Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Juli 2006, 06:37

[Fertig] P 51 B Mustang, Maly Modelarz 1-2/2003, 1:33

hallo freunde!

nach langen hin und her meinerseits hab ich mich jetzt endgültig dazu entschlossen,
ein modell polnischer bauart anzugehen. bis jetzt hab ich nur gelis gebaut.

na schau mer mal....

die entscheidung viel gestern endgültig auf die P51B Mustang von Maly

Ungewöhnlcih finde ich, das eindeutig britische hoheitsabzeichen und tarnanstrich gewählt wurde, sieht man ja nicht so oft, da die Mustang meiner meinung einer der
"ur"-amerikainschten jäger des wwII ist.

der bogen präsentiert sich auf 5 A4-Seiten + 1 Seite zum verstärken


der bogen ist halbwegs detailiert, vor allem aber das cokpit glänzt durch viele fitzelteilchen, der druck ist mM sehr schön mit dezenten alterungsspuren.

ich finden von der teileanzahl und der qualität her ein schönes anfänger modell

soviel mal zum bogen, der baubeginn erfolgt umgehend

tommboy
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1378.jpg
  • DSCF1380.jpg
  • DSCF1381.jpg
  • DSCF1382.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (7. August 2006, 06:42)


2

Donnerstag, 6. Juli 2006, 06:49

RE: MM P51B Mustang 1-2/2003

sooooo....

zu allerersts hab ich mal den bogen zerlegt und dann die seite mit spanten auf karton aufgeklebt.

als kleber hab ich uhu sprühkleber verwendet, als karton die rückseite eines stehkalenders.

hat super funktioniert:

die a4 seite spanten passt genau drauf, vor allem der karton ist spitze, obwohl etwas dünn (0,4-0,5mm) sehr steif, dürfte eine dichtere rohmasse als normaler graukarton haben. Hat auch beim schneiden absolut nicht gefranst und ist auch leichter zu cutten

die finger werdens noch danken....

nur eins, nach dem sprühen muss man die beiden seiten sehr schnell verarbeiten, da der sprühkleber sehr schnell sehr zäh wird.
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0409.jpg
  • uhu.jpg

3

Donnerstag, 6. Juli 2006, 06:54

als nächstes hab ich die cockpitsektion in angriff genommen.

spanten ausgeschnitten, cockpitschale und das ganze mal schnell verbaut.

dann waren die ersten fitzelteile dran (sind im cockpit so um die 40 teile)



das erste ergebniss sieht man hier, war für mich äußerst ungewöhnlich soooo kleine teile zu verbauen. wer schon mal ein geli cockpit gebaut hat, weiß von was ich spreche




war dann schon spät, meine augen taten mir weh und bis jetzt wars einigermassen anstrengend.

fortsetzung folgt........
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1387.jpg
  • DSCF1384.jpg
  • DSCF1386.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (6. Juli 2006, 06:58)


Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Juli 2006, 07:05

Zitat

Ungewöhnlcih finde ich, das eindeutig britische hoheitsabzeichen und tarnanstrich gewählt wurde, sieht man ja nicht so oft, da die Mustang meiner meinung einer der
"ur"-amerikainschten jäger des wwII ist.


Tommboy, I'm not so sure the Americans were even in the war at the time of this early Mustang. I think it was exported under "lend-lease" contracts to Great Britain, during their most lonely days. I'm sure others can chip in with further historical information about this.

The version you are building is not the later, "classic" one with tearshaped canopy, but the early razorback one. I, for one, think you made a good choice. There will be no need for a ready-bought canopy (or difficult drawing of plastic parts), and you will have the camouflage painting instead of the clear aluminium which is always difficult to reproduce.

I wish you success and luck with your build - it is looking good so far! - L.

PS. I now see that I may be wrong about my dating of the original. It is carrying invasion-style markings (black and white stripes). Clearly someone a bit better up to their aircraft history knowledge ought to clarify... I still like your choice of version, though.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Juli 2006, 07:49

RE: MM P51B Mustang 1-2/2003

Zitat

Original von tommboy
Ungewöhnlcih finde ich, das eindeutig britische hoheitsabzeichen und tarnanstrich gewählt wurde, sieht man ja nicht so oft, da die Mustang meiner meinung einer der
"ur"-amerikainschten jäger des wwII ist.


Das stimmt soweit nur bedingt. Die Entwicklung der Mustang wurde durch die Briten angestoßen, die ettliche P-40 bestellt hatten. Die Amis haben die Briten dann davon überzeugt doch eine andre Konstruktion zu nehmen, für die die Entwürfe schon standen aber noch nicht wirklich Entwickelt war.

So wurden die ersten gebauten Mustangs bei den Briten eingesetzt während die Amis noch mit den P-40 flogen. Mustang war übrigens auch die britische Bezeichnung die später auch von den Amis übernommen wurde.

Auszug aus Wikipedia:
Die Mustang entstand, als im Januar 1940 die für den Einkauf amerikanischer Waffen zuständige Britische Beschaffungskommission eine Anfrage an die North American Aviation Company richtete, ob sie die Curtiss P-40 für den britischen Bedarf in Lizenz produzieren würden. North American überzeugte die Briten, dass sie mit einem eigenen Jägerentwurf die mittelmäßigen Leistungen der P-40 übertreffen könnten, und erhielt so eine Bestellung über 320 Maschinen vom noch zu entwickelnden Typ NA-73. Diese Bestellung wurde später auf 620 Stück erweitert.

Die (wie die Curtiss P-40) von einem Allison V-1710 V-Motor angetriebene NA-73 machte ihren Erstflug am 26. Oktober 1940. Die NA-73 war mit einem Düsenkühler, der wesentlich weniger Luftwiderstand als der Kühler der P-40 erzeugte, und einem Laminarflügel ausgestattet, der den Widerstand noch weiter herabsetzte. Dementsprechend erwies sich die NA-73, die von der Royal Air Force Mustang genannt wurde, als das deutlich schnellere Flugzeug.

Marco

6

Samstag, 8. Juli 2006, 08:32

hallo leute!

und weiter gehts....


so mit dem cockpit bin ich fertig, ALLE fitzelteilchen verbaut.
(sogar ein stück folie fürsvisier hab ich verwendet!)

aber seht selbst
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1391.jpg
  • DSCF1397.jpg
  • DSCF1400.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (8. Juli 2006, 08:33)


7

Samstag, 8. Juli 2006, 08:37

da ich noch ein wenig zeit hatte, bevor ich aus dem haus musste,
habe ich mich auch noch an die beplankung fürs cockpitteil gemacht.

zwei fenster waren hier auch zum verglasen, sind aber mit meiner neuen doppelklebebandtechnik kein problem mehr und werden sehr sauber.

bis jetzt passt alles super, keine ungenauigkeiten oder sonstige argen probleme.

nur: die anleitung lässt sehr viel fragen offen, und hat mir erstmal ein wenig hirnschmalz abverlangt, nach ein wenig überlegen hat aber dann doch alles gepasst.
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1401.jpg
  • DSCF1402.jpg
  • DSCF1405.jpg

8

Samstag, 8. Juli 2006, 08:40

möchte mich an deiser stelle für die teils etwas unscharfen bilder entschuldigen, aber bei meiner kamera hab ich den dreh noch nicht so ganz raus, wie ich scharfe detailfotos mache.

wenn jemand tips hat, bitte!

ist eine fuji finepixx S5500 (4,0 MPixel)

das ding kann zwar (fast) alles, nur weiss ich noch nicht wie!

lg, tommboy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (8. Juli 2006, 08:41)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. Juli 2006, 09:42

Hallo Tommboy,

Ein paar Tips, wie gewünscht...

Vermeide den Blitz, wenn möglich, bei längeren Belichtungszeiten verwende lieber ein Stativ (so wie hier vorgestellt Stativ für Nahaufnahmen ) oder geh mit dem Teil ins Tageslicht, am besten in den hellen Schatten, nicht ins direkte Sonnenlicht. Leichte Bewölkung ist ideal.

Wenn Du trotzdem mit Blitz fotografieren möchtest, versuche diesen abzuschwächen, ist bei den meisten Kameras möglich. Bei mir ist es so: Es gibt eine Vollautomatikfunktion, da stellt die Kamera alles selbst ein, und eine Programmfunktion, die erlaubt mir schon einige Voreinstellungen selbst zu machen, was ich besser finde. Vielleicht findest du etwas in deiner Betriebsanleitung?

Verwende die Makrofunktion deiner Kamera (das Blümchensymbol, aber da sag ich dir sicher nix Neues) und lass dir Zeit beim Scharfstellen.

Mach von der selben Situation mehrere Fotos mit unterschiedlichen Einstellungen, dann kommst Du bald drauf, was am besten geht und kannst die schönsten Bilder aussuchen. Ist ja mit einer Digicam kein Problem8)

So, viel gelabert, jetzt wieder an die Arbeit, mein Chef schaut schon wild....

Verfolge übrigens deinen Baubericht mit Interesse, hab den auch in meinen Vorräten liegen.
Noch was, hast du schon versucht, die Kanten nachzufärben? Das verbessert dein Modell unheimlich....Ich bin auch erst durch dieses Forum dazu gekommen, habe früher auch Geli´s gebaut, da hab ich das auch nie gemacht, aber man ist ja lernfähig.

Herzliche Grüße und gutes Gelingen
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

TAD

Fortgeschrittener

  • »TAD« ist männlich

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 26. September 2005

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. Juli 2006, 13:05

Hi Tomboy,
you choose very nice kit - there are several reports from building it on polish forums - quite popular and good model. Wish you luck!
Regards,
TAD
Nothing hurts like a life...

Gerald

Profi

  • »Gerald« ist männlich

Beiträge: 707

Registrierungsdatum: 12. März 2005

Beruf: Vertriebsingenieur Kältetechnik

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. Juli 2006, 13:28

hi tommboy !

den bogen hab ich mal in einer sehr frühen kartonmodellbauphase probiert und bin gescheitert. hab aber einen sicherungsscan, d.h. wenn du mal ersatzteile brauchst schick eine PN. ich freu mich, dass du den bogen baust und wünsch dir viel spass.

12

Montag, 10. Juli 2006, 21:25

hi leute!

habe heut abend mal sturmfrei, und hab mich entschlossen weiter zu werken,

aber oh schreck, keine kamera im haus!!

fotos folgen deshalb morgen (oder übermorgen, oder...).

jedenfalls hatte ich nen schweren anfall (virus cartonicus): rumpf ist fertig, höhen- und seitenleitwerk ebenfalls (5 stunden und zwei hopfenkaltschalen später).

einige doch grobe mängel am bogen: spanten und beplankung des rumpfes passen durch die bank gar net. genauer heisst das, dass dazwischen generell mal 2-3 mm luft bleiben!

habs aber irgendwie dann doch gedeichselt, da ja überall der spalt blieb und so im endeffekt eh keine stufen bleiben werden.

die letzen rumpfsegmente und die leitwerke passten dann wieder vom bau her einwandfrei, dafür decken sich die aufgedruckten linien nicht.

alles in allem aber trotzdem scho mal nicht so schlecht geworden (hehe, eigenlob stinkt, ich weiss, aber he, das ist meine erste "nicht-geli", also..)

also schönen abend noch, fotos gibts morgen

und robson: kanten werden gefärbt, versprochen!

(ich weiss eh das ihr steirer immer alles ein wenig besser machen müsst, steirerbluat is koa himbeersaft..)

n'abend, tommboy

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Juli 2006, 22:55

Hallo Tommboy,

ich habe mir nach meiner GELI Zeit und dann sehr langer Abstinenz, die Su-27 von MM angetan und das ist nicht einmal ein Jahr her. Man gewöhnt sich also schnell an die polnischen Bausätze.

Zu meinen Digicamerfahrungen möchte ich sagen, dass ich auch erst nach einigen Monaten gecheckt hatte, dass das "Blümchensymbol" die Macroeinstellung ist. :rotwerd:

Noch weiter viel Erfolg mit Deiner Mustang und ich bin schon auf die Bilder gespannt.

Servus vom Wienerblut (A ka Himbeasoft)
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »René Pinos« (10. Juli 2006, 22:56)


14

Dienstag, 11. Juli 2006, 10:02

hi leute!

bilder von der mustang folgen am abend.

btw: hab noch was anderes "gebastelt", baubericht wirds da aber keinen geben! :totlach:

voraussichtliche indienststellung: 27.10.2006

also hier mein erstlingswerk:
»Thomas Stickler« hat folgendes Bild angehängt:
  • maxi01.jpg

15

Dienstag, 11. Juli 2006, 10:03

ha, und jetzt bin ich schon level 2!!!!!!!!!!!!!!

ich freu mich..... :yahoo:

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 213

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Juli 2006, 10:26

Herzlichen Glückwunsch! Dein (euer) Erstes?

Dann schau mal zu, dass du vor dem Geburtstermin noch etwas zum Basteln kommst, weil hinterher heißt es: Wickeln, Füttern, Bäuerchen machen, in Schlaf wiegen, auf dem Bauch von Papa schlafen lassen etc. etc. ...

Bis das Kleine mit der Papierschere umgehen kann, dauerts etwas...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (11. Juli 2006, 10:27)


17

Dienstag, 11. Juli 2006, 19:43

n'abend kollegen!

wie versprochen jetzt die fotos meines gestrigen baumarathons.

bei genauerer betrachtung heute schau das ganze schon wieder nciht so schön aus, wie es mir gestern vorgekommen ist.

seht selbst:
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1433.jpg
  • DSCF1434.jpg

18

Dienstag, 11. Juli 2006, 19:45

wie gestern schon beschrieben, der spalt, wo dann mal der kühler hinkommen soll
»Thomas Stickler« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF1435.jpg

19

Dienstag, 11. Juli 2006, 19:48

so noch ein paar fotos von den rudern und von vorne

hier hat soweit alles gepasst, ausser das ich das letzte rumpfsegment lösen musste da es zu klein war. hier musst ich halt ein wenig tricksen
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1437.jpg
  • DSCF1443.jpg

20

Dienstag, 11. Juli 2006, 19:55

so dann mal mein zwischen-fazit:

ojeojeoje, die 4 megapixel der kamera bringen ja schöne sachen zum vorschein. das hat gestern abend wirklich nicht soo schlimm ausgesehen wie es m ir jetzt erscheint, schaut meiner meinung jetzt total zusammengezimmert aus.

korrigiert mich, aber ich glaub ich war in meiner euphorie eindeutig zu schnell, und hab galub ich die einzelnen baugruppen nicht gscheit durchdacht, sonst passiert ja sowas nicht.

irgendwie ärgert es mich jetzt doch ein bisschen, das hätt um einiges besser werden können.

also ich werd auf alle fälle noch schleif- und färbarbeit machen, schau ma mal, was sich da noch machen lässt.

naja, auf alle fälle jetzt gleich mal ein trost-bierchen

schönen abend noch, tommboy
»Thomas Stickler« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF1444.jpg

21

Dienstag, 11. Juli 2006, 20:11

Ah ja,

der Salzburger applaudiert - irgendwer muß sich das Gesöff ja runterstellen ;-)

Was ist beim Rumpf passiert? Ein paar Fotos weiter oben (DSCF1443) ist ersichtlich, daß der Rumpf ein bißchen zur Banane tendiert.

Ansonsten ein super Einstieg in die polnischen Modelle! Ich bin ja auch erst 2004 auf diese Modelle gestoßen, hab jetzt noch keine 2 Jahre mit diesen hinter mir - das schaut bei Dir schon prächtig aus! Weiter so!!!

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

22

Dienstag, 11. Juli 2006, 20:21

ja die banane hab ich auch bemerkt!

auschlaggebend ist die cockpit-sektion, da die beplankung nicht durchgehend ist, fehlt es hier an stabilität, ab hier windet es sich dann.

ein gravierender fehler ist mir noch untergekommen.

ICH HÄTT NICHT AUF RENE UND ROBSON BZGL. DER KAMERAEINSTELLUNG HÖREN SOLLEN!!!!!!!!!!!!!

Da sieht man ja jetzt wirklich alles!

Scherz beiseite; ich werd unter dem cockpit karton zur verstärkung einleimen, und versuchen, das wieder gerade zu biegen, mal gucken ob hinhaut.

bzgl. "gesöff": also so würd ich eines von österreichs besten bieren nicht grad nennen. tstststs.....

23

Freitag, 14. Juli 2006, 06:22

weiter gehts!

hab jezt das Spamntengerüst für die Tragflächen fertig.

Passt soweit herrvoragend, nur sollte man die Nut zum zusammenstecken etwas größer als eingezeichnet ausschneiden, da sonst der Zusammenbau ein Gewaltakt werden kann.

Eigentlich eh logisch, wenn man bedenkt das man 1mm-karton verwenden sollte und die nut nur ca. 0,5mm breit einegezeichnet sind..

btw. das ganze hat mir zwei schöne blasen auf den fingern beschert, bins halt doch noch nicht so gewohnt ;(
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1445.jpg
  • DSCF1446.jpg
  • DSCF1447.jpg

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

24

Freitag, 14. Juli 2006, 12:49

Hallo Tommboy,

Noch ein Tip zu den Fotos: Wenn sie dir zu scharf werden, schalt das Blümchen wieder aus:D :D :D

Zur "Banane"; wenn du den Flieger aufhängst oder von der Seite anschaust, sieht man nix mehr davon, so Kleinigkeiten passiern halt manchmal. Ich find ihn trotzdem gut, also nur weiter so.

Herzliche Grüße
Robert

(nix gegen Stiegl, aber i steh auf mei Puntigamer :prost: )
in Arbeit:Stallion - GPM

25

Samstag, 22. Juli 2006, 23:14

sodala, meld mich zurück vom urlaub...

hab mit der tragflächenbeplankung weitergmacht.

hier sieht man den mittelteil, der wird später nicht mehr zu sehen sein, hab die zwei teile aber trotzdem auf 80g-papier kopiert, wär sonst sehr dünn gewesen.

die fahrwerksschächte gehören jetzt rein, bestehen aus zwei teilen und sollten keine hexerei darstellen

als nächstes 4 mal ruder, vorsicht: bei teil 84 sind rechts und links (L und P) vertauscht! (sollt aber normal auffallen)
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1519.jpg
  • DSCF1520.jpg
  • DSCF1522.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (22. Juli 2006, 23:15)


26

Montag, 24. Juli 2006, 08:35

die tragfläche nähert sich der vollendung.

bei der beplankung sollte man nur aufpassen, dass mann von innen nach aussen vorgeht, das heist:

an den enden verleimen ein wenig formen, wieder einen teil verleimen,... usw.

passt eigentlich alles super, nur die 2 kleinen ruder sind gut 2-3mm zu lang!

also erst die grossen einleimen, die kleinen dann einpassen und ggf, passend kürzen.
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1527.jpg
  • DSCF1531.jpg
  • DSCF1534.jpg
  • DSCF1535.jpg

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

27

Montag, 24. Juli 2006, 10:15

I agree with Martin, this model, and your build of it, does create a certain urge and longing! Well done! - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Robert Kofler

unregistriert

28

Montag, 24. Juli 2006, 11:48

hallo tommboy!

do you now gut besser gösser?

ein steirer in köln auf entzug!

viele grüsse, robert

Robert Kofler

unregistriert

29

Montag, 24. Juli 2006, 11:51

hallo tommboy!

hab ich glatt vergessen:

durschtig samma, puntigamma!!!

nochmals grüsse, vielleicht find ich mal nen importeur! :D :D :D

robert

30

Dienstag, 25. Juli 2006, 06:37

hi leute!

ich sag immer nur: "es muß ein stiegl sein!" (was anderes kommt mir (Fast) nicht ins haus)

aber genug zu dem, weiter gehts, habe gestern dann die fertige tragfläche mit dem rumpf verbunden und die abschlüsse bzw. die verbindungsstücke angebracht.

soweit hat wieder alles gepasst, nur der lüftungseinlass hat ein paar problemme gemacht, da ja "damals" unten der spalt zwischen rumpf und spant blieb, hab aber ein wenig herumgedoktort und das ganze so gut es geht kaschiert.

nach durchsicht der bilder musste ich feststellen: die kamera ist wirklich gnadenlos, was fehler betrifft, da siehste alles.... ;(
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1540.jpg
  • DSCF1542.jpg
  • DSCF1544.jpg
  • DSCF1548.jpg

31

Dienstag, 25. Juli 2006, 07:24

hi sparrowhawk!

na eh meine rede, in natura schaut das ding viel besser aus. aber auch bei mir ist da ein gewisser perfektionstrieb ausgebrochen, und dieser wird halt durch die fotos nur noch mehr angestachelt....

ich werd natürlich sowieso noch kantenfärben (hab mir gestern extra dafür einen neuen wasserfarbenkasten und ein pinselsortiment bei hofer, bei euch heisst der aldi, zugelegt) und das ganze wird auch noch mit matten klarlack lackiert... usw...

wie gesagt: mein perfektionstrieb bricht immer durch, deshalb bin ich oft auch so selbstkrititsch.

was man aber trotz alledem nicht vergessen sollte: hauptsache der bau macht SPASS! und das ist imho die hauptsache

meint euer, tommboy

32

Freitag, 28. Juli 2006, 06:36

weiter gehts mit dem fahrwerk

als erstes hab ich noch die "inneneinrichtung" der fahrwerksschächte eingebaut, keine großers kunststück an sich...

nur...

die bauteilbezeichnung am bogen, in der anleitung und die kennzeichnungen im schacht, wo welches teil hinsoll, stimmen überhaupt nicht!

hat ein wenig hirnschmalz gekostet, das mal auszutüfteln, sollte aber danach kein problem mehr sein.
»Thomas Stickler« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF1558.jpg

33

Freitag, 28. Juli 2006, 06:39

dann war das erste fahrwerksbein drann

mehr aufwand als doch erwartet, hat mich auch dann ne gute stunde gekostet, es fertigzustellen, weswegen auch nur das eine fertig wurde

hier stimmen die bezeichnungen wieder, es passt auch alles gut, ein klein wenig fitzlerei bei den dämpfern viellecht, aber sonst nix erschwerendes
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1562.jpg
  • DSCF1571.jpg
  • DSCF1572.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (28. Juli 2006, 06:39)


34

Freitag, 28. Juli 2006, 06:43

ach ja noch was, hab mir einen satz holzräder gegönnt, da die aus kartonscheiben bei mir ja sowieso nix werden...

kurz ein drahtgestell gebastelt, auf eine styroporplatte gesteckt, und mit einem matt-schwarzen lackspray lackiert.

schaut sicher auch um längen besser aus

kurzfazit: also DIESEN aufwand für ein fahrwerk bin ich SO nicht gewohnt

(wer ein geli-fahrwerk kennt, weiß was ich meihne... @) )
»Thomas Stickler« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF1579.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (3. August 2006, 06:32)


35

Donnerstag, 3. August 2006, 06:24

schön langsam gehts dem ende zu...

hab die fahrwerksbeine jetzt fertig, die felgen auf die räder montiert, und "aufgezogen"

zur verstärkung und zur leichteren montage der räder und des ganzen fahrwerks am flieger hab ich 0,7 mm draht eingezogen.
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0422.jpg
  • DSCF0423.jpg

36

Donnerstag, 3. August 2006, 06:29

weiter gings mit den fahrwerksklappen.

und hier gibts zwei probleme:

1. die bauteilnummern am bogen und im plan stimmen nicht überein!

d.h. plan studieren, überlegen, vergleichen, probieren,.... bis es halt passt, bzw. man die richtigen teile beisamen hat. eigentlich schon ein bisschen ärgerlich.


2. nicht so optimales papier und viele fitzelteile beim fahrwerk.

das papier ist eher grob und wenn man versucht, linien in einem durchzuschneiden kann es sehr schnell passieren, das dünne stege reissen, hier ist eher "ausstechen" angesagt.
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0425.jpg
  • DSCF0426.jpg
  • DSCF0428.jpg

37

Freitag, 4. August 2006, 21:59

so liebe leute, hab mich mal an den spinner gemacht.

ich glaub die fotos sind selbsterklärend, teilnummerierung stimmt wieder, tja sonst nix aussergewöhnliches
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0429.jpg
  • DSCF0430.jpg
  • DSCF0431.jpg
  • DSCF0432.jpg
  • DSCF0433.jpg

38

Freitag, 4. August 2006, 22:02

und ist auch schon montiert, hab keinen draht verwendet, da der nicht unbedingt beweglich sein muss.

anschliessend hab ich noch die kappe mit weisser deckfarbe lackeirt, um etwaige unsauberkeiten beim ausschneiden und kleben zu vertuschen
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0434.jpg
  • DSCF0435.jpg

39

Freitag, 4. August 2006, 22:07

sodala jetzt ist es gleich soweit, die auspüffe werden noch montiert

(aus 7mm langen zahnstocherstücken schwarz lackiert) und die cockpithaube kommt noch dran)

bei der haube hab ich die doppelklebebandmthode verwendet, geht meiner meinung nach am besten

(morgen wird sie noch mit matten klarlack lackiert, dann is aber wirklich fertig)

noch ein paar bilder:
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0438.jpg
  • DSCF0439.jpg

40

Freitag, 4. August 2006, 22:10

und nun

[trommelwirbel ein]

MUSTANG FERTIG

[trommelwirbel aus]

ein paar bilder, der rest folgt in der galerie!
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF0440.jpg
  • DSCF0443.jpg

Social Bookmarks