Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

41

Samstag, 7. Januar 2006, 19:54

Fahrwerk

Hallo Leute,
ich stecke grade mitten in der Arbeit am Fahrwerk. Ich will hier kurz ein paar Bilder einstellen, weil das Teil nicht ganz einfach ist. Die Beine des Hauptfahrwerks sind gerollte Röhren. Die Abbildung in der Bauanleitung zeigte zwei (!) Drahtstücke als Verstärkung. Das war mir zuerst nicht klar, sonst war das immer ein Draht...hmmm.
Aber das folgende Bild zeigt, daß sich die Jungs bei Halinski hier Gedanken gemacht haben. Man kann die Röhre bequem einzeln um einen Draht Rollen und verkleben. Hier übrigens daruf achten, sie nicht zu eng zu rollen, da sie schnell einen zu kleinen Durchmesser bekommt! Die beiden vorgebogenen Drähte werden dann separat eingeklebt. Einfach und einfach genial.

Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02031_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

42

Samstag, 7. Januar 2006, 19:58

Ich habe zunächst nur den Draht für die Radaufnahme eingeklebt. Den zweiten für die Aufnahme des Beins habe ich in dem Block verklebt, der noch im Flügel eingeklebt werden muss. Jaja, ich weiss, der Block hätte schon lange drin sein müssen, der geht nämlich nicht mehr rein, wenn der Flügel geschlossen ist. Aber dazu später mehr. Für die Drähte müssen noch zwei Ausklinkungen gemacht werden, von denen am Bein nur die obere eingezeichnet ist. Das Bild zeigt den unteren Draht mit der Ausklinkung. Ebenfalls zu sehen ist die Verkleidung des Fahrwerksdrahtes.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02033_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

43

Samstag, 7. Januar 2006, 20:00

Hier sind die Teile für den Block zu sehen, der das Fahrwerk aufnimmt. Das ist super gelöst, weil hier eine kraftschlüssige Verbindung zum Holmgerüst erzeugt wird. Leider habe ich vergessen ihn rechtzeitig einzusetzen. Also muss ich improvisieren.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02039_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

44

Samstag, 7. Januar 2006, 20:02

Ich habe also den gebogenen Teil bis zur Stufe glatt abgeschnitten, das Teil verkleidet und mit Sekundenkleber den Fahrwerksdraht eingesetzt. Jetzt passt der Block in den Ausschnitt und alles wird gut :D
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02040_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

45

Montag, 9. Januar 2006, 14:02

Hallo Leute,
ich habe in meinem Archiv grade nochmal ein Photo des Originals gefunden.
Das hängt wie gesagt im Imperial War Museum in London.
Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00561.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Meffes

Fortgeschrittener

  • »Meffes« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

46

Montag, 9. Januar 2006, 14:15

Hallo Jan!

Super Modell und super Baubericht! Sag mal, ist das eine FW190, die da unter der Mustang hängt? Hast du vielleicht auch von der ein Bild?
Gruß
Matthias

Ein gerechter Mensch ist nicht derjenige, der keine Ungerechtigkeit begeht, sondern der, welcher, wenn er ungerecht sein könnte, es nicht sein will.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

47

Montag, 9. Januar 2006, 14:39

Hallo Meffes,
ja, ist es. Klar, hab ich. War nur schwer zu fotografieren, weil sie direkt vor der Balustrade hängt.
Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00559.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Meffes

Fortgeschrittener

  • »Meffes« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

48

Montag, 9. Januar 2006, 16:16

Danke =D>!
Gruß
Matthias

Ein gerechter Mensch ist nicht derjenige, der keine Ungerechtigkeit begeht, sondern der, welcher, wenn er ungerecht sein könnte, es nicht sein will.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

49

Montag, 16. Januar 2006, 12:06

Fahrwerk

Hallo Leute,
es geht wieder ein bisschen weiter. Heute sind die Fahrwerksklappen dran. Die Klappen am Fahrwerksbein werden aus mehreren gedoppelten Teilen aufgebaut. Hier der Innere Teil. Dieser wird mit der im ersten Bild gezeigten Umrandung umklebt und dann auf das in Bild zwei gezeigte äußere Teil gesetzt.

Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1_kartonbau.jpg
  • 2_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

50

Montag, 16. Januar 2006, 12:10

Innere Fahrwerksklappe

Die innere Fahrwerksklappe wird ähnlich aufgebaut. Im Bild fängt man unten an. Die untere Umrandung wird um das darüberliegende Bauteil geklebt. So ergibt sich das darüber liegende Bauteil, welches dann auf die im Hintergund liegende Beplankung geklebt wird. Alles klar? :D
Die Beplankung muss übrigens in zwei Richtungen gebogen werden. Hier hilft wiederholtes Schauen an der Tragflächenunterseite.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • 5_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

51

Montag, 16. Januar 2006, 12:15

Herstellung der Räder

Ich möchte hier nochmal genauer auf die Herstellung von Rädern eingehen. Diese werden aus mehreren unterschiedlich großen Scheiben zusammengeklebt und dann verschliffen. Im Bild ist gezeigt wie man am einfachsten Die Scheiben ausschneidet. Damit das Bauteil selbst möglichst wenig Verformung durch das Schneiden erfährt, schneidet man möglichst viel Material grob drumherum weg (Bildmitte). Dann werden tangential kleine Schnipsel weggeschnitten. Nicht versuchen die Kurve zu schneiden, das klappt nicht. Die vielen, vielen kleinen Ecken ergeben dann einen wundervoll runden Kreis.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

52

Montag, 16. Januar 2006, 12:16

Die Räder sind spiegelsymmetrisch und bestehen aus zweimal drei Scheiben. Diese werden jetzt übereinandergeklebt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

53

Montag, 16. Januar 2006, 12:20

Zum Verschleifen bedienen wir uns einer Bohrmaschine. Hierzu werden die Räder mit einer Bohrung 2mm versehen. Diese Bohrung ist eigentlich zu groß für den vorgesehenen Fahrwerksdraht, aber das hat mehrere Vorteile. Erstens findet man noch recht einfach 2mm Schrauben und Muttern um das Rad zu haltern. Ausserdem läßt sich die 2mm Schraube besser im Bohrfutter fassen. Also, jetzt eine 2mm Schraube (lang genug) mit zwei Unterlegscheiben und einer Mutter befestigen. Das Ganze in die Bohrmaschine gespannt und bei angenehmer Drehzahl das Rad in mit 120er Schleifpapier in Form bringen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

54

Montag, 16. Januar 2006, 12:22

Das noch zu große Loch im Rad füllen wir jetzt mit einer Papierhülse. Hierzu wird ein Stück dünnes Papier (Kassenzettel) bis zum gewünschten Durchmesser um ein Stück des Fahrwerksdrahtes gerollt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • 7_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

55

Montag, 16. Januar 2006, 12:24

Von diesem wird dann eine Hülse in passender Läänge abgeschnitten. Hierzu die Rolle auf dem Draht lassen und einfach mit dem Messer drüberrollen. Der Draht und der Rest der Hülse helfen beim Einschieben. Die eingeschobene Hülse dann mit etwas Wicoll oder Sekundenkleber sichern.
Das Bild zeigt das bereits schwarz eingefärbte Rad.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • 8_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

56

Montag, 16. Januar 2006, 12:27

Die Felge besteht aus mehreren Lagen Karton. Hier müssen ein paar Speichenlöcher mit dem spitzen Messer ausgestochen werden (Bild 1).
Das zweite Bild zeigt die fertigen Felgen, zumindest eine Seite davon.
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • 9_kartonbau.jpg
  • 10_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

57

Montag, 16. Januar 2006, 12:29

Auf der anderen Seite kommen zusätzlich die Kästen der Radbremse hinzu. Um diesen Elementen etwas mehr Stabilität zu geben, habe ich hier mit etwas Karton aufgefüttert.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • 11_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

58

Montag, 16. Januar 2006, 12:31

Fahrwerk montiert

Soo...nun ist es soweit. Die Fahrwerksbeine sind montiert, übrigens mit Sekundenkleber für maximale Stabilität. Und links und rechts hab ich auch nicht verwechselt (Bild 1). In Bild zwei sind dann auch schon die Fahrwerksklappen hinzugekommen.
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • 12_kartonbau.jpg
  • 13_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

59

Montag, 16. Januar 2006, 12:32

Sie steht auf eigenen Füssen...jippieh.
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • 14_kartonbau.jpg
  • 15_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

60

Montag, 16. Januar 2006, 12:33

So, das war's für heute. Ich habe im Moment noch den Eindruck, daß das Fahrwerk ein Stück zu kurz ist, aber das täuscht vielleicht auch.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

61

Montag, 16. Januar 2006, 15:15

Looking good! Not to worry about the landing gear being too short. They did seem to sit rather tight on the ground, the Mustangs, didn't they?

Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

  • »Robert Majenka« ist männlich

Beiträge: 1 574

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

62

Montag, 16. Januar 2006, 19:20

Hallo Jan :)

Sehr schöne Arbeit !!!
Ich hoffe Du bringst das fertige Modell zur Ausstellung im April mit. ? :)

Schöne Grüße

Robert
--------------------------------------------

Fertig : Zuikaku 1:200
Im Bau: Me 110,
geplant : Tirpitz

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

63

Montag, 13. Februar 2006, 20:46

Soo Leute,
im Fernsehen läuft Eiskunstlauf, d.h. ich habe meine Ruhe zum Basteln. Es geht weiter mit der Propellernabe. Zusammenbau sehr problemlos. Hier nur ein Bild vom Bau mittendrin:

Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02706_k_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

64

Montag, 13. Februar 2006, 20:49

Aber jetzt kommts. Die Nabe ist fertig, die Propellerblätter sind dran. Aber im Grunde müsste man mir dafür den Flugschein wegnehmen.
Wer den Fehler als erster noch heute abend findet, kriegt ne Comet umsonst.

Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02712_kartonbau.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

65

Montag, 13. Februar 2006, 21:29

RE: Halinski Mustang P-51

Err,

viel zu geringe Steigung des Propellers, also fast in Segelstellung?

Hab grad was Nettes(wohl zu spät...) entdeckt!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

66

Montag, 13. Februar 2006, 21:31

Hi rutzes,
mmh..nicht ganz.
Den Bericht kenne ich natürlich, auch wenn da einige Anfängerfehler drin sind.
Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

67

Montag, 13. Februar 2006, 21:32

Ausserdem wäre Segelstellung die größtmögliche Steigung, also Blätter komplett aus dem Wind gedreht.
Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

68

Montag, 13. Februar 2006, 21:37

Ja hallo,
Propeller im Rückwärtsgang?
Beste Grüße
Henry
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

69

Montag, 13. Februar 2006, 21:41

RE: Halinski Mustang P-51

ich glaub, ich habs: Du hast die Wölbung des Propellers nach hinten, nicht nach vorne!

Die Drehrichtung scheint mir jedenfalls logisch, aus Sicht des Piloten im Uhrzeigersinn!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

70

Montag, 13. Februar 2006, 21:43

Zitat

Original von Jan Müller
Ausserdem wäre Segelstellung die größtmögliche Steigung, also Blätter komplett aus dem Wind gedreht.
Gruß
Jan


Danke!

Irgendwie merkt man doch, daß ich nur bei der Fliegerabwehr bin und nicht bei der fliegenden Zunft. Maximal Fallschirm (anno 2001 bei der 4. tschechischen Fallschirmjägerbrigade ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

71

Montag, 13. Februar 2006, 21:44

Mann, jetzt bin ich aber echt mit mir am kämpfen. Beides nicht ganz richtig. Sehr schwierig. Aber mir fehlt noch der Knacktus, der mich richtig geärgert hat. Ist im Bild auch schwer zu erkennen...versuchts nochmal weiter.
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

72

Montag, 13. Februar 2006, 21:45

Oder Du meinst vielleicht den "nicht ideal geformten" Spinner ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

73

Montag, 13. Februar 2006, 21:46

Hinterkante der Propellerblätter nach vorne?
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

74

Montag, 13. Februar 2006, 21:46

nee, das nicht. Das ist nur ungeschickt, aber keine Blödheit.
Also richtig ist, daß der Mustangpropeller in Flugrichtung rechtsdreht.
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

75

Montag, 13. Februar 2006, 21:48

RE: Halinski Mustang P-51

Oder noch was:

Die Beplankung innen ist falsch montiert

bzw:

die Propellerblätter sind zu weit außen - bei meinen Skizzen beginnen sie unmittelbar am Spinner.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

76

Montag, 13. Februar 2006, 21:49

..P-51 dreht linksrum? :D.. oder Spinner schwarz/weiß steht diagonal zu den Propellern..?
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

77

Montag, 13. Februar 2006, 21:49

Zitat

Original von Jan Müller
nee, das nicht. Das ist nur ungeschickt, aber keine Blödheit.
Also richtig ist, daß der Mustangpropeller in Flugrichtung rechtsdreht.


Der Innenteil des Propellers sollte mehr in Segelstellung sein als der Außenteil, bei Dir ist's umgekehrt ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

78

Montag, 13. Februar 2006, 21:50

ich sach mal so. Wenn der Propeller links drehend wäre, hättest du mit dem Rückwärtsgang recht. Ist er aber nicht.
Ich muss jetzt leider wech...ich schau morgen mal rein, wies ausgegangen ist.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

79

Montag, 13. Februar 2006, 21:52

Kurz vor Toresschluss...rutzes hat gewonnen. Ich habe tatsächlich die Verwindung der Propellerblätter falsch herum gebaut. Und wegen den Ausschnitten im Spinner konnte ich nicht heimlich einen linksdrehenden Prop draus machen.
Ich meld mich morgen nochmal bei Dir.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

80

Montag, 13. Februar 2006, 21:53

Ich mein das hier - genommen aus Aircraft:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • P-51.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks