Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nighty

Fortgeschrittener

  • »Nighty« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 27. August 2005

Beruf: Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 31. Januar 2006, 00:37

Hallo rutzes,

zu dem Thema möchte ich nur abschließend sagen, wenn du mal siehst wo ich zuerst schreibe (abgesehen von der F-104) weiß du wo ich mich mehr aufhalte :]


Zitat

Mir ist auch aufgefallen, daß Du im Cockpit den obersten Teil der Seitenwände senkrecht und nicht waagrecht verklebt hast?


Wie meinst du das? Bei dir kann ich das Stück was übersteht gar nicht mehr sehen :rolleyes:
Noch kann ich ja was ändern :)

Deine Turbine sieht schon klasse aus. In Wirklichkeit ist die Düse auch mehr oder weniger rund ;)


Gruß
Jörg
»Nighty« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cockpit.jpg
  • TF-104G-9933.jpg
  • 024.jpg
  • TF-104-Exhaust.jpg

42

Dienstag, 31. Januar 2006, 00:41

Und so schauts dann aus, wenn dieses doch etwas aufwändige Teilchen mit den anderen Teilen des hinteren Mittelrumpfs verklebt ist. Das Blau ist tatsächlich vorne dunkler (und dieser Farbton zieht sich bis vor zum Radom), das Grau der Unterseite stimmt überein (wird man dann am vollständig zusammengefügten Rumpf erkennen).
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 32.jpg
  • 33.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

43

Dienstag, 31. Januar 2006, 00:51

Und nochmals von vorne; jetzt auch mit dem Spant dahinter
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 34.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

44

Dienstag, 31. Januar 2006, 00:58

Zitat

Original von Nighty

Zitat

Mir ist auch aufgefallen, daß Du im Cockpit den obersten Teil der Seitenwände senkrecht und nicht waagrecht verklebt hast?


Wie meinst du das? Bei dir kann ich das Stück was übersteht gar nicht mehr sehen :rolleyes:
Noch kann ich ja was ändern :)


Hallo, Jörg,

ich weiß doch, wo Du Dich herumtreibst - Stichwort Catalina ;-)

Was solls, ich schmöker ja auch drüben rein, wenn ich mal im Labor Leerlauf hab. Ist ja erlaubt und auch gut so! Und damit Schluß damit, ich versuche mich jetzt etwas deutlicher zu erklären.

Nich tlachen, ist eine JPG-Bild-im-Powerpoint-Verfeinerungs-Aktion, aber ich hoffe, Du erkennst hier, was ich meine:

Ich beziehe mich auf das winzige, ca. 1,5mm breite Detail, das ich in meinen "Skizzen" rot dargestellt (und ganz oben eingekreist) habe. Meiner Ansicht hätte das rote Teil waagrecht eingebaut gehört (rechte Skizze), bei Dir erscheint es mir senkrecht. Ist auch nur ein Detail, das auffällt, wenn man weiß, wo man schauen muß.

Falls ich richtig liege, Du den Bogen nicht gescannt hast und das Ganze trotzdem noch ändern willst --> PN an mich.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cockpit2.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

45

Dienstag, 31. Januar 2006, 01:01

Hier sind die beiden mittleren Rumpfsegmente zur Kontrolle zusammengefügt - erst noch ohne Verkleben. Paßt so weit - ist nicht ganz symmetrisch, aber mit Kleber problemlos machbar.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 35.jpg
  • 36.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

46

Dienstag, 31. Januar 2006, 01:06

Die vorderen beiden Teile habe ich als Erstes zusammengeklebt, und bedingt durch die nicht ganz einfachen Übergänge zwischen den beiden Teilen das Cockpit erst nachher reingeklebt. Ging eigentlich relativ anstandslos.

--> Jörg, es ist wahrscheinlich einfacher, die _vier_ vorderen Segmente zusammenzukleben, dann das Cockpit rein und dann erst die Rumpfteile zusammenpappen. Geht aber auch so, ist halt ein bißchen Fingerspitzengefühl und Zurechtrücken notwendig.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 37.jpg
  • 38.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

47

Dienstag, 31. Januar 2006, 01:10

Auch die hinteren beiden Teile werden zusammengebaut. Auffällig war hierbei, daß der hintere Teil einen minimal größeren Durchmesser hat als der hintere Mittelteil. Das habe ich so gelöst, daß ich den hinteren Teil von oben nach unten gestrafft habe und das überstehende Material einfach da lasse - hier kommt eh noch Teil 47 drüber - sollte ein Leitblech zur Verbesserung der Längsstabilität sein. Den schmalen weißen Streifen habe ich vor dem Aushärten des Klebers noch weggebracht.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 39.jpg
  • 40.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

48

Dienstag, 31. Januar 2006, 01:13

Zum Abschluß werden noch Vorder- und Hinterteil zusammengebaut. Hier mal eine Detailaufnahme von der Klebestelle. Gut sichtbar sind die verscheidenen Blautöne an der Oberseite und die korrekten Grautöne an der Unterseite.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 41.jpg
  • 44.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

49

Dienstag, 31. Januar 2006, 01:17

Und hier der Rumpf der "bemannten Rakete" in voller Pracht!

Ich wollte eigentlich noch die zwei Längslinien an der Rumpfoberseite, die später von Teil 37 verdeckt werden, ablichten, um zu zeigen, daß der Rumpf schön gerade ist, aber da hau ich mir immer einen Hund beim Fokussieren rein. Egal, dann halt nicht.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 42.jpg
  • 43.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

50

Dienstag, 31. Januar 2006, 01:22

So, das wars also für's Erste. Ich habe jetzt alel Bilder, die dich in der letzten Woche angesammelt haben, hier reingestellt, der künftige Fortschritt wird langsamer sein.

Kommende Aktionen: Zusammenbau des Rumpfs der TF-104G. Hier gehe ich nur auf Unterschiede zum Einsitzer ein, ich hoffe, dies bis Mittwoch fertig zu haben (die einzelnen Segmente sind bereits, bis auf jenes mit dem Seitenruder, fertig), da ich morgen durch Sport teilweise verhindert bin.

Danach werde ich mich wahrscheinlich an die Schleudersitze wagen und die Tragflächen und das Höhenruder angehen.

Weitere Module sind dann noch Bremsklappen, Fahrwerk, Cockpitverglasung und die Außenlasten (2x Sidewinder, 2x Tanks bei der F-104G, 4x Tanks bei der TF-104G). Hört sich komisch an, ich mach hier seit 2 Tagen den Bericht und baue seit gut einer Woche, aber ein Ende ist schon wieder absehbar ;-)))))))

Gute Nacht!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Hogges

Schüler

  • »Hogges« ist männlich

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 29. September 2005

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 31. Januar 2006, 08:04

Good Luck! Serge AKA Kaban
JagdPanzer IV Ausf.F - complete
GPM Pak 40
- complete
Modelik Krupp Protze
- complete
Modelik BRDM - complete
Modelik Tiger II - complete
Modelik FlakPanzer Gepard - complete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hogges« (31. Januar 2006, 08:09)


52

Dienstag, 31. Januar 2006, 08:39

Moin,moin

klasse gebaut. Dieser Flieger hat einfach etwas, was andere nicht haben.

Eines wollte ich noch sagen: Mir ist es egal in welchem Forum über dieses Flugzeug geredet (geschrieben) wird und wer damit angefangen ist.
Hauptsache es wird überhaupt einmal gemacht. Dieses Flugzeug ist letzlich ein großer Teil der Lufwaffengeschichte der Bundesrepublik Deutschland und hat es verdient positiv wie negativ beschrieben zu werden. Auch als Modell.
Nicht jeder hier hatte das Glück, sich näher mit diesem Flugzeugtyp beschäftigen zu müssen :D
Bin schon auf die nächsten Fotos gespannt.

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Nighty

Fortgeschrittener

  • »Nighty« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 27. August 2005

Beruf: Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 31. Januar 2006, 09:15

Guten Morgen rutzes,

ohje, ich hab mir das nochmal im Plan angesehen und du hast 100 %ig recht. So ein Sch... dann muss ich wohl mein Cockpit nochmal neue bauen ;(

Macht nix 1 Seite neu ausdrucken und weiter.

Hab gestern bis Teil 4 die Segmente zusammengeklebt, dann das Cockpit und als nächstes den Bugfahrwerkschacht. Passen tut alles wunderbar.

Gruß
Jörg

Nighty

Fortgeschrittener

  • »Nighty« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 27. August 2005

Beruf: Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 1. Februar 2006, 00:42

Hallo rutzes,

so jetzt bin ich fast wieder so weit ;) - 1 mal Cockpit neu

Vielen Dank nochmal für den Hinweis, war ja noch rechtzeitig :D

Es passt auch alles irgendwie besser zusammen. Das Cockpit auf dem Bild ist noch nicht eingeklebt - passt aber schon sehr gut :]

Gruß
Jörg
»Nighty« hat folgende Bilder angehängt:
  • 05 cockpit neu.jpg
  • 07 Rumpf Cockpit.jpg

55

Mittwoch, 1. Februar 2006, 00:45

Zitat

Original von Norbert
Moin,moin

klasse gebaut. Dieser Flieger hat einfach etwas, was andere nicht haben.

Eines wollte ich noch sagen: Mir ist es egal in welchem Forum über dieses Flugzeug geredet (geschrieben) wird und wer damit angefangen ist.
Hauptsache es wird überhaupt einmal gemacht. Dieses Flugzeug ist letzlich ein großer Teil der Lufwaffengeschichte der Bundesrepublik Deutschland und hat es verdient positiv wie negativ beschrieben zu werden. Auch als Modell.
Nicht jeder hier hatte das Glück, sich näher mit diesem Flugzeugtyp beschäftigen zu müssen :D
Bin schon auf die nächsten Fotos gespannt.

Gruß aus Hamburg

Norbert


Hallo, Norbert,

hab mir die 916er Homepage mal angeschaut und muß sagen - Respeeeekt! V.A. der Ausschuß auf der F-4F hat mein Interesse geweckt! Interessant ist die Aufführung der Kosten. Was er sich dabei wohl gedacht hat - "zum Glück isses eine Phantom und kein Starfighter"? ;-)

Wo Du aber auf alle Fälle recht hast, ist die Unterrepräsentanz dieses Flugzeugtyps, wohl auch durch den Ruf als "Witwenmacher" und was es noch so alles gab!

Andererseits ist aber auch klar, weshalb Tornado und F-4F mehr repräsentiert sind - sie sind noch im Einsatz - und da freu ich mich auch schon auf die kommende Generation; ich bin schon auf die ersten Eurofightermodelle gespannt!

Mein Doppelsitzer hat halt amerikanische Kennzeichen, aber ich glaube, es zählt in diesem Fall nur der Flugzeugtyp!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

56

Mittwoch, 1. Februar 2006, 00:53

Zitat

Original von Nighty
Hallo rutzes,

so jetzt bin ich fast wieder so weit ;) - 1 mal Cockpit neu

Vielen Dank nochmal für den Hinweis, war ja noch rechtzeitig :D

Es passt auch alles irgendwie besser zusammen. Das Cockpit auf dem Bild ist noch nicht eingeklebt - passt aber schon sehr gut :]

Gruß
Jörg


Hallo, Jörg,

biddescheen! Sehr gut gelungen! Hat schon seine Vorteile, wenn man die Scans in der Hinterhand hat, gell ;-)

Mußt Du den Schleudersitz ein zweites Mal bauen oder war der noch nicht verklebt? Egal, sind ja nur 10 oder 12 Teile, also fast nix...

A propos Scans, da hab ich demnächst noch Einiges vor, ich muß beim Doppelsitzer Einiges ausdrucken (hab heute mehr herumgepfuscht als gebaut)!

Dann noch gleich einen Tip für weiter hinten: Paß auf die Form auf beim Übergang unmittelbar hinter dem Tragflächenspant! Das ist ein ziemlicher Hundling...
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

57

Mittwoch, 1. Februar 2006, 00:54

Zitat



Thank you for the links, and also the PN about "gargrot" - now, I see your point!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 1. Februar 2006, 22:47

Hallo Old rutzes,

da ein paar Bilder des Starfighters.

Grüße
Ernst
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-1040015.jpg
  • F-1040098.jpg
  • F-1040099.jpg
  • F-1040110.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

59

Mittwoch, 1. Februar 2006, 22:54

Moin,moin

hier die Farbe der Marine nach der Norm 76

hier das Original

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (1. Februar 2006, 23:06)


60

Mittwoch, 1. Februar 2006, 23:48

Zitat

Original von ToKro
Das man flache Steine über das Wasser hüpfen lassen kann, weiß wohl jeder. Aber auch einen Starfighter? Da feiert jemand zweimal im Jahr Geburtstag... 8o

http://www.916-starfighter.de/GAF_2674.htm

Das Modell sieht toll aus, mit einer Einschränkung. Die Farben der Marineflieger zur diesen Zeiten habe ich etwas anders in Erinnerung: Oben grau, so wie die Unterseite des Modells. Und unten ein Farbton, der ,soweit ich weiß, Eierschale' genannt wird. Auf der Oberseite finde ich das Modell recht blau-stichig. Liegt das an den Fotos? Trotzdem, klasse... =D>

Gruss ToKro


Moin moin,

das Bild ist ein klarer Fall von STRIKE!!!!!! Eines der legendärsten Bilder, die ich seit Langem gesehen habe - das ist ein Zwischenfall, der nicht reproduzierbar sein dürfte ;-)

Die Farben sind leider tatsächlich leicht blau, Du kannst Dir auch die Bilder von Jörg und den Link von Hogges anschaun, da sollten sich Verfälschungen der Kameras rausmitteln (ich hoff doch, daß wir nicht alle die selbe Digicam haben; bei mir Kodak Easy Share CX7430) - ich kann morgen vielleicht einen Scan reinhängen. Natürlich isses schade, daß die Farbe nicht stimmt, aber trotzdem ein nettes Modell und mir kommt das Blau auch für Über-Meer-Einsätze brauchbar vor (auch wenn ich weiß, daß das Meer natürlich um Einiges dunkelblauer ist).

Das Hellgrau/ Dunkelgrau, wie von Norbert gezeigt, ist es jedenfalls bei Weitem nicht! Die Tanks sind dann auch anders gefärbt, kommt in einigen Tagen (vorweg genommen: oben blau und unten grau, wie der Flieger auch)

Beste Grüße, Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

61

Mittwoch, 1. Februar 2006, 23:53

Zitat

Original von Ernst
Hallo Old rutzes,

da ein paar Bilder des Starfighters.

Grüße
Ernst


Hallo, Ernst,

Super Bilder, danke! Die Sonderanstriche haben es mir besonders angetan - zwar kommen sie mir relativ einfach vor ("unser" Ostarrichi-Draken erscheint mir da zwarter gestaltet), aber solche Anstriche haben immer was. Auch die Anstriche für die Tiger-Meetings sind "klass"!

Dank Dir auch für das letzte Bild - ich hab nicht gewußß, daß die 104 bereits die M61 Vulcan eingebaut hatten! Wahrscheinlich hätte ich mich aber auch ganz eingach kundig machen können ;-)

Grüße, Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

62

Donnerstag, 2. Februar 2006, 00:03

Eine leicht betrübliche Nachricht habe ich noch - es wird etwas dauern, bis ich den Doppelsitzer nachgezogen habe - ich bin mit der Verbindung von Teil 8 und 9 nicht klar gekommen und habe die Leere gezogen, daß ich zum Einen Teil 8 etwas modifizieren muß (dort, wo die Tragflächenkonstruktion einzuarbeiten ist) und zum Anderen die Lasche besser bei Teil 9 einklebe.

Leider kann ich aus farblichen Gründen (der Ausdruck ist etwas blasser)nicht nur den einen Teil austauschen, sondern muß mir den Rumpf jetzt neu bauen. Damit habe ich heute angefangen und sobald ich was zu Vergleichen habe, werde ich hier ein paar Bilder reinstellen. Wahrscheinlich wird es dadurch bei der "Berichterstattung" etwas ausführlicher, da ich auf die Unterschiede der Bauten eingehen möchte.

Jörg, diese Probleme habe ich jedenfalls beim Einsitzer nicht beobachtet.

Bilder und vielleicht auch Skizze folgen demnächst!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

63

Donnerstag, 2. Februar 2006, 00:14

Hier die Seiten der Sonderlakierungen
http://www.916-starfighter.de/Gallery/gallery_sp_01.htm

Gruß aus Hamburg
Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

64

Donnerstag, 2. Februar 2006, 00:31

Der "Sonderanstrich" der 20+37 gefällt mir eigentlich am Besten - leider nicht durchgehend in Silber, aber eine tolle Optik!









Bilder von www.916-starfighter.de
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 2. Februar 2006, 12:29

Zitat

Original von ToKro
die Einsitzer ja, die Doppelsitzer nach den Bilder anscheinend nicht. Ich vermute, dass mit dem Verzicht auf die Kanone das zusätzliche Gewicht des zweiten Cockpits ausgeglichen werden musste.


Weniger aus Gewichts als mehr aus Platzgründen wurde in der TF-104 auf die Kanone verzichtet.

Zitat

Original von rutzes
Der "Sonderanstrich" der 20+37 gefällt mir eigentlich am Besten - leider nicht durchgehend in Silber, aber eine tolle Optik!


Den genauen Grund kann ich Dir nicht nennen, aber meines Wissens gab es keine silberne F-104, deren Flügel nicht weiß gewesen sind ... mit Ausnahme der Prototypen vielleicht ...
Walter

66

Donnerstag, 2. Februar 2006, 13:34

Moin,moin
ich war vier Jahre beim Luftwaffenübungsplatzkomando in Decimomanno auf Sardinien.
Die Schießergebnisse der LW und Marine waren in der Regel überdurchschnittlich. Auch die italienischen F 104 S waren gut.
In Top-Gun Art konnte auf dem Schießplatz in Capo Frasca nicht geflogen werden. Dafür waren die Anflugregularien viel zu streng. Solche Flugzeugführer hätten keine Freigabe für den Waffeneinsatz erhalten.
Was über dem offenen Meer gemacht wurde, war eine andere Sache . Aber dort wurde auch nicht geschossen. :D
Noch etwas zu einem anderen Flugzeugtyp, die Fiat G 91 R3 und G91 Y der Italiener, waren im Waffeneinsatz noch besser wie die F 104 im gleichen Einsatzmuster als Jabo.
Hier noch eine TF 104 auf der Airbase Decimo

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

67

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:21

Zitat

Original von ToKro
Hallo,

die Einsitzer ja, die Doppelsitzer nach den Bilder anscheinend nicht. Ich vermute, dass mit dem Verzicht auf die Kanone das zusätzliche Gewicht des zweiten Cockpits ausgeglichen werden musste.

Die 'Vulcan' ist schon ein Hammer. Ich konnte 1983 deutsche, kanadische und italienische Starfighter während meine 'Überlebenslehrgang See' auf Sardinen beim Luft-Boden Schießen mit Raketen und der Kanone sehen. Wenn die 'Vulcan' feuert, klingt's als ob ein Riese den Reißverschluss seiner Jacke aufzieht. Und wo's einschlägt, möchte ich nicht stehen. Sparsam mit der Munition geht man nicht um, 6.000 Schuß pro Minute. 8o

Die Kanadier flogen übrigens ziemlich unspektakulär, haben aber sehr gut getroffen. Die Italiener flogen wie im Film 'Top Gun', die Ergebnisse waren eher bescheiden. Die Deutschen lagen irgendwo dazwischen... :]

Gruss Tokro


Vielen Dank für die Infos - das Modell der TF-104 hätte nämlich eine Kanone! Da hab ich heute etwas Lerlauf genutzt, um den Bogen umzubauen; Kanone übermalen und neu ausgedruckt. Es sind zum Glück nur 2 Teile - wäre Dein Beitrag morgen gekommen, hätte ich vielleicht den Rumpf ein drittes Mal bauen dürfen!

Ich hab eigentlich gedacht, daß man bei der M61 die Kadenz auch runterschalten konnte, 4000 und 6000 Schuß pro Minute. Ist bei dieser Kadenz aber dann wohl egal, es spielt so oder so Rock'n'Roll.

Ich hab mir vor dem Ummalen auch noch die Bilder der ersten 5 TFs auf der 916er Seite angeschaut, und auch dort nix entdeckt! Ich weiß jetzt aber nicht, ob es US-TFs gegeben hat, die das hatten. Ich laß sie jedenfalls weg.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

68

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:24

Beim Surfen hab ich auch ein paar Fotos gefunden, die am ehesten wohl als "Geisterbahn für eingefleischte Starfighter-Freaks" zu beziffern sind. Wobei mir hier eigentlich der Deutsche (1. Bild) am Besten gefallen hat - da bin ich, abgesehen vom Fahrwerk, beim Bau schon weiter ;-)

Quelle: http://www.amarc.dk





Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

69

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:28

Frage an die Spezialisten: Beim Betrachten von Bild 2 hat sich mir die Frage nach dem Auslenken des Höhenruders gestellt - das wurde ja AFAIK als Ganzes bewegt: War es fix mit dem obersten Teil des Seitenruders verbunden und wurde dieses bewegt oder trügt der Schein bei diesem doch schon ziemlich abgef***ten Exemplar?
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

70

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:30

Hier stelle ich mal kurz rein, was bei der Bordkanone des Doppelsitzers vorgesehen war - geändert habe ich es, indem ich die Farben der umliegenden Teile genommen habe, um dann die weißen Ausbuchtungen zu kaschieren (Teile kommen dann heute Abend, wenn ich sie ausgeschnitten habe und zum Vergleich auflegen kann)!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • TF-BK2.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

71

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:31

Hier noch eine kurze Gegenüberstellung der Tanks, die hier ja farblich auch nicht passen. Oben TF-104; unten F-104 (ich hab sie extra stark verkleinert, da ich hier kein Programm habe, wo ich "Muster" oder so was raufschmieren kann).
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • TF-Tank2.jpg
  • F-Tank2.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (2. Februar 2006, 15:33)


72

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:36

Und zum Abschluß noch eine kurze Zusammenfassung meiner bisherigen Auffälligkeiten, skizziert am Bauplan für den Doppelsitzer:

Teil 37 hat die falsche Farbe, das sollte das gleiche Blau-Grau der Rumpfoberseite sein (danke, Hogges!); und beim TF hatte ich die Paßprobleme beim Überganz zwischen den markierten Rumpfteilen - dies versuche ich dadurch zu lösen, indem ich die Öffnung für den Tragflächenspant etwas weiter nach vorne geschnitten habe, um dadurch den Einbau des Rumpfspants in den hinteren Teil zu ermöglichen - ist wohl besser, das dann in der Praxis zu sehen!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schema_kl2.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:41

Zitat

Original von rutzes
Frage an die Spezialisten: Beim Betrachten von Bild 2 hat sich mir die Frage nach dem Auslenken des Höhenruders gestellt - das wurde ja AFAIK als Ganzes bewegt: War es fix mit dem obersten Teil des Seitenruders verbunden und wurde dieses bewegt oder trügt der Schein bei diesem doch schon ziemlich abgef***ten Exemplar?

Das Höhenruder ist ganz klar als "Pendelruder" ausgelegt. Der oberste Teil der Seitenflosse ist zweigeteilt. Der vordere Teil ist praktisch Bestandteil der gesamten Flosse, der hintere kleinere Teil ist mit dem Höhenruder verdunden. Wenn Du Dir das mittlere Bild genau betrachtest, so siehst Du deutlich einen Spalt. Der hintere Teil wird beim "Ziehen" in den vorderen Teil der Flosse quasi versenkt ...
Walter

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 498

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:49

Zitat

Original von rutzes
Frage an die Spezialisten: Beim Betrachten von Bild 2 hat sich mir die Frage nach dem Auslenken des Höhenruders gestellt - das wurde ja AFAIK als Ganzes bewegt: War es fix mit dem obersten Teil des Seitenruders verbunden und wurde dieses bewegt oder trügt der Schein bei diesem doch schon ziemlich abgef***ten Exemplar?


ich war so frei und hab dein bild etwas "bearbeitet" beim pfeil is ein kleiner spalt der quasi das gelenk für das höhenruder war.

ähnlich der mechanik bei den höhenrudern der su-27.
»waltair« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild1.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

75

Donnerstag, 2. Februar 2006, 19:48

Hallo, Walter,

ganz wie bei der Su-27 wird nicht sein, oder? Bei der Su isses ja so, daß das Höhenleitwerk am Rumpf drehgelagert ist, hier bin ich mir nicht so sicher, ob die Drehachst durch das Höhenruder geht (physisch) oder durch die Nase oberhalb.

Aber eigetnlich isses mir egal, beim Modenn ist es jedenfalls so, daß diese Partie noch ein Apsß werden wird - die erwähnte "Nase" ist fix an der Seitenflosse angebaut. Ich werds dann sehen, seplante "Kampfführung" (ich hoff jedenfalls, daß es kein Kampf wird):

x) Nachziehen TF-104
x) Montage Tragflächen
x) Montage Höhenleitwerk
x) BRemsklappen, Fahrwerk, Cockpit, ...

Vielleicht nehm ich die Konstruktion mit, wär ja was, was ich beim Doppelsitzer ausporbieren könnte oder nochmals ausdrucken und die Konstruktion ändern? Ich laß mich überraschen...

PS.: Ist nicht mein Bild, sondern von http://www.amarc.dk
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 2. Februar 2006, 20:42

Hallo rutzes,

Hier eine kleine Spielerei ... enfach schnell einmal ein paar Konturen gezeichnet, einen Drehpunkt fixiert und ein bisserl gespielt ... Du sihst hier recht gut, wie sich das kleine Teil der Seitenflossen am Höhenruder verhält ...
»BauAir« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-104G Höhenruder hoch.jpg
  • F-104G Höhenruder neutral.jpg
  • F-104G Höhenruder tief.jpg
Walter

77

Donnerstag, 2. Februar 2006, 21:42

Ich habe gerade gelernt, daß Internet-Schmökern bildet!

Und zwar habe ich (wieder mal ;-) auf der Seite von Hubert Peitzmeier ein Bild gefunden, das mit einem Vorurteil meinerseits aufgeräumt hat!

Es wird wohl alle Leser hier freuen, daß auch der zweite Starfighter, den ich baue, ein deutscher ist! Und war genau jener auf http://www.916-starfighter.de/Large/Luke/61-3076.htm

Zwar hat er die amerikanischen Markierungen, aber wie wir hier bislang diskutiert haben, ist dies ja nicht verwunderlich (ich bin nur dadurch etwas durcheinander gekommen, da manche Starfighter sowohl deutsche als auch kanadische Markierungen drauf haben...)

Jedenfalls habe ich gemäß der Infos, die ich während dieses Berichts hier bekommen habe, die Bordkanone "ausgebaut" - siehe das erste Bild, rechts die alten Teile noch mit Ausnehmung, links die modifizierten ohne Ausnehmung (Die Kanten hat mir das Grafikprogramm verzerrt, sie verlaufen in der Realität rund)!

Und auf dem zweiten Bild habe ich, neben der bereits zusammengebauten F-104, die Rumpfteile der TF-104 aufgelegt. Mit dem Formen dieser Teile und dem Einbau von Fahrwerksschächten und Luftbremsen werde ich den heutigen Abend verbringen, mal schaun, wie weit ich kommen!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (2. Februar 2006, 21:46)


78

Donnerstag, 2. Februar 2006, 21:49

BauAir und ToKro,

danke für Eure Unterstützung! Es sieht im Moment so aus, als ob ich auch im Bereich des Höhenruder etwas umbauen dürfte, aber bis dahin hab ich ja noch etwas Zeit.

Super Grafiken, das ist ein Service ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 2. Februar 2006, 21:55

*Überheblichkeitsschalter EIN*

Andere tun was sie können ... ICH KANN WAS ICH TU' :D

*Überheblichkeitsschalter AUS*

(frei nach Karajan über seinen nicht weniger berühmten Dirigentenkollegen Bernstein ...)
Walter

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 2. Februar 2006, 22:00

Hallo Rutzes,

drück dir fest den Daumen, das es klappt noch ein paar Bilder.

Grüße
Ernst
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-1040108.jpg
  • F-1040129.jpg
  • F-1040130.jpg
  • F-1040139.jpg
  • F-1040141.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Social Bookmarks