Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Januar 2011, 20:48

[fertig] PZL-Wibault 70C1 (Schützenschule Graudenz, 1935) 1:33, MPModel

Hallo liebe Brüder und Schwestern!

Ich möchte jetzt mein neuestes Projekt vorstellen. Die PZL-Wibault 70C1 in der Ausführung der Schützenschule Graudenz von 1935. Es ist eine französische Entwicklung die in Polen in Lizenz gebaut wurde.
Hier habe ich es schon vorgestellt.
Ich habe mit der Tragfläche begonnen. Dank Lasercut geht das recht flott. Die Verkleidung kann man mit oder ohne Beschriftung machen - ich verwende die Teile mit.
Das vierte Bild zeigt (abgesehen davon, dass ich hier nicht recht sauber gearbeitet habe), dass es hier kleine Ungenauigkeiten gibt. Währen die rot bepfeilten stellen passen, ist das an der blau markierten nicht ganz so.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wibault_001.jpg
  • Wibault_002.jpg
  • Wibault_003.jpg
  • Wibault_004.jpg
  • Wibault_005.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (27. Februar 2011, 20:16)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Januar 2011, 20:53

Dann geht es mit dem Motor weiter. Erst der Motorblock. Auch hier kleine Ungenauigkeiten - die Stirnflächen sind etwas zu klein. Aber es geht und der Motorblock ist schnell erledigt.
Die Kolben werden gerollt (hier mal die ersten vier). Allerdings kam ich leider heute nicht mehr dazu, sie fertig zu machen.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wibault_006.jpg
  • Wibault_007.jpg
  • Wibault_008.jpg
  • Wibault_009.jpg
  • Wibault_010.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. Februar 2011, 23:20

Lange hat's gedauert. Leider hat mich etwas der Bau-Frust erwischt. Ein Grund dafür war auch, dass ich ziemlich viel beruflich um die Ohren hatte. Da blieb kaum mehr Energie fürs Bauen.

Der Motor war eine Herausforderung. Weniger wegen seiner Komplexität, als wegen der unglaublichen Anzahl von Teilen. Die Benzienleitungen hinten sind aus Karton und Teil des Bogens, für die Auspuffrohre gibt es nur (leider recht ungenügende) Schablonen. Ich habe dafür 1,5mm Kurstoffstäbe verwendet.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3742.jpg
  • IMG_3743.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Februar 2011, 23:27

Das Cockpit ist mittelmäßig detailliert. Vor allem beim Armaturenbrett hätte ich mir besseres einfallen lassen können.
Vor allem beim Sitz hat sich dann gezeigt, was sich schon beim Motor angekündigt hat: Der Karton ist nicht sehr gut. Beim Knicken bricht er leicht und er spaltet sich auch leicht auf. Aber mit ein wenig gutem Zureden geht es schon.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3745.jpg
  • IMG_3746.jpg
  • IMG_3748.jpg
  • IMG_3749.jpg
  • IMG_3750.jpg

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Februar 2011, 23:41

Hey, Cllaus,

fein, daß du den Baufrust überwunden hast.
Der Motor sieht schon beeindruckend aus.
Aber was sind denn nun diese schwarzen Teile da? Frischgaszuführungen? Und wieso zu beiden Hälften des Zylinderkopfes? Und auch zwei ABgasleitungen. Ist das ein Vierventiler?
Um diese Zeit? Unglaublich....
Ich glaube schon, daß du das - und supergut - so gebaut hast, wie es laut Anleitung gebaut werden soll. Ich wundere mich nur über die Konstruktion.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

6

Samstag, 12. Februar 2011, 23:42

Hallo Claus_p_j,

der Motor gefällt mir sehr gut. Er ist wunderbar anzuschauen.

Gruss Andy

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. Februar 2011, 18:32

Hallo Till und Andy,

Ich persönlich finde den Motor nicht so gelungen. Aber ich bin ja nie zufrieden - das liegt wohl nicht in meiner Natur ;)
Da ich mich mit Motoren kaum auskenne (ich mach bei meinem Autos nicht mal freiwillig die Motorhaube auf), kann ich zur Konstruktion nicht viel sagen. Aber soviel ich herausgefunden habe, hatte die Maschine einen Bristol Jupiter Motor.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Februar 2011, 18:54

Beim Rumpf gab es drei Möglichkeiten. Ohne Bemalung und mit 2 verschiedenen Nummern. Ich habe mich für die 8 entschieden (ist im Chinesischen ja eine Glückszahl wegen des Gleichklangs mit dem Wort "voran" - passt irgendwie).
Es gibt keinen Längs-Spant, aber da die Rumpfwände gedoppelt werden, ist alles sehr stabil. Allerdings hat das Cockpit nicht so ganz gepasst und ich musste an den blau markierten Stellen die Spanten Kürzen.
4. Bild zeigt einen kleinen Konstruktionsfehler. Der Lukendeckel (oder was das sein soll) ist nur auf der linken Rumpfseite richtig dargestellt (linkes Bild). Auf der anderen Rumpfseite fehlt da was. Leider ist mir das erst aufgefallen, als die Teile schon teilweise verklebt waren. Sonst hätte ich es nachzeichnen können.
Die letzten zwei Bilder zeigen den aktuellen Zustand.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3752.jpg
  • IMG_3757.jpg
  • Img_3754.jpg
  • Img_3755.jpg
  • IMG_3761.jpg
  • IMG_3762.jpg

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. Februar 2011, 19:00

Hey, claus,

danke für den MOtorlink. Ist tatsächlich ein Vierventiler - sonst hätten diese Y-förmigen Leitungen keinen Sinn gemacht. Und das um diese Zeit! Mannomann!

So oder so, auch wenn du nicht weiß, was du da an Spritverbraucher eigentlich zusammen nagelst, das Ding sieht gut aus. Aber klar. Deinen Hang zum Perfektionismus kann ich nachvollziehen.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Februar 2011, 19:33

Moin Claus, I just picked this one up too. I will be following with much interest.
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. Februar 2011, 22:38

So richtig gut läuft es nicht. Viele kleine Ungenauigkeiten. Irgendwie will es mir diesmal nicht so locker von der Hand gehen.
Na was soll's ....

Die Motorhaube steht an. Alle Teile wurden an der Rückseite bemalt.

Als erstes fertigte ich den Luftschacht.

Und wie baue ich diese Teile nun zusammen? Wäre alles ja ganz einfach wenn die Zylinder nicht durchschauen würden. Bilder 3 und 4 zeigen wie ich vorgegangen bin.

Bild 5: Der Motor passt nicht richtig. Die Zylinder standen schon an der Verkleidung an, aber der Motorsockel hatte noch ca. 2mm Abstand zum Motorträger. Also hängt er in der Luft. Man sieht es nicht und wenn die Haube zu ist wird er schon halten.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3768.jpg
  • IMG_3769.jpg
  • IMG_3770.jpg
  • IMG_3772.jpg
  • IMG_3774.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Februar 2011, 22:42

Die Kuppel habe ich vorsichtig eingepasst und Steg für Steg festgeklebt. War ne recht Fuzzelei.

Dann habe ich noch das Heckleitwerk gemacht. Ganz einfache Konstruktion.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3781.jpg
  • IMG_3783.jpg
  • IMG_3779.jpg
  • IMG_3780.jpg

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. Februar 2011, 09:50

Moin,

och, menno! Daß man von der ganzen Pracht jetzt nicht mehr richtig was sieht.....
Aber diese Kuppel da scheint ein echtes Herzchen gewesen zu sein. Toll gemacht!

Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. Februar 2011, 14:46

Bilder 1 und 2 zeigen die Teile für den Heck-Sporn und wie er fertig aussieht, Bild 3 de Propeller.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3791.jpg
  • IMG_3793.jpg
  • IMG_3796.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. Februar 2011, 14:48

Fahrwerk:Bild 1 zeigt die einzelnen Teile. Alles wurde um 0,8 mm Draht gewickelt. Die Räder sind aus 5 Lagen Karton.

Bild 2 So sorge ich dafür, dass die Räder schön parallel sitzen.

Bild 3 und 4: Das fertige Fahrwerk.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3797.jpg
  • IMG_3800.jpg
  • IMG_3802.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. Februar 2011, 14:54

Und was fehlt jetzt noch? Ach ja, die Flügerln.

Bild 1 zeigt alle nötigen Streben, wieder mit 0,8 mm Draht verstärkt.

Bild 2: Fertig. Alles passt sehr gut und lässt sich auch leicht montieren. Begonnen habe ich mit den Langen Streben, dann war der Rest ganz einfach.

Mehr gibt's in der Galerie.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3804.jpg
  • IMG_3806.jpg

Social Bookmarks