Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Februar 2010, 08:13

[FERTIG] Surcouf 1:100 (Fly)

Hallo alle zusammen,

Nach dem ich den Bau der Duck (vorerst einmal) stillgelegt habe,
stürze ich mich voll Motivation auf das nächste Modell.

Diesmal soll es wieder ein Schiff sein.
Meine Wahl fiel auf den französischen Unterseekreuzer SURCOUF.

Interessierte finden hier Informationen darüber:

http://de.wikipedia.org/wiki/Surcouf_(N_N_3)
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0001.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (20. Juni 2011, 10:38)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Februar 2010, 08:15

Der Bogen selbst besteht aus:
  • jede Menge Spanten
  • jede Menge rote Teile
  • jede Menge Spanten
  • viele rot/grüne Teile
  • ein paar graue Teile


Seltsam ist die Farbgebung: Unterwasserschiff rot, Turm grau und dazwischen dunkel grün.

Ein Bordflugzeug gibt es natürlich aus.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0003.jpg
  • 0004.jpg
  • 0006a.jpg
  • 0005a.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (25. Februar 2010, 08:21)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Februar 2010, 08:23

Die Anleitung besteht aus einer Seite polnischem Text und 2 1/2 Ansichten.

Eine deppensichere Schritt für Schritt Anleitung gibt es nicht.
Da muß man also wieder ein bißchen tüfteln.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0002.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Februar 2010, 08:26

Ca. 3 Fly-formatige Seiten müssen mit Karton verstärkt werden.
Das meiste davon mit 1,5 mm.
Da mußte ich meine ganzen Reserven zusammentragen.

Aber es ist geschafft!
Und es ist sogar noch was für nächste Modell übrig geblieben.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0007.jpg
  • 0008.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Februar 2010, 08:28

Auf diesem Bild wird das eigentliche Problem dieses Modells sichtbar.
Es wird 110 cm lang.
Im Hintergrund dazu ist die Maine in selben Maßstab zu sehen.

Da mußte ich kurzer Hand meine Großschiffwerft erweitern.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0009.jpg

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Februar 2010, 08:57

Grosse Dinge...

Moin zusammen,

@Friedulin, da hast Du Dir eines meiner Lieblingsboote ausgesucht.

Die Farbgebung ist ein interessanter Punkt.
Ich hab das Monster mal in Plastik gebaut, da waren Rumpf und Turm komplett seegrün angegeben.
Im Museum Brest ist ein Modell, das komplett grün ist, und ein weiteres Modell ist in grau in St.Malo zu sehen gewesen.

Ich habe erfahren, daß die grüne Farbe den Vorkriegsanstrich aller französischen Boote darstellt, die dann während des Krieges in grau umgepönt wurde, um die Nähe zu italienischen und vor allem japanischen Booten zu vermeiden.
"Le Surcouf" sollte in den Pazifik verlegt werden, da liegt also nahe, daß grau schon aufgetragen war...

Das Bordflugzeug war in sehr hellem grau bemalt.
Allein das seltene Fliegerchen...

Da muss ich schon an die japanischen U-Kreuzer denken...

Viel Erfolg

Gruß
vom
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. März 2010, 08:29

Hallo alle zusammen,

Die Spanten für den Rumpf habe ich alle ausgeschnitten und angepaßt.

Vorne fehlten im Spant 16 die Schlitze für die seitliche Versteifung und im Spant 15 wahren sie zu klein.
Hinten waren im letzten Spant die selbigen Schlitze ebenfalls zu klein.
Das ließ sich aber leicht beheben.

Jetzt kommt der endgültige Zusammenbau.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0010.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. März 2010, 08:36

Hallo alle zusammen,

Beim Verkleben der Spanten habe ich diese mit Stecknadeln fixiert.
Bei 1,5 mm dickem Karton funktioniert das ganz gut.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0011.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. März 2010, 08:37

So fügt sich ein Teil zum anderen und am Ende ist das Spantengerüst fertig!

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0012.jpg

Martin Sänger

Konstrukteur - Amateur

  • »Martin Sänger« ist männlich

Beiträge: 981

Registrierungsdatum: 5. Mai 2004

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. März 2010, 09:30

Hi Friedulin,

wirklich mal ein sehr ungewöhnliches Boot, aber schick.

Stimmt es, dass der Geschützturm der Surcouf nach hinten offen war, wenn sie ihn über Wasser gedreht hat?

Gruß
Martin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. März 2010, 15:56

Hallo Martin,

Zu deiner Frage muß ich leider gestehen, daß ich keine Ahnung habe.
Im Bogen ist der Turm hinten abgeschlossen. Das will aber nichts heißen.

Grüße Friedulin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 30. März 2010, 11:09

Hallo alle zusammen,

Die Unterseite des Rumpfes habe ich jetzt fertig beplankt.
Nach dem Debakel mit der Duck war die Paßgenauigkeit hier eine reine Freude.
Nur bei der Stufe zum Freiflutbaren bereich habe ich etwas gemurkst.
Die paßt nicht überall.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0013.jpg

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 30. März 2010, 17:25

Surcouf...

Moin zusammen,

schau mal hier...massive Infos, leider nicht umsonst!

http://profilemorskie.home.pl/PM_101/PM_101.htm


Und ja, der Turm war hinten offen...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

  • »Michael Mash« ist männlich

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2009

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. März 2010, 16:23

Hallo Friedulin,
Die Planken auf dem Rumpf schauen sehr gut. Es ist gut zu beobachten Sie bauen ein Unterseekreuzer.
Gutes Gelingen.
Mike

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. April 2010, 08:33

Hallo alle zusammen,

Beim Beplanken der Unterseite hatte ich noch keine ernsthaften Probleme.

Im Gegensatz dazu ist an der Steuerbordseite einiges im Argen.

So paßt der Teil 26P nicht dort hin, wo er soll. Dafür paßt dort der nächste Teil usw.

Außerdem sind die einzelnen Teile zu kurz. Es ist zwar je Patte ein Toleranzrand von ca. 1 mm vorhanden,
aber der reicht nicht aus.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0015.jpg
  • 0016.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

16

Montag, 12. April 2010, 08:38

Im Heck stimmen die Nummern im Bogen nicht mit der Anleitung überein. Ich habe also die Teile also dort hin geklebt, wo sie gepaßt haben.
Da ich den nicht passenden Teil von vorne weggelassen habe, fehlt hier ein Teil.
Ich habe aber schon die verbleibenden Teile von der Backbordseite eingescannt und gespiegelt.
Der Teil 37L passt, natürlich bis auf die Länge, auf die Position von 37P.
Ich muß also nur noch die Länge angepaßt werden.

Interessant ist, daß die Teile Backbordseite ganz anders aussehen, als die von der Steuerbordseite.
Dabei habe ich gedacht, daß der Rumpf symmetrisch wäre.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0017.jpg

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

17

Montag, 12. April 2010, 10:41

Wasserlinie?

Moin zusammen,

sag mal, Friedulin, kannst Du eine Einschätzung abgeben, ob das Riesenboot als Wasserlinienmodell machbar ist?

Danke

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

18

Montag, 12. April 2010, 11:06

Hallo Hadu,

Das Modell läßt sich sicher auch als Wasserlinienmodell bauen.
Es gibt eine Trennmöglichkeit an der Wasserlinie.
Du läßt das Unterwasserschiff weg und baust nur, was oben rausschaun soll.

Aber dann hatst du nur die Hälfte des Bauspaß, weil sich bei U-Booten unter der Wasserlinie fast mehr abspielt, als darüber.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0010x.jpg

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

19

Montag, 12. April 2010, 11:13

Details...

Moin zusammen,

danke, das ist tatsächlich interessant.

Meine Frage deshalb, weil ich ja alles, dessen ich habhaft werden kann recht gross baue.
Der Rumpfausschnitt mit Turm allein in 1/35 wäre....aber nein, nein, ich darf nicht.

Die Arbeit lässt mich grade völlig versinken...wie ein Uboot!


Euer
hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

20

Montag, 17. Mai 2010, 15:12

Hallo alle zusammen,

Die beiden eingescanten Teile habe ich in der Länge jetzt eingepaßt.
Da ich selbst keinen Farbdrucker besitze habe ich einen Kollegen gebeten,
sie mir auszudrucken.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0018.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

21

Montag, 17. Mai 2010, 15:14

Inzwischen vertreibe ich mir die Zeit damit, einige andere Teile vorzufertigen.
So zum Beispiel die hinteren Torpedorohre und die Ruder.
Bei den Torpedorohren ist zu bemerken, daß die Rohre etwas zukurz sind.
Ich habe sie daher verlängert und rundherum schwarz angestrichen.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0019.jpg
  • 0020.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

22

Montag, 17. Mai 2010, 15:17

Den Kiel kan man auch schon vorbauen.
Obwohl der Kern schon mit 2 mm Karton verstärkt wurde,
werden die farbigen Seitenteile noch einmal mit 1 mm Karton verstärkt.
Das gibt einen sehr massiven Kartonteil.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0021.jpg
  • 0022.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

23

Montag, 17. Mai 2010, 15:19

Beim Suchen nach der Einbauposition für die Tiefenruder ist mir da auf dem Mittelspant ein kleiner Kreis mit W aufgefallen.
Uups, da habe ich das Loch für die Welle des vorderen Tiefenruders vergessen.
Da hilft jetzt nur noch schweres Gerät!
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0023.jpg
  • 0025.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

24

Montag, 17. Mai 2010, 15:20

Na, paßt doch.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0024.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 20. Mai 2010, 13:55

Hallo allezusammen,

Die Schraubenwellen wollte ich ursprünglich, wie im Plan vorgesehen 2 mm dick machen.
Dazu habe ich schon Stricknadeln zugeschnitten.
Leider sind aber die Öffnungen in den Lagerböcken so groß. Desshalb bin ich auf Schaschlik-Spieße umgestiegen.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0026.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (20. Mai 2010, 13:55)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 20. Mai 2010, 13:56

Dafür bin ich mit den Tiefenrudern fertig.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0027.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 26. Mai 2010, 09:58

Hallo alle zusammen,

Die Öffnung für das Ruder habe ich auch mit der Akkubohrmaschine gemacht.
Nur ist die nicht so fein geworden. Da werde ich dann noch einen Flansch drüber kleben.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00028.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 26. Mai 2010, 09:59

endlich!
Die letzten Spanten sind ausgeschnitten!

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0030.jpg
  • 0031.jpg

Walter

Profi

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 4. Juni 2005

Beruf: Großhandelskaufmann und Uhrmacher

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 26. Mai 2010, 12:24

Hallo Friedrich!

Das sieht echt schon vielversprechend aus!
Ich hab zwar auch schon gehört, daß bei der Surcouf von Fly nicht immer alles passen soll, aber davon merkt man in diesem Bericht eigentlich nichts. Kein Vergleich also zur Duck!

Noch gutes Gelingen!

Liebe Grüße,
Walter
Der Weg ist das Ziel...

www.kartonmodellbau.net
Aktueller Baubericht: Western River, Draf

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 26. Mai 2010, 14:50

Hallo Walter,

Also mit der Duck ist das überhaupt kein Vergleich.

Ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich an der fehltenden Passgenauigkeit nicht selber schuld bin.
Ich habe die Vorlage für den Mittelspant mit UHU-Stick aufgeklebt und es ist mir so vorgekommen,
als ob sich das Papier dabei etwas gedehnt hätte. Darum habe ich den Rest dann mit UHU gedoppelt.
Ein paar Millimeter kommen bei einem Meter Länge schnell zusammen.

Am Schwierigsten ist das enträtseln der Anleitung. Im Moment überlege ich, ob nicht gemeint sei,
daß man das vordere Tiefenruder versenkbar einbauen soll.
Die Anleitung dazu schaut so aus.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 111.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

31

Montag, 31. Mai 2010, 08:10

Hallo alle zusammen,

Hier einen kleinen Beitrag zur Paßgenauigkeit.
An und für sich haben die einzelnen Teile des Turms schon gepaßt,
aber mit der Bemahlung schaut es ganz arg aus.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0035.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

32

Montag, 31. Mai 2010, 08:15

Und beim Unterteil des Geschützturms paßt der eigendlich dafür vorgesehene Teil 55d garnicht.
Dafür aber der Teil 54, den ich in der Beschreibung sonst nirgenst gefunden habe.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0036.jpg
  • 0037.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

33

Montag, 31. Mai 2010, 08:15

Und zum Schluß jetzt noch ein Gesamtansicht vom aktuellen Bauzustand.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0038.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

34

Montag, 31. Mai 2010, 14:55

Hallo Fridulin,

der Farbübergang beim Turm ist ein echtes Grusical, da hätte ich hingeschmissen.

Zaphod

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

35

Montag, 7. Juni 2010, 08:00

Hallo alle zusammen,

In der Zwischenzeit bin ich beim Anker angelangt.
Das Original hat mir etwas einfach ausgesehen, daher habe ich etwas verbessert.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0033.jpg
  • 0034.jpg
  • 0039.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

36

Montag, 7. Juni 2010, 08:03

Und dann kommen noch die Kanonenrohre.
Da ich sicher bin, daß ich die eingerollt aus Papier nicht hinbekomme, drehe ich sie aus Messing.
Zuerst mußte ich aber doch einen Prototypen aus Papier machen und die Maße davon abnehmen.

Das erste Rohr ist fertig. die Bünde mache ich aus Papier und dann wird alles angemalt.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0040.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

37

Montag, 14. Juni 2010, 13:11

Hallo alle zusammen,

Die beiden nachgearbeitetenTeile der Außenhaut habe ich jetzt.
Leider paßt die Farbe des Unterwasserschiffs nicht ganz.
Mal sehen, wie es in Wirklichkeit dazupaßt.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0041.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

38

Montag, 14. Juni 2010, 13:12

Weil ich aber schon die zweite Kanone eingespannt hatte,
habe ich aber erst meine Dreharbeiten beendet.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0042.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 9. September 2010, 10:23

Hallo alle zusammen,

Nach sehr langer Pause kann ich endlich wieder über einen Fortschritt berichten.
Die Geschütze habe ich vervollständigt, gestrichen und montiert.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0043.jpg

herbertS

Schüler

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 12. September 2010, 14:14

Zitat

Original von Martin Sänger
Hi Friedulin,

wirklich mal ein sehr ungewöhnliches Boot, aber schick.

Stimmt es, dass der Geschützturm der Surcouf nach hinten offen war, wenn sie ihn über Wasser gedreht hat?

Gruß
Martin


Hallo Martin,
Nach meinem Buch "U-Boote im zweiten Weltkrieg" Seite 49 war der Turm der "Surcouf" wasserdicht , also sicherlich rundum geschlossen. das geht auch aus der beigefügten Risszeichnung hervor - der Geschützturm ist rund , geschlossen und mit dem Kommandoturm nur über eine Verkleidung verbunden.
Zugang zum Turminneren besteht nur durch eine Dachluke und durch die Munitionskammer unter dem Turm.
herbert
Papier ,Karton , Schere und Messer, Noch etwas Uhu , dann klebt es besser !

Social Bookmarks