Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

161

Donnerstag, 2. Februar 2017, 16:11

Moin Uwe,

danke für den Tip.
Aber schon aufgrund der dünnen Stellen und des ziemlich weichen Kartons bleibt mir nichts anderes obrig, als die Teile mit Sekundenkleber zu verstärken.
Sonst würde ich die mit meinen Wurschtfinger zerquetschen. :pinch:

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

ernie

Fortgeschrittener

  • »ernie« ist männlich

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2005

Beruf: Dr. Ingenieur im Ruhestand

  • Nachricht senden

162

Freitag, 10. Februar 2017, 08:56

Hallo Riklef,

kann mich bezüglich der Stabilisierung dünner Bauteile meinen Vorschreibern nur anschließen. Bei meiner Westfalen benutze ich neben Sekundenkleber auch Mattlack von Revell. Wenn man den etwas verdünnt zieht er sehr gut in die Poren ein und der größte Vorteil ist man sieht in überhaupt nicht nach den Trocknen. Ein weiterer Nebenefekt ist, dass das Teil für eine ggf. weitere Lackierung bereits "grundiert" ist.

LG
Ernst
"Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
(Mark Twain)
Kommentar: Bei Allem, was man uber Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (10.02.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

163

Sonntag, 5. März 2017, 20:07

Moin Ernst,

das mit dem Mattlack ist auch eine gute Idee, vielen Dank.

Ich habe da nun ein neues Problem. Während ich die Plaxiglashaube zusammengebastelt habe - ok, das nächste mal gebe ich etwas mehr Geld aus :pinch: - ist mir am Modell aufgefallen, dass ich die Positionslaternen (grün und rot) vergessen habe. Nun sind das einfache flache farbige Flächen, die ich lt. Bogen aufkleben soll.
Und leider habe ich keine weiteren Informationen gefunden und auf den wenigen Bildern konnte ich auch keine klare Form der Teile erkennen.

Kann mir da jemand helfen, wie diese Positionslaternen seitlich aussahen? Sonst werde ich die flachen Teile aufkleben. :wacko:
Vielleicht war ja einer von euch mal im KRL-Museum und hat Bilder von dem Modell dort gemacht. Ich habe zwar davon Bilder gefunden, aber leider fehlt vom entsprechenden Detail die Detailaufnahme.

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

164

Montag, 13. März 2017, 19:01

Moin papierklebende Gemeinde,

ich habe eine lösung für die Positionslaternen gefunden, mit dem ich recht zufrieden bin.



Die müssen jetzt noch gut trocknen und kommen dann ans Schiff.

Derweil habe ich das erste Sonnensegelgestell angebracht. Hier zeigt sich, dass ich damit noch nicht so viel Erfahrung habe und - ausnahmsweise mal kein Fehler von mir :rolleyes: - die vordersten Stützen sind zu niedrig (auf dem Bild noch nicht montiert).
Aber das macht jetzt auch nichts mehr. Und man sieht, dass ich mit meiner Airbrush auf Kriegsfuss stand, aber auch das stört mich nicht weiter ^^



Und man sieht auch, dass die Markierungen auf Deck und Dach nicht in Linie sind. Egal, das sieht man eh kaum.
Dann schaun wir mal weiter, wie die restlichen Gestelle werden.

Bis dahin alles Gute
LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

schnecke (13.03.2017), mlsergey (14.03.2017), Schildimann (14.03.2017), Achtknoten (21.03.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 14. März 2017, 12:21

Moin Leute,

man sollte nie eine Äußerung machen, von der man eigentlich weiß, dass man sie widerrufen wird

Ich habe die positionslaternen angebracht und im Makro stören mich jetzt die zu kurzen Stützen doch sehr.



Also habe ich sie wieder runter genommen und ein Stückchen angefügt. Jetzt muss noch alles trocknen und dann kommen sie wieder an Bord.
Morgen werde ich mich an die weiteren Sonnensegelstützen machen.

Bis dahin habt einen schönen Tag.

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (15.03.2017), Achtknoten (21.03.2017), Piedade 73 (21.03.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

166

Mittwoch, 15. März 2017, 19:52

Moin Papierknicker,

sodele, die angepassten Sonnensegelstützen sind auch an Bord.



Sieht nun doch viieeeeeel besser aus :D

Allerdings verfolgen mich diese 1mm - bei der nächsten Gruppe der Sonnensegelstützen...



Die könnten auch 1mm höher stehen. So passen sie gerade hin. Das ärgert mich :cursing: Das sind viele Stützen.
Die alle nun doch aus dem Bogen ausschneiden? Oder an den lasergeschnittenen 2 Stückchen mit 1mm ankleben? Booaaah, und ich dachte, ich bin bald fertig :evil: ;(

Jetzt muss ich erst mal ne Runde drüber nachdenken, wie ich es weiter mach... :wacko:

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (16.03.2017), HolSchu (16.03.2017), Achtknoten (21.03.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

167

Montag, 20. März 2017, 20:03

Moin,

erst einmal vielen Dank an die "Daumendrücker" ^^

Ich bin zu dem Schluss gekommen, nicht mehr so viel zu lamentieren sondern zu bauen. Ist der bessere Entschluss.
Und nachdem ich zufällig auf genau das richtige Foto gestoßen bin, ist es plötzlich ganz normal, dass die Stützen so dicht am Dach verlaufen.

Ok, einen halben Millimeter hätten die senkrechten Stützen länger sein dürfen, dann wäre es leichter gegangen, aber damit kann man leben.



Beim Gestell direkt hinter dem Schornstein ist die mittlere Strebe nicht ganz in der Flucht mit den äußeren. Das hat zwei Gründe:
1. mein eigenes Unvermögen.
2. hätte die Aussparung für die mittlere Strebe nicht genau mittig sein müssen sondern sozusagen etwas mehr zum Schornstein hin.
Ok, ist es nicht, also lassen wir es so. Denn wenn ich jetzt anfange, da wieder herumzuverschlimmbessern, dann wird der Murks nur noch schlimmer.

Jetzt fehlt nur noch das Gestell auf dem oberen Promenadedeck der 2. Klasse, die Kräne und dann die Antenne zwischen den Masten. 8o Mensch, da hab ich's ja fast.
Jetzt kann ja eigentlich (fast) nichts mehr schiefgehen...

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wolfgang Lemm (20.03.2017), Achtknoten (21.03.2017), mlsergey (21.03.2017), Hans-Joachim Möllenberg (26.03.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 256

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

168

Montag, 20. März 2017, 22:00

...

Beim Gestell direkt hinter dem Schornstein ist die mittlere Strebe nicht ganz in der Flucht mit den äußeren.

...


Das sieht später kein Mensch mehr - nur Du weisst es... Also "psst"...

Viel Glück beim Endspurt. Wie Du schon geschrieben hast: Es kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!
Bis die Tage...

Helmut



Manchester - with deepest sympathy


Zuletzt fertiggestellt:

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

sowie

HARALD JARL

Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Piedade 73

Meister

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 228

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

169

Dienstag, 21. März 2017, 11:56

Hallo Riklef,

tolle Details auf den Bildern vom 14. 3. 2017. Sauber gebaut, es macht Freude, dir zu zusehen! Da stört nichts!

Weiterhin viel Erfolg,

Gruß Wolfgang.

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 26. März 2017, 15:49

Moin Helmut und Wolfgang,

danke für die ermunternden Worte. Hilft ungemein ^^

Der Sockel für die Vitrine ist auch schon - bis auf die Farbe - fertig.
Und da jetzt meine Werel-Ecke im Keller fertig ist, habe ich auch mehr Platz zum lackieren.

Hach, so langsam wird es, das gute Stück ^^

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 442

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 26. März 2017, 21:16

Moin, moin Riklef,

das wird ein wunderschönes Schiffsmodell der alten Art :thumbup: ! Und man sieht dieses Modell nicht so oft....

Gruß von der Ostsee
HaJo

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

172

Sonntag, 2. April 2017, 16:06

Moin HaJo,

danke. Ja, das Modell sieht man nicht so oft.

Hallo Klebärs,

der Endspurt ist eingeläutet.
Ich habe nun das letzte Sonnensegelgestell fertiggestellt.



Danach kamen auch schon die Kräne dran.



Und die Gangways (?) habe ich noch etwas plastisch dargestellt und natürlich die Kanten gefärbt, was auf dem Bild noch fehlt.



Nachdem dieses nun alles dran ist, fehlt nur noch die Antenne zwischen den Masten.
Und da habe ich ein großes Problem. Ich habe diese nach einer Anleitung mit dünnen Stecknadeln gemacht.
Jetzt die Frage:
Wie kann ich die Antenne anbringen, ohne dass diese sich ständig verdreht? Da brauche ich mal eure Hilfe und Tips. Bin da nämlich etwas unbeholfen drin - vor allem beim Knoten machen.

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (02.04.2017), mlsergey (03.04.2017)

  • »Manfred (sy-schiwa)« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

173

Sonntag, 2. April 2017, 21:16

Antennenbau

Moin Riklef,

ich hatte vor einiger Zeit über mein Refit der alten Berlin ex Kungsholm berichtet, das ich mit einer ähnlichen Antenne ausgestattet habe.
Guckst Du hier .
Verwendet habe ich Serafil, das ich mit Fixativ versteift habe. Die Spreizen bestehen aus schmalen Kartonstreifen.
Alles ist geklebt, nicht geknotet. Ich klebe bevorzugt mit Tesa Alleskleber, der zieht nicht so Fäden wie Uhu.
Das ganze Konstrukt ist sehr leicht und einigermaßen steif, daher erhalten die Masten kaum Spannung.
Die Antennenverbindungen zum Deck stabilisieren das ganze zusätzlich, so dass keine Verdrehungen auftreten können.

Beste Grüße,

Manfred
Der Name ist Programm: The Rich Ugly Militant President

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

174

Sonntag, 2. April 2017, 21:35

Moin Manfred,

danke für den Tip. Allerdings habe ich keine Antennendrähte nach unten ;(
Bei mir gibt es höchstens vor dem hinteren Mast eine Fahnenleine (mir fällt grad der Begriff nicht ein).

Tja, und so wie es ausschaut, gab es diese Antenne nur in der ursprünglichen Version. Nach dem ersten Umbau 1938 gab es diese schon nicht mehr...

Ich habe mal ne Skizze gemacht:



Offenbar wurden die Antennen-Zuleitungsdrähte am vorderen Mast heruntergeführt bis zu der schrägen Gaffel, von der sie dannnach unten gespannt wurden. Das sieht mann dann auf diesem Bild.



Da diese Drähte also nicht zur Stabilisierung herangezogen werden können, muss ich etwas anderes finden, dass sich die Antenne nach Möglichkeit nicht verdreht, aber was?

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (03.04.2017), maxhelene (09.04.2017)

  • »Manfred (sy-schiwa)« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

175

Sonntag, 2. April 2017, 22:04

Antennenbau(2)

Es müsste auch ohne die Zuleitungsdrähte gehen.
Die ganze Antenne am Boden vorbereiten, mit einer Stützkonstruktion vorübergehend positionieren.
Dann nur noch die Klebeverbindung am Mast herstellen. Vielleicht auch mit Sekundenkleber.
Wie gesagt, bei meiner Methode ist die ganze Antenne zwischen den Masten durch das leichte Serafil und die Behandlung mit Fixativ leicht und steif.
Ich kann ja nur sagen, wie ich es gemacht habe.

Bin gespannt wie eine Antenne;-)

Beste Grüße,

Manfred

PS: Die Fotos im Internet beweisen es ja, aber eine Flaggenleine an der Antenne kommt mir doch sehr ungewöhnlich vor.
Der Name ist Programm: The Rich Ugly Militant President

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

176

Sonntag, 2. April 2017, 22:34

Moin Manfred,

hmmmja, du hast mir da doch gut geholfen.
Ich mache das Ganze nochmal neu. Als "Fixativ" verwende ich Textilverstärker und für die Spreizen nehme ich Styrene 0,75 mm.
Das wird allemal leichter als das mit den Metallnadeln.

Jaaa, ich denke, dass das was werden kann. Ich hoffe, dass ich es bis BHV fertig bekomme.

Zitat von »Manfred (sy-schiwa)«

Ich kann ja nur sagen, wie ich es gemacht habe.

Das ist ja auch gut so ^^ Ich bin halt nur unsicher, da es meine erste Antenne dieser Art ist.

Zitat von »Manfred (sy-schiwa)«

PS: Die Fotos im Internet beweisen es ja, aber eine Flaggenleine an der Antenne kommt mir doch sehr ungewöhnlich vor.

Ja, nich wahr? hab ich auch komisch gefunden ?( Ich werde diese aber sehr wahrscheinlich nicht anbringen.

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

177

Samstag, 8. April 2017, 11:25

Moin Papierfreunde,

ich habe da mal was weiter gemacht.
Unter anderem habe ich mich dafür entschieden, dem Schornstein einen Typhoon zu spendieren.
Bildmeterial dazu ist rar und alles andere als Detailiert. Habe das dann mal so nach Gutdünken zusammen gebastelt.
Also - mir gefällts



Und dann habe ich die hintere Flagge angebracht. Naja, zuerst hatte ich sie verkehrt herum angebracht
Und dann hatte ich zuspät bemerkt, dass ich die Flagge hätte nicht um den Mast sondern an den Mast hätte anbringen sollen.
Aber das ist mit jetzt gelinde gesagt egal.



Am vorderen Flaggenstock befestige ich keine Flagge, da auf meinen Referenzbildern dort auch keine befestigt ist.
Somit kommt noch eine Flagge (Australien) an den vorderen und die der Rederei an den hinteren Mast.
Danach die Antenne und dann...

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (08.04.2017), Spitfire (08.04.2017), mlsergey (09.04.2017)

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 583

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

178

Sonntag, 9. April 2017, 09:17

Unter anderem habe ich mich dafür entschieden, dem Schornstein einen Typhoon zu spendieren.

Hallo Riklef,
als Fliegerbauer; was ist in diesem Kontext ein "Typhoon"?
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

179

Sonntag, 9. April 2017, 11:36

Moin Henryk,

man kann auch Nebelhorn dazu sagen ^^
Ach ja, und wird nur mit einen "O" geschrieben

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

180

Donnerstag, 13. April 2017, 18:09

Moin Leute,

es ist vollbracht. Nach nunmehr gut 3 1/3 Jahren habe ich sie fertiggestellt!

Ich habe heute die Antenne und die restlichen Flaggen angebracht.
Damit sich die Antenne mangels stabilisierenden Funkzuleitungen nicht verdreht, habe ich mich zu einem Kompromiss entschlossen.
Ich habe zwei Fäden parallel gespannt, die Spreizen dazwischen geklebt und die beiden Fäden mit einem separaten Faden zum Dreieck zusammen gebunden.
So habe ich zwei Fäden, die ich dann von beiden Seiten um den Mast binden konnte, die automatisch die Antenne in der Waage halten.



Leider war es an den Masten zu eng, sodass ich die Flaggenleine entgegen erstem Gedanken dann doch weg gelassen habe.
Und so sieht es nun in der Gesamtansicht aus



Jetzt ist sie unter der Haube und ich kann wieder entspannt sein, wenn jemand in mein Büro kommt

Vielen Dank an alle Begleiter und Ratgeber. Ohne eure Hilfe und Zuspruch hätte ich das Modell wahrscheinlich noch lange nicht so weit gehabt.
Galeriebilder - ein paar habe ich gemacht - werde ich dann noch einstellen.

Das war es hier in diesem Theater. Auf zu neuen Untaten.

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Achtknoten (13.04.2017), Wolfgang Lemm (13.04.2017), Hans-Joachim Möllenberg (14.04.2017), mlsergey (14.04.2017), Schildimann (18.04.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 253

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

181

Donnerstag, 13. April 2017, 19:06

Moin Riklef,

da hast Du ein schönes Schiff sehr schön gebaut :thumbup: . Herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung und meine Anerkennung zu deiner Ausdauer.


Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • »Unterfeuer« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

182

Donnerstag, 13. April 2017, 19:08

Moin Riklef,

ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem Schmuckstück, der tollen Arbeit, die Du in das Modell gesteckt hast und dem spannenden Baubericht. Deine Mühe hat sich wirklich gelohnt, noch dazu bei einem Modell, dass man nicht alle Tage sieht. Die Galeriebilder gefallen mir auch sehr gut, danke dafür!
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

  • »Manfred (sy-schiwa)« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

183

Donnerstag, 13. April 2017, 19:31

Moin Riklef,

ein hübsches Schiff und danke für die Berichterstattung.

Beste Grüße,

Manfred
Der Name ist Programm: The Rich Ugly Militant President

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 256

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

184

Donnerstag, 13. April 2017, 19:53

Ganz herzlichen Glückwunsch, Riklef, und danke für den informativen Baubericht.

Noch kurz zu der Antenne, wenn ich darf:

Beim Original gab es das Problem mit der eventuellen Verdrehung ja auch. Ausserdem mussten die Antennen je nach Witterung nachgespannt werden können. Deshalb gingen von den Spreizen Leinen ("Fallen") nach unten und die waren an einer geeigneten Stelle an Deck oder an der Reling belegt.
Hinter jede Spreize ein Fall zum Spannen und an den Enden ("Nocken") je ein Fall zum Stabilisieren.
Ich hab mal 2 Bilder meiner TITANIC angehängt:

Bis die Tage...

Helmut



Manchester - with deepest sympathy


Zuletzt fertiggestellt:

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

sowie

HARALD JARL

Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (13.04.2017), Manfred (sy-schiwa) (13.04.2017), mlsergey (14.04.2017)

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich

Beiträge: 1 598

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

185

Donnerstag, 13. April 2017, 20:09

Hallo Riklef

Herzliche Gratulation zur Fertigstellung. Ich kann mich meinen Vorrednern in jeder Beziehung nur anschliessen. Entsprechend gespannt bin ich auf die neuen "Untaten".

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 058

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

186

Donnerstag, 13. April 2017, 20:44

Hallo Riklef,
Das ist ein sehr schönes Modell geworden. Vielen Dank auch für den sehr informativen Baubericht. Sollt ich das Modell Mal anschneiden weiss ich wie die eine oder andere Klippe zu umschiffen ist.
Ich freue mich schon auf die Galeriebilder
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

187

Donnerstag, 13. April 2017, 22:36

Moin,

danke Gustav, Nils, Manfred Helmut, Andi und Uwe,
das war ein hartes Stück Arbeit, aber jetzt bin ich richtig stolz auf das geleistete. Vor allem, wenn ich an die ein oder andere Klippe denke.
Aber ihr habt es mir leichter gemacht.

@Helmut:
Ja, so hätte ich es auch machen können, konnte dafür aber leider keine aussagekräftigen Bilder finden. Naja, beim nächsten. ^^

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 25. Januar 2015

Beruf: Ingenieur und Lehrerin

  • Nachricht senden

188

Freitag, 14. April 2017, 20:16

Hallo Riklef,

einfach klasse, so einen schönen Bericht über diese Zeit hinweg zu schreiben.
Ich hoffe, wir können das Schiff noch mal im Original sehen. Vielleicht in Bremerhaven ?

VG
Ulli

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

189

Freitag, 14. April 2017, 22:16

Moin Ulli,

danke. Ja, ich werde - sodenn nichts dazwischen kommt - das Modell in BHV dabei haben.
Ich freue mich schon.

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

190

Freitag, 14. April 2017, 22:38

Moin Admins, der Bericht kann nun in die abgeschlossene Abteilung verschoben werden ^^

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 256

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

191

Freitag, 14. April 2017, 22:54

Erledigt.

Helmut

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 018

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

192

Montag, 17. April 2017, 00:03

Hallo Riklef

habe deinen Baubericht von Anfang an verfolg und finde es ganz toll was du daraus gemacht hast, vor allen Dingen den langen Atem.... :thumbup: . Ich habe seinerzeit den Baubericht von Gunnar verfolgt und dann kam der Abbruch und ich habe mich nicht weiter um dieses JSC Modell gekümmert, aber als ich dann auf deinen Baubericht gestoßen bin, war ich doch sehr neugierig was daraus geworden ist.
Ich sage nur : Bravo :thumbsup: :thumbsup:

Gruß Werner

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 345

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

193

Montag, 17. April 2017, 10:46

Hallo Riklef,

das ist ein tolles Modell geworden. Gratuliere!

Irgendwie habe ich deinen Bericht bisher übersehen und werde ihn mir in aller Ruhe nochmals von Anfang an ansehen.
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 045

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

194

Montag, 17. April 2017, 11:44

Moin Riklef,

ein sehr schönes Modell ist es geworden, meinen Glückwunsch :thumbsup:
Was die Bauzeit angeht: Wow, 3 1/3 Jahre.
Umso schöner, dass Du durchgehalten hast. Ähnliche "Durststrecken" kenne ich bei meinen Modellen auch... aber irgendwann sind sie dann meist doch fertig :)

Danke für den Bericht und noch einen schönen Ostermontag :cool:

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 082

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

195

Montag, 17. April 2017, 14:34

Hallo riklef,
auch von mir herzlichen glückwunsch zur Indienststellung dieses Modells.
Ulrich

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

196

Montag, 17. April 2017, 22:33

Moin,

@Helmut:
Danke

@Werner:
das freut mich, dass dir meine Umsetzung gefällt :D

@Hans-Jürgen
veil Freude beim durchlesen ^^

@Lars:
Danke. Die "Durststrecke" ist bei mir meist gesundheitlich bedingt. Ich war ja selber überrascht, dass es doch so lange gedauert hat

@Ulrich:
vielen Dank.

Auch vielen Dank an die "Liker" :cool:

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 800

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

197

Montag, 17. April 2017, 22:56

Moin Riklef,

herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung des schönen Modells. :thumbup:
Habe gerne deinen Baubericht verfolgt und freue mich nun , deine SIBAJAK in Bremerhaven bewundern zu können.

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (17.04.2017)

Social Bookmarks