Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Dezember 2005, 17:56

[Fertig] Panavia Tornado, Halinski, 1:33

Seitdem ich den Baubericht von Robson verfolge habe ich mich endlich endschieden meinen Baubericht zu zeigen (in der Hoffnung mich nicht lächerlich zu machen da es mein zweites Flugzeug ist das ich aus Papier baue). Die Aussenhaut wird in Laminatbauweise erstell um ein durchhängen zwischen den Spanten zu vermeiden. Ich habe die Aussenhaut zuerst zusammengebaut und dan aufs Gerüst gestülpt.
Für die Bildqualität bitte ich um verständniss sind alle mit einer Videokamera erstellt.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • a.jpg
  • b.jpg
  • c.jpg
  • d.jpg
  • e.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. Dezember 2005, 18:08

Noch ein paar Photos von der Montage.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • f.jpg
  • g.jpg
  • h.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. Dezember 2005, 18:16

Zur Information der Baubogen ist gescannt worde und vieles ist umgestellt worden um auf A4 Drucker zu passen. Somit ist es sehr einfach Ânderungen an Teilen vorzunehmen so wie an den Innenteinen von der Luftbremse. Die Kreise sind beim original Flugzeug ausgeschnitten habe sie also dunkel dargestellt.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • i.jpg
  • j.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Dezember 2005, 18:51

Noch ein Bild (Ich weis nicht ob es fonktioniert)
»Marcfro« hat folgendes Bild angehängt:
  • 22a.gif

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Dezember 2005, 19:08

Hallo Marcfro,

dein Baubericht ist einfach Klasse auch die Bilder. Besonders das letzte schaut doch so aus wie eine :)Fliege die festgepapt ist :) und nicht Starten kann.

Auch ein besonderes Danke an dich das du hier Deutsch schreibst.

Viele Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Dezember 2005, 20:29

Hallo Marcfro,
nur keine scheu. Bis jetzt sieht es super aus. Was genau meinst du mit Laminat-Technik? Hast du alle Bauteile verdoppelt? Das würde mich schon sehr interessieren.
Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Dezember 2005, 21:07

Hallo Jan
Alle Teile werden gedoppelt. Für kleine Teile verwende ich gantz normalen Holtzleim und für grössere Teile Kleber aus der Sprühdose weil sich die Teile sonst doch etwas verformen. Beim zusammenkleben werden die Teile wenn möglich über die Spanten geformt. Glatte Flächen auf der Schneidematte aufdrücken damit sie schön glatt bleiben.Da beim Abrollen das untere Papier kürtzer ist als das eussere bleibt das Teil nach dem formen fast in der endgültigen Position. Nach dem austrocknen des Klebers wird das untere überstehende Papier abgeschnitten. Zum zusammenfügen ser einzelnen Segmente werden noch Klebelaschen angeklebt mit Holtzlein . Holtzleim zieht sehr scnell an was ich sehr gut finde. Man muss nicht vergessen den Umfang der Spanten um die Dicke des zweiten Papires zu verringern, was nicht sehr schwirig ist. Mit diesem Verfahren könnte man fast die Spanten weglassen so stabiel wird das Papier nach dem verkleben.

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Dezember 2005, 21:23

Noch ein kleiner Versuch mit einfachen Mitteln (schon mehr eine Stielübung da man mit dem Auge nicht viel sieht). Teile für die Fahrwerksschächte nochmals ausdrucken und die Steifen mit den Nieten ausschneiden und auf die gedruckten Nieten aufkleben.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • k.jpg
  • l.jpg
  • m.jpg

$.guido

Profi

  • »$.guido« ist männlich

Beiträge: 638

Registrierungsdatum: 28. Februar 2005

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Dezember 2005, 03:28

hallo marc

ich find klasse, was du da baust. mach weiter so. sieht bis jetzt ganz toll aus. ich bin gespannt auf weitere bilder.

viele liebe grüße

auch an deine familie

guido :)
Zur Zeit im Bau: Kreuzer Emden HMV

momentan bau der flag c/31 4 mal 60 teile (jetzt fertig) und c/37 vier mal (jetzt fertig), alle kleinen flags im bau. mittlerweile modell verstaubt, wartet auf entstaubung und weiterbau hi hi hi !!!
im bau modell kartonowy nr.18 u-boot typ IXC/40(U 154) 1:100 :] abgebrochen. 70% fertig
mich hat es wieder gepackt im november 2013
gebaut 2013: Norderney HMV, Mellum HMV
gebaut 2014: Bruno Illing HMV(eingescant), Bussard HMV, Nordic HMV, Oceanic WHV, Auguste Victoria Kontrollbau 2. Auflage HMV, Fischdampfer Wuppertal HMV, Kontrollbau 6 Hafenkräne 2 HMV, Kombifrachter Schwan II HMV,Bruno Illing HMV (ORIGINAL), s61 albatross HMV, projekt HMV Nils Holgersson, Peter Pan Vorserienmodel HMVl, wespe-natterHMV, Wappen von Borkum HMV, OPDR Lisboa HMV, Clubmodell 2014 HMV,Kreuzer Emden HMV ca. 50% fertig.
gebaut 2015: STEVE IRWIN HMV 1:100, Runghold HMV, Dampfeisbrecher Stettin HMV, Elbe 3 HMV,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »$.guido« (5. Dezember 2005, 03:29)


Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. Dezember 2005, 09:45

Die Lufteinlässe für die Triebwerke mussten, nach mehreren Versuchen und Vergleichen nach Originalphotos, dann doch etwas geändert werden um die richtige Form zu erhalten und in der richtigen Art verdreht zu sein.Die Innenverkleidung sollte ohne die Rückenplatte, wie in der Bauanleitung beschrieben, montiert werden um ein schwer zu kontrolierendes Verziehen zu vemeinden.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • n.jpg
  • p.jpg
  • q.jpg
  • r.jpg
  • s.jpg

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. Dezember 2005, 11:46

Hallo Marc!

Gratuliere zu deinem Baubericht und deiner doch unkonventionellen Bauweise, ist sehr interessant =D>

Das Problem mit den Lufteinlässen hab ich auch schon von anderer Seite gehört.

Eine Frage: Hast du schon die beiden Abgasdüsen gebaut mit der Schubumkehreinrichtung, da würde ich gern Fotos sehen.

Grüße aus der Steiermark
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. Dezember 2005, 20:07

Hallo Robert
Du wolltest etwas über die Abgasdüsen etwas wissen, habe sie alo kurtz mal gebaut.
Erste Feststellung die Düsen ensprechen nicht genau dem Original. Konstruktion ändern fürs erste etwas zu aufwändig, also so bauen wie es ist. Die Teile 21l müssen geändert werden und werden dadurch etwas kleiner. Damit haben wir die Möglichkeit die Düse mit einfachen Mitteln zu verfeinern. Man druckt das Teil 21e noch mal aus, zerschneidet es in Stücke und klebt dies auf den Ring 21e auf.
Grüsse aus Paris
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • t.jpg
  • u.jpg
  • v.jpg
  • w.jpg
  • x.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. Dezember 2005, 22:07

Habe noch etwas weitergebaut, die Flügelansätze. Der einzige zu beachtende Punkt sind die nach Bauanleitung angegebenen Einschnitte. Sollte man sie machen (was ich nicht für unbedingt nötig halte da die Wölbung doch sehr leicht ist) ist es nötig unter den Laschen einen schmalen Papierstreifen zu kleben damit alles nicht verfrantzt aussieht. Die Laschen sind im Original alle schön bündig.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1a.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 6.jpg
  • 8.jpg

14

Mittwoch, 7. Dezember 2005, 10:46

Hallo,

alle Achtung, so schnell, wie Du baust, ist der Tornado in einer Woche schon flugbereit!
Weiter so!

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. Dezember 2005, 19:01

Hallo Marc,

Eine Frage noch zu den Lufteinlässen.
Wie es aussieht, bleibt an der Oberseite ein Spalt, siehe letztes Bild.
Gehört das so? ?(
Ich finde keine Fotos vom Original, auf denen das zu sehen wäre.

Grüße aus Pachern
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. Dezember 2005, 19:09

Nachtrag, hab doch eines gefunden..

http://www.ef2000.de/images/tornado_26.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. Dezember 2005, 22:16

Und noch ein kleiner Bauvortschritt. Habe die Heckflosse fertig und kann nur sagen dass es sehr nützlich ist für den Bau Photos zu benutzen um zu sehen wie die einzelnen Teile geformt werden. Das einzige was ich zusetzlich gebaut habe sind wie beim Original die Streben in den Lüftungsaustritten auf beiden Seiten der Heckflosse.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 3.jpg
  • 6.jpg
  • 5.jpg
  • 8.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. Dezember 2005, 22:25

Und die Folge von der Heckflosse. Ist alles wie der Rest der Flosse in Laminatbauweise montiert. Habe das Gerüst noch ein bisschen verstärkt damit es bei der montage schöhn gerade bleibt. Das Teil 19 muss nicht wie in der Bauanleitung nur eingeschnitten werden sondern es müssen Kerben wie auf dem Bild eingeschnitten werden.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 7.jpg
  • 9.jpg.jpg
  • 10.jpg
  • 36.jpg
  • 14.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. Dezember 2005, 22:27

Und zum Schluss noch zwei letzte Bilder.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 666.jpg
  • 4.jpg

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. Dezember 2005, 13:12

Hallo Marc,

Also du legst ein Tempo vor, da kann ich nicht mehr mithalten :D

Es ist aber gut und sehr wichtig für mich, deine Fotos helfen mir sehr.
Bin schon gespannt auf deinen weiteren Baufortschritt.

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

21

Samstag, 10. Dezember 2005, 17:43

Binn Heute etwas weiter gekommen und habe die Triebwerke mit der Schubumkehrbremse eingebaut. Da mir die Montage die im Baubogen angeboten wird dem Original nicht ganz entschpricht, dachte ich mir guter Anlass zum üben. Habe also mit Inkscape die Zahnräder für das Getriebe der Schbumkehrbremse neu gezeichnet und die Getriebe aus mehrern Teilen hergestellt. Zusätzlich sind auch die Klappen der Bremse neu gestaltet worden. Neu ausgedrucken und die Klappen einzeln aufkleben mit einem leichten überlappen auf die Seiten.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

22

Samstag, 10. Dezember 2005, 17:44

Und das Ganze fertig.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 4.jpg
  • 7.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 11. Dezember 2005, 00:51

Und zur Endspannung habe ich heute Abend die Höhenruder gebaut. Um eine schöne Wölbung in das Höhenruder zu bekommen habe ich mehr Spanten eingebaut als in der Anleitung angegeben. Habe die Federplatten an den Flächenenden nach Photos etwas aufgearbeitet.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

24

Freitag, 16. Dezember 2005, 16:02

Die hinteren Fahrwersschächte sind jetzt auch fertig. Habe zusätzlich die aufgedruckten Leitungen aus Papier nachgemacht und das ganze noch etwas gealtert.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 8.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

25

Freitag, 16. Dezember 2005, 16:16

Und die hinteren Fahrwerke sind bis auf die Reifen auch fast fertig. Bin wie auf den Bildern zu sehen ist der Bauanleitung nicht gefolgt und habe manche Teile neu gemacht. Der Zusammenbau wird dadurch sehr vereinfacht. Mit Hilfe von Photos habe ich zusätzlich einige Teile gedoppelt um mehr Relief zu rehalten. Den sichtbaren Zilinder des Federbeines habe ich mit Alufolie beklebt was eindeutig besser aussieht als enfache Alufarbe. Auch habe ich aus Papier einige Leitungen ergäntzt.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

26

Freitag, 16. Dezember 2005, 16:25

Hi Marcfro,
Leitungen aus Papier...nicht schlecht. Hab die bisher nur aus Draht angetroffen.
Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 18. Dezember 2005, 22:05

Hallo Marcfro,

Wenn man dieses Fahrwerksbein sieht, könnte man glauben, du hast eines von einem 1:1 Tornado geklaut :D :D
Die Leitungen und die Alterungsspuren sind Spitze!

Du bist ein schönes Stück weitergekommen, alle Achtung!! Ich weiss nicht, baust du so schnell oder legst du Sonderschichten ein? :D

Also weiterhin gutes Gelingen
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

28

Samstag, 31. Dezember 2005, 12:50

Bin aus den Weihnachtsferien zurück und konnte also etwas weiterbauen. Habe also das vordere Fahrwerk gebaut und wie beim hinteren Fahrwerk die Montage etwas geändert was ich einfacher finde. Ich habe auch diesesmal versucht nach Photos das Fahrwerk zu verfeinern. Mit mehrmaligem ausdrucken der Teile und überlagerung der Teile bei der montage erhält man etwas mehr Volumen. Der Scheinwerfer und die Ölpumpe sind neu gebaut und habe zusätzlich Leitungen aus gerollten Papierstreifen ergänzt.
Am Ende noch ein Photo mit einem hinteren Fahrwerk.

Was Deine Frage betrifft Robert, ich bin nicht der lagsamste beim bauen und habe eine
Arbeit die mir eine ganze menge Zeit lässt.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 8.jpg

misiek

Schüler

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2005

  • Nachricht senden

29

Samstag, 31. Dezember 2005, 13:03

Welcome


Great work... really delight :) bravo =D> =D> =D> =D> =D>



Michael

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 1. Januar 2006, 23:20

Ich hoffe für alle hat das neue Jahr gut angefangen. Für mich auf jeden fall und ich konnte ein bisschen weiterbauen. Wie immer benutze ich immer Photos als Hilfe zum bauen und versuche immer etwas zu verbessern. Diesmal sind es die Klappen von den hinteren Fahrwerken. die Klappen sind mit Pappe hinterlegt damit sie dicker erscheinen. Um die leichte Kurbung wie beim Original zu bekommen musste ich an der schmalsten Stelle eine kleine Kerbe einschneiden. Das die Klappen nicht mehr genau in die Aussparungen passen ist nicht so schlimm da sie offen eingebaut werden. Scheinwerfer ist etwas umgeändert und zusätzlich Scharniere, Schloss und Kabel montiert.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

31

Samstag, 7. Januar 2006, 00:24

Bin wieder etwas weiter gekommen. Habe die Bremsklappen gebaut und wieder versucht mit hilfe von Photos einige Verbesserungen durch verdoppeln der Papierlagen einzubauen.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 4.jpg
  • 7.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

32

Samstag, 7. Januar 2006, 00:29

Und da zu den Bremsklappen auch die Hydraulik dazugehört ist sie als nächstes gebaut worden. Sind mit Papierleitungen und ein paar Zusatzteilen verfeinert worden.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 3.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

33

Samstag, 7. Januar 2006, 00:39

Falls jemand so verrückt ist wie ich und Papierleitungen herstellen will gebe ich eine kurtze Anleitung für die Herstellung. Man schneidet einen langen Papierstreifen der eine Breite von 1 bis 4 mm hat endsprechend der Dicke die man am Ende erreichen will. Der Streifen wird mit Weissleim eingestrichen und wie auf dem Bild zu sehen erst zwichen den Fingern gezwirbelt und dann auf einer glatten Unterlage mit dem Finger gerollt biss der Streifen schön gleichmässig rund ist.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 8. Januar 2006, 20:54

Habe Heute das vordere Fahrwerk eingebaut. Wobei ich, endsprechend dem was ich auf Photos erkennen konnte, ein paar Schaltkäste und das Gestänge für die Klappen ergänst habe.
»Marcfro« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.1.jpg
  • 3.1.jpg
  • 4.1.jpg
  • 2.1.jpg

  • »Frank Unger« ist männlich

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 8. Januar 2006, 21:12

meine aufrichtige Anerkennung.....

Hallo Marcfro,

das ist toll ......ich habe wieder etwas gelernt, insbesondere Deine Papierleitungen sind spitze und ein guter Tip, das probiere ich auch aus..... Tolle Arbeit, mach weiter !!

Mit meinem Sea Harrier bin ich auch bei einem ähnlichen Bauzustand......aber nicht auf Deinem Detailierungsniveau.

Gruß FLU
Im Bau / under construction:

StuG III, 1/25, GPM

zurückgestellt bis zum Renteneintritt
--- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 8. Januar 2006, 22:50

Hallo FLU
Was Deine Bemerkung über mein Detailirungsniveau betrift kann ich nur sagen das ich mich fürchterlich in die Nesseln gesetzt habe. Am Anfang wollte ich nur mal Versuche machen aber je mehr Photos ich gefunden habe desto mehr sagte ich mir das da noch eine kleine Veränderung möglich wäre und noch eine, und noch eine, und noch eine..........
Un vrai piege à con. Man muss aufpassen und sich ein Limit setzen sonst wird man nie fertig.
Gruss Marc

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

37

Montag, 9. Januar 2006, 12:31

Zitat

Original von Marcfro

Un vrai piege à con. Man muss aufpassen und sich ein Limit setzen sonst wird man nie fertig.
Gruss Marc


Hallo Marcfro,
Das denk ich mir auch, daher werd ich meinen Tornado weitgehend belassen, wie er ist, bis auf ein bisschen Kanten einfärben.
Schließlich möcht ich wieder mal ein neues Modell beginnen :D

Nichtsdestotrotz ist das eine sehr schöne Arbeit, die du da ablieferst!

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Nighty

Fortgeschrittener

  • »Nighty« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 27. August 2005

Beruf: Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

38

Montag, 9. Januar 2006, 12:33

Hallo Marcfro,

mir fehlen einfach die Worte ....

Einfach perfekt. Vielen Dank für den diesen ausführlichen Bericht. Man kann sehr viele Anregungen super übernehmen.

Gruß
Jörg

Marcfro

Fortgeschrittener

  • »Marcfro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 28. November 2005

  • Nachricht senden

39

Samstag, 14. Januar 2006, 19:07

Habenoch andere Photos gefunden und musste deshalb im vorderen Fahrwerksschacht eine kleine Änderung vornehmen. Zwei Schaltkäste sind neu eingebaut worden.
»Marcfro« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9.jpg

hansi

Schüler

  • »hansi« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 17. Februar 2005

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

40

Samstag, 14. Januar 2006, 20:52

Also Leitungen aus Papier...man lernt doch nie aus und immer noch dazu.

Tolle Idee

meint der Hansi
Die ersehnte Ruhe in der Freizeit hat ihre Tücken. Man könnte zum Nachdenken kommen.

Im Bau
Maly Modelarz - PzKpfw VI "Tiger" Ausf. H1
- Immer noch nicht fertig - wird auch nie fertig

Social Bookmarks