Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Oktober 2008, 20:52

[Fertig] Vom Dachboden: GELI 44; Vickers Wellington

Grüß euch!

Ein ideales Rätsel. Baubeginn vor ca. 15 Jahren. Bauunterbrechung aufgrund eines Alters, das andere Interessen bevorzugt. Und neulich wieder entdeckt. Eigentlich fast schon fertig. Und weil ich so einen Originalbogen sicher nicht mehr so bald zerschneiden werde, werde ich mir das alte Ding jetzt vorknöpfen und fertigbauen ...
»Farbstift« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN2696.jpg
Der Ziel ist das Weg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Farbstift« (4. Oktober 2008, 18:49)


andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Oktober 2008, 21:15

Hallo Farbstift

Na das weckt alte Erinnerungen.Habe das Modell auch zwei mal gebaut.
Das letzte mal vor über 10 Jahren.Damal waren die Bögen ja noch spottbillig,seufz.
Bin schon gespannt auf den Weiterbau.
Gruß Andi
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Oktober 2008, 21:42

Beim Zusammenbau des Modells werden außer einer Tube UHU alleskleber keine Werkstoffe benötigt ...
»Farbstift« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN2697.jpg
Der Ziel ist das Weg

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Oktober 2008, 22:15

das ist nicht schwer.... :D
als österreicher der kartonbaut müsste man das wissen.... ;)


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Oktober 2008, 23:36

Eindeutig die Dornier von Halinski, oder ;) ?
Ernsthaft, mein Bruder hat sie mal gebaut. Mir persönlich hat die Ju88 schon immer besser gefallen.

Edith sagt, dass ich einen totalen Stuss daher geredet habe :D . Die Wellington ists und die habe ich doch schon gebaut. Zumindest den Rumpf und das gar nicht mal so schlecht. Leider habe ich dann die vordere MG-Verglasung verloren und das wars dann ...
Hmm, aber vielleicht baue ich sie ja mal in 1:200?
LG
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »zec« (3. Oktober 2008, 23:41)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 611

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Samstag, 4. Oktober 2008, 12:05

Hallo Farbstift,
mit den Fliegern kenne ich mich nicht so aus. Was sollte denn das für ein Vöglein werden?

mit freundlichen Grüßen

modellschiff

7

Samstag, 4. Oktober 2008, 19:02

Hallo modellschiff,

die Vickers Wellington war ein mittlerer zweimotoriger englischer Bomber (angetrieben von 2 Sternmotoren) aus dem Beginn des Zweiten Weltkriegs. Dieses Flugzeug war auch der erste, das Nazi-Deutschland bombardierte, seine spätere Versionen wurden u.a. als U-Boot-Jäger eingesetzt. Ab dem Jahr 1943 wurde die Wellington sukzessiv aus den Einheiten der Royal Air Force abgezogen.

Gruß

Alfred

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (21. Oktober 2008, 10:08)


Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

8

Samstag, 4. Oktober 2008, 19:19

Ja, ihr sagt es, viele Erinnerungen: Dieses Papier, diese Druckfarbe, "leimen" mit UHU ... Und so ein großartiges Ergebnis mit einer vergleichsweise einfachen Konstruktion. Man sollte die Gelis bauen, nicht sammeln!
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2705.jpg
  • DSCN2707.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 5. Oktober 2008, 20:39

Das schöne: Man kann so zwischen durch innerhalb kürzester Zeit ein ganzes Triebwerk bauen. Mit dem Detailreichtum und der Präzision, die wir von den polnischen Verlagen inzwischen gewohnt sind hat das natürlich nichts zu tun. Besonders bei den großen Maschinen war Geli eher Meister im Andeuten ...
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2708.jpg
  • DSCN2709.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

10

Montag, 20. Oktober 2008, 22:21

Beide Maschinen sind inzwischen fertig. Kein Hindenken bei Geli, die Motoren detailiert zu gestalten. Das Andeuten von Einzelheiten hat aber einen besonderen Reiz. Und mit welch einfachen Teilen hier ein optimales Ergebnis erzielt wurde beeindruckt mich noch heute.
»Farbstift« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN2724.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

11

Montag, 20. Oktober 2008, 22:25

Bevor ich die Motorgondeln auf die Tragflächen montiere, werde ich noch die restlichen Baugruppen fertigstellen.
Die Einzelteile eines Gelirades und des Spornrades:
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2713.jpg
  • DSCN2714.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

12

Montag, 20. Oktober 2008, 22:32

Der Gummi wird aus je fünf teilen zusammengesetzt. Innen und Außenteil werden eingeschnitten, vorgebogen, von hinten verklebt und samt Felgenteil auf das verstärkte Formteil geklebt. Außen folgt noch die Lauffläche. Eine der Arten von Geli Räder zu bauen, die zu den besseren gehört. Bei anderen Gelibögen sind die Fahrwerke ziemliche Rudimente.

Grüße, Peter
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2725.jpg
  • DSCN2715.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. März 2009, 15:28

Nachdem das Rätsel schnell gelöst war, ist das Ding lange Monate herumgelegen. Man gewöhnt sich eben an die passgenaueren Teile moderner Bögen, nimmt solche schneller zur Hand. Neulich hab ich dann weitergebaut.
Ich hb mir gedacht, besser das Fahrwerk zuerst in die Motorgondel einbauen und dann das Ganze auf den Flügel kleben.
Vorher mußte ich noch den rechten Flügel aufschlitzen und ihm mit einigen Spanten die ursprüngliche Form wiedergeben. Einigermaßen gelungen.
Dann noch das Spornrad. Antennen und so ...
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2934.jpg
  • DSCN2931.jpg
  • DSCN2932.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 15. März 2009, 15:29

Hier bitteschön der Bauzustand bis vor sagen wir 15 Jahren:
»Farbstift« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN2933.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. März 2009, 19:45

Um den Baubericht abzuschließen einige Bilder nach der Vereinigung der alten mit den neuen Teilen:
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2966.jpg
  • DSCN2965.jpg
  • DSCN2939.jpg
  • DSCN2940.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

16

Samstag, 28. März 2009, 19:56

Es war spannend, wieder einmal Geli zu bauen, auch wenn es nur Motorgondeln und Fahrwerk war. Die altbekannten Probleme stellten sich genauso ein, wie damals. Der Übergang zwischen Tragfläche und Motorverkleidung wollte mir nie gelingen.
Besonders beeindruckend an Gelis wie diesem ist die Größe. Diese Vögel passen nicht ins Regal. Drum sind wahrscheinkich auch die meisten von ihnen bei Flugübungen vom Balkon in die ewigen Jagdgründe gesegelt.
Mein Baby wandert vermutlich wieder zurück auf den Dachboden, wo es hergekommen ist.

Bis zum nächsten Mal

Peter
Der Ziel ist das Weg

17

Sonntag, 29. März 2009, 12:22

Hallo Peter,

Deine Wellington ist wirklich schön geworden, dazu noch recht impsant in ihrer Größe. Ich habe dieses Flugzeug vor Jahren im Maßstab 1:50, jedoch von Maly Modelarz gebaut, dabei war die Paßgenauigkeit mancher Teile... nich sooo toll.

servus

frettchen

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

18

Montag, 30. März 2009, 07:06

Zitat

Original von Jörg Schulze

Zitat

Original von Farbstift
Man sollte die Gelis bauen, nicht sammeln!


Das vielen Menschen in´s Stammbuch geschrieben. Den Originalbogen zerschneiden, das Modell bauen und daran erfreuen - dafür sind alle Bögen gemacht worden.


Richtig - anstatt die Preise dafür künstlich hochzutreiben, sollte man sich lieber an den fertigen Modellen erfreuen.
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

19

Montag, 30. März 2009, 21:03

Hallo Peter,

Gratulation, Fertigstellung nach 15 Jahren Bauzeit. :yahoo: :yahoo: :yahoo:

Ist schön geworden.

Liebe Grüße, Herbert

Social Bookmarks