Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. März 2005, 23:12

[Fertig] Messerschmitt Libelle - SPI - 1:48

hallo zusammen,

ein modell von 'Scale Paper International' (www.e-papermodels.com) aus der reihe X-Crafts im massstab 1:48. designer ist roman vasyliev. der bausatz besteht aus einem deckblatt, einem blatt mit teilen und einem blatt mit instruktionszeichnungen. aufgrund der kleinheit der teile empfehle ich auf 120g/m² auszudrucken.

das modell für den kleinen :D arbeitsplatz.

grüsse aus österreich
raimund
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0001.jpg

2

Montag, 14. März 2005, 23:13

die teile ...
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0002.jpg

3

Montag, 14. März 2005, 23:13

und die anleitung
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0003.jpg

4

Montag, 14. März 2005, 23:14

wie immer - zuerst das cockpit und die hauptfahrwerksschächte ...
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0004.jpg

5

Montag, 14. März 2005, 23:15

..
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0005.jpg

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 660

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. März 2005, 05:43

Hallo Raimund !

Schön, wieder mal was von Dir zu sehen :]
Welchen Maßstab hat Das Insekt ?
Viel Spaß beim kleben wünscht Kurt :)

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. März 2005, 07:19

Hallo rkelterer,

Ein sehr ungewöhnliches Modell.
Unglaublich was alles gebaut wurde.
Bin schon gespannt auf dein Modell

Grüße Friedulin

8

Dienstag, 15. März 2005, 23:32

die gurte sind selbst gemacht
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0006.jpg

9

Dienstag, 15. März 2005, 23:33

..
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0007.jpg

10

Dienstag, 15. März 2005, 23:34

der bug - zusammen mit dem bugfahrwerkschacht - zur besseren verbindung selbst fabrizierte streifen als laschen
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0008.jpg

11

Dienstag, 15. März 2005, 23:35

das ergebnis ..
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0009.jpg

12

Dienstag, 15. März 2005, 23:36

und den rest ...
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0010.jpg

13

Dienstag, 15. März 2005, 23:38

...
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0011.jpg

Günter Jordt

unregistriert

14

Mittwoch, 16. März 2005, 00:27

Moin, Moin zusammen,

weiß eigentlich jemand von Euch ob dieses Insekt auch wirklich geflogen ist? Oder war das nur ein Versuchsprojekt?

Grüße aus Namibia

Günter

Armin

Schüler

  • »Armin« ist männlich

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 16. März 2005, 06:20

Libelle geflogen ?

Guten Morgen Günter,

dieses Flugzeug flog nie, es war lediglich ein Projekt von Messerschmitt
wie einige zu Kriegsende.
Deutsche Strahlflugzeuge die flogen gab es nur eine Handvoll:

He 178
He 280
He 162
ME 262
Ar 234
Ju 287

glaub´ ich hab sie alle... ;)

Gruß
Armin
Armin

heribert

Ehrenmitglied

  • »heribert« ist männlich

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 21. April 2004

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 16. März 2005, 07:48

Hallo Raimund,

das sieht ja "ulkig" aus, hat man da Anleihen bei einem Rochen genommen? Da ich auch zwei dieser "Nudeln" habe und von einem unserer Mitglieder weiss, dass er auch so ein Teil baut, bin ich schon auf die fertigen Modelle gespannt!

Viele Grüße
heribert
Ich klebe also bin ich. Glutino ergo sum.

in Arbeit: Modelik, Nr. 1/03, OL-49, 1:25
in Arbeit: GPM 205 Sd.Kfz.251/1 Ausf. C
auf der Werkbank: Proszenium "Urania" No.8 vom Verlag Scholz/Mainz 19.Jahrhundert

ElCorpulente

unregistriert

17

Mittwoch, 16. März 2005, 13:13

Das Ding war nicht mal ein Projekt - schon gar nicht von Messerschmitt!

Es handelt sich hier um eine REINE Erfindung aus der Zeit unmittelbar nach Kriegsende, als sich ein Messerschmitt-Mitarbeiter bei den Amerikanern etwas interessanter machen wollte als er wohl tatsächlich gewesen war. Aus dieser "Insekten-Reihe" gibts noch einige mehr. Allesamt aber reine Erfindungen.

Das ändert natürlich nichts an dem interessanten und bislang echt gut gebauten Modell!

  • »Käptn Karacho« ist männlich

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 10. April 2004

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 16. März 2005, 13:37

Zitat

Original von ElCorpulente
Aus dieser "Insekten-Reihe" gibts noch einige mehr. Allesamt aber reine Erfindungen.


Welche denn? Würde mich wirklich sehr interessieren. Hast Du da mehr Infos?
Ich bin nicht die Signatur,
ich soll hier nur putzen.

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 16. März 2005, 13:54

Zitat

Original von ElCorpulente
Das Ding war nicht mal ein Projekt - schon gar nicht von Messerschmitt!

Es handelt sich hier um eine REINE Erfindung aus der Zeit unmittelbar nach Kriegsende, als sich ein Messerschmitt-Mitarbeiter bei den Amerikanern etwas interessanter machen wollte als er wohl tatsächlich gewesen war.


Hallo zusammen,

also auch so ein "I had a dream"-Flieger ... frei nach M.L.K. ;) wie es viele gab ....

Trotzdem hat das Modell etwas ... und der Bau soweit hier auch, sehr schön gebaut ...

Gruß

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

ElCorpulente

unregistriert

20

Mittwoch, 16. März 2005, 21:00

Zitat

Original von Käptn Karacho


Welche denn? Würde mich wirklich sehr interessieren. Hast Du da mehr Infos?



Zumindest gabs nochdie Wespe. Lass mir mal bis nächste Woche Zeit, ich muß das recherchieren. Da war mal ein Artikel in der Luftfahrt International vor ca. 30 Jahren, aber den hab ich gerade nicht hier.

21

Donnerstag, 17. März 2005, 23:43

und weiter gehts 8)
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0012.jpg

22

Donnerstag, 17. März 2005, 23:44

noch gibt's keine schwierigkeiten ..
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0013.jpg

23

Donnerstag, 17. März 2005, 23:45

die teile passen gut zusammen
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0014.jpg

24

Donnerstag, 17. März 2005, 23:46

...
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0015.jpg

25

Donnerstag, 17. März 2005, 23:47

jetzt wurde es fummelig (die finger sind noch immer voll klebstoff)
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0016.jpg

26

Donnerstag, 17. März 2005, 23:48

die ungenauigkeiten beim übergang vom rumpf zum cockpit werden dann mit dem flügel zugedeckt (hoffentlich :()
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0017.jpg

27

Sonntag, 20. März 2005, 22:58

für den erleichterten anbau der flügel benutze ich einen gefärben streifen, den ich manuell anpasse.
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0019.jpg

28

Sonntag, 20. März 2005, 22:59

die ober und unterseite gleich behandeln
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0020.jpg

29

Sonntag, 20. März 2005, 23:00

die flügel (den aussenflügen zuerst kleben und dann die flügelspitzen ablängen)
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0021.jpg

30

Sonntag, 20. März 2005, 23:01

die flügel an den rumpf kleben
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0022.jpg

31

Sonntag, 20. März 2005, 23:01

.....
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0023.jpg

32

Sonntag, 20. März 2005, 23:03

gleich das stachelhinterteil (um ein angepasstes hölzchen gewickelt)applizieren
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0024.jpg

33

Sonntag, 20. März 2005, 23:04

von der anderen seite
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0025.jpg

34

Sonntag, 20. März 2005, 23:04

und von unten
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0026.jpg

ElCorpulente

unregistriert

35

Montag, 21. März 2005, 14:21

Wie versprochen hier die weiteren nie wirklich existierenden Messerschmitt-Projekte der Tier- bzw. Insektenreihe

"Schwalbe", zweistrahliger Zerstörer.

Angebliche Maße: Länge: 9,50 m, Spannweite 8,90
»ElCorpulente« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwalbe.jpg

ElCorpulente

unregistriert

36

Montag, 21. März 2005, 14:23

"Wespe", einstrahliger jäger

Angebliche Maße: Länge 10,00 m, Spannweite 8,65 m
»ElCorpulente« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wespe.jpg

ElCorpulente

unregistriert

37

Montag, 21. März 2005, 14:25

"Wildgans", sechsstrahliger Bomber und Transporter

Angebliche Maße: Länge 26,25 m, Spannweite 25,00 m
»ElCorpulente« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wildgans.jpg

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

38

Montag, 21. März 2005, 14:27

Hallo zusammen,

ich möchte ja nicht besserwisserisch klingen, aber war nicht der Me-262-Jäger die "Schwalbe", der später als umgebauter Bomber in "Sturmvogel" umgetauft wurde? ?(

Guckst Du hier:
http://www.kheichhorn.de/html/body_messerschmitt_me_262.html

Viele Grüße

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

ElCorpulente

unregistriert

39

Montag, 21. März 2005, 14:37

Das kann ich tatsächlich mal kurz und knackig beantworten:

Weder "Schwalbe" noch "Sturmvogel" sind in irgendeinem Messerschmitt-Dokument für die Me 262 nachweisbar!

Die Truppe sprach meist vom "Turbo", der Hersteller hatte als Tarnbezeichnung während der Projektierung die Bezeichnung "609" eingeführt und in den Auslieferungsdokumenten war anfangs nicht von Strahljägern, sondern öfters von "Silber" die Rede..

Das vermeintliche Projekt "Schwalbe" hatte also mit der 262 nichts zu tun.

Dubios bleiben die besagte Projekte auch deshalb, weit man bei Messerschmitt NIE Tiernamen für Projekte vergab - es waren immer Nummern.

40

Sonntag, 24. April 2005, 22:21

zur vorbereitung des fahrwerkes - die beiden 'kanone' sind abgeschnittene nägel, der schnitt ist mit dem schleifpapier plan bearbeitet worden.
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0027.jpg

Social Bookmarks