Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. Mai 2005, 09:14

[Fertig] Segelflugzeug IS-8 "Komar" - Draf Model - 1:10 Lasercut

Hallo Leute,

jetzt gehts los, der Umzug ist fertig und der Komar ist an der Reihe. Ist mal was anderes, einen vorgeschnittenen Bausatz zusammenzusetzen. Alle Teile sind nur mit ganz kleinen und wohlplatzierten Brücken im Bogen festgehalten und müssen nur mit dem Skalpell herausgetrennt werden.
Da ich in der Anleitung das Wort Sekundenkleber entziffern konnte, habe ich mal eine Flasche dünnflüssigen bereitgestellt, doch dazu später mehr.

Den Anfang macht das Seitenruder, das eignet sich ganz gut für die ersten Gehversuche in der neuen Bautechnik. Jedes Bauteil hat irgendwie eine Lasche und alle Bauteile sind hünsch ineinander verzahnt.

Hier der Holm des Seitenruders. Das Bauteil wird gedoppelt und ist zur Aufnahme der Rippen in der Mitte geteilt.

Klebtechnik: Teile zusammenhalten und vorsichtig Kleber in den Zwischenraum laufenlassen. Funktioniert hier aber nur mässig. Der Karton ist sehr porös und saugt sehr viel Kleber auf ohne daß die Kontaktstelle was abbekommt. Das führt zudem noch zu unschönen Flecken ;(
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3001.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. Mai 2005, 09:17

Jetzt werden die Rippen in die Ausschnitte eingesetzt und der Holm in der Mitte zusammengeklebt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3002.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. Mai 2005, 09:18

Einige Rippen werden diagonal eingesetzt. Da der Laser nur rechtwinklige Schnitte macht, habe ich hier die Enden etwas angeschrägt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3007.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. Mai 2005, 09:20

Hier sieht man die Positionierung der Rippen und wie die Endleiste aussieht. Die Endleiste ist aus schätzungsweise 100gr/m2 Papier gelasert. Das wirkt zu Anfang etwas wabbelig, hat sich aber bewährt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3003.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Mai 2005, 09:22

Stück für Stück wird die Endleiste befestigt. Das bleibt alles fast von selbst winklig. Wirklich einfache Sache.

(Das Bild zeigt übrigens eines der beiden Höhenruder, aber das Prinzip ist überall dasselbe)
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3008.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Mai 2005, 09:27

Hier ein kleiner Tipp zum Thema Sekundenkleber (nachdem ich beschlossen habe, den restlichen Flieger mit Weissleim zu bauen :D) .

Ich nehme als Kanüle immer eine Einweg-Spritze. Einfach zu Anfang den Pinökel von der Flasche nicht ganz abschneiden und stattdessen die Kanüle einstechen. Geht super und hält dicht.
Um einen Deckel braucht man sich auch nicht zu sorgen. Wenn die Kanüle eingetrocknet ist, einfach kurz anzünden. Gibt ein kleines Flämmchen und alles läuft wie vorher.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3004.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Mai 2005, 09:28

Das vollendete Leitwerk. Das geht alles wirklich sehr fix.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3010.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Mai 2005, 09:33

Soo, auf gehts zum Rumpf. Der wird komplett in einer sehr intelligent konstruierten Helling aufgebaut. Die Spanten werden mit kleinen Klammerstücken in der Helling gehalten. Davon gibts zwei Varianten, eine zum Haltern der einfachen Spanten und eine für die gedoppelten Spanten. Welche Spanten gedoppelt werden müssen, geht aus den beigelegten Fotos nur sehr schwer hervor, deswegen gehe ich gleich noch näher drauf ein. Hier erstmal die beiden Klammervarianten:
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3011.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Mai 2005, 09:34

Die Rippenhalter werden in Längsrrichtung mit Stringern verzahnt, sodaß eine relativ steife Einheit entsteht. Die Nummern der jeweiligen Bauteile sind auf den Stringern aufgdruckt. Sehr gute Lösung:
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3014.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Mai 2005, 09:38

Aufegdoppelt werden müssen die folgenden Teile (Die erkennbaren Nummern sind nicht die der Teile selbst, sondern die der Teilehalter. Aber die Spanten sind immer mit den Haltern zusammen im Bogen, also leicht zu identifizieren)

Spant am Halter 97 (bereich Cockpit)
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3013.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Mai 2005, 09:39

Spant am Halter 102 (Bereich Flächenauflage)
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3015.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. Mai 2005, 09:40

Spant am Halter 128 (Bereich Seitenruder)

Alle Teile zum verdoppeln sind natürlich dabei und exakt maßhaltig.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3016.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. Mai 2005, 09:42

Wenn man den ganzen Eierkarton zusammengesteckt hat, sieht das ganze so aus. Was jetzt noch fehlt, ist ein 2mm Balsabrettchen, aus dem man sich fix ein paar 2x2mm Leisten schneidet, die nachher als Rumpfstringer benötigt werden.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3017.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

14

Montag, 30. Mai 2005, 09:44

Mir war das Gerüst in seiner Gesamtheit nicht steif genug. Insbesondere kann man es wie ein Parallelogram verschieben, weil keine Diagonalvertsärker eingeplant sind. Also fix ein Stück 1,5mm Graupappe mit ein paar Hilfslinien gemacht und das ganze mit Sekundenkleber fixiert. Das geht super.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3018.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. Mai 2005, 09:47

Mir ist noch nicht ganz klar, wie die unteren Leisten für den Rumpf da eingefädelt werden sollen. Ich habe aber schonmal mit dem Rumpfboden angefangen. Also alle vorderen Spanten raus, das Bauteil vorgebogen eingesetzt und jetzt Stück für Stück die Spanten von oben aufkleben.

Das wars erstmal für heute.

Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image3019.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

16

Montag, 30. Mai 2005, 10:06

Hi Malo,
man muss sich fast schämen, ein Modell zu bauen, dass so klasse aussieht mit so wenig Arbeit. Das filigrane Aussehen macht Eindruck, ist aber wirklich von jedem zu bewältigen.
Man müsste den Jungs von Draf Model mal sagen, daß sie das ganze in Balsa lasern sollen, dann können sie den Bausatz ohne große Änderung an die RC-Gemeinde verkaufen.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

17

Montag, 30. Mai 2005, 10:21

Hallo Jan,

Rababerkuchen verdaut, dann kommen so komische Gedanken mit den Balsaholz :)

Haste ganz Hervorragend gemacht, mußest du auch etwas Nachschleifen ?

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

18

Montag, 30. Mai 2005, 10:27

Moin Ernst,
nein, bisher nichts zum nachschleifen. Alles super passgenau. An den Rippenenden sind sogar 0,2mm Ausklinkungen, wo die papierne Endleiste aufliegt.

Gruß
JAn
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

19

Montag, 30. Mai 2005, 12:22

Kleine Story am Rande:

Freundin fragt: Was wird das denn wenns fertig ist?

-Jan schiebt Photo rüber-

Antwort: Ohh, wo hängen wir (!!) das denn hier (!!) auf?

-Jan guckt dumm aus der Wäsche (im Wohnzimmer sitzend)

..und da sag einer unsere Frauen hätten kein Verständnis für unser Hobby...alles ein Frage des Modells :D :D
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

20

Montag, 30. Mai 2005, 13:06

Hallo Jan,

So ein Erlebnis hatte ich am Wochenende auch.

Ich sitze mit meiner Frau im Wohnzimmer beim Fernsehn, da sagt sie:
"Da würde doch noch eines von deinen Modellen hinpassen."
Ich: "Aber das nächste Modell wird nur ca. 36 cm lang."
Sie: "Na warum baust du es nicht einfach größer!"

Da war ich sprachlos! 8o

Grüße Friedulin

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 2. Juni 2005, 08:32

Moin Leute,
zurück zum Thema. Hab gestern mal wieder zwei bis drei Teile montiert. Die waren zuerst einmal am Cockpit vier seitliche Verstärkungen. Die habe ich doch wieder mit Sekundenkleber eingesetzt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image4001.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 2. Juni 2005, 08:35

Dann gings ans Fussbrett. Das besteht aus zwei Teilen. Die Gitterverstärkung musste am hinteren Ende etwas abgeschrägt werden, sonst passte sie nicht.

Notiz am Rande:
Es steht bestimmt in der Bauanleitung, aber jetzt kristallisiert sich langsam raus, daß ich die Verbindungsbrücken zwischen den Spanten und den Hellingteilen nicht vorher hätte trennen sollen. Die Teile rutschen nämlich gerne nach oben raus. Also für alle Nachmacher: Spanten und Halter bis ganz zuletzt als Einheit belassen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image4002.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 2. Juni 2005, 08:37

Und ein letztes Bild. Das Fussbrett ist mit Wicoll eingesetzt und mit einer Lochzange, einem Cutter unter Zuhilfenahme eines Werbeartikels :D beschwert.

Das wars für heute,

Gruß
Jan

PS: Ach ja,die erste Leiste sitzt vorne auch schon drauf. Tipp hier: Wirklich nur 2x2mm Leisten nehmen (zuschneiden), nicht stärker und superhelles, leichtes, weiches Balsaholz, dann kriegt man die Rundungen besser hin. Fliegen soll das Ding ja nicht.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image4003.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

24

Montag, 6. Juni 2005, 08:28

Moin Zusammen,
und weiter gehts. Bin bei dem Sch...wetter am Wochenende ganz gut weitergekommen.
Wie bereits erwähnt, mussten die Spanten in der Helling irgendwie gehaltert werden. Danke an Michael für die Idee mit dem runterbinden (Hatte nur grade keine Schnur zur Hand). Die oberen beiden Stringer sind auch schon dran. Hierbei beachten: Beide gleichzeitig anbauen, will sagen immer wechselseitig links und rechts verkleben, so vermeidet man unnötige Verzugsspannungen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5001.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

25

Montag, 6. Juni 2005, 08:30

Die unteren Stringer habe ich dann eingefädelt und Stück für Stück mit Sekundenkleber fixiert. Eine kleine Drahtschlinge ist hier sehr hilfreich.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5002.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

26

Montag, 6. Juni 2005, 08:30

Der Pilotensitz. Recht einfach im Aufbau und passt auch wieder super.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5003.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

27

Montag, 6. Juni 2005, 08:30

Die Rückenlehne mit der Versenkung für den Fallschirm. Sie besteht aus Papier mit zwei Kartonverstärkern, die ich leider übersehen hatte und hinterher einfügen musste (fummel..)
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5004.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

28

Montag, 6. Juni 2005, 08:31

Eine Ansicht des Rumpfhecks. Die Aussparungen im letzten Spant sind mir nicht klargeworden. Man könnte die oberen Stringer bis dahin verlängern, aber sie passen nicht am vorletzten Spant vorbei. Macht aber nichts.Damit ist der Rumpf bis auf die Beschläge erstmal fertig. Ich lasse ihn noch in der Helling und habe ihn erstmal beiseite gestellt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5005.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

29

Montag, 6. Juni 2005, 08:32

Der Anfang des Tragflächenholms. Danke an Robert7773 für die Übersetzung. Der Holm ist auf halber Flächenlänge zweigeteilt. Er wird zunächst aus drei Teilen U-förmig aufgebaut. Später wenn alle Rippen eingesetzt sind, wird er dann komplett zu einem Kasten geschlossen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5006.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

30

Montag, 6. Juni 2005, 08:32

Damit das Holm-U seine Form behält habe ich beim Vekleben eine Balsaleiste untergelegt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5007.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

31

Montag, 6. Juni 2005, 08:33

Bis die Holmteile trocknen, habe ich schonmal Rippe Nr. 1 verdoppelt. Hierbei empfiehlt es sich, die Zwischenräume wegen der Stabilität noch nicht auszuschneiden. Bei allen anderen Rippen sollte man das machen, bevor die Rippen endgültig aus dem Bogen getrennt werden (später mehr dazu).
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5008.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

32

Montag, 6. Juni 2005, 08:33

Die beiden Holmhälften sind trocken und werden in der Mitte mit einer Verklinkung zusammengesetzt. Da die Spalte in der Verzahnung ohne Füller keine Verbindung erlauben, habe ich einfach zwei Lagen Karton zum Verkleben zwischengelegt. Hatte leider zur Folge, daß ich später eine Halbrippe etwas anpassen musste (ein Schlitz wird verdeckt).
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5009.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

33

Montag, 6. Juni 2005, 08:34

Zurück zu Rippe 1. Da diese Rippe auch die Beschläge für den Holmverbinder aufnehmen muss und das ganze recht weich ist, habe ich den mittleren Bereich komplett mit Sekundenkleber getränkt. Keine Angst, die Zwischenräume verkleben nicht und können hinterher problemlos herausgetrennt werden.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5010.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

34

Montag, 6. Juni 2005, 08:35

Und hier habe ich übereifrig angefangen, die Rippen am Holm zu verkleben...MÖÖÖPPP...Falschrum. Bei Rippe 3 habe ich gemerkt, daß die beiden andersrum reinmüssen. Also schnell wieder los...
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5011.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

35

Montag, 6. Juni 2005, 08:35

...und andersrum eingesetzt. Glück gehabt! Anmerkung: Wenn man das erstmal hat, ergibt sich alles andere Seitenrichtig und problemlos. ABER: Alle Teile sind so symmetrisch, daß man im Prinzip zwei linke (oder rechte) Tragflächen bauen kann. Auch die Nummerierungen sind einfach gleich. Hier wäre es schön, wenn Drafmodel eine Markierung für links und rechts anbringen würde.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5012.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

36

Montag, 6. Juni 2005, 08:36

Beim Versuch Teil 3 einzusetzen, tauchte auch der erste kleine Fehler auf. Am oberen Ende der Halbrippe ist vergessen worden, einmal die Materialstärke abzuziehen. Das tritt bei den Halbrippen 3,5,7, und 9 auf. Alle weiteren sind OK.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5013.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

37

Montag, 6. Juni 2005, 08:37

Wie eben schon erwähnt, schneide ich alle Aussparungen vorher aus. Dann nehmen die Rippen am wenigstens Schaden.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5014.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

38

Montag, 6. Juni 2005, 08:38

Jetzt tauchte das Problem des Ausrichtens auf. Wie kriegt man die ganzen Rippen in eine Flucht? Erstmal keine Ahnung, also locker alle Teile zusammengesteckt. Und siehe da, sobald der Diagonalverbinder drin ist, wird alles von ganz alleine grade. Also hab ichs gleich so gelassen und mit Wicoll fixiert.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5015.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

39

Montag, 6. Juni 2005, 08:38

Beim Bau der darauffolgenden Rippen im Bereich der Landeklappenverstärkung, tritt ein weiterer kleiner Fehler zu Tage. Die diagonalen Teile wollen beim besten Willen nicht passen. Sie sind zu kurz, alle beide. Also muss ich damit leben, oder das Teil aus einem Reststück neu schnitzen. Für diesen Flügel hab ichs erstmal gelassen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5016.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

40

Montag, 6. Juni 2005, 08:39

Wenn man bei der vorhin gezeigten Baustufe angekommen ist, kann man schonmal den ersten Abschnitt des Holmkastens schliessen, das bringt Stabilität. Auch hier ist am Anfang des Bauteils an der Wurzelrippe vergessen worden, einmal die Materialstärke abzuziehen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • image5017.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Social Bookmarks