Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Juli 2011, 07:50

FERTIG: [Paper-Replika.com] - MSN-06S Sinanju Gundam

Hallo zusammen,

diesmal muss es etwas anderes - etwas ohne Ketten sein - vielleicht auch etwas farbenfroher - und vor allem: noch größer :thumbup:
Daher habe ich mich mal bei paper-replika.com umgesehen und mir deren neuesten Wurf, den Sinanju Gundam heruntergladen.
Bis jetzt besteht der Bausatz aus 5 Teilabschnitten (Kopf, Torso, Hüfte, Beine & Arme) mit 63 A4 Seiten in der großen Version 8| .
Weitere Abschnitte, wie zum Beispiel das Jet-Pack folgen noch - wodurch sich die Seitenzahl leicht in den 3 stelligen Bereich ausweiten kann.

Der Bausatz wurde von Julius Perdana konstruiert und ist später ca. 68 cm hoch 8o
Dieser Gundam ist komplett in rot gehalten und hat eine glänzende Oberfläche - somit muss ich ihn wohl nach dem Bau mit gänzendem Klarlack überziehen.

Eine komplette Beschreibung des "Originals" findet ihr hier (englisch)

In Kürze geht's mit dem ersten Bausabschnitt, dem Kopf, los.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (27. Mai 2013, 22:14)


  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Juli 2011, 09:44

Hallo Peter,

es freut mich das noch jemand einen Gundam baut.

Ich hatte auch erst diesen in aussicht. Aber dadurch das er noch nicht fertig konstruiert ist und mir
das rot für meinen Drucker zu viel ist habe ich mich für den Unicorn Gundam entschieden.

Wünsche dir viel Erfolg bei deinem bau. Und werde gespannt hier zuschauen.

Gruß Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Juli 2011, 13:47

Hallo Christian,

der Unicorn war ursprünglich auch mein Wahl - aber da Du schon damit gestartet bist habe ich mich kurzfristig umentschieden :)

Mein erster Eindruck: Es passt alles recht gut zusammen - ist aber teilweise eine elende Frickelei, da die europäischen Finger scheinbar etwas zu groß sind.
Habe gestern Abend fast eine halbe Stunde das obere Kopfteil zusammengeklebt :wacko:

Ich wünsche Dir gutes Gelingen mit Deinem Unicorn.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Juli 2011, 18:16

Wie ich deinem ersten Text entnehme, baust du ihn so wie er vom Bogen kommt, also keine Vergrößerung oder so.

Dann kann ich das gut Verstehen mit der Fummelei.

Das war auch einer meiner Gründe warum ich ihn fast 3 mal so groß baue.
Selbst bei der Größe sind einige Teile noch recht klein.

Wenn ich allein an die Fingerglieder denke. 8|

Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Juli 2011, 08:04

Die ersten 24 Teile

Hallo zusammen,

heute wurden die ersten 24 Teile für den Kopf fertiggebaut - was die ersten beiden A4 Bögen ausmachte.

Die Passgenauigkeit war hervorragend, die Komplexität der Teile hoch und der Zusammenbau aufgrund der teilweise etwas seltsamen Abwicklung recht fordernd.
Speziell der große Hauptteil des Kopfes verlangte einiges an Fingerakrobatik, um ihn schlussendlich zusammenzufügen.

Anders als bei den kommerziellen Modelle erfolgt der Zusammenbau der Teile nicht in numerischer Reihenfolge, sondern willkürlich - daher sollte man sich die Konstruktionsbilder zuvor genau betrachten, damit nachher auch alle Teile an ihren Platz finden.

@ Christian: Respekt vor Deinem Projekt - es ist wirklich mächtig imposant und hervorragend gebaut. :thumbup: Allerdings käme eine Vergrößerung um den Faktor 3 für mich nicht in Frage - damit wäre mein Roter ja dann über 2 Meter groß 8| Das wäre dann doch etwas zu viel des Guten...

Weiterhin gutes Gelingen und immer ein wenig Kleber unter dem Finger ;)
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02496.jpg

schnipzl0r

Schüler

  • »schnipzl0r« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Juli 2011, 10:35

Die Modelle von paper-replika.com scheinen öfters mal merkwürdig abgewickelt zu sein. Auch baut der Konstrukteur die Modelle teilweise nicht selbst, bevor er sie veröffentlicht, sondern macht nur den 3D-Entwurf. Das kann dan schonmal zu Problemen führen. Trotzdem habe ich mit den Modellen generell gute Erfahrungen gemacht. Und das Angebot ist immerhin riesig.

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Juli 2011, 12:53

Hi Schnipzl0r,

Du hast sicherlich Recht und es bestätigt meinen ersten Eindruck.
Generell bin ich schon recht begeistert von den Modellen, da sie zum einen umsonst und zum anderen schön detailliert sind.
Dass man sich dabei leicht die Finger bricht ist eher eine Herausforderung als ein Mangel 8o

Ich werden meine Erfahrungen mit diesem Modell in diesem Bericht mit euch teilen und auf schwierige Passagen hinweisen.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Juli 2011, 07:46

Der Kopf ist fertig

Hallo zusammen,

gestern wurden die fertigen Teile des Kopfes zusammengefügt.

Dank der doch recht verschachtelten Konstruktion stellte sich schlussendlich auch die gewünschte Stabilität ein, da hier auf eine Verstärkung des Kartons grundsätzlich verzichtet wird. Ich bin mal gespannt, on das beim Torso auch noch funktioniert. Ich habe gestern schon mal die 8 Bögen für den Oberkörper ausgedruckt und muss sagen, dass das ein ganz schöner Klotz wird. Mehr dazu im nächsten Bericht.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

P.S. Habe mal nachgerechnet - der Gundam ist im "original" 22,6 m hoch - somit ergibt sich bei einer Größe von knapp 70 cm ein Maßstab von 1/33 - nur mal so als unnütze Info ;)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02501.jpg
  • DSC02503.jpg
  • DSC02507.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. Juli 2011, 22:02

Abbruch und Neustart

Hallo zusammen,

nachdem ich mit dem Torso begonnen hatte habe ich festgestellt, das das Ganze doch etwas zu labberig wird :thumbdown: - von daher wandert der bisherige Baufortschritt in die Presse und der Bau wird gleich noch einmal neu gestartet.

Dabei habe ich es mir nicht nehmen lassen den Bausatz auf 132% zu vergrößern, sodass er jetzt genau dem Massstab 1:25 entspricht und somit schön zu meiner Tank-Sammlung passt :D

Wie üblich geht's wieder mit der ersten Baugruppe, dem Kopf los - nur diesmal unter Einsatz verschieden starker Kartonbögen zum Aufdoppeln damit der Rote nicht wieder einen Schwächeanfall bekommt ;)

In Kürze mehr
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (23. Juli 2011, 07:27)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Juli 2011, 07:54

Der neue Kopf in 1:25

Hallo zusammen,

nachdem ich einige Zeit mit dem Skalieren verbracht habe ist jetzt zumindest schon mal der neue Kopf im Massstab 1:25 fertig geworden. Ein Großteil der Konstruktion besteht aus 1mm Graupappe und viele Teile sind gedoppelt, um die nötige Stabilität zu gewährleisten.

Der Aufbau erfolgte grundsätzlich wie beim kleinen Kopf - nur habe ich zahlreiche Klebelaschen weg gelassen und lieber auf Stoß verklebt.

Auf den Bildern seht ihr den neuen Kopf im Vergleich zum alten und neben einem Panzer II - ist schon recht eindrucksvoll - vor allem, wenn man bedenkt, dass die Gundams nicht gerade die größten Köpfe haben :D

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02508.jpg
  • DSC02510.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (23. Juli 2011, 07:29)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Juli 2011, 12:17

Der Torso

Hallo zusammen,

nachdem der Kopf und damit die erste Baustufe fertiggestellt ist geht's mit der 2. Stufe weiter - dem Torso.

In meinem ersten Versuch hat sich die reine Papierkonstruktion als viel zu instabil herausgestellt - durch die Vergrößerung auf den Massstab 1:25 war hier also nicht mit Besserung zu rechnen ;)

Daher ist der Grundkörper des Torsos komplett aus 1mm Graupappe konstruiert und innen zusätzlich mit Pappwinkeln versteift - somit entsteht eine stabile Basis für den Oberkörper. Der Aufbau war recht einfach, da hier nicht viel zu konstruieren war. Auf die Klebelaschen wwurde dank Verstärkung auf 1mm verzichtet. Anhand des Bildes kann man im Bezug auf den Kopf schon mal die ungefähre Größe abschätzen 8|

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02511.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (23. Juli 2011, 07:32)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. Juli 2011, 09:28

Torso Seitenteile

Hallo zusammen,

heute sind die Seitenteile des Torsos fertig geworden - war eine ganz schön Friemelei mit der ganzen Graupappe und den unterschiedlichen Breiten - ist jetzt aber schön stabil ;)

Etwas unklar ist, wie die Aufnahmen für die Arme eingeklebt werden - setzt man sie nach Anleitung ein, so ist das breitere Teil oben und stößt somit gegen das andere Seitenteil. Außerdem müsste es theoretisch ander herum eingesetzt werden, da sich die Seiteteile ja nach unten verbreitern. Somit habe ich sie genau um 180° gedreht eingeklebt, sodass der Boden der Aufnahmen eine Senkrechte bildet.

Auf dem Bild seht ihr wieder den Größenvergleich zum PIIer :D - und da kommt noch mehr :thumbsup: da muss ich wohl bald meinen Panther oder Tiger zum Vergleich ranziehen 8|

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02512.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (23. Juli 2011, 07:39)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. August 2011, 08:06

Torso

Hallo zusammen,

nach zwei Wochen Urlaub geht es langsam mit dem Torso weiter - man sieht jedoch schon, dass der Gundam ordentlich an Größe zulegt.

Neu sind das Element zwischen Torso und Hüfte sowie der Brustbereich.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02515.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. August 2011, 22:15

Torso fertig

Hallo zusammen,

heute wurde der Torso fertiggestellt :huh: - es war teilweise wieder etwas Kreativität gefragt, um die Teile zusammenzubringen.

Im Vergleich seht ihr wieder den PII im Vergleich zum bisherigen Baufortschritt :whistling:

Somit ist die 2. Baugruppe abgeschlossen und im nächsten Abschnitt geht es mit der Hüfte, und weiteren 7 A3-Seiten, weiter.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02516.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

15

Montag, 15. August 2011, 23:49

Servsu Peter,

ohne Versteifung geht es bei der Größe nicht. Hast du ein paar Bilder vom "Innenleben" gemacht?

Wäre Interessant wie du das Stabilitätsproblem im Detail gelöst hast.

Planst du die Füße zu beschweren um einen sicheren Stand für das "Monster" zu bekommen?

Oder bastelst du eine Grundplatte?

Grüße aus Wien, Herbert

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 16. August 2011, 05:19

Hallo Herbert,

ja, diese Erfahrung hab ich auch gemacht :D

Vom Innenleben habe ich bisher noch keine Bilder gemacht - kann aber gerne bei der Hüfte damit anfangen (Man vergisst das so schnell, wenn man am konstruieren ist).
Die Füße werde ich auf jedem Fall gut mit Metall füllen, sodass der Gute einen sicheren Stand bekommt.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 16. August 2011, 20:31

Hallo Peter,

ein irres Modell. Erinnert mich an Roboter in Miyazaki-Filmen !

Zaphod

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. August 2011, 08:18

Die Hüfte - Baustufe 1

Hallo zusammen,

weiter geht's mit der Hüfte des Sinanju. Diese war sehr Graupappe-konsumierend, denn der mittlere Grundkörper war schon etwa handflächengroß.
Auf den Bildern könnt ihr erkennen, wie die tragenden Elemente der ersten Baugruppe verstärkt wurden. Zusätzliche Querstreben, wie im Oberkörper hielt ich hier nicht für nötig, da die Elemente recht flach sind. Die kleineren Elemente wurden nicht verstärkt - ich hoffe, das war kein Fehler :wacko:

@ Zaphod: Es ist wirklich ein irres Modell - allein schon von der Größe! Der PII auf dem letzten Bild wirkt mittlerweile recht verloren - und das bei gleichem Maßstab 8| Aber auch die Abwicklungen und die teilweise komplexen Bauformen sind recht fordernd.
Ich glaube übrigens, dass nahezu alle japanischen Anime Roboter aussehen wie Samurai Krieger - muss wohl an deren Tratidion liegen :D Allerdings wusste ich nicht, dass in den Filmen von Myazaki auch Roboter vorkommen - meines Wissens waren das doch hauptsächlich mystische Filme, wie zum Beispiel "Das wandelnde Schloss" oder "Chichiros Reise ins Zauberland".

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02517.jpg
  • DSC02519.jpg
  • DSC02520.jpg
  • DSC02521.jpg
  • DSC02523.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. August 2011, 13:00

Hallo Panzerchen,

vielen Dank für die Info - man lernt ja immer wieder was dazu :thumbup:
Meine letzten Anime-Filme hab ich zur Zeit von Akira und co gesehen - ist also schon etwas her :D
Bei den Filmen von Myazaki hab ich im Fernsehen jeweils nur die Trailer gesehen - und die sahen so gar nicht nacht Techno und Cyberpunk aus :)

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

20

Freitag, 26. August 2011, 06:23

Hallo zusammen,

es geht langsam weiter mit den Frontschürzen. Auch hier muss wieder ordentlich verstärkt werden, da sonst alles zu labberig wird. Da die Form recht komplex ist heißt es genau messen und schneiden.
Weiter geht's im nächsten Abschnitt mit den Kühlern (glaube ich - können aber auch Treibwerke sein ;)).

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02524.jpg
  • DSC02529.jpg
  • DSC02525.jpg
  • DSC02530.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 30. August 2011, 07:41

Hüfte hintere Kühlauslässe

Hallo zusammen,

wie versprochen geht's mit den hinteren Kühlauslässen (oder sind's doch Antriebselemente? Ich hab leider keinen Blueprint :D)

Die Konstruktion der Hauptelemente und das Verstärken mit Graupappe war nicht sehr schwierig, da es sich nur um gerade Flächen handelte. Jedoch war die Innenverkleidung nicht passgenau - man musste beim oberen und unteren Teil rechts und links einen 1mm Keil abschneiden, damit sich das Teil entsprechend einkleben ließ.
Wesentlich aufwändiger war das seitliche Formelement, dass wieder ein nettes Fingerspiel war. Auf eine Aufdoppelung habe ich hier nach dem ersten Versuch verzichtet, da das Element danach kaum noch baubar war. Somit zeigen sich zwar ein paar leichte Wellen - aber die kann ich verschmerzen.

Jetzt noch die andere Seite, und dann wäre der erste Bauabschnitt der Hüfte beendet :huh:

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02526.jpg
  • DSC02527.jpg
  • DSC02528.jpg

BlackBOX

Meister

  • »BlackBOX« ist männlich

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 30. August 2011, 11:56

Moin CyberPepe, Panzerchen,

Oh doch, die gibt es da auch.
So enthalten z.B. "das Schloß im Himmel" und "das wandelnde Schloß" Elemente von Cyberpunk, und zumindest in Ersterem kommt so eine Art von Robotern vor.

Die technischen Geräte wären übrigens lohnende Objekte für Karton !
Das wandelnde Schloß gibt es ja als Kartonmodell.
Aber die Schiffe und Fluggeräte....... ( ???? )

Schaut mal hier: laputa-roboter
und da: flapter
und die Tiger-Mos schwirrtauch noch irgendwo im Web.

Gruß aus Bremen
BlackBOX
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 31. August 2011, 07:33

Hallo zusammen,

heute wurde die erste Baustufe der Hüfte mit dem zweiten Kühlsystem fertiggestellt.
Im nächsten Anschnitt folgen die seitlichen Schürzen sowie die ersten Steuerdüsen.

@ BlackBOX: Vielen Dank für die Links - sieht recht interessant aus.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

P.S. habe aus dem PII mal einen PIV gemacht - der PII wirkt sonst zu verloren :D
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02533.jpg
  • DSC02536.jpg
  • DSC02537.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

24

Freitag, 2. September 2011, 10:57

Hüfte - Bausabschnitt 2

Hallo zusammen,

heute habe ich den 2. Bauabschnitt der Hüfte fertiggestellt - die seitlichen Steuerdüsen.
Hie gibt es nicht viel Außergewöhnliches zu berichten - die schwarzen Boxen wurden mit 1mm Pappe verstärkt und der Träger für die Triebwerksauslässe wurde mit 0,5 mm Pappe verstärkt.

Das Ganze bleibt natürlich nicht so, sondern wird noch mit einer schicken Hülle verkleidet - dies jedoch im nächsten Abschnitt.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02537.jpg
  • DSC02538.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

25

Montag, 5. September 2011, 07:43

Verkleidung der seitlichen Steuerdüsen

Hallo zusammen,

die Verkleidungen der seitlichen Steuerdüsen wurden gebaut und montiert ;)
Bei den Verkleidungen wurden nur die oberer und hintere Trägerplatte mit 1mm Karton verstärkt - sonst war heir nicht viel zu beachten.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02540.jpg
  • DSC02541.jpg
  • DSC02545.jpg
  • DSC02546.jpg
  • DSC02547.jpg
  • DSC02549.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

26

Montag, 5. September 2011, 22:26

Die Hüfte ist fertig

Hallo zusammen,

die letzte Baugruppe der Hüfte ist fertiggestellt und somit sind alle Bögen und Teile verbaut.

Weiter geht's mit der größten Baugruppe, den Beinen - insgesamt sind es 19 A3 Bögen.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00011.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 14. September 2011, 07:37

Die Füße entstehen

Hallo zusammen,

nicht dass ihr glaubt ich würde Däumchen drehen - ich arbeite derzeit an den Füßen des Gundams und habe schon wunde Finger vom Kartonschneiden.

Die ersten Probebauten wanderten wie üblich erst mal in die runde Ablage und nachdem mir dann klar war, wie ich die Füße beschwere, war es fast kein Problem mehr. Einzig die schwarzen Elemente vorne sind recht aufwändig zu bauen, die anderen gehen recht schnell von der Hand.


Auf den Bildern seht ihr die 3 Grundelemente das Fußes im geöffneten Zustand, mit Sand gefüllt und probeweise arrangiert, sodass man die größe abschätzen kann, Ein Fuß wiegt nach der Befüllung mit Sand ungefähr 750g - macht bei zwei Füßen 1,5 kg - das sollte hoffentlich reichen, um im einen sicheren Stand zu verleihen.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02551.jpg
  • DSC02552.jpg
  • DSC02553.jpg
  • DSC00023.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (20. September 2011, 22:44)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 20. September 2011, 22:48

Fertigstellung der Füße

Hallo zusammen,

die restlichen Teile für die Füße sind fertig und an den Grundelementen angeklebt.
Somit ist die erste Baugruppe der Beine vollständig.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

P.S. Jetzt ist hier erst mal Pause, denn ich wurde gebeten ein anderes Projekt zu bauen - mehr dazu in Kürze ;)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00024.jpg
  • DSC00025.jpg
  • DSC00026.jpg
  • DSC00028.jpg
  • DSC00030.jpg
  • DSC00031.jpg

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 22:15

Beine Abschnitt 1

Hallo zusammen,

nach dem Dorchester-Zwischenspiel geht's nun mit dem Gundam weiter. Weiter geht's mit dem ersten Bauabschnitt der Beine, den Unterschenkeln.
Der Grundkörper wird wie üblich zwecks Stabilität mit 1mm Pappe verstärkt - das erste Element am Schienbein mit 0,5mm Pappe.
Die weiteren Teile vervollständigen den ersten Bauabschnitt.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02611.jpg
  • DSC02613.jpg
  • DSC02614.jpg
  • DSC02615.jpg
  • DSC02616.jpg
  • DSC02617.jpg
  • DSC02618.jpg
  • DSC02619.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberPepe« (12. Dezember 2011, 20:40)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

30

Samstag, 17. Dezember 2011, 17:16

Baustopp

Hallo zusammen,

ich lege beim Gundam erst mal einen Baustopp ein. Irgendwie macht es keinen Spaß mehr die großen und recht komplexen Formen zu bauen. Mir fehlt das Filigrane und bevor ich mich mit diesem Bausatz noch weiter quäle lege ich lieber einen Stopp ein - vielleicht habe ich später ja mal wieder Lust darauf aber im Moment, wie gesagt, fehlt mir jegliche Motivation hier weiterzubauen.

Außerdem steht möglicherweise wieder ein sehr interessanter Probebau an. Wenn's klappt, dann hört ihr in Kürze mehr - falls nicht, geht's nach Weihnachten mit einem neuen Projekt los.

In diesem Sinne - bis bald
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

31

Samstag, 17. Dezember 2011, 17:24

Hallo Peter,

das ist aber schade, klar, so ein Modell wirkt erst als Ganzes, aber was Du bislang gezeigt hast, war klasse.

Vor allem mein Sohn wird traurig sein, der hat mich schon während der Unterbrechung ständig gefragt, ob es endlich weitergeht.

Na, ich hoffe, Du führst diesen Bau 2012 doch noch zuende !

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (17. Dezember 2011, 20:28)


CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

32

Samstag, 17. Dezember 2011, 17:31

Hallo Zaphod.

oh man, das tut mir aber leid. Mal sehen, was nächste Woche bringt - vielleicht finde ich ja doch die Muße :)

Sag Deinem Sohn, dass es irgendwann weitergeht - ab Ende nächster Woche hab ich erst mal Urlaub und dann geht's hoffentlich mit neuer Energie weiter.

Schöne Grüße
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 11. Januar 2012, 22:45

Unterschenkel

Hallo zusammen,

während ich noch auf die Tinte für meinen Drucker warte, damit der Diamond Tesbau startem kann, habe ich ein wenig am Gundam weitergebaut.

In den anhängenden Bildern seht ihr die zwar wenigen, jedoch recht komplexen Teile für den Unterschenkel. Die Teile auf dem 4er Split mussten mit Pappe verstärkt werden, da sie sonst zu "schwabbelig" gewesen wären. Nachem alles zusammengefügt war sahen die Beine schon recht ansehlich aus. Auf dem letzten Bild sieht man den Größenvergleich zu einem PIII im gleichen Maßstab.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)
»CyberPepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02620.jpg
  • DSC02624.jpg
  • DSC02625.jpg
  • DSC02626.jpg
  • DSC02628.jpg
  • DSC02629.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 11. Januar 2012, 22:50

Hallo Peter,

das wird echt ein Monster !

Muss ich gleich Morgen meinem Filius zeigen, der wird sich freuen, dass es weitergeht !!

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (12. Januar 2012, 19:33)


Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

35

Mittwoch, 11. Januar 2012, 23:09

Moin Peter

Ja, das mit den wenigen und komplexen Teilen kenne ich von Paper Replika.
Das funktioniert bei grösseren Teilen wunderbar, wenn man sie dann endlich mal ausgeschnitten hat ;(

Aber bei winzigen Teilen, und das gibt es durchaus bei P-R, da wird es dann hardcore.

Lighning McQueen für meine Sohn habe ich grad noch geschafft, aber an Tinker Bell für meine Tochter bin ich gescheitert. (Hab ihr dann Asterix und Obelix von CubeCraft gebaut. War wesentlich einfacher :D )

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass mit Deinem Monster
Kleb wohl
Peter

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 12. Januar 2012, 07:10

Moin Peter,

na also ich finde die großen Teile schwieriger :) Hier musst Du teilweise den Karton so verbiegen, dass man Probleme hat, das ganze noch irgendwie in Form zu bringen. Häufig knickt es dann hier ein, dann an anderer Stelle und so weiter. Und da die Formen so komplex sind kann man sie noch nicht mal verstärken. Mit dem Ausschneiden hast Du natürlcih recht - das ist echt abschreckend. Dann noch das Rillen, Falten und Kantenfärben. Ich habe beim Gundam schon öfter die großen Teile in mehrere kleine zerlegt, die Laschen entfernt, mit Karton verstärkt und konventionell zusammengebaut - das war wesentlich einfacher :)

Jetzt geht's erst mal mit dem Knie weiter - da sind die Teile wieder etwas kompakter :)

Aber Danke für den Tipp mit Cube Craft - werde mich dort mal umsehen und schauen was die so haben :)

@ Zaphod: Ich hoffe es gefällt Deinem Filius :D

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 19:33

Knie und Oberschenkel

Hallo zusammen,

nachdem der Diamond samt Hänger bewältigt sind geht's mit frischem Elan weiter am großen Roten.

Heute wurden die Knie und die Oberschenkel fertiggestellt, sodass der Gundam in Kürze auf eigenen Füßen stehen kann - alles natürlich wieder schön verstärkt mit Graupappe.


Ich bin schon sehr gespannt wie groß der Knabe nachher wird.
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

38

Freitag, 12. Oktober 2012, 09:26

Steuerdüsen und Fußgelenke

Hallo zusammen,

gestern habe ich die Steuerdüsen der Beine sowie die Fußgelenke fertiggestellt. Die Form der Steuerdüsen war wieder sehr komplex, sodass es mehrer Anläufe benötigte diese zu bauen.


Die Fußgelenke wurden wieder mit Graupappe verstärkt, da sie doch einiges tragen müssen. Das Anbringen der Füße war eine echte Herausforderung, da hier durch die Sandfüllung (die jedoch wirklich notwendig ist) schon einiges an Gewicht zustande gekommen ist. Der Gundam hat beim Verkleben einfach einen Kopfstand gemacht und die Verbindungen wurden durch Schaschlikspieße verstärkt und fixiert.


Somit ist der 4. Bauabschnitt - die Beine - abgeschlossen und der große Rote steht jetzt schon auf eigenen Beinen. zum Größenvergleich fährt dann mal ein Jagdtiger durch die Beine - beide natürlich im gleichen Maßstab ;)


Im nächsten Bauabschnitt folgen dann die Arme.
Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

CyberPepe

Fortgeschrittener

  • »CyberPepe« ist männlich
  • »CyberPepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:30

Die Arme - Baustufe 1

Hallo zusammen,

los geht's mit der ersten Baustufe der Arme. Auch hier wird aufgrund der Größe wieder kräftig verstärkt.
Die weißen Streifen und Pappscheiben dienen der Verstärkung der einzelnen Elemente.


1. Die Zylinder der Schultern werden aus den ersten beiden Teilen geformt und die kleine Pappscheibe wird eingeklebt
2. Es wird ein 0,7mm dicker Ring, der aus den schmalen Streifen (250g Papier) geformt wird eingeklebt
3. Nun folgt die größere Pappscheibe...


4. ...gefolgt von einem größeren Zylinder, der aus dem breiten Streifen geformt wird
5. jetzt wieder eine große Pappscheibe
6. dann das letzte Bauteil mit der kleinen Pappscheibe und dem 7mm dicken Pappring

Danach folgen die Seitenteile:

7.Die Grundfläche wird mit Pappe verstärkt
8. Jetzt wird die Form zusammengeklebt und danach geschlossen
9. Zuletzt werden die Lüftungsschächte aufgeklebt


Und fertig ist der erste Bauabschnitt.

Schöne Grüße aus Berlin
Peter
:)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:39

Hallo Peter,

schön, dass Du weitermachst !

Mein Filius war von der Gesamtsicht schwer beeindruckt !!

Zaphod

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks