Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Januar 2014, 11:33

(fertig) Testbau; PWS-24, 1:33

Jetzt bin ich wieder bei „LOT“. Da der Autor den Probebau als „dringend“ eingestuft hatte, fange ich mit dem Bau gleich an, parallel zu der Tu-128. Ich hoffe, dass kein von den beiden Modellen darunter leiden wird...
Ich bin sehr glücklich darüber, dass mich Herr Andrzej Maciejczak (Autor u.a. von Modell der Junkers F-13) mit dem Testbau betraut hatte – auf die Weise werde ich ein stolzer Besitzer des Modells eines seltenen (kein Originalexemplar ist bis heute erhalten geblieben) Flugzeugs, die einzige polnische Konstruktion, die bei LOT geflogen ist. Es wurde konstruiert in den Jahren 1930 – 1931 als Nachfolger der Junkers F-13. Es war eine sechssitzige (4 Personen, 2 Besatzungsmitglieder) Passagiermaschine, sie sollte auch zur Postbeforderung dienen. Insgesamt bekam LOT 5 Flugzeuge PWS-24 und später noch 5 in der Version PWS-24-bis mit stärkerem Triebwerk, wodurch die Reisegeschwindigkeit von 160 auf 180 km/h erhöht wurde.

Typische für den Autor Bauart (Spant zu Spant) – diesmal bleibe ich auch dabei, da es „echt“ ein Probebau sein sollte. Der Rumpf ist einfach gehalten – ein Quader mit einem Pyramidenstumpf vereint (vorausgesetzt, die Bezeichnungen sind richtig :) ), mit zwei Spanten, ein vorne und ein von der Heckseite, dazu die Innenausstattung der Passagierkabine und des Cockpits.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henryk« (16. Februar 2014, 17:20)


  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 606

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:23

Moin,
Das könnte ein sehr Interessantes Modell werden!
Im Netz gibt es nur wenig Bilder vom Original. Hast du noch welche?
Ich finde nur bilder aus ein Polnischen Forum und schlechte schwarz weiß Fotos
Bin gespannt was du aus diesem Modell machst, werde die arbeiten beobachten!
Lg
Thomas
:thumbsup:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:36

Hallo Thomas,
die Bilder von PWS-24 sind leider rar (gibt es kaum), und in Farbe (so weit ich weiß) keine. Wenn noch jemand dazu etwas hat, her damit!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 642

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:39

Moin Henryk,

das freut mich, dass du dieses Modell Probebauen darfst ^^
Ich werde mir das mal anschauen, denn es kommt ja nicht oft vor, dass du ein Modell "wie es ist" baust :D

Viel Freude mit dem Bau

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:49

Moin, Henryk,

was machst du aber auch wieder für coole Sachen! Toll, ich freue mich auf deinen Baubericht.

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

brauncolt

Schüler

  • »brauncolt« ist männlich

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Januar 2014, 15:33

Ich grüße dich Henryk. Ich hab mir das Original im Internet angeschaut....ganz seltene Maschine, was du da baust.
Anbei hänge ich noch die Bilder,die ich im Internet gefunden habe.
Ich wünsche dir viiiieeeeel Spaß beim Bauen. :thumbsup:

Mit freundlichen Grüßen aus Bayern

Alex. :thumbup:


Modedit - Bilder ohne Qullenangabe mußten leider entfernt werden. Bitte stattdessen direkt verlinken.
Wir halten viele Sachen für unmöglich bis es jemand macht.

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 396

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Januar 2014, 16:50

Moin Henryk,

sieht gut aus, ich freue mich jetzt schon und wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim Bau !

Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 870

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Januar 2014, 22:43

Servus Henryk - enttäusch mich bloß nicht - eine Kanüle wirst du doch verbauen können irgendwo ? Die Achse des Fahrwerks eventuell ? ;)

lg und toi toi toi für den Probebau !
Wolfgang

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

9

Samstag, 4. Januar 2014, 12:06

Servus Henryk - enttäusch mich bloß nicht - eine Kanüle wirst du doch verbauen können irgendwo ?

Das wird in der Tat eine Herausforderung. Zum Glück gibt es auch ein Pitotröhrchen... :)
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Januar 2014, 17:45

Hey, Henryk,

naja, die Bilder habe ich noch kurz gesehen und war üpberaus angetan davon, was da wohl testweise auf deiner Schneidematte entsteht.
Und paßt zu deinen anderen Schürbeln. Irgendwann sehen wir hoffentlich noch die ganze LOT-Flotte ensemble.

Kanüle is kla, ne?! Muß rein.
Aber denkst du an dran, die Glühbügelverwurzelungen richtig anzubringen? Und den Propeller zu verwinden?
Ach, ja, biddööööö

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Januar 2014, 20:00

Danke an alle für das rechtzeitige für- und vorsorgliche Mitfiebern!

Im Vergleich zum Original wird es bei meinem Modell zwei Veränderungen geben; ich habe im Rumpf ein Messingröhrchen eingebaut, um die Drahte des Fahrwerks aufzunehmen (obwohl es wohl überflüssig ist), und der Propeller wird aus Holz hergestellt.



Der Rumpf ist somit fast fertig...



...und noch die Cockpitverglasung. Sie stellte für mich schon eine Herausforderung dar, wegen der tausend einzelnen Fenster. Das (einigermaßen) präzise Auszuschneiden war schon eine kniffelige Arbeit.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 396

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Januar 2014, 21:21

Moin Henryk,

manchmal kann Fieber auch Spaß machen!

Den Holzpropeller bitte mit einer besonders inspirierenden Beschreibung!

Viele Grüße

Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

brauncolt

Schüler

  • »brauncolt« ist männlich

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

13

Montag, 6. Januar 2014, 17:39

Hallo Henryk. Leider wurden meine Bilder entfernt. :S Hier sind ein Paar Seiten wo du die Bilder anschauen kannst. Ich hoffe dass sie zulässig sind. :rolleyes:
http://aviacija.dljavseh.ru/Samolety/PWS_PWS_24.html





http://aviacija.dljavseh.ru/Samolety/PWS_PWS_24.html





http://aviadejavu.ru/Site/Crafts/Craft31913.htm


Viel Spaß bei Bauen. :thumbsup:


Mit freundlichen Grüßen aus Bayern


Alex. :thumbup:
Wir halten viele Sachen für unmöglich bis es jemand macht.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

14

Montag, 6. Januar 2014, 18:30

Danke Alex,
diese habe ich mir schon angeschaut, bevor sie „gelöscht“ wurden; man darf nur eigene Bilder einstellen oder solche, die weiter gezeigt werden dürfen ohne die Urheberrechte zu verletzen (z.B. die meisten von Wikipedia – nach der GNU Free Documentation Licens – das wird bei einem Foto deutlich vermerkt). Die anderen, vom Internet herunter geladenen und auf eigenem Computer gespeicherten Fotos gehören in dem Sinne nicht mir (Dir)... :)
Aber verlinken, so wie es Du bei deinem letzten Posting gemacht hast ist erlaubt.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 14. Januar 2014, 19:43

Die Flügelkonstruktion ist einfach aber absolut ausreichend...



...und das Ergebnis.
Noch ein kleines Experiment; die Cockpitverglasung und derer Rahmen aus einem Guss – auf Overheadfolie gedruckt. Sieht „weniger 3D“ aus, dafür aber viel sauberer. An den Farben muss man auch noch arbeiten...

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

16

Dienstag, 14. Januar 2014, 20:08

Hallo Henryk,ich habe Overheadfolie als sehr stark in Erinnerung,aber es scheint ja zu klappen.Den Rahmen gleich mit aufzudrucken halte ich für eine gute Idee.Gefällt mir gut,das Fliegerchen.Wie bist Du denn mit den Bauzeichnungen von Pan M.zufrieden? Ich glaube,wir hatten schonmal darüber geschrieben,dass da noch Luft nach oben ist.Vielleicht kannst Du ihn ja in diesem Zusammenhang mal darauf ansprechen.

Noch viel Erfolg!

Steffen
Alles ist möglich!

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 14. Januar 2014, 20:56

Hallo Steffen,
die Folie hat eine Dicke von 0,1 mm (falls Du das meintest), also so wie 80 g/m² Papier und der Druckvorgang macht keine Probleme – das einzige Problem; mein Drucker kennt solchen Medientyp wie Overheadfolie nicht, ich habe ihn also als „normales Papier“ eingestellt. Weiß jemand mehr darüber? Vielleicht kann man daraus (bei richtiger Einstellung des Druckers) mehr herausholen.
Die Montagezeichnungen sind ausreichend, das Modell ist aber auch eher „einfach“ gehalten, was auch (auf keinen Fall ist das pejorativ gemeint!) ein Markenzeichen des Autors ist. Mein Meckern über Montagezeichnungen bezog sich auf einen anderen Autor.
Mehr aus dem Modell als solches lässt sich wohl nicht herausholen, da es sehr wenig (kaum) Dokumentation darüber gibt.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. Januar 2014, 13:41

Die Cockpitverglasung (doch die traditionelle Version), das obere Teil des Rumpfes und das Leitwerk sind montiert. Die Höhenrudersteuerungsseile kommen ganz zum Schluss, die sie sonst bei der Endmontage stören würden.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Beiträge: 1 545

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 16. Januar 2014, 14:36

Moin Henryk,

also - hüstel - ich hätte mich jetzt für die Overheadfolie ausoptischen und filigranen Gründen entschieden .. :D apropos Overheadfolie - mein Drucker Epson - hat die Einstellung Folie auch nicht; verwende deshalb auch Normalpapier.

mit einem lieben Gruß
Wilfried

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. Januar 2014, 19:27

Hallo Henryk

Ein interessantes Modell das du da baust und natürlich in super Herykqualität viel Spaß noch :)


L.G.Rainer

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

21

Freitag, 24. Januar 2014, 18:38

Das Fahrwerk ist sehr stabil, dessen Bau wenig kompliziert. Auch die Leitwerksverstrebung und die Heckkufe sind fertig.



Jetzt kommt das Triebwerk. Der Bausatz sieht wahlweise zwei Versionen vor; die einfache (Blockbau) oder die mehr anspruchsvolle, wo z.B. die Kühlungsrippen aus einzelnen Kartonscheiben bestehen. Ich versuche mich zunächst mit der zweiten Version.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

brauncolt

Schüler

  • »brauncolt« ist männlich

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

22

Freitag, 24. Januar 2014, 20:52

Guten Abend Henryk. Na das ist aber ein toller Vogel geworden. Sieht toll aus. :thumbsup: Triebwerk....Khülungsrippen aus einzelnen Kartonscheiben... :wacko: Ich wünsche dir viel Ausdauer :rolleyes: Jetzt mal ernst... der Vogel sieht sehr gut aus.Apropos Propeller... Darf ich dir ein Tipp geben? Ich würde Furnier ( 0,6 mm Stark oder noch dünner ) in Streifen schneiden , dann übereinander leimen ( kein Kleber) und den Leim würde ich noch ein wenig färben. Ich denke so würden die Schichten besser zur Geltung kommen. Danach schleifen und lackieren. :whistling:

Mit freundlichen Grüßen aus Bayern

Alex. :thumbup:
Wir halten viele Sachen für unmöglich bis es jemand macht.

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

23

Freitag, 24. Januar 2014, 21:42

Moin Henryk,

Ich versuche mich zunächst mit der zweiten Version.
ts ts ts, als wenn irgend etwas anderes in Frage kommen würde......sehr witzig ^^ .

Ein tolles Modell so far, schöne Farbgebung und ebenso sehenswerte Darstellung der Flächenstruktur...von der

Bauqualität mal ganz zu schweigen. Macht eben Spaß zuzusehen...wie immer.

Tschühüß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Beiträge: 1 545

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

24

Freitag, 24. Januar 2014, 23:06

Boah, wat ein Brummer - die Flächen - und so geduckt daherkommend .. wie ein flügellahmer Albatros; mal nebenbei gefragt - soll das Teil vor der Cowling gebürstetes Aluminium darstellen?

mit liebem Gruß
Wilfried

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

25

Samstag, 25. Januar 2014, 11:40

soll das Teil vor der Cowling gebürstetes Aluminium darstellen?

Ja - so denke ich zumindest, so sieht es auch für mich aus.
Ein toller Vergleich mit Albatros... :cool:
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 4. Februar 2014, 20:46

Bevor es mit der Serienproduktion des Triebwerks los geht, einige Experimente; ich möchte die Kühlungsrippen etwas detaillierter darstellen. Im Bausatz ist es vorgesehen, aus einzelnen Kartonscheiben, man müsste sie aber mühselig (und was mich anbelangt mit wenig Erfolg) ausschneiden. Daher meine Überlegung – ausstanzen! Dazu braucht man (brauche ich) diese hoch spezialisierte Werkzeuge.
Ich habe es mit drei Materialien experimentiert; mit Karton, Overheadfolie und mit Blech aus einer Getränkedose. Der Karton ist 0,4 mm dick und dient als Zylindernachbildung, mit einem Durchmesser von 5 mm - das bleibt auch so in jeder Version. Die eigentlichen Kühlrippen (6 mm unten und 7 mm oben) entstehen entweder aus dem Blech oder aus der Folie. Beide haben eine stärke von etwa 0,1 mm.
Das Scharnier dient zu „plan klopfen“ der Blechscheiben.



Links im Bild der „vereinfachte“ Motor, rechts die Zylinder aus Folie und dann aus Blech. Ganz rechts der Versuch, die Scheiben mit Hilfe dieser (auf Folie gedruckten) Lehre mit dem Mittelpunkt zu versehen – das sollte die symmetrische Montage der Scheiben erleichtern. Dazu muss man allerdings die Mittelpunkte mühselig (mit Hilfe einer Lupe) durchstehen – dauert eine Ewigkeit! Ich muss mir überlegen, ob es sich lohnt. Schließlich sehen die „auf Augenmaß“ montierten auch nicht schlecht – oder? :huh:



Morgen werde ich die beiden Entwürfe lackieren.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Beiträge: 1 545

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 4. Februar 2014, 21:31

Moin Henryk,

schon mal an Gewindeschrauben aus dem Baumarkt nachgedacht?

mit liebem Gruß
Wilfried

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 396

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 4. Februar 2014, 21:46

Moin Henryk,

das Modell rechts sieht besser aus.
Nichts ist umsonst, Henryk! Bevor Du dich später ärgerst :rolleyes: ?
Und Schrauben könnten bei einem ausreichenden Durchmesser auch einen Versuch wert sein. Unten etwas anschleifen und dann sehen ob`s gefällt. Mich würde das Ergebnis interessieren.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 5. Februar 2014, 12:20

Hallo Wilfried und Gustav,
diese Lösung, die ich gerade versuche ist für mich eine Art der feinmotorischen Herausforderung – deswegen tue ich es. Es sieht auch (theoretisch) besser aus, alleine wegen der Stärke der Kühlrippen. 0,1 mm im Modell entspricht dem Wert 3,3 mm im Original, an diesen Wert kommen die fertigen Gewinde einer Schraube nicht an - diese wirken auf mich als zu dick, auch die Proportionen Rippen-Zylinder sind anders. Darüber hinaus ist der Durchmesser der Konstruktion „oben“ großer als „unten“. Diesen Effekt könnte man allerdings mit zwei Schrauben von verschiedenem auch erreichen.
Übrigens; auch die vereinfachte Bauart, wenn die um die „Zündunginstalation“ und Stößel erweitert wird sieht schon ganz ordentlich aus.
Leide regnet es – es wird heute nichts mit Lackieren...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

30

Samstag, 8. Februar 2014, 20:06

Die Motorzylinder sind zusammengeklebt, lackiert und mit Kurbelgehäuse verbunden. Das Ergebnis – eher mittelmäßig, ich habe „etwas mehr“ erwartet – so ganz tragisch sieht es aber auch nicht aus. Das Hauptproblem ist die symmetrische (Axialität) Montage der einzelnen Scheiben, d.h. ich habe es nicht geschafft, die Scheiben genau in der Mitte zu verkleben bzw. durchzustehen (einen Zylinder habe ich zur Probe auch mit Hilfe einer Stecknadel als Achse geklebt). Eine mögliche Lösung wäre ein LC-Satz (da muss doch der Mittelpunkt in der Mitte sein :)) oder 3D-Druck – na ja, man darf noch träumen – oder wieder etwas Anderes ausprobieren. Man könnte auch einen fertigen Plastikmotor kaufen – nicht alle Modelle kriegt man aber zum Kauf angeboten. Oder ganz einfach (wie bis jetzt) aus Karton bauen...
Wenn die Stößelstangenschutzrohre noch dazu kommen, wird es noch etwas besser aussehen.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henryk« (9. Februar 2014, 10:08)


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 870

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

31

Samstag, 8. Februar 2014, 20:19

Also ich denke das sieht nicht so schlecht aus ! :thumbup:

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 396

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

32

Samstag, 8. Februar 2014, 21:10

Moin Henryk,

das ist gut so und erheblich besser als die bedruckten Teile. Du solltest zufrieden sein und das
Man könnte auch einen fertigen Plastikmotor kaufen

vergessen. Selbst ein etwas hakelig selbst gebautes Teil ist allemal zufriedenstellender als ein Plastikmotor (war doch sicher ein Scherz, oder ;( )

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 9. Februar 2014, 10:33

Danke Wolfgang und Gustav!
Selbst ein etwas hakelig selbst gebautes Teil ist allemal zufriedenstellender als ein Plastikmotor (war doch sicher ein Scherz, oder )

Das mit dem Plastikmotor war fast ernst gemeint – es sieht wirklich super aus. Anderseits entfernt es so zu sagen erheblich vom Karton, was mir auch nicht so unbedingt gefällt – obwohl so ganz kann man (ich) darauf nicht verzichten – siehe z.B. Injektionsnadeln ( :) ) und Cockpitverglasung...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 11. Februar 2014, 19:43

Die „Zündkerzen“ und die Stößelstangenschutzrohre sind fertig, damit ist der Sternmotor komplett. Auch der Propeller und Cowling wurden schon hergestellt.



Und so ungefähr wird es nach der Endmontage aussehen...

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 396

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 11. Februar 2014, 21:29

Moin Henryk,

der Motor ist sehr gut geworden :thumbup: , mehr ist nicht nötig. Auch der Propeller sieht bestens aus.

Und was Fremdmaterial betrifft: Wo es hilft, nehme ich es auch gern. Besonders, wenn es Schmerzen des Auges und der Seele mildert.

Liebe Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 13. Februar 2014, 13:25

Danke Gustav!
Das Triebwerk ist jetzt an seiner endgültigen Stelle. Es bleiben nur noch einige Kleinigkeiten übrig - Venturi-Düse, Hornausgleich der Querruder, Treppchen zur Passagierkabine und die Steuerungsseile des Höhenleitwerks – falls ich noch etwas übersehen haben sollte, bitte um zweckdienliche Hinweise... :)

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 16. Februar 2014, 17:17

Die letzten Teile wurden verbaut, das Modell ist fertig! Keine Ahnung, wie ich es geschafft habe, aber das Auspuffrohr ist zu viel nach vorne geraten – es hält so fest, dass ich es nicht mehr ändern kann...



Der Bausatz ist in Ordnung, der Bau selbst angenehm und nicht zu kompliziert. Für mich ein Schatz, da ich die „LOT-Modelle“ sammle und diese Maschine stellt eine Seltenheit dar.
Ich wünsche dem Autor, dass es sich auch ein Verlag findet, der der Bausatz herausgibt.

Bald kommt die Galerie.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 751

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 16. Februar 2014, 17:25

BRAAWÖÖÖÖÖHHHH (dänisch: Bravo!) :D

Ach ja, die ollen alten fliegenden Karton-Kisten kommen doch als Kartonmodell immer gut rüber :thumbup:

Und jetzt die 767 oder IL-18 der LOT, ja? :rolleyes:
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 16. Februar 2014, 19:20

Hallo Henryk

Ein tolles Modell super gebaut :) wie immer


L.G.Rainer

40

Sonntag, 16. Februar 2014, 19:25

Glückwunsch,Henryk,da möchte man direkt einsteigen!

Viele Grüsse!

Steffen
Alles ist möglich!

Social Bookmarks