Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schreinerrainer« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 26. Juli 2009, 14:38

Schur Wolfgang.
Hübsche kleine Bänke die du da baust, ich habe schon hässlichere gesehen. Das Schiff kommt sehr gut und ist auch super gebaut.
Gruß Schreinerrainer

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 26. Juli 2009, 18:49

Moin Jochen,
hingesetzt habe ich mich, aber ausgeruht nicht (schließlich ist heute mein letzter "Urlaubstag" - da müßte das Schiff also fertig werden ... ob ich's noch schaffe?).

Moin Norbert,
jawoll, Gedser ist schon in Sicht!

Hallo Schreinerrainer,
vielen Dank - aber nun kann ich keine Bänke mehr sehen ...!


Hier nun die restlichen, verteilt auf dem Vorderdeck.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine48_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 26. Juli 2009, 18:49

Preisfrage: was wird das?
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine49_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 26. Juli 2009, 18:59

OK, war auf dem vorherigen Bild schon zu sehen ...

Ich habe mir erlaubt, anstelle der zweidimensionalen ... (mal wieder) Moosgummi-Poller zu fertigen. Kommen trotz Quadermaß von 1mm ganz gut zur Geltung, finde ich.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine50_kartonbau.jpg
  • Undine51_kartonbau.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 26. Juli 2009, 20:37

Zitat

Original von Wolfgang Lemm
Preisfrage: was wird das?


Fliegensch... (dreck)? :D

Hallo Wolfgang,

so klein und wollen schon Poller sein. ;)

die Dinger sind ja mikroskopisch klein. Welche Brille war da von Nöten. Klasse.

Gruß
Jürgen

  • »Minensucher« ist männlich

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 26. Juli 2009, 22:33

RE: Undine / MDK / 1:250

Moin, moin, Freunde,

Da Wolfgang nun das Modell der "Undine" fast fertig hat,

ein kleiner Hinweiß zum Orginal "Undine" - "Kronprinz", zur Zeit befindet sich der Schiffskörper in einer Werft in Dresden und soll vorausichtlich im Jahre 2010 wieder auferstehen, drücken wir dem alten Schiff alle den Daumen, damit es uns noch lange erhalten bleibt und noch zahlreiche Fahrten auf der Ostsee machen kann.

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 26. Juli 2009, 22:47

Hallo Jürgen,
beim Basteln setze ich meine Brille generell ab - ist wohl die beginnende Altersweitsichtigkeit ... und dann sind solche Teile (noch) kein Problem.

Danke für die Info, Norbert,
ich drücke mit.


Beim folgenden Bauteil habe ich etwas länger darüber nachgedacht, es durch etwas Marke Eigenbau zu ersetzen ... habe mich dann aber doch dagegen entschieden. Schließlich hatte ich von Anfang an vor, das Modell direkt aus dem Bogen zu bauen (und habe es bisher nicht bereut).
Es geht um den Scheinwerfer - man muß ihn halt von der Seite betrachten (Bild 1), denn sonst sieht er SO aus (Bild 2) ... ;)
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine52_kartonbau.jpg
  • Undine53_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 26. Juli 2009, 22:51

Auch das sog. Antennen-Horn ist etwas flacher, was aber aufgrund der Farbgebung nicht auffällt. Hauptsache stabil, um nachher ein wenig Takelage aufzunehmen (es geht um den dunklen Keil hinten auf dem Brückendach).
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine57_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 26. Juli 2009, 22:53

Um es vorwegzunehmen: ich bin nicht fertig geworden. Aber zuviel Hast führt ja häufig zu Pfusch, und den wollte ich nun doch nicht fabrizieren.

Die Lösung für Masten und Ladebaum ist interessant - siehe Foto (rote Schrift)!
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine54_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 26. Juli 2009, 22:57

Was dann zu folgenden Verarbeitungsstufen führt.
Ich denke, damit haben wir recht stabile, wenn auch etwas kantige Teile, die dann in den nächsten (und letzten) Arbeitsschritten montiert werden und die Takelage aufnehmen werden.

Da muß ich Euch aber leider noch vertrösten ...

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine55_kartonbau.jpg
  • Undine56_kartonbau.jpg

Herbert

Erleuchteter

  • »Herbert« ist männlich

Beiträge: 3 583

Registrierungsdatum: 23. März 2005

  • Nachricht senden

51

Montag, 27. Juli 2009, 20:36

Hallo Wolfgang,

man könnte die die Masten auch aus kleinen Holzstäbchen herstellen.
Aber jeder, wie er möchte.
Bin als Kind mit der Undine über die Warnow geschippert. Grund für mich diesen Bogen zur diesjährigen Hansesail in Rostock 6. bis 9. August bei MDK- Stand zu erstehen.

viele Grüße

Herbert
Von der BLAUHEI- Werft zuletzt übergeben: Frachtdampfer VORWÄRTS, SS Rotterdam (V), MS Rostock (Typ XD),MS Johan van Oldenbarnevelt, KÜMO 500, FD Rostock, Fracht- Und Lehrschiff Heinrich Heine, MS Stubnitz, Hochseeschlepper Hermes, FD Thälmannpionier, MS Reutershagen, Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock, MS Lakonia
In Arbeit: MS Breitling

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 530

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

52

Montag, 27. Juli 2009, 20:57

Moin Wolfgang,
...sehr saubere Arbeit!

Gruß
HaJo

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

53

Montag, 27. Juli 2009, 21:46

Hallo Wolfgang,

hätte die Breite des Druckes bei den Masten nicht zum Rollen ausgereicht?

Die sind aber auch so sehr schön.

Aber auch der Kapitän auf der Brücke gefällt mir. :D

Gruß
Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (27. Juli 2009, 21:47)


Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 28. Juli 2009, 21:39

Moin HaJo und Klueni,
vielen Dank!

Hallo Herbert und Jürgen,
man kann die Masten sicherlich anders herstellen, ich wollte aber gern alles so bauen wie vom Konstrukteur vorgesehen.
Ich werde am Ende des Berichts ein Fazit ziehen und auf diesen Punkt nochmal eingehen.
Vielen Dank jedenfalls für Eure Anregungen!


So, die Masten samt Sallings und Gaffel sind aufgestellt und trocknen nun gut durch, um dann die Takelage aufzunehmen.

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine59_kartonbau.jpg

  • »Jürgen.W« ist männlich

Beiträge: 1 077

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

55

Freitag, 31. Juli 2009, 20:58

Hallo Wolfgang,

wirklich eine gelungene Arbeit, welche Du hier zeigst.

Ganz große Klasse!!!


Dein Bericht hat mich auch zum Bau der Undine angeregt, die Bestellung beim Mdk läuft schon. Allerdings für einen Bogen im Maßstab 1:200 (man muß seine Grenzen kennen)

Viele Grüße von der Küste

Jürgen
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

56

Freitag, 31. Juli 2009, 23:13

Hallo Jürgen,
vielen Dank, ich denke das Modell macht auch in 1:200 einen guten Eindruck!


Wie es der Zufall will, bin ich eben mit dem Schiffchen fertig geworden.
Der letzte Schritt war die Takelung.

Angeregt duch das Möllner Nordlicher-Treffen bin ich kürzlich zum örtlichen Änderungsschneider gegangen und habe mir 2 Rollen "Serafil" besorgt, einmal weiß und einmal schwarz.
Das macht zusammen 10 Kilometer Garn ... eine Lebensinvestition!
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine61_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

57

Freitag, 31. Juli 2009, 23:16

Die Takelei gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbeschäftigungen ...
naja, die Masten sind recht stabil, zumindest der vordere, und so lassen sich Vorstage und Wanten gut straffen.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine62_kartonbau.jpg
  • Undine63_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

58

Freitag, 31. Juli 2009, 23:24

Probleme, nein: Herausforderungen bereiten die Antennen (wenn die Verbindungen zwischen den beiden Masten denn solche sind ...) sowie die Verbindung zwischen Baum und Rettungsboot.

Während der vordere Mast ins Deck gesteckt wurde und damit schön stabil steht, ist der der hintere Mast lediglich aufgeklebt. Und gab prompt nach, nachdem die Strippen zwischen vorn und hinten befestigt waren.

Außerdem bewirkten die beiden geschwungenen Verbindungsstücke zum Antennenhorn, daß das Ensemble leicht nach (von vorn gesehen) links gedrückt wurde.
Nun war guter Rat teuer - wie straffen?

Ich bin letztendlich auf den Trichter verfallen, ein kleines Kartondreieck gegen den hinteren Mastfuß zu setzen - und es hat tatsächlich geklappt!
Manchmal führen auch einfache Maßnahmen zum Ziel.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine66_kartonbau.jpg
  • Undine71_kartonbau.jpg
  • Undine70_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

59

Freitag, 31. Juli 2009, 23:29

Auf dem ersten Bild sieht man, wie die Hebevorrichtung des Rettungsbootes vorzusehen ist.
Nur: wie realisiert man das am besten?

Nachdem die erste Lösung (mit Schlaufen) kläglich scheiterte (davon lieber kein Bild ... :( ) kam dann die einfachere Methode zum Zug - siehe die restlichen Bilder.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine65_kartonbau.jpg
  • Undine67_kartonbau.jpg
  • Undine68_kartonbau.jpg
  • Undine69_kartonbau.jpg
  • Undine72_kartonbau.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang Lemm« (31. Juli 2009, 23:31)


Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

60

Freitag, 31. Juli 2009, 23:33

Ja, und damit ist die UNDINE fertig.

Fazit

Ich habe ein Modell gesucht, das ich ganz entspannt in 2 Wochen Urlaub bauen kann. Es durfte nicht zuviel Platz wegnehmen im Reisegepäck und sollte gut geschützt zurücktransportiert werden können.

Da ich ins Ferienhaus nur die Basisutensilien mitnehmen wollte, sollte es auch ein Modell sein, das ohne Superung ansprechend aussieht.
Die Modelle vom MDK erfüllen diesen Anspruch in der Regel sehr gut.

Auf die UNDINE kam ich auch deswegen, weil sie so gut wie keine Relingteile hat, die ich sonst auf jeden Fall ändern würde (ich mag die „Bretterzäune“ nicht so gern).
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine78.jpg
  • Undine79.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

61

Freitag, 31. Juli 2009, 23:36

Der Rumpf, sonst immer gern der Angstgegner schlechthin, gelang hier ausgesprochen schnell und problemlos. Daß das Heck sich zu hoch hinausbegeben hat, ist eher meiner mangelhaften Arbeitsweise anzukreiden.

Decks, Aufbauten und weitere Ausrüstungsteile wie Schornstein, Schlauchboote, Rettungsboot usw. bauten sich fast von selbst. Ein Geduldsspiel waren nur die Bänke (54 Stück), wobei mein Vorhaben, die Beine auszuschneiden, das Ganze doch sehr in die Länge zog.
Ich würde trotzdem dazu raten, denn die Optik ist doch sehr viel authentischer.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine80.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

62

Freitag, 31. Juli 2009, 23:40

Da ich die 2 Wochen im Ferienhaus natürlich nicht konsequent genug nutzte, mußte ich das Modell zuhause zuende bauen. Und schon schlich sich doch ein wenig Superung ein – die Poller aus Moosgummi. Die kann man aber getrost weglassen, das würde dem Gesamteindruck nicht schaden.

Überhaupt, das Supern ...
Natürlich kann man Einiges ändern, die Masten könnten rund gestaltet werden, der Scheinwerfer dreidimensional. Aber die von Dietmar, dem Konstrukteur gefundenen Lösungen sind ebenso stimmig, insbesondere in Hinblick auf ein erklärtes Ziel, nämlich die leichte Baubarkeit.

So kann die UNDINE auch von Anfängern mit ein wenig Übung zu einem Modell werden, auf das sie stolz sein können – weil es eben „machbar“ ist und trotzdem eine überzeugende und ansprechende Optik bietet.

Es hat Spaß gemacht das Modell zu bauen, und damit die Maxime des modellbauerischen Tuns voll erfüllt!

Ich bedanke mich für das rege Interesse am Bericht (das hat mich schon etwas überrascht - und gefreut).

Nun kommt die Centaur wieder zu ihrem Recht ...

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine75.jpg

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 184

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

63

Samstag, 1. August 2009, 07:44

Ahoi Wolfgang,

ich gratuliere Dir zur Fertigstellung Deiner Urlaubsbeschäftigung, welcher ich auch sehr gerne nachgehe :D

Mir persönlich gefallen besonders die Detaills des Konstrukteurs an diesem Modell, wie Rumpf- und Schornstein-Nieten, Schatten von Menschen im Brückenhaus, Abdeckplane der Ankerwinde usw. Das Schiff wurde mit Liebe konstruiert.

Für mich ein Anreiz, diese Modell mal (wann ?) in meinem Maßstab nachzubauen.

Wir sehen uns heute Nachmittag bei Axels Grille-Fete.



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (1. August 2009, 07:45)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 657

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

64

Samstag, 1. August 2009, 10:02

Moin Wolfgang,

dieses Modell des MDK hast Du treffend charakterisiert.
Trotz des Einfachheit der Konstruktion ein von Dir mit bekannter Sorgfalt gebautes Modell, das sehr ansprechend wirkt.

Ein prima Einsteigermodell, das, wie die anderen MDK-Modelle auch, offenbar viel Baufreude vermittelt und dazu auch noch wirklich vorzeigbar ist.

Glückwunsch zur Fertigstellung!
Bis die Tage...

Helmut


"Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte."
Francesco Petrarca


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

65

Samstag, 1. August 2009, 22:23

Bravo, Wolfgang, looks like you had fun with it.
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

66

Samstag, 8. August 2009, 21:27

Mit herzlichem Dank an alle Gratulanten schiebe ich heute noch zwei "Vergleichsfotos" nach.

Auf dem letzten Treffen bei Axel Schnitker ergab sich die Gelegenheit, den KRONPRINZ von Passat und die UNDINE nebeneinander zu stellen.
Ebauer der KRONPRINZ ist übrigens Axel himself (Veröffentlichung der Fotos mit seiner freundlichen Genehmigung).

Dieser Vergleich ist auf keinen Fall qualitativ zu bewerten!
Es geht lediglich darum, die Unterschiede in der Konstruktion zu zeigen. Außerdem ist interessant zu sehen, welche Veränderungen das Schiff in den Jahren zwischen seinem Dasein als KRONPRINZ hin zu UNDINE durchgemacht hat.

Damit möchte ich den Bericht endgültig schließen und mich noch einmal herzlich für das rege Interesse bedanken.

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Undine86_klein.jpg
  • Undine87_klein.jpg

  • »Minensucher« ist männlich

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 9. August 2009, 01:13

so sah der Rumpf der Undine im Januar 2008 aus, neuere Bilder gibs noch nicht,
»Minensucher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Undine.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 9. August 2009, 14:48

hier noch ein kleines Bild der UNDINE, als sie schon wieder KRONPRINZ hieß und vor sich hin gammelte. Das Bild habe ich mal im Internet gefunden, als ich mich an der Bau der KRONPRINZ heranmachte.

Schöne Grüße

Jochen
»Jochen Halbey« hat folgendes Bild angehängt:
  • KRONPRINZ_barth1.jpg

Social Bookmarks