Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

161

Sonntag, 31. Januar 2016, 12:00

Danke...
für Eure guten Wünsche. :)
Ich bin wieder zu Hause und die OP scheint so weit gut verlaufen.
Anbei mal zwei Röntgenfotos (Vorher / Nachher) von meinem Handgelenk.
Es wurde ein abgewinkeltes Metallstück mit sechs Schrauben eingebaut um das abgebrochene Teil zu fixieren. 8|
Die Schmerzen X( waren bislang erträglich und dann gibt's ja auch noch Ibu's dagegen. ;)
Allein mit dem Basteln - das will noch nicht klappen. :evil:
Euer, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 865

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

162

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:13

Weiterhin gute Besserung!!!!!

Ute & Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

163

Sonntag, 31. Januar 2016, 20:59

Moin Renee,

ich wünsche Dir eine gute und schnelle Heilung mit wenig Schmerzen :thumbup: .
Hab Geduld und lass es sinnig angehen.

Liebe Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

164

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:04

So Freunde...
Die Gipsschiene ist Vergangenheit, die Fäden gezogen und der Doc war sehr zufrieden mit mir.
Auch die Bewegungsspanne lässt keine Wünsche offen, liegt wohl daran das ich fleißig, trotz leichter Schmerzen, geübt habe.
Ich dreh meine Kippen ja noch mit der Hand, da bleibt das nicht aus.
Kurz und gut, es geht dieser Tage weiter mit dem Modellbau und meiner Dschunke. :)
Bis bald also, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 711 vorher.jpg
  • 712 nachher.jpg
  • 713.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 594

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

165

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:28

Herzlichen Glückwunsch, Renee.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung des Bauberichts.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

166

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:44

Lieber Renee,

das sind ja nicht so schöne Baustufenbilder, sieht aber dafür nach sehr guter chirugischer Handwerkskunst aus. Und in einem Jahr kommt das Gedönse wieder raus?

Ich freue mich, dass es Dir gut geht und wir bald die Vollendung der Dschunke sehen.

LG
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

167

Freitag, 12. Februar 2016, 11:31

Die Planung läuft...
Na bitte, das Zeichnen klappt doch schon wieder.
Und in der Tat, die OP scheint recht gut gelaufen zu sein. :thumbup: Da war kein Dilettant am Werk.
Die Skizze hatte ich aber um ehrlich zu sein, bereits Anfang der Woche erstellt. :D
Nun ja, wenn ich es recht überschaue sind das dann wohl die letzten Teile, die noch gebastelt werden müssen.
Und mit dem Holzanker bin ich heute probeweise mal angefangen. Mal schau'n wie's so geht.
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgendes Bild angehängt:
  • 714.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

168

Freitag, 12. Februar 2016, 20:34

Moin Renee,

schön, dass Du wieder dabei bist und das Gröbste überstanden hast. Weiterhin gute Besserung und gutes Gelingen bei den restlichen Arbeiten.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

169

Samstag, 13. Februar 2016, 08:40

Los geht's mit dem Holzanker...
Zunächst wurde ein Stück gedoppelte Pappe für den Schaft mit dem entsprechenden Papier verkleidet.
Oben wurde darin ein Loch gebohrt, in das ein aus Draht gefertigter O-Ring verbaut wurde.
Nun die beiden Anker-Arme, wiederum aus gedoppelter Pappe heraus sticheln und ebenfalls verkleiden.
Statt der üblichen Flunken besitzt dieser Anker auf den Armen je ein Verstärkungsband aus Eisen.
Nachdem nun alle Teile beisammen waren, wurde die Holzstruktur mit Filzstiften (Stabilo Pen68) überarbeitet.
Beim Zusammenbau wurde nun jeder Arm separat durch eiserne Bänder mit dem Schaft verbunden,
bevor am unteren Ende noch eine Lasche um alle drei Teile gelegt wurde.
Jetzt noch die Querstange aus Draht in das inzwischen gebohrte Loch und gut ist's.
Tut einfach gut mit den eigenen Händen etwas zu erstellen. :) Auch wenn's manchmal noch etwas X( weh tut.
Gruß, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 714a.jpg
  • 715.jpg
  • 716.jpg
  • 717.jpg
  • 718.jpg
  • 719.jpg
  • 720.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

ju52-menden (13.02.2016), Pitje (13.02.2016), René Pinos (13.02.2016), Matthias Peters (13.02.2016)

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

170

Samstag, 13. Februar 2016, 10:12

Hallo Reinhard,

zunächst mal freut es mich, dass Deine Hand wieder soweit wiederhergestellt ist und Du weiterbauen kannst! :thumbup:
Diese Platte an der Handwurzel kenne ich irgendwo her, hatte meine Frau auch vor einiger Zeit drin.
Bis zum Ausbauen verging etwa ein 3/4 Jahr.

Der Anker sieht sehr authentisch aus - klasse! :) Erinnert an den 3. Teil von Pirates of the Carebean, Sao Pheng's Dschunke.
Viel Spaß weiterhin.

Viele Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

171

Samstag, 13. Februar 2016, 16:13

Jetzt kommt die Dragge...
Ein vier Flunken Bootsanker ohne Stock der auch zum Absuchen des Bodens von Gewässern geeignet ist.
Er besteht bei meinem Modell in der Hauptsache aus Draht, wobei für den Schaft ein dickerer Verwendung findet.
Die vier Flunken wurden darüber hinaus noch mit Papierlaschen verbreitert.
Den Knoten bildet ein Papierröllchen in welches die vier Arme und der Schaft eingelassen sind.
Und als nächstem wenden wir uns dann dem Yuloh zu.

Peter:
Wann oder ob überhaupt meine Platte im Handgelenk wieder entfernt wird, muß ich bei der nächsten Kontrolle erfragen.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 722.jpg
  • 723.jpg
  • 724.jpg
  • 725.jpg
  • 726.jpg
  • 727.jpg
  • 728.jpg
  • 729.jpg
  • 730.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (13.02.2016), ju52-menden (13.02.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

172

Sonntag, 14. Februar 2016, 06:56

Der Yuloh...
ist eine Art Ruder, (Paddel, Riemen) mit dem ein Boot, in diesem Fall meine Dschunke, vom Heck her angetrieben wird.
Er gehört wohl zu den ältesten mechanischen Antrieben überhaupt und ist in China bereits seit der Zeit um 2850 v. Chr. bekannt.
Seit damals hat er sich im wesentlichen nur unbedeutend verändert.
Beim Rudern steht der Dschunkenmann seitlich und blickt, anders als bei uns üblich, in Fahrtrichtung.
Wir sitzen beim rudern meist mit dem Rücken zur Fahrt.
Der Drehpunkt des Yuloh liegt auf dem hinteren Querbalken auf einem Dorn und am Ende des Handgriffes ist er z.B. mit einer Kette an Deck festgemacht.
Durch diese Anordnung bekommt er beim seitlichen Bewegen eine kreisförmige Drehbewegung.
Zusätzlich wird durch die reichlich bemessene Lagerung am Drehpunkt ein Kippen des Yuloh ermöglicht mit der das Ruderblatt nun, ähnlich einer Schraube, für den nötigen Vortrieb sorgt.
Ich hab mal versucht das in einer Skizze anschaulich zu machen.

Zum Bau selbst ist nicht allzu-viel zu sagen.
Das Blatt besteht aus einem im unteren Bereich platt gedrücktem Schaschlikspieß, wie er auch schon bei meiner "Schebecke" Verwendung fand.
Griff und Drehpolster bestehen hingegen aus Karton und Papier. Beides wurde wieder mit einem Filzstift nach koloriert.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 739 Yulo.jpg
  • 732.jpg
  • 734.jpg
  • 733.jpg
  • 731 Yul.jpg
  • 735.jpg
  • 736.jpg
  • 737.jpg
  • 738.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (14. Februar 2016, 08:34)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papierschnitzel (14.02.2016), Matthias Peters (14.02.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

173

Mittwoch, 17. Februar 2016, 14:21

und noch ein Anker...
Laut Beschreibung ein eiserner, zerlegbarer Hybridanker.
Das letzte Bild zeigt alle drei Anker mit dazugelegter Ankerkette.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 740 Anklein.jpg
  • 741.jpg
  • 742.jpg
  • 743.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

174

Mittwoch, 17. Februar 2016, 14:23

Bevor einer der Anker nun an Bord fest gemacht werden kann, muß ich dem Boot auf seinem Ständer mehr Halt verschaffen.
Sonst rutscht es mir beim Werkeln zu doll hin und her. Auch zum Transport wäre solch eine Maßnahme sicher von Vorteil.
Zu diesem Zweck wurden unten in den Rumpf zwei Löchlein gebohrt und im Ständer entsprechende Stifte (Zahnstocher) eingelassen.
Die abnehmbaren Aufbauten wurden dazu entfernt.
Nun lassen sich Ständer und Boot, obwohl es abnehmbar bleibt, weit über 45° kippen ohne das es herunter fällt. :D
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 743a.jpg
  • 744.jpg
  • 745.jpg
  • 746.jpg
  • 747.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (17.02.2016), Schildimann (18.02.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

175

Mittwoch, 17. Februar 2016, 14:27

So gerüstet ging ich nun daran, die Dragge mit der Kette zu verbinden und sie anschließend an Bord um das Bratspill zu wickeln.
Wie schön das es immer noch beweglich ist.
Im letzten Schritt wurde nun die Kette mit einer abgekniffenen Stecknadel auf dem Spill fixiert.
Dazu noch noch vier Fotos von der zur Zeit einmal "offenen" Dschunke.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 748.jpg
  • 749.jpg
  • 750.jpg
  • 751.jpg
  • 752.jpg
  • 753.jpg
  • 754.jpg
  • 755.jpg
  • 756.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schlickrutscher (17.02.2016), Matthias Peters (17.02.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

176

Mittwoch, 17. Februar 2016, 19:10

Weiter geht's mit der Grundplatte.
Sie trägt nicht nur das Boot, sondern soll auch die Plexiglashaube von "Sora" fixieren.
Dabei wollte ich den schon zuvor gewählten Farben treu bleiben und hab sie mit rotem und schwarzem Fotokarton beklebt.
Und weil der heckseitige Ausleger des Besanmastes doch ein ganzes Stück über das Boot heraus ragt, wurde die Geschichte einseitig positioniert.
Die kleine Grundplatte mit dem Ständer wurde wie schon beim Boot mit Stiften und abnehmbar gefertigt.
So kann ich das Boot samt Ständer auch mal ohne die große Platte präsentieren. :cool:
Jetzt geht's erst mal zum Square Dance. :D
Bis - wenn's klappt - morgen,
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 757.jpg
  • 758.jpg
  • 759.jpg
  • 760.jpg
  • 761.jpg
  • 762.jpg
  • 763.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

sulu007 (17.02.2016), Matthias Peters (17.02.2016), Schildimann (18.02.2016), bohne (21.02.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

177

Donnerstag, 18. Februar 2016, 11:12

So Freunde der fernöstlichen Schiffahrt...
Nun mußte es darum gehen, die nichtssagende, freie, schwarze Fläche mit Leben zu füllen.
Da kamen mir die beiden Anker, der Yuloh, ein paar Spaken, sowie eine Laufplanke und Leitern, die noch nicht an Bord waren gerade recht.
Aber einfach als "Streu-Material" nur so darauf gelegt? Nein! :cursing:
Wenn schon dann auch zu einer ansprechenden Optik arrangiert.
Flugs wurden dazu ein paar Stellagen aus Kartonresten gefertigt und entsprechend dem Untergrund schwarz eingefärbt.
Und dann fehlte natürlich auch noch der Titel des Bootes.
Dieser wurde auf rotem Fotokarton gedruckt und in einem Winkel vor die Dschunke geklebt.
Das Arrangement der Zurüstteile liegt bislang noch lose und könnte verändert werden. Aber ich denke mal, das bleibt so wie's ist.
Wenn keine schwerwiegenden Einwände bestehen, kann das Projekt jetzt, nach einem Jahr Bauzeit, als fertig gelten. :cool:
Dieser Tage stell ich dann noch ein paar Fotos für die Galerie zur Verfügung.
Soweit mal, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 764.jpg
  • 765.JPG
  • 766.jpg
  • 767.JPG
  • 768.JPG
  • 769.JPG
  • 770.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (18.02.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

178

Donnerstag, 18. Februar 2016, 11:14

und noch ein paar Fotos...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 771.jpg
  • 772.jpg
  • 773.jpg
  • 774.jpg
  • 775.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 13 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Robson (18.02.2016), Schildimann (18.02.2016), Wolfgang Lemm (18.02.2016), BlackBOx (18.02.2016), Evilbender (18.02.2016), Papierschnitzel (18.02.2016), ju52-menden (18.02.2016), Matthias Peters (18.02.2016), Ulrich (19.02.2016), Pitje (19.02.2016), Harry17 (19.02.2016), morewings (22.02.2016), juppidu (04.03.2016)

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

179

Donnerstag, 18. Februar 2016, 11:45

So Freunde der fernöstlichen Schiffahrt...

Wenn keine schwerwiegenden Einwände bestehen, kann das Projekt jetzt, nach einem Jahr Bauzeit, als fertig gelten. :cool:


Servus René,

Keine Einwände, aber schon gar keine!
Superschöner Bau von dir, gratuliere zur Fertigstellung! Und auch hervorragend präsentiert, die aufgelegten Einzelteile sind das Tüpfelchen auf dem i.

Herzlichen Gruß
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

  • »Schildimann« ist männlich

Beiträge: 321

Registrierungsdatum: 17. September 2014

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

180

Donnerstag, 18. Februar 2016, 11:53

Moin René,

WOW :thumbsup: :thumbup: 8o

viel mehr gibt's dazu nicht zu sagen
Gruß, Ralf

Fertiges seht ihr hier: Galerie

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

181

Donnerstag, 18. Februar 2016, 13:21

Moin René,


..... keine passenden worte ..... 8o


Gruß aus Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

182

Donnerstag, 18. Februar 2016, 15:08

Moin René,

ich bin begeistert! Eine wundervolle Arbeit! Gratuliere zur Fertigstellung.

Beste Grüße
Fiete

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

183

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:53

Hallo, Renee,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung ! Ein sehr schönes und außergewöhnliches Schiff. Vor allem die Herstellung und das Anbringen von Segel fand ich spannend. Habe von Dir auch einiges abgeguckt und will es auch später ausprobieren.
Danke fürausführliches und gut bebildertes Baubericht.

Wünsche Dir noch viele spannende Bauprojekte!

Schöne Grüße von

Jürgen

PS: ich hoffe Du bleibst weiterhin bei Segelschiffen

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

184

Donnerstag, 18. Februar 2016, 22:09

Moin Renee,

hervorragend gebaut, ausgezeichnet berichtet und zum Abschluß schön präsentiert :thumbup: .

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Modell.
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • »sy-schiwa« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

185

Donnerstag, 18. Februar 2016, 23:16

Moin Renée,

supertoll gebaut, berichtet, präsentiert!
Hat nicht nur Dir, sondern auch mir viel Freude bereitet.
Ansonsten: Siehe oben;-)

Beste Grüße,

Manfred

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

186

Freitag, 19. Februar 2016, 05:54

Hi Rene,
Echt geil geworden, aber den Schriftzug würde ich weglassen, der ist deutlich zu prominent.

Gruss
Jan

Suncat

Profi

  • »Suncat« ist männlich

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 9. August 2014

  • Nachricht senden

187

Freitag, 19. Februar 2016, 07:58

Hallo Rene,
Eigentlich gibt es noch kein passendes Wort dafür, Sensationell, Fantastisch, Genial,Klasse treffen es nur annähernd. Toll gebaut,mit viel Liebe detailliert, ein echtes Schmuckstück :thumbsup: . Wir sind schon gespannt was du als nächstes Baust.

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

188

Freitag, 19. Februar 2016, 08:33

:) Hallo René,

Herzlichen Glückwunsch auch von mir!
Sieht echt super aus die Dschunke!
Glückwunsch aber auch dafür, dass Deine Hand wieder einsatzbereit ist! :)


Viele Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

189

Freitag, 19. Februar 2016, 08:48

Hallo,
Danke für das wunderschöne und exotische Schifssmodell. Es gehört zu den außergöhnlichsten, Schiffen, die wir hier im forum gesehen haben.
Ulrich

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 391

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

190

Samstag, 20. Februar 2016, 06:55

Einmal mehr ein wunderbares Modell Rene!

Meine Anerkennung und besten Wünsche,

Matthias

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

191

Samstag, 20. Februar 2016, 12:08

Hallo Renee,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung dieses Modells. Unter Deinen Händen ist wieder ein staunenswertes Unikat entstanden.

Besonderen Dank auch für die vorbildlichen Baubericht, das Schmökern hat großen Spaß gemacht!!

Zaphod

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

192

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:07

So Freunde...
Jetzt erst mal recht herzlichen Dank für Eure anerkennenden Glückwünsche. :)
Ich hatte gehofft inzwischen auch ein paar Fotos in die Galerie stellen zu können,
aber das Wetter macht mir da zur Zeit einen Strich durch die Rechnung.
Sobald es etwas aufklart wird das aber nachgeholt. :cool: Ist halt schöner bei Tageslicht als mit Beleuchtung.
Danke und Gruß, Euer Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 612

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

193

Mittwoch, 24. Februar 2016, 15:27

Servus Renee ,

gratuliere zur Fertigstellung , trotz diverser "Hindernisse" , ein wirklich einzigartiges Modell , damit hast nicht nur Dir selbst sondern auch unserer Bastelgemeinde eine
große Freude gemacht .

Freundliche Grüße aus der Steiermark
Kurt

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks