Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 152

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

41

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:11

Ahoi Peter,

man, sieht der Kreuzer gut aus !!!

Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

42

Samstag, 5. Januar 2013, 16:21

Hallöle zusammen,

@Jo: vielen Dank! :) Bin auch ganz zufrieden. Dafür, dass es meine erste Umskalierung ist, gehts ganz gut vorwärts, bzw. man kann es sogar anschauen und die Teile passen gut zusammen.
Nach den recht großen Teilen, die zuletzt auf der PS an der Reihe waren sind diese Kleinteile mal wieder ganz was anderes. Aber wem sage ich das...dem der ne ganze Stadt auf ein DIN A4 Blatt baut! :D

Wie im Polarstern BB angekündigt, geht es nun erstmal hier bei der John T. Essberger weiter.

Gemäß Bauanleitung kamen nun einige Kleinteile an die Reihe. Ich habe weitere Poller, samt deren Sockel montiert, zwei Spills angebracht, insgesamt wurden fünf Luken aufgesetzt (die Handräder dafür stammen aus der weißen Handrad-LC-Platine vom HMV), die Leiter vom Deck zum Steuerstand und einige Handläufe rund um den Aufbau, sowie die Bug-Flaggenstande fanden ihren Platz.
Das augenfälligste sind die unmittelbar vor der Wanne des Tochterboots montierten Lüfter für die Motoren.



Das Nächste größere Teil ist der Bordkran. Dazu in Kürze mehr.
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 6. Januar 2013, 17:18

Hallo Freunde,

nachdem ich heute fast den ganzen Tag mit meinem Lieblingssohnemann an der Legofront gewirkt habe, habe ich , zurück in der Kartonwerft als erstes mal eine der grundlegenden Umbauten umgesetzt, die am Original bei der letzten großen Revision des Schiffs in 2001 dazukam. Die Heckverbreiterung, die zur Stabilisierung diente und die Rollbewegung des Schiffs herabsetzen sollte wurde entworfen, anprobiert und schließlich montiert. Ich finde, diese Teile kommen dem echten Heck der JTE schon ganz gut nah.

Zum Vergleich habe ich hier mal Holgers Bild aus dem entsprechenden Trööt ausgeliehen.

Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 6. Januar 2013, 20:56

Die zweite Baustelle des Abends war der Hydraulik-Bordkran. Der Ausleger misst 7,0m und hat eine Tragkraft von 2,0to.
Zusätzlich zur vorgesehenen Konfiguration des Originalbogens bekam er einige Laufrollen, die Seiltrommel und das Kranseil dazu. Der Hydraulikstempel wurde als rundes Teil gebaut, nicht,wie vorgesehen als verdoppelter Karton. (und das in eigentlich 1:100, tststs ;) )

Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pitje« (6. Januar 2013, 21:01)


Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 9. Januar 2013, 23:05

Guten Abend Freunde,

heute Abend habe mit dem Mast der JTE Begonnen.
Der Bogen mit Redaktionsstand Anfang der 80er sieht natürlich eine andere technische Ausstattung vor, als die JTE zu ihrer Außerdienststellung montiert hatte, insofern habe ich versucht mich an diesem neuesten Stand auszurichten.
Ein Bild aus der Broschüre "Seenotkreuzer auf seiner letzten Reise - Die Fahrt der John T. Essberger von der Ostsee in das Technik-Museum Speyer" gab da sehr guten Aufschluss.

So weit bin ich bis dahin gekommen, die ein- oder andere Feinheit kommen noch, wie natürlich der Monitor (Löschrohr), Rundumkennleuchten, Scheinwerfer und ein Sack voll Antennen.



Bis die Tage und gute Nacht. :)
VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Hasenpapa

Fortgeschrittener

  • »Hasenpapa« ist männlich

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 16. Juli 2012

Beruf: ADM Verkauf

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 10. Januar 2013, 00:34

Hallo Peter,

sieht echt klasse aus deine
skalierte JTE. :thumbup:


Grüße

Markus
Fertig gestellt:
Menschliches Skelett 1:1
Grumman F4F-3 Wildcat
Jagdpanzer IV Ausf. F, 1:25 Modelik
Maly Modelarz Renault 17

Im Bau befindlich:

Maly Modelarz Austin Putilov

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

47

Donnerstag, 10. Januar 2013, 07:45

Hey Peter

Das ist mal wieder vom Feinsten!
die ein- oder andere Feinheit kommen noch
...na Du machst mir Spass, mein lieber! Stellt einen Mast von einer beispiellosen filligranität hin und schreibt dann noch von "Feinheiten die noch kommen" ;(
Tja, da kann man sich noch auf was freuen!

Freundliche Grüsse
Peter

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

48

Freitag, 11. Januar 2013, 23:16

Hallihallo Freunde,

@Peter_H: dankeschön! :) mal schauen, ob Dir die weiteren Ergänzungen auch zusagen.

Ein wenig Kleinkram kam nun noch an den Mast. Natürlich der Monitor (Löschkanone), die durch zwei Pumpen befeuert 380m3 /h Wasser bis zu 70m weit schießen konnte. An Bord waren zudem 2,5to Spezialschaummittel.
Ein kleiner Geschichtsrückblick hierzu:
Die JTE wurde am 09.10.2010, also kurz vor ihrer Außerdienststellung, zu einem Löscheinsatz gerufen, als sechs Seemeilen vor Fehmarn die litauische Fähre "Lisco Gloria" großflächig in Brand geriet
. Gemeinsam mit den Seenotrettungskreuzern BREMEN, BERLIN, VORMANN JANTZEN und ARKONA, sowie Kräften der Marine, der Bundespolizei und etlichen weiteren Helfern gelang es den Brand soweit einzudämmen, dass alle 236 Passagiere und Besatzungsmitglieder in Sicherheit gebracht werden konnten. Hier gibts mehr Infos zu diesem Einsatz: KLICK
Die Radar/Funk/Peil/Navigationssausstattung der JTE entsprach mit dem Besten und Feinsten, was der Markt so hergab. Das erklärt auch die im Prinzip 1:1 nachvollzogene Antennenbestückung des Mastes.

Zusätzlich kamen noch der Hauptsuchscheinwerfer und zwei Arbeitsscheinwerfer hinzu. Das wärs nun erstmal mit dem Mast, zum Schluss folgen natürlich noch die einzelnen Flaggen, aber ist ja Teil des Indienststellungsrituals...

;)


Das wars zunächst. Das Tochterboot ELSA und auch das Hubschrauberarbeitsdeck muss ich erst "etwas" umkonstruieren, um den Stand der Außerdienststellung darstellen zu können.
Bis denne.
VG
Peter


Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:45

ELSA, Part 1

Hallo Freunde,

Zunächst mal herzliche Grüße nach Oberhausen zur Zamma, viel Spaß Euch! :thumbup:

Die Umbaumaßnahmen der ELSA sind nun abgeschlossen und es geht an den Bau dieses kleinen Bootes.
Anhand der Bilder, bzw. des Vergleichs zwischen Bogen, Boot und dem überarbeiteten Ausdruck wird deutlich, das sich die Kleine durchaus etwas verändert hat.

- Decksfarbe grün, nicht orange,
- SAR Aufschrift am Rumpf,
- weiß-rote Färbung der Aufbauten und
- ein kleiner Buckel am hinteren Rand des Aufbaus
waren zu berücksichtigen.



Hier aber zunächst für die historisch Interessierten einige Facts & Figures:
Länge : 8,80m
Breite: 2,70
Tiefgang: 0,90m
Verdrängung: 5,80 t
Geschwindigkeit: 13kn
Motorleistung: 240PS

Hoffe, das das alles nun umgesetzt werden kann. Melde mich später.
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pitje« (13. Januar 2013, 19:12)


Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 13. Januar 2013, 19:11

ELSA, Part 2

Sodele,
das Tochterboot Elsa ist fertig, hat im Prinzip alles geklappt - jedenfalls fast - wie ich mir das vorgestellt habe.
Im Zuge des Baus fiel mir auf einigen Bildern die Mulde hinterhalb des Steuerstands auf, die ich dann eben per Hand nachgebaut und eingesetzt habe.

Ansonsten ist die Elsa das bisher kleinste Modell meiner Werft geworden, auch wenn es nur es Sub-Modell ist. ;)








Ich habe den Mast angeklappt montiert, da sie ja letztendlich in ihrer Mulde unter dem Hubschrauber-Arbeitsdeck verbleiben wird.
Der nächste Part ist dann das besagte Hubschrauber-Arbeitsdeck. Auch hier muss ich mich erstmal konstruktiv betätigen, ehe es weitergeht mit dem Bau.

Schönen abend wünsche ich Euch.
LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

51

Montag, 14. Januar 2013, 11:03

Moin Pitje,
einfach toll, was Du aus diesem alten Schreiber-Bogen herausgeholt hast! - Fast juckt es mich, meinen eigenen Bogen zu skalieren und.... HAAAALT! - Ich hab' noch genügend Baustellen!
Weitermachen - ich guck zu!
Gruß
Kurt

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 15. Januar 2013, 23:16

Schönen guten Abend Freunde,

@Shiplover48: Hi Kurt, vielen Dank für Dein Lob! :) Lass Dich nicht abhalten - es lohnt sich auf jeden Fall und ist in der Detaillierung auf jeden Fall machbar. Ansonsten: jawoll - weitermachen! ;)

Sodele, es wurde weitergemacht.
Das Hubschrauber-Arbeitsdeck war nun dran.

Im Zuge meiner Ermittlungen dazu habe ich die DGzRS angeschrieben und um Auskunft gebeten, für welche Hubschrauber dieses Deck zugelassen sei. Die Antwort lautete sinngemäß, dass dieses Deck (gilt analog für die Decks anderer Rettungskreuzer) hauptsächlich für Winschmanöver gedacht sind und weniger zur Landung. Dies sei zwar schon bei ruhiger See und in Küstennähe durchgeführt worden, diente aber zu Schulungs- und Darstellungszwecken. Im Einsatz ist der Seaking der Marine der Haupt-"Kunde", da er der SAR Hubschrauber über See ist mit größter Reichweite und Stehzeit im Suchgebiet.


Auf einschlägigen Bildern der JTE, sowohl im schon erwähnten Prospekt zur Reise nach Speyer, aber auch auf Unmengen von Bildern bei der g**gle Bildersuche sieht man, dass die Plattform nicht mehr, wie im Bogen dargestellt, auf ihren 8 Stützen ruht und über zwei Stiegen erreicht werden kann, sondern das beiderseits der Bucht für die Elsa je ein Kastenaufbau die vorderen beiden Stützen und die Lüfter ersetzt hat.



Habe nun versucht anhand von Bilderanalyse und Vermessung in den Bildern die Größe und Position zu ergründen und habe mich dann mit dem Adobe Illustrator etwas näher befasst. Herausgekommen ist dieser Ausdruck. Habe mal das vorab gebaute Deck dazugelegt.



Das Ganze dann zusammengesetzt, für passend und der Darstellung ausreichend befunden und dann montiert.



Das Deck selbst ist aus dem bereits verwendeten Tonkarton hergestellt, das H ist als eine Art Intarsienarbeit im Deck versenkt und dort, wo noch eine Winde aufgestellt wird zeigt eine weiß-rote Markierung den Gefahrenbereich.



Zum Abschluss mal wieder einige Gesamtaufnahmen. Könnte klappen, dass ich bis zum Stammtisch am Freitag mit diesem Modell fertig sein könnte. Schauen wir mal... ;)



Schönen Abend wünsche ich.

LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Hasenpapa

Fortgeschrittener

  • »Hasenpapa« ist männlich

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 16. Juli 2012

Beruf: ADM Verkauf

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 15. Januar 2013, 23:22

Hallo Peter,

einfach der Kracher, was du und hier zeigst!!!!!

Hast du mit Scale2Scale scaliert?

Erstaunte Grüße

Markus
Fertig gestellt:
Menschliches Skelett 1:1
Grumman F4F-3 Wildcat
Jagdpanzer IV Ausf. F, 1:25 Modelik
Maly Modelarz Renault 17

Im Bau befindlich:

Maly Modelarz Austin Putilov

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 15. Januar 2013, 23:28

Hi Markus,
vielen Dank! :) Nein, die Skalierung habe ich mit Gimp vollzogen, dass heisst nach dem Scannen und kontrollieren, ob ein Ausdruck auch maßhaltig ist und nicht irgendwie verzerrt herauskommt, habe ich einfach mit der Größeneinstellung des Bilds den Faktor auf 40% der Darstellung gesetzt, das wars eigentlich.

Viel Spaß weiterhin beim mitlesen! :)
LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Hasenpapa

Fortgeschrittener

  • »Hasenpapa« ist männlich

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 16. Juli 2012

Beruf: ADM Verkauf

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 15. Januar 2013, 23:33

Hallo Peter,

vielen Dank für den Tip.

angeregt durch deinen Bericht, wollte ich das scalieren auch mal
probieren, bin aber mit S2S nicht wirklich weitergekommen.


Gruß

Markus
Fertig gestellt:
Menschliches Skelett 1:1
Grumman F4F-3 Wildcat
Jagdpanzer IV Ausf. F, 1:25 Modelik
Maly Modelarz Renault 17

Im Bau befindlich:

Maly Modelarz Austin Putilov

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 16. Januar 2013, 22:37

Hallo Freunde,

@Hasenpapa: Scale2Scale kenne ich nicht, ist aber auch nicht wirklich notwendig, die Umrechnungsfaktoren sind ja schnell berechnet und mit einem Grafikprogramm auch leicht einstellbar.


Heute leider nur einige wenige Neuerungen, aber immerhin...
Im Bereich des Arbeitsdecks kamen die noch fehlenden Relinge dazu, die Hydraulikstempel für die Heckklappe, die Schutzfender rund um die Ladebucht der Elsa und der Auspuff.



Am Bug habe ich die bei neueren Bildern sämtlicher Rettungskreuzer erkennbaren roten Fender am Schwallschild versucht nachzuempfinden. Kann ganz gut mit dem Ergbnis leben.





Das letzte Teil des Abend war wiederum am Heck die runde Stütze beiderseits des Arbeitsdecks.



Guts Nächtle miteinander! :)
LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 17. Januar 2013, 08:27

Speziell auch die Kissenfender sehen richtig gut aus!


Zitat

... Kann ganz gut mit dem Ergbnis leben. ...

Da kann man bestimmt mit leben - nicht nur Du... :D
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

58

Freitag, 18. Januar 2013, 00:41

Guten Morgen Freunde,

@Wiesel: vielen Dank Helmut! :)

Heute war Sonderschicht für das Werftteam, da die John T. Essberger nun langsam fertig werden sollte. Der Ulmer Stammtisch morgen Abend war die entsprechende Zeitlinie. Wir werden sehen...

Zunächst kam die Reling um das Arbeitsdeck herum, dabei stellen die Stützen, die bei der bayerischen Relingvariante dabei sind die Gelenke zum Abklappen im Falle eines Flugmanövers dar.



Der Haken der Schleppwinde folgte anschließend, dicht gefolgt von den beiden extra mitgeführten Fendern. Beides ist frei Hand konstruiert und jedenfalls in der montierten Form nicht im Bogen vorgesehen.



Die große Antenne vor dem Aufbau ist durch eine Borste eines Handfegers nachgebildet und erfüllt ihren Zweck ganz gefällig, würde ich sagen.



Die Treppe rauf zum Arbeitsdeck darf natürlich nicht vergessen werden, ebenso wenig, wie der darunter angebrachte Rettungsring.



Dann das Ganze noch getakelt, wie es das Vorbild hatte und die beiden auf See gehissten Flaggen angebracht, also die Flagge der DGzRS mit dem Hansekreuz und natürlich unsere Nationalflagge. (Nicht die Bundesdienstflagge, da die DGzRS keine staatliche Stelle, sondern eine durch Spendengeldern privat finanzierte Gesellschaft ist).



Damit folgte nun mit einem schönen Brauereierzeugnis aus Irland, welches mit Gui... beginnt die Indienststellung. Jippieeh, Parallelbaustellen hiermit beendet... :D :D
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

59

Freitag, 18. Januar 2013, 00:49

Zum Abschluss dieses schönen Modells eines sehr bewährten Vorbilds nun noch einige Gesamteindrücke.
Mir hat der Bau großen Spaß gemacht. Ursprünglich wollte ich das Skalieren üben, um da etwas Übung zu bekommen, habe aber dann Dank der Broschüre vom Kollegen brummi (nochmals dafür sehr herzlichen Dank!) das Ganze dann doch etwas detaillierter ausgeführt.





Vielen Dank, dass Ihr dabei gewesen seid! Das Werftteam wird in der nächsten Schicht dann wieder auf der Polarstern antreten und schauen, wo es dort weitergeht.




VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 152

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

60

Freitag, 18. Januar 2013, 07:01

Ahoi Peter,

Dir und Deinem Werftteam sage ich herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung Deines Kreuzers.
Die Verkleinerung und Detaillierung lassen keine Wünsche übrig.

Der Ulmer Stammtisch kann sich freuen !!!



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

61

Freitag, 18. Januar 2013, 07:52

Hey lieber Namensvetter

Ich bin schwer beeindruckt! Das sieht formidable aus, ganz grosses Kino!
das Ganze dann doch etwas detaillierter ausgeführt.
...alles andere hätte mich bei Dir sehr verwundert :D
Nun hoffe ich, dass Du das irische Erzeugnis guinessen,...äh genossen hast und sage im Nachhinein Prost, Du hast es mehr als verdient!
Ich wünsche Euch einen schönen Stammtisch heute Abend, bringt paar Fotos mit!

Freundliche Grüsse
Peter

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

62

Freitag, 18. Januar 2013, 08:25

Hallo Peter,

ich reihe mich ein bei den schwer beeindruckten "Followern" Deines Bauberichts.
Du hast ein Maßstäbe setzendes Modell dieses SRK-Typs in 250 geschaffen! Tolle Leistung!

Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung der ESSBERGER samt Tochter ELSA .
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

andiruegg

Erleuchteter

  • »andiruegg« ist männlich

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

63

Freitag, 18. Januar 2013, 08:47

Hallo Peter

Einfach nur toll :thumbsup:. Da muss ich nicht mehr extra erwähnen, dass auch ich schwer beeindruckt bin.

Gratulation!
Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

64

Freitag, 18. Januar 2013, 09:40

Hallo Peter,

einfach genial gemacht :thumbup: ! Bin ebenfalls schwer beeindruckt 8o !

Dazu fällt mir nur noch ein: Es gibt gute Modellbauer, es gibt auch noch bessere Modellbauer und es gibt den Pitje! :thumbsup:

Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 353

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

65

Freitag, 18. Januar 2013, 11:33

Moin Peter,

herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung! Bez. der Qualität des Modells kann ich mich nur den vorstehenden Beiträgen anschließen.
Besonders gut gefallen haben mir deine "Eigenleistungen", die dem Schiff nicht nur ein kompletteres Aussehen geben, sondern für mich auch zu einem Einzelstück mit "persönlicher Ausstrahlung" machen.

Zu dem Getränk mit dem cremigen Schaum kann ich Dir noch einen Hinweis geben: In Irland gibt es einen Pub, in dem dieses Getränk für Stammgäste (das sind fast alle) mit einem Schuss Portwein verfeinert wird. Wenn Du einmal etwas anderes verfeinern willst als Schiffsmodelle, dann wäre dies eine Möglichkeit.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 655

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

66

Freitag, 18. Januar 2013, 13:05

Hallo Peter,
das Modell sieht wunderbar aus! :thumbsup:
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

67

Freitag, 18. Januar 2013, 14:02

Wow, was für ein schönes Modell :thumbsup:
Das sieht wirklich gelungen aus.

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

HolSchu

Meister

  • »HolSchu« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

68

Freitag, 18. Januar 2013, 14:03

Moin Peter,

meine Vorschreiber haben eigentlich schon alles gesagt bzw. geschrieben, ein klasse Modell!. Besonders freut es mich, dass Dir meine Fotos vom letzten Hafengeburtstag behilflich sein konnten, Deinen Kreuzer auf den neuesten Stand zu bringen.

Gruß aus Hamburg
Holger
Holger
Ich schneide, ich falte, ich klebe,
werd's tun, so lange ich lebe!!!
Holger Schulz (1946 - ???)

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

69

Freitag, 18. Januar 2013, 14:57

Moin Pitje,
natürlich qauch von mir grosse Anerkennung, Staunen und Neid auf solche Baukünste. Ein tolles Modell hast Du da gezaubert. Und wann gibt's die "Marwede" von Dir ???
Gruß,
Kurt

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

70

Freitag, 18. Januar 2013, 15:06

Herzlichen Glückwunsch zum "Wasserlassen" deines schönen Modells.
Es hat viel Freude gemacht den Werdegang dieses Schiffes zu verfolgen.
Ich freu mich schon auf das was noch kommt.
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »sy-schiwa« ist männlich

Beiträge: 546

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

71

Freitag, 18. Januar 2013, 16:32

Moin Peter,

auch ich gehöre zu der Vielzahl der echt Beeindruckten, herzlichen Glückwunsch!
Ich hatte seinerzeit auch viel Spaß mit dem skalierten Modell, wenngleich ich bei weitem nicht die Perfektion erreicht habe, die Du hier gezeigt hast.
Von 1:100 auf 1:250 ist schon eine kleine Herausforderung, aber auch sehr spannend.

Beste Grüße,

Manfred

  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

72

Freitag, 18. Januar 2013, 16:36

hallo Peter,
einfach super, Dein Rettungskreuzr ! Ein schöner Bericht mit schönen Fotos !

Gruß
Harald Steinhage

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 502

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

73

Freitag, 18. Januar 2013, 19:58

Moin Peter,
meine ganze Anerkennug für das schöne Modell und den Baubericht :) !

Gruß von der Ostsee
HaJo

Tobias A

unregistriert

74

Freitag, 18. Januar 2013, 20:50

Moin Peter!


Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung dieses sehr schönen Modells. :thumbsup:


Viele Grüße


Tobias

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

75

Freitag, 18. Januar 2013, 23:56

Moin Peter,

ich gratuliere zu dem "Skalierungsprojekt"; Du hast ein tolles Modell geschaffen!

Es verblüfft mich immer wieder, wenn ein alter Bogen mit den heutigen Möglichkeiten "aufgepeppt" (und hier obendrein noch skaliert!) wird.
Ein wahrer Augenschmaus, klasse.

Da fällt mir ein... es gab doch vor einiger Zeit Seenotrettungskreuzer beim HMV als Vorankündigung (Neuauflage Alster-Verlag)... gibt es zu diesen Modellen evtl. Neuigkeiten?

Wünsche ein schönes Wochenende :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

76

Samstag, 19. Januar 2013, 00:02

Hallo Freunde,

@Joachim Frerichs, Peter_H, Wiesel, andiruegg, Scotty, Gustav, Henryk, Rigobert, HolSchu, Shiplover48, Günther , Schnecke, sy-schiwa, Harald Steinhage, HaJo, Tobias A, Lars W.:
Wow! Vielen lieben Dank für die zahlreichen anerkennenden Worte. Freut mich sehr! Danke! :) Ist immer ein sehr gutes Gefühl, wenn man nicht ganz daneben gelegen hat.
Bin in der Tat auch nicht ganz unzufrieden, vor Allem deswegen, weil das Skalieren unerwartet gut und verzerrungsfrei geklappt hat.

Nun hoffe ich am Wochenende dann etwas Zeit für die Polarstern zu finden.
Wünsche Euch eine gute Nacht.

@Peter_H: übrigens habe ich dran gedacht Bilder vom ST zu machen, stelle gleich im ST Trööt was ein. ;)
@HolSchu: danke nochmal für Deine Bilder. :thumbsup: Sie waren letztendlich der ausschlaggebende Punkt, das ich den Rüstzustand vor der Außerdienststellung gebaut habe. Dann kam brummis Bröschüre dazu und ich konnte entsprechend umsetzen.

Liebe Grüße
Peter

Bitte den BB dann in die Kategorie Arbeitsschiffe packen. Danke! :)
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

77

Samstag, 19. Januar 2013, 00:37

Moin Peter,

da möchte ich Dir doch noch schnell zum tollen Rettungskreuzer gratulieren. Da hast Du mir aber

perfekt bewiesen, das Du auch bunte Schiffe 1A bauen kannst.

Sieht garnicht mehr nach einem Schreiber-Modell aus das gute Stück nach all dem scalieren und pimpen.

Wieder ein kurzweiliger und lehrreicher Baubericht....Danke dafür.

Viele Grüße

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

78

Samstag, 19. Januar 2013, 11:28

Moin,

@J.R.: vielen Dank Jens. :) ja, bunt geht schon hin- und wieder mal. Wenn ich so in meinen Schrank schauen hat bunt sogar gleich gezogen, wer hätte das gedacht ;)

Leipzig, Von der Tann, Minensucher M-40, König : Mellum, Ulli, John T. Essberger und Polarstern

Im Fundus ist das Verhältnis mittlerweile auch ausgewogen. Mal schauen, ob die kommenden Projekte das Geleichgewicht wieder etwas verändern, ich lasse mich wahrscheinlich doch recht spontan inspirieren.
Freut mich, dass Du dabei warst!

LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 378

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

79

Samstag, 19. Januar 2013, 13:54

Hallo Peter,

herzlichen Glückwunsch zur Um-Konstruktion und zur Fertigstellung. Das ist ein prima Modell geworden!

Vielen Dank für Deinen informativen berichtd.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

80

Samstag, 19. Januar 2013, 15:27

Hallo Peter,
ich kann mich erinnern, dass vor vielen Jahrzehnten in der Möwe stand, dass sie einen Seenotrettungskreuzer nicht auflegen wollen, weil der zu klein würde. Nun die Zeiten haben sich geändert, und wir sehen ein hervorragendes
Modell.
Mit vielen Grüßen
Ulrich

Social Bookmarks