Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Januar 2014, 07:18

[FERTIG] T35, 1/25 Modelik 01/08 (digital gealtert)

Hallo zusammen,

euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr.

Nach einer etwas längeren Kartonbaupause wage ich mich jetzt an ein wahres Monstrum heran:
Den russischen T35.


Mit seinen 5 Türmen und seiner immensen Größe war der T35 ein echter Gigant unter den Panzern des zweiten Weltkriegs, war aber daher auch schlecht zu manövrieren und zu koordinieren - daher wurde er hauptsächlich zu Propagandazwecken eingesetzt und eigentlich nie richtig im Kampf verwendet. Auch das Nachfolgemodell, der T35A, hat es nicht viel weiter gebracht. Ausführliche Informationen zum T35 findet ihr auf Wikipedia - die können das besser schreiben als ich ;)

Mit seine 46 (ohne den Bogen mit Fotos vom Weißmodell) DIN A3-Seiten ist auch das Kartonmodell von Modelik ein echtes Monstrum (Der Bausatz wiegt fast ein Kilo). Davon sind 5 Seiten der Bauanleitung in polnischer Sprache vorbehalten und ganze 9,5 Seiten bieten Platz für die Konstruktionszeichnungen - auf die restlichen 32 Seiten verteilen sich die Spanten und Bauteile. Etwas ungewöhnlich finde ich, dass der Bau nicht in der Reihenfolge der Nummerierung erfolgt - man muss sich also genau an die Anleitung halten. Da Modelik seine Bögen immer "fabrikneu" ausliefert habe ich auch diese Bögen wieder eingescannt und am PC digital gealtert, indem ich in Photoshop mehrere Ebenen darüber gelegt habe. Hier ein kleines Beispiel:

Hier noch ein Bild von meinem aktuellen "Fuhrpark", der in Bälde durch den T35 berreichert wird:


Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Oktober 2014, 13:39)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Januar 2014, 07:26

Der erste Schritt: Das Ausschneiden der Spanten

Hallo zusammen,

und es geht auch gleich los mit dem Ausschneiden der ersten Spanten. Der Spant 3 wird erst mal übersprungen, da er erst später beötigt wird, somit wird zunächst mal der Boden (1), die Seitenwände (2L & 2P), der Zwischenboden (5) mit Verstrebungen (2x 4) und die Trennwand (6) zum Motorraum ausgeschnitten.


Die Bodenplatte (1) habe ich in die einzelnen Segmente zerlegt, um sie leichter einsetzen zu können (Das Pfalzen und Knicken von 1mm Karton ist immer so unschön ;))
Heute Abend werde ich dann das Grundgerüst zusammenfügen.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

3

Mittwoch, 8. Januar 2014, 09:46

Cool. Ich mag Deine digital gealterten Modelle.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Januar 2014, 16:45

Junge, bei DEM Fuhrpark leg`ich mich mit Dir aber nicht an... 8|
Geballte Feuerkraft im Wohnzimmer, wah? :D

Beeindruckend... :thumbup: und das mit dem gealtert ist auch gekonnt...

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 829

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Januar 2014, 17:45

Hallo Peter,

bei jedem anderen hätte ich "in Bälde" für ausgesprochen optimistisch gehalten, aber Du wirst diesen Behemot bezwingen.

Zaphod

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Januar 2014, 07:05

Das Grundgerüst

Hallo zusammen,

heute werden die ausgeschnittenen Spanten zusammengesetzt, um das Grundgerüst zu bilden.

Zunächst verklebe ich den Zwischenboden mit den Längsträgern (der Kleber war beim Aufnehmen des Fotos noch nicht mal trocken) und setze danach die Trennwand zum Motorraum an. Nun wird das Ganze auf der Bodenplatte befestigt und es ergibt sich schon eine recht feste Form. Jetzt folgt die rechte Seitenwand..


Das war's dann auch schon wieder - jetzt gut durchtrocknen lassen und dann geht's weiter mit der Innenauskleidung,

@ Henni: Es freut mich, dass Dir meine Alterung gefällt. Ich hoffe ich werde Dich nicht enttäuschen. Ans Fahrwerk muss ich noch mal ran - das gefällt mir noch nicht (ist noch zu sauber).
@ Wanni: Keine Angst, die sind alle stillgelegt und im Ruhestand :P und Papiertiger beißen nicht. Deine Lok mit dem Tonpapier gefällt mir richtig gut und das Tolle ist, dass Du Dir das Kantenfärben sparen kannst ;)
@ Zaphod: Nun ja "in Bälde" ist ja Gott sei Dank relativ :D Wenn ich mir so die folgenden Bauabschnitte anschaue (Munition hatte das Teil reichlich, und dann noch verschiedene Kaliber) und an die Kettenglieder und das Fahrwerk denke, dann zieht sich "in Bälde" schon etwas in die Länge :cool:

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:38)


Hasenpapa

Fortgeschrittener

  • »Hasenpapa« ist männlich

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 16. Juli 2012

Beruf: ADM Verkauf

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. Januar 2014, 16:52

Hallo Peter,

du hast wirklich tollen Fuahrpark zusammen.

Ich werde deinen Baubericht mit interesse verfolgen, und hoffe, das wir am Ende wieder so tolle
Fotomantagen zu sehen bekommen, wie bei deiner Wespe.
Einfach Top. :thumbup:


Gruß

Markus
Fertig gestellt:
Menschliches Skelett 1:1
Grumman F4F-3 Wildcat
Jagdpanzer IV Ausf. F, 1:25 Modelik
Maly Modelarz Renault 17

Im Bau befindlich:

Maly Modelarz Austin Putilov

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Januar 2014, 18:28

Moin Pepe,

seit ich dieses Forum kenne, bin ich bei Deinen Bauberichten mit Freude dabei. Das wird sich auch
bei diesem Eisenhaufen nicht ändern. Ich lauere jetz schon auf neue Bilder 8o .
Deine digitale Alterung hat mir schon bei den anderen Modellen sehr gut gefallen....das wird auch beim T35 wieder sehr
gut wirken und gehört bei einem solchen Fahrzeug eigentlich auch dazu.
Bei den Kommentaren zu Deinem Fuhrpark schliesse ich mich an: Sehr beeindruckend und ein Zeuge Deines
Durchhaltevermögens ( Räder und Ketten :wacko: )
Ich selbst habe jetzt gerade mein zweites militärisches Fahrzeug aus Karton in Arbeit ( ab "Werk" gealtert ;) ) und es
macht echt Spaß....zumal es keine Kette zu bauen gibt, höhö...

Viel Spaß und beste Grüße nach Berlin

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Josve

Profi

  • »Josve« ist männlich

Beiträge: 1 103

Registrierungsdatum: 18. November 2005

Beruf: Elektrotekniker

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. Januar 2014, 22:38

Interesting build, wil follow with great interest :)
"I'LL BE BACK"

Johnny Svensson
PAPIRMODELLER.COM

In the workshop
LeFh 1:16 DrafModel
T28 1:25 DrafModel


Finished builds.

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Januar 2014, 06:48

Innenverkleidung

Hallo zusammen,

Da dieses Modell über einen vollständig ausgestatteten Innenraum verfügt, geht's mit der Auskleidung der Spanten weiter.

Zunächst werden der Boden und die Trennwand beklebt (warum die seitlichen Flügel nicht an den Seitenteilen sind kann ich nicht beantworten). Danach wird der Fußraum des Fahrers ausgekleidet, dann die rechte Seite und zum Schluss die linke Seite.


Beide Seitenteile passten wunderbar und fügten sich präzise an die Flügel vom Boden - scheinbar ist bisher alles glatt gegangen ;)

Im nächsten Schritt geht's dann weiter mit der Innenausstattung - speziell Munitionskisten (die fünf Türme wollen ja versorgt werden :D)

@ Markus: Na mal sehen, was ich so an Vorlagen für die Fotomontagen finde - wird beim T35 nicht so einfach werden, da er ja kaum im Einsatz war - aber ich geb mein Bestes ;)
@ Jens: Es freut mich, dass Du mir wieder über die Schulter schaust. Ich verstehe leider auch nicht, warum Modelik die Modelle nicht ab Werk altert - Halinski und GPM können das ja auch. Nun ja, vielleicht wollen sie mir den Spaß nicht nehmen - es ist schon toll, wenn man sieht, was man aus so einem fabrikneuen Teil machen kann. Ans Fahrwerk muss ich noch mal ran - das ist mir noch zu "sauber". Was hast Du denn gerade im Bau - konnte im Forum nichts finden?
@ Johnny: Thanks a lot for your interest and following this thread - very motivating :)

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:37)


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Januar 2014, 18:28

Moin Pepe,

@ Jens: Es freut mich, dass Du mir wieder über die Schulter schaust. Ich verstehe leider auch nicht, warum Modelik die Modelle nicht ab Werk altert - Halinski und GPM können das ja auch. Nun ja, vielleicht wollen sie mir den Spaß nicht nehmen - es ist schon toll, wenn man sieht, was man aus so einem fabrikneuen Teil machen kann. Ans Fahrwerk muss ich noch mal ran - das ist mir noch zu "sauber". Was hast Du denn gerade im Bau - konnte im Forum nichts finden?


ich kann eigentlich gar nicht anders, als Dir bei deinen Bauberichten zuzusehen. Immer informativ, lehrreich und mit guten Bildern....was will man mehr. Was die Alterung
angeht, finde ich es ebenfalls sehr löblich, was Halinski und GPM dem Bastler anbieten und deshalb habe ich mich für den Rolls-Royce Pattern von GPM als mein zweites
Fahrzeug entschieden. Um endlich mal etwas zu schaffen, habe ich mich allerdings gegen einen Baubericht entschieden. Mir ist natürlich bewusst, das es eh schon nicht
sehr viele Bauberichte von Fahrzeugen ( speziell Militärisch ) gibt, ( weshalb ich die Deinen ja auch verschlinge ) aber gut, ist jetzt so......
Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit dem Monstrum und melde mich dann ab und an mal, wenns recht ist ^^ .

Gruß
Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Januar 2014, 08:07

75 mm Munition

Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr hattet ein schöne Wochenende und konntet kräftig in den Karton schneiden.
Bei mir war leider nur wenig Zeit für den T35, sodass nur eine Munitionskiste für die 75 mm Munition fertig wurde - aber das hat auch schon lange genug gedauert ;)

Zunächst musste man die Hülsenstücke, die aus der Kiste herausstehen, aus dünnen Papierstreifen rollen, danach wurden die Kopfstücke der Hülsen mit dem Messer ausgestanzt - 34 Stück :S und die Standfüße gefertigt und hier dann das Endergebnis:


Weiter geht's dann mit der 45 mm Munition - das wird ein Spaß 8|

In Anbetracht der Tatsache, dass noch ungefähr 180 Teile 45 mm Munition und etliche Löcher beim T35 gestanzt werden müssen und ich mit dem Ergebnis der mit dem Messers ausgestanzten und ausgefransten Hülsenendstücke nicht so ganz glücklich war, habe ich mich am Wochenende in den Baumarkt begeben. Dort habe ich in der Resteabteilung ein Stück Plexiglas, ein Stück Stahlblech und ein paar günstig Bohrer erworben. Und daraus habe ich mir dann ein Punch & Die Set al la Rai-Ro gebastelt. Plexiglas, Stahlblech und Trägerplatte aus Multiplex auf eine Größe von 10x10 cm gesägt. Dann zwei dicke 8 mm Löcher reingebohrt und zwei Stücke Messingrohr als Führungsstange eingesetzt. Dann mit jedem Bohrer sauber ein Loch in die Platten und den Bohrer danach in einem Holzdübel, der als Griff dient, versenkt. Die Enden der Bohrer noch ein wenig geschärft und fertig war das Teil - Gesamtkosten ca. 10 Euro :D


@ Jens: Es freut mich sehr, dass Dir meine Bauberichte gefallen und ich freue mich ebenso über Deine Kommentare - sie dürfen gerne auch mal kritisch sein, denn ich will ja auch noch lernen - also, wenn Du/ihr mal einen Tipp hast/habt oder etwas nicht gefällt - immer raus damit. Stellst Du von Deinem fertigen Rolls denn ein paar Bilder ein? Ich würde ihn gerne mal sehen. Der ist bestimmt nicht so einfach zu bauen - mit seinen ganzen Rundungen und Kotflügeln :)

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:36)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

13

Montag, 13. Januar 2014, 12:34

Servus Peter,

Ich hatte mir vor Jahren schon ein ähnliches Werkzeug gebaut, nur auf die Idee mit den Dübeln bin ich nicht gekommen. Guter Tip!

Zu Deinem Panzer: Interessantes Modell, bis dato schön gebaut. Meine Hochachtung!

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Januar 2014, 07:39

45 mm Munitionskiste

Hallo zusammen,

heute geht's mit einer kleineren Munitionskiste für die 45 mm Geschosse weiter.

Zunächst wurden wieder die Hülsen gewickelt - diesmal waren es 40 Stück, danach die Hülsenböden ausgestanzt, dann die Kiste und die Füße zusammengeklebt und fertig war das Ausgangsmaterial, dann das Ganze noch einmal zusammengesetzt und an Ort und Stelle:


@Robson: Danke für die Blumen ;) Der Nachbau des Stanz-Tools ist ja wirklich einfach und in Anbetracht des Preises vom Original mehr als lohnenswert. Ich muss sagen, dass das Stanzen sehr sauber ist und auch gut funktioniert - nur sollte man ab und zu auch mal die Stanze leeren, damit man sich nicht die ausgestanzten Teile wieder kaputt drückt 8|. Zum Glück hatte ich mehr Teile ausgestanzt als benötigt ;). Das Einzige, was mich stört ist, dass man durch das Plexiglas bei kleineren Durchmessern sehr schlecht sehen kann, wie das Teil positioniert ist und ob man richtig trifft - ist aber wahrscheinlich auch Übungssache.

Morgen geht's weiter
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:34)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. Januar 2014, 07:31

Staukisten und Plattform

Guten Morgen zusammen,

heute gibt's aus Zeitmangel leider nur ein kleines Update vom T35.

Gestern habe ich 5 Staukisten gebaut und lose im Kampfraum platziert.


Dann gab's noch eine Plattform/Zwischenboden, der unter dem Hauptturm platziert ist, sowie die 4 Stützstreben. Hier erst mal die Einzelteile und hier wieder lose platziert im Kampfraum.


Festkleben werde ich die Teile erst im nächsten Schritt, wenn alles ausgerichtet ist.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:33)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 16. Januar 2014, 07:32

45 mm Munitionskiste die 2te

Hallo zusammen,

es folgt wieder eine Munitionskiste für die 45 mm Munition - dies war dann gleich mehr als doppelt so groß wie die erste und beinhaltet 98 Geschosse.
Also war wieder hauptsächlich Papierwickeln und Stanzen angesagt.

Hier die Einzelteile und hier das Ergebnis:


Zum meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bei den Hülsen die Kanten nicht gefärbt habe - aber dafür fehlt mir die nötige Feinmotorik :D

Für die Kiste gibt es derzeit noch keinen Platz im Kampfraum - der folgt dann morgen.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:33)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. Januar 2014, 07:27

Frontpanzerung

Guten Morgen zusammen,

Das Wochenende naht :)

Gestern wurde die Frontpanzerung fertig und die große Munitionskiste findet endlich ihren Platz im T35.
Zunächst wurde der Spant in Form gebracht, danach mit der Verkleidung beklebt und dann die Munitionskiste angebracht - das Ganze sieht dann so aus:


Die Frontpanzerung ist noch nicht eingeklebt, da ich sie noch einmal rausnehmen muss. Die anderen Bauteile sind jedoch mittlerweile an Ort und Stelle befestigt.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:32)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

18

Freitag, 17. Januar 2014, 07:32

45 mm Munitionskiste die 3te

Hallo zusammen,

weiter geht's mit - ihr werdet's erraten - einer Munitionskiste :D

Auch hier wurden zunächst wieder die Ringe gerollt, die Hülsenböden ausgestanzt und so weiter ;), danach das Ganze Szenario in einen Stück und zum guten Schluss an Ort und Stelle im T35:


Das war's für diese Woche. Euch allen ein schönes Wochenende.
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:31)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

19

Freitag, 24. Januar 2014, 07:37

Neubau

Hallo zusammen,

da mit die Munitionskisten der 45 mm Munition so gar nicht gefallen haben, habe ich sie kurzerhand wieder ausgebaut und noch einmal neu geschnibbelt.
Diesmal habe ich die Fronten mit
Karton verstärkt, da sie vorher - gerade bei der großen Kiste -
durchhingen. Auch habe ich dafür gesorgt, dass die weißen Blitzer an den
Rändern verschwinden und entsprechend durchgefärbten Karton verwendet.
Hier das Ergebnis:


Ich hoffe, sie gefallen euch auch besser.
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:30)


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

20

Freitag, 24. Januar 2014, 22:02

Mann Pepe, Du hast Nerven.

Ich hasse es eh schon tausend gleiche Teile bauen zu müssen und Du machst den ganzen Rotz aufgrund
von winzigen (später nicht mehr sichtbaren) weißen Kanten einfach nochmal neu 8| .

Aber hey, das sieht schon besser aus...muss ich zugeben :D . Bist und bleibst eben Perfektionist ( ein Glück).

Viele Grüße nach Berlin, wo ich mich nächste Woche auch tummeln werde :) .

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 829

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

21

Freitag, 24. Januar 2014, 22:10

Hallo Pete,

ja, viel besser !

Ketzerisch könnte man jetzt noch das Ausstechen der ovalen Flächen oben drauf in Vorschlag bringen.

Zaphod

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

22

Freitag, 24. Januar 2014, 22:18

Ketzerisch könnte man jetzt noch das Ausstechen der ovalen Flächen oben drauf in Vorschlag bringen.

Haha Zaphod, zwei doofe ein Gedanke ( äähmm sorry, natürlich bin nur ich doof :pinch: ). Habe ich auch gleich gedacht, aber DAS würde man
ja nun wirklich nicht mehr sehen.

Tschöö
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

23

Montag, 27. Januar 2014, 07:42

Hallo ihr beiden,

ihr werdet lachen, genau das hatte ich Anfangs vor :D
Allerdings auch ein wenig aus Eigennutz - wenn ich die schmalen Ringe mit meinen Wurstfingern nicht hinbekommen hätte, so hätte ich die kompletten Geschosse verbaut und den Rahmen entsprechend ausgestanzt - nur gut, dass es fubktioniert hat, denn der Mehraufwand wäre echt für die Katz gewesen, da man später nichts mehr davon sieht.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

24

Freitag, 31. Januar 2014, 07:35

MG Magazine

Hallo zusammen,

diese Woche war etwas stressig, daher geht's nur langsam weiter. Diesmal waren die Halterungen für die MG Magazine dran, die an jeder Ecke des Zwischenbodens stehen.

Zunächst wurde mal wieder fleißig geschnibbelt, dann gerollt und geklebt - insgesamt sind es 56 Magazine - phew, dann das Ganze in einem Stück und zum Schluß an Ort und Stelle im Kampfraum:


Jetzt folgen noch ein paar weitere Magazinhalter und dann ist hoffentlich erst mal Schluss mit der Massenproduktion.
Der T35 entpuppt sich wirklich als ein echtes Munitionslager :D

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:29)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 5. Februar 2014, 07:55

Noch mehr Magazine

Hallo zusammen,

nein, ihr habt kein Déjà-vu - es gibt noch mehr MG-Magazine und Halterungen.
Diesmal ist es eine große und zwei kleinere, die am Boden befestigt werden.

Also wird wieder fröhlich drauf los geschnibbelt und gestanzt, dann das Ganze in Form gebracht und fertig:


Jetzt brauchen wir noch einen Platz für die große Magazinhalterung - daher bauen wir den vorderen "Deckel" oder besser aufgrund der vielen Löcher das "Sieb" vom T35.
Zunächst mal die Einzelteile, dann alles zusammen mit aufgeklebter Munitionshalterung und zum guten Schluss alles an Ort und Stelle.


Wenn ihr genau hinseht, könnt ihr die große Halterung vorne durch die Lukenöffnung sehen und die kleine recht unten am Boden. Die zweite kleine Halterung befindet sich im hinteren Teil und ist nicht sichtbar.
So, das war's erst mal wieder für heute - morgen gibt's mehr.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:28)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 829

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 5. Februar 2014, 13:29

Hallo Peter,

das ist ja mehr ein rollendes Waffenlager als ein Panzer !

Zaphod

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 5. Februar 2014, 15:51

Hi Zaphod,

ja, das habe ich mir auch schon gedacht - vor allem ist ja nocht nicht Schluss mit dem Aufmunitionieren - da kommt noch mehr :P
Wahrscheinlich wurde der T35 als Munitionstransporter entwickelt und dann nur zu Propagandazwecke mit ein paar Türmchen versehen :D

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 6. Februar 2014, 08:26

Pedalerie

Hallo zusammen,

gestern habe ich die Pedalerie des Fahres fertiggestellt.

Hier die Einzelteile, das Ganze in einem Stück, montiert unter der Frontpanzerung und eingefügt im aktuellen Bauzustand (das Bild ist leider ein wenig überbelichtet, damit ihr die Pedalen besser erkennen könnt):


Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:26)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 6. Februar 2014, 08:36

Druckluftflaschen und Trennwand

Hallo zusammen,

weiter geht's mit zwei Druckluftflaschen und einer Trennwand im Fußraum des Fahrers.

Hier wieder die Einzelteile, dann das zusammengebaute Ensemble und an Ort und Stelle im Fußraum des Fahrers:


Die Frontpanzerung ist noch nicht verklebt, da ich noch in der Fahrzeugwanne arbeiten muss.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:24)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 6. Februar 2014, 09:18

Instrumente

Hallo zusammen,

ein letztes Update für heute - die Instrumente für den Fahrer.

Hier wieder die Einzelteile, dann alles zusammengebaut, montiert an der Frontpanzerung und zuletzt integriert im aktuellen Bauzustand:


Mehr gibt's in Kürze ;)

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:23)


Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 344

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 6. Februar 2014, 10:06

Moin Peter,

sehr gut und leicht nachvollziehbar beschrieben mit ebenfalls guten Bildern! Da macht das Verfolgen des Bauberichts besondere Freude, vielen Dank!

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 829

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 6. Februar 2014, 16:54

Und neben dem Fahrer die ganzen Granaten, hoffentlich raucht der nicht und sucht geistesabwesend den Ascher ...

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 6. Februar 2014, 18:35

Moin Pepe,

Du kommst ja ganz gut voran mit dem Innenleben des Russen. Sieht gut aus!

So vollgestopft mit Muni bei schlechter Panzerung reichte wohl ein guter Treffer -wohin auch immer- und

die Kiste ging hoch wie eine Feuerwerkfabrik....

In jedem Fall ein spannender Bau mit tollen Bildern.

Gruß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

34

Freitag, 7. Februar 2014, 07:42

Hebel und Fahrersitz

Hallo zusammen,

heute habe ich mal 3 Baugruppen zusammengefasst, da sie für einen Tagesbericht ein bisschen zu mickrig währen. Zum einen sind dies die Lenkhebel (16), der Schaltknüppel (17) und der Schleuder- (ähm) Fahrersitz (18).

Hier dann mal die Einzelteile der Hebel (Für den Schaltknauf habe ich einfach eine Stecknadel verwendet) und die fertige Konstruktion:


Es folgen die Einzelteile für den Sitz und der komplette Sitz:


Und zum guten Schluss alles an Ort und Stelle:


Gemütlich sieht das weiß Gott nicht aus - ich würde gerne mal das Gesicht vom ersten Testfahrer sehen, als er neben all der Munition Platz nehmen musste.

@ Gustav: Es freut mich sehr, dass Dir mein Bericht gefällt. Ich versuche auch weiterhin den Bericht so interessant wie möglich zu gestalten.
@ Zaphod: Vielleicht klebe ich noch ein "Rauchen verboten" Schild rein :D
@ Jens: Wenn man mal bedenkt, dass er von den Außenabmessungen in etwa die Größe einer Maus hat und dabei nur ca. ein Viertel von ihr wiegt, dann kann man sich vorstellen, dass er maximal aus etwas dickerem Blech zusammengezimmert war. Also ich möchte da nicht drinsitzen, wenn er vor einen Lattenzaun fährt ;).

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

35

Freitag, 7. Februar 2014, 15:57

Hallo Peter,

ein interessantes Modells das du baust. Wie wäre es mit einem Schild: Jegliche Erschütterung ist zu vermeiden? :D

Gruss Andy

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 11. Februar 2014, 07:28

Tank und Kisten

Hallo zusammen,

gestern gab's was Einfaches zu bauen - einen Tank und vier Kisten. Das Schwierigste daran war der Tankdeckel 8o

Hier also wieder die Einzelteile für den Tank und die Kisten, die zusammengebaute Version der einzelnen Teile und dann wieder alles an seinem Platz - einmal vorne und einmal hinten:


@ Andy: Nun ja, wenn die ihren Diesel angeworfen haben, dann dürfte es im Panzerchen ganz schön gerappelt haben - von daher wird das wohl nix mit "Erschütterungen vermeiden" :D

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:41)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 11. Februar 2014, 07:37

Klappsitze

Hallo zusammen,

für einen ordentlichen Campingurlaub oder beim Angeln braucht man Klappsitze - so auch die Kanoniere der kleinen Türme, denn auf Dauer ist das Stehen schon recht anstrengend ^^ .

Hier dann mal die Einzelteile und die daraus resultierenden Sitze und dann wieder an ihrem Platz im T35 - einmal vorne, einmal hinten.


Der Konstrukteur hat sich hier auch wirklich etwas Schönes einfallen lassen. Oben und unten gibt's kleine quatratische Hülsen, die einmal unter das Dach und einmal auf den Boden geklebt werden. Hier kann man dann später einfach die vertikalen Stangen der Sitze einstecken und muss nicht lange rumfummeln, um sie gerade auszurichten.

So, das war's dann wieder - heute Abend ist Sport dran - da wird es nicht viel Neues geben.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (13. Februar 2014, 07:41)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 12. Februar 2014, 07:24

Motorraum

Guten Morgen zusammen,

es geht weiter mit der Auskleidung des Motorraums - hier gibt es nicht viel zu berichten, außer, dass die Teile perfekt passten:


Im nächsten Schritt wurden die Traversen für den Motor gebaut - auch kein Hexenwerk:


Das war's dann auch schon für Heute.
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 13. Februar 2014, 07:21

Motor

Hallo zusammen,

gestern Abend war dann der Motor dran. Er ist zwar kein Halinski-Motor, aber die Detailierung ist, für das was man später sieht, völlig ausreichend.

Hier nun die Bauschritte von den Einzelteilen bis zum fertigen Motor im Modell:


Das war's auch schon für heute
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 13. Februar 2014, 07:44

Hallo zusammen,

ich habe die Beiträge einmal ein bisschen überarbeitet und die Bilder in der Horizontalen ausgerichtet, damit euer Mausrad vom Scrollen nicht zu sehr strapaziert wird :D

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Verwendete Tags

Modelik, T35

Social Bookmarks