Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. Oktober 2015, 16:15

FERTIG, Westland Whirlwind, Maly Modelarz 5/93, Maßstab 1:33

Nach dem Hetzer ein Wirbelwind.
Warum gerade dieses Modell/Bogen? Das Flugzeug gefällt mir, es sieht elegant aus. Und ich stehe auf Oldtimer. Ich will sehen, was jemand vor fast 25 Jahren nur mit dem Kurvenlineal gezeichnet hat. Und es macht mir auch Spass aus dem Bogen das Optimale heraus zu holen.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Westland Whirlwind (1).JPG
  • Westland Whirlwind (2).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxe« (19. November 2015, 13:28)


Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Oktober 2015, 16:27

Die Bauanleitung ist sehr überschaubar, macht aber nichts. Mit ein wenig Erfahrung ginge das so gar ohne Zeichnungen. Was auffällt, ist das Papier bzw. der Karton. Rau und beim biegen der Flügelkanten zeigen sich unschöne Stellen. Wasser hilft auch nicht weiter.
Weil ich einen großen 1mm Kartonbogen habe, wird aus 5 Teilen nur eines. Dadurch entfallen auch einige Rippen In den Längsspant und in die Querrippen sind jetzt aber noch Schlitze zu schneiden. Die X-Teile stabilisieren das Gerüst. Sollte man unbedingt auch mal bei anderen Modellen versuchen..
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (1).JPG
  • W (2).JPG
  • W (3).JPG
  • W (4).JPG
  • W (5).JPG
  • W (6).JPG
  • W (7).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxe« (25. Oktober 2015, 16:40)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Oktober 2015, 16:31

Hallo Maxe,

Halinski arbeitet regelmäßig mit diesen "X"-Teilen.

Der Karton ist eine echte Herausforderung, vor allem wenn nicht mal Wasser hilft.

Zaphod

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Oktober 2015, 16:38

Das mit dem Lufteinlass ist ein wenig fummelig. Weil man durch die Rippen in die Tragfläche schauen kann, mit z.B. Plakafarbe schwärzen. Leider war ich auf einer Seite ein wenig geizig. Man sieht noch das Weiße im Flügelinnern. Na, dann kommt mal wieder ein altes Übel daher. Zwei Teile von verschieden Bögen und schon stimmen die Farben nicht. Gott sei Dank, nur unten. Sieht nachher kaum einer.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (8).JPG
  • W (9).JPG
  • W (10).JPG
  • W (11).JPG
  • W (12).JPG
  • W (13).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

René Pinos (25.10.2015)

Walter

Profi

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 4. Juni 2005

Beruf: Großhandelskaufmann und Uhrmacher

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Oktober 2015, 17:31

Wieder eine sehr coole Arbeit! :)
Das mit den Farbabweichungen ist lästig, ein wie man sieht altes Übel bei Maly Bögen, ich hatte das sogar bei der A-10 und die wäre doch etwas neuer.
Naja, die Farbe auf der Unterseite wurde wohl an der Front etwas ausgebessert und sie haben die Farbmischung nicht mehr so hinbekommen. Zum Glück war nicht nur rot und weiß verfügbar, wie bei Unternehmen Pettycoat...

Liebe Grüße,
Walter
Der Weg ist das Ziel...

www.kartonmodellbau.net
Aktueller Baubericht: Western River, Draf

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 978

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Oktober 2015, 12:28

Hallo Maxe,
Bei so einer schlechten Papierqualität hilft nur eines: ab auf den Scanner und das Modell mit besserem Papier bauen.
Was du bisher daraus gemacht hast sieht echt gut aus, auch deine Beschreibung auf den Fotos.
Top :thumbup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Oktober 2015, 21:10

Das ist der einfache Teil der Motorgondeln. Die Beplankung wird reine Nervensache.

Walter, wenn ich mich recht erinnere, war das U-Boot rosa. Da habe ich ja glück gehabt ;-)
Till, dein Wirbelwind sieht farblich klasse aus. Die Detaillierung sicher auch. Wer was schmuckes haben will, der greife zum WAK-Modell
Horst, einscannen kommt nicht in Frage, dann ist es doch kein Original mehr. Und die Kritik bezog sich erst einmal nur auf die kleinen Radien der Flügelkanten. Beim Rumpf sehe ich die Probleme nicht. Und da ist rauer Karton von Vorteil, weil griffiger ;-)
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (14).JPG
  • W (15).JPG
  • W (16).JPG
  • W (17).JPG
  • W (18).JPG
  • W (19).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 23:13

Das hier ist immer ein kritischer Bereich. Die untere Kante der Beplankung passt sich der Flügelform selten an. Da muss nachgearbeitet werden. Außerdem war die Abwicklung der Beplankung zu groß. Am vorderen ovalen Spant tat sich oben eine ca. 2mm große Lücke auf. Daher musste sowieso an den unteren Kanten Stück für Stück etwas weg geschnitten werden, damit der Umfang der Beplankung kleiner wird und sie sich ohne Lücke um den vorderen ovalen Spant legt. Ich hoffe das war verständlich formuliert. Die Fotos sind aber aussagekräftig und zeigen was ich meine. Eine kleine Lasche zur Sicherheit eingeklebt. Man weiß ja nie!
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (20).JPG
  • W (21).JPG
  • W (22).JPG
  • W (23).JPG
  • W (24).JPG
  • W (25).JPG
  • W (26).JPG
  • W (27).JPG
  • W (28).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 23:23

.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (30).JPG
  • W (31).JPG
  • W (32).JPG

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Joachim Frerichs (30.10.2015), Zaphod (30.10.2015)

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

10

Samstag, 31. Oktober 2015, 13:52

Hier waren die Spanten etwas zu groß. Da kann man ja schnell etwas weg schneiden, nur die Beplankungen waren dann auch noch unterschiedlich in ihren Durchmessern. Ich habe mein Bestes gegeben, zufrieden bin ich nicht. Und dann noch ein Übel, was nicht zu reparieren ist: die Tarnflecken laufen gefühlte 100mm an einander vorbei!!! Etwas getrickst. Rechte und linke Gondel getauscht und dann passt es wenigstens an der linken Seite so einiger Maßen.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (33).JPG
  • w (34).JPG
  • w (35).JPG
  • w (36).JPG
  • w (37).JPG
  • w (38).JPG
  • w (39).JPG
  • w (40).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

11

Samstag, 31. Oktober 2015, 13:56

Oben laufen die Tarnflecken nicht ganz so weit an einander vorbei. Auf den Rumpf bin ich dann mal gespannt.Da wartet bestimmt noch so manche Überraschung auf uns.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (41).JPG
  • w (42).JPG
  • w (43).JPG
  • w (44).JPG

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 993

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

12

Samstag, 31. Oktober 2015, 15:50

Hallo Maxe!
Also wenn ich an meinen Modellen herumgurke und es stimmt dann nichts mehr, da weiß ich wenigsten wer Schuld hat! Aber bei so einem Fertigteil ist das schon sehr ärgerlich! Na ja Schwierigkeiten spornen halt auch an.
Gruß Harald

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

13

Samstag, 31. Oktober 2015, 18:22

Hallo Maxe,

ja, bei den älteren Modellen gibt es fast immer die bekannten Sprünge entweder zwischen den Tarnfarben oder beim Übergang zwischen Ober- und Unterseite. Insgesamt finde ich, sieht aber die Obnerseite für ein so altes Modell ganz ansehnlich aus.

Zaphod

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. November 2015, 16:42

Die Tarnflecken auf der Tragfläche sind schon stimmig. an die der Rechten Motorgondel denke ich schon gar nicht mehr ;-).
Jetzt wird es aber nervig. Zu nächst mit neuen Laschen die Sektionen 2 bis 6 zu Röhren verklebt und probehalber die Spanten eingesetzt. Dann war ich entsetzt!!
Die Sektionen waren zu groß oder aber die Spanten zu klein. Weil ich mit Nr. 5 und 6 beginnen habe ich die da zu gehörigen 4 Spanten zur Hand genommen. Die Spanten selber, hier die 5a und 6, sind identisch. Es liegt also an dem zu großen Umfang der Sektionen/Röhren 5 und 6. Guter Rat war nicht teuer. Die Sektionen 5 und 6 auseinander getrennt und bei Nr. 5 ein 3mm großen Streifen heraus geschnitten. Bei Nr. 6 war das nicht ganz so krass. Und weil ich der ganzen Konstruktion nicht traue, von Doppelspant auf Lasche gewechselt. Der Spant Nr. 6 wird nun nicht gebraucht. Die anderen a Spanten auch nicht. Das Ergebnis war dann im grünen Bereich.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (44a).JPG
  • w (45).JPG
  • w (46).JPG
  • w (47).JPG
  • w (48).JPG
  • w (49).JPG
  • w (50).JPG

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. November 2015, 17:20

Hey, Maxe,

nicht wahr jetzt, oder?!
Du baust auf Spant-Lasche um?????
Jetzt fall´ ich aber von Glauben ab.
Mannomann.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Beiträge: 1 549

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. November 2015, 22:40

Die Sektionen waren zu groß oder aber die Spanten zu klein.


Ich habe ja mit meiner Affinität zu Flugzeugen - baue ich, weil ich sie schön finde und ich sie nicht selbst konstruieren kann - bisher bei der Modellauswahl immer Glück gehabt - aber es keimt in mir ein kleiner Verdacht; rein zufällig ergab sich gleiches Problem bei der "schöneren" von WAK; solltes es ein Zufall sein ... genau deswegen habe ich nämlich den Weiterbau eingestellt .. sah bisher noch kein fertig gebautes irgendwo im Nirgendwo ...

mit liebem Gruß und Danke für Deinen Baubericht, Maxe ..
Wilfried

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. November 2015, 14:54

Mein lieber Till: Not kennt kein Gebot! Und ich kann auch Lasche, und das nicht schlecht.
Mein bester Wilfried, die beiden Bögen sind schon unterschiedlich, was die Aufteilung der Rumpfsektionen angeht. Auch die Detaillierung, z.B. des Cockpits weicht sehr deutlich ab. Das MM Modell ist da ziemlich schwach auf der Brust. Der WAK Bogen ist die bessere Wahl. Der Till hat von Answer ein super Modell in die Galerie gestellt. Ob WAK oder Answer, das ist Ansichtssache. Nur fertig sollte man ein Modell machen, auch wenn die eine oder andere Hürde zu nehmen ist. Angefangene "Modellleichen" gibt es leider schon genug im Forum Bauberichte Flz. Das mal als Kritik, auch wenn der ein oder andere sich nun auf den Schlips getreten fühlt.
Aber nun weiter in meinem Bb. Die Cockpitsektion ist sehr spartanisch ausgestattet. Nur aufgemalte Rädchen, Hebel und Kästchen. Der Pilotensitz ist ein Witz. Selbst 1993 hätte man das besser machen können. Den Spant 4a brauche ich nicht. Das Cockpit wird ja nun an die neuen Klebelasche Teil 5 geklebt. Eine Rückwand fehlt auf dem Bogen, daher mit grauer Plakafarbe Teil 5 angemalt. Das Cockpit eingeschoben und oberen Bereich Kleber eingestrichen. Die unnötigen Klebelaschen sind vorher abgeschnitten. Noch ein kleiner Kniff: hinten an das Instrumentenbrett Kartonteile kleben. so lässt sich das Teil sicher festhalten und problemlos positionieren.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (51).JPG
  • w (52).JPG
  • w (53).JPG
  • w (54).JPG
  • w (55).JPG
  • w (56).JPG
  • w (57).JPG
  • w (58).JPG
  • w (59).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxe« (6. November 2015, 15:16)


Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

18

Freitag, 6. November 2015, 15:05

.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (60).JPG
  • w (61).JPG
  • w (62).JPG
  • w (63).JPG
  • w (64).JPG
  • w (65).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (06.11.2015)

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

19

Freitag, 6. November 2015, 15:13

Ja, ja, die Flugzeugnase! Mein Problemkind. So richtig gut bekomme ich sie selten hin. Zum Hinterkleben nutze ich einen Lottoschein. Hauchdünn und sehr reißfest, ein Kassenzettel geht auch. Und das Geheimnis der Zackenlasche ist ein kleiner Seitenschneider. Ich klebe erst einen Ring in die Hülle und knipse dann pi mal Auge kleine Dreiecke aus dem Ring.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (66).JPG
  • w (67).JPG
  • w (68).JPG
  • w (69).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Paperfreak (06.11.2015)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

20

Freitag, 6. November 2015, 17:04

Hallo Maxe,

mit der Nase wäre ich schon zufrieden.

Sehr pfiffig ist die Idee mit dem Papphandgriff hinterm Instrumentenbrett !

Zaphod

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

21

Montag, 9. November 2015, 17:31

.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (70).JPG
  • w (71).JPG
  • w (72).JPG
  • w (73).JPG
  • w (74).JPG
  • w (75).JPG
  • w (76).JPG
  • w (77).JPG
  • w (78).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

22

Montag, 9. November 2015, 17:34

,
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (79).JPG
  • w (81).JPG
  • w (82).JPG
  • w (82a).JPG
  • w (83 a).JPG
  • w (83 b).JPG

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gummikuh (09.11.2015), Hans-Joachim Möllenberg (09.11.2015)

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

23

Montag, 9. November 2015, 18:25

Hey, Maxe,

das ist einfach klasse, was du aus diesem alten Bogen rausholst. Ich mag diese ollen Dinger ja auch total, weißt du ja.
Als ich mir deine Bilder so angesehen habe, habe ich gedacht: ooooch, das könnte man aber echt gut supern, so mit separaten Steuerflächen, detaillierten Cockpit und so.
Aber nach eingehender Betrachtung paßt das sehr gut so, wie du das baus. Einfach aus der Tube.
Hat einen ganz eigenen Charm.

Betreffs der Kartonleichen... jaaaaa.... ich fühle mich ertappt (aber nicht auf den Schlips getreten). Schon recht, die Bearcat ist eine coole Sache, und die silberne Warhawk hat einen ähnlichen Charme, wie deine Whirlwind hier. Aber irgendwie gehen die beiden Dinger nicht an mich ran. Ich weiß auch nicht.

Danke für dein Lob betreffs meiner Whirlwind. Auch wenn der Apparat von Zarkov ist... das Teil hat Spaß gemacht.
Und danke für den Lottoschein-Tip. Gleich bei den starken Krümmungen der B25-Nase eingesetzt.

All the Best, Chico

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 670

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

24

Montag, 9. November 2015, 19:44

Moin, moin Thomas,

na, das schnabelt doch mit dem alten Wirbelwind, was nicht so ganz passt, wird passend gemacht :thumbup: da entpuppen sich die wahren Kartonmodellbauer......die alten Bögen haben doch was ^^ !

Gruß von der Ostsee
HaJo

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 11. November 2015, 16:16

.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (84).JPG
  • w (86).JPG
  • w (87).JPG
  • w (88).JPG
  • w (89).JPG
  • w (90).JPG
  • w (91).JPG
  • w (92).JPG
  • w (93).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (11.11.2015)

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 11. November 2015, 16:17

,
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (94).JPG
  • w (95).JPG
  • w (96).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (11.11.2015)

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 11. November 2015, 16:26

Der Behälter für das Reverse IFF-System war ein wenig fummelig. Das Teil 23 gab es auf dem Bogen nicht. In der polnischen Bauanleitung steht bestimmt: mach es aus einem Stecknadelkopf oder Ähnlichem. Ich habe es so gemacht. Später einfach noch grau bemalen. Passt schon.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (96a).JPG
  • w (97).JPG
  • w (98).JPG
  • w (99).JPG
  • w (100).JPG
  • w (101).JPG
  • w (102).JPG
  • w (103).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (11.11.2015)

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 11. November 2015, 16:31

Noch den Behälter für die IR-Täuschkörper und hinten fehlt nur noch das Heckspornrad.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (104).JPG
  • w (105).JPG
  • w (106).JPG
  • w (107).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (11.11.2015)

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 11. November 2015, 18:32

Hallo Maxe

Sieht toll aus deine Whirlwind ,ein Modell das man nicht so oft sieht :)


L.G.Rainer

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

30

Freitag, 13. November 2015, 19:50

Rainer, du meinst, er sieht toll aus? Na ja, mit Abstrichen schon. Die Großaufnahmen mit Blitz betonen hier und da die Schwächen des Bogens. Aber unter Normallicht und aus nem halben Meter betrachtet, hast du recht. Der MM Wirbelwind ist trotz des Alter recht gut geworden. Er gefällt mir immer mehr.
So das Fahrwerk in Angriff genommen und gleich alle Teile des Bogens in den Papierkorb geworfen. Das ist nicht verwendbar! Selber machen ist selbst für einen Neuling keine Zauberei. Teile für das hintere Rad fehlen gänzlich. Also auch hier: selbst ist der "Kartonist" ;-)
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • w (108).JPG
  • w (109).JPG
  • w (110).JPG
  • w (111).JPG
  • w (112).JPG
  • w (113).JPG
  • w (114).JPG
  • W (115).JPG
  • W (116).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (14.11.2015)

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

31

Freitag, 13. November 2015, 19:52

,
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (117).JPG
  • W (118).JPG
  • W (119).JPG
  • W (121).JPG
  • W (122).JPG
  • W (123).JPG
  • W (124).JPG
  • W (125).JPG
  • W (126).JPG

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (13.11.2015), Gummikuh (13.11.2015), Hans-Joachim Möllenberg (14.11.2015)

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

32

Freitag, 13. November 2015, 21:00

Hey, maxe,

wie schön, daß du dich an diesen ollen Bogen gesetzt hast.
Dein Werk gefällt mir von Bild zu Bild besser.
Das Fahrwerk sieht mir etwas dackelmäßig aus, aber ich denke mal, du hast die Maße richtig übernommen.

Viele Grüße nach Jägermeister-Town

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

33

Montag, 16. November 2015, 14:20

Nee, nee, Till. Die Perspektive täuscht. Der Wirbelwind streckt seine Nase keck in den Himmel.
Nach reichlicher Überlegung und ein winziges Gläschen Kräuterlikör schlägt der Änderungsteufel wieder zu! Ich denke so wie der Herr Kunsttrukteur sich das gedacht hat, geht es nicht, oder nur mit Verrenkungen. Also............
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (127).JPG
  • W (128).JPG
  • W (129).JPG
  • W (131).JPG
  • W (132).JPG
  • W (133).JPG
  • W (135).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

34

Montag, 16. November 2015, 14:26

Die Methode ist ein wenig aufwendiger, hat aber mächtig-gewaltige Vorteile. Du kannst die Blätter so drehen, so das der Winkel passt und sie auch mal demontieren. Demolieren geht natürlich auch. Ist so gar einfacher.
Nachtrag: seht euch mal den Kegel an. Ich lasse da noch einige mm Überstand dran. Er wird größer und so kann ich den Kegel besser halten und verkleben. Vorher aber die Spitze mit ner Lochzange oder Skalpell "ausspitzen". Das runden und verkleben geht so besser, später sieht man vom wegknipsen der Kegelspitze nichts mehr.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (136).JPG
  • W (137).JPG
  • W (138).JPG
  • W (139).JPG
  • W (139a).JPG
  • W (140).JPG
  • W (141).JPG
  • W (142).JPG
  • W (143).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxe« (16. November 2015, 14:34)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

35

Montag, 16. November 2015, 15:02

Mächtig-gewaltig Egon, äh Verzeihung, Maxe !


Vielen Dank für die ausführliche Dokumentation !

Zaphod

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 18. November 2015, 14:03

Ein paar Kleinigkeiten, worüber nichts zu sagen ist.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (150).JPG
  • W (151).JPG
  • W (152).JPG
  • W (153).JPG
  • W (154).JPG
  • W (155).JPG
  • W (156).JPG
  • W (157).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 18. November 2015, 14:12

Zurück zum Pilotensitz. Weil ich die Kabine geöffnet darstellen will, muss der Sitz gepimpt werden. Sitzpolster, Gurte und einige Verstärkungen und fertig ist er. Ein Steuerknüppel fehlt gänzlich. auch den mal eben selbst geschnitzt.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (157a).JPG
  • W (158).JPG
  • W (159).JPG
  • W (160).JPG
  • W (161).JPG
  • W (162).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 18. November 2015, 14:19

Die Verstrebungen habe ich mit Uhu auf die Haube geklebt. Vorher den Kleber leicht anziehen lassen, damit nicht so viel Uhu heraus quillt. Das was dann doch noch auf den Glas sitzt mit einem Zahnstocher weg rubbeln. Doppelseitiges Klebeband oder ähnliche Verrenkungen sind eigentlich nicht nötig. Mit Uhu habe ich so locker 80 Flieger behandelt und immer hat es geklappt.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (163).JPG
  • W (164).JPG
  • W (166).JPG
  • W (172).JPG
  • w (173).JPG
  • w (174).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Black Hole (18.11.2015)

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 18. November 2015, 14:27

Die beiden Bomben lasse ich weg. nur zur Demo habe ich eine gebaut um zu zeigen, wie schwer das Papier/Karton zu runden ist. Es bleiben unschöne "Papierbrüche" zu sehen. Das Papier/Karton ist einfach zu schlecht, geht aber noch gerade so. Und nun das Modell ins Körbchen (Margarinekaton Lidl) und was neues angefangen. Vielleicht mal wieder einen Jet. Hm, F-86D!!!!!
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • W (200).JPG
  • W (201).JPG
  • W (202).JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Horst_DH (19.11.2015)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 18. November 2015, 14:55

Hallo Maxe,

Glückwunsch zum roll-out ! Eine maschine ganz im Charme der 90er jahre.

Zaphod