Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 14. November 2006, 17:08

Fertig: Kurzbaubericht Hohlstablenkboot Schleswig , WHV, 1:250

Sodele, mußte doch was tun in der Zwischenzeit.
Habe mir das Hohlstablenkboot Schleswig ausgesucht, lag nahe nach dem Bau eines Seehundes. Der Bogen hat schon so seine MAcken, aber er ist im großen und ganzen baubar. Angefangen hatte es alles mit Photosho, jaja denkt ihr was faselt der, aber die ersten Experimente mit Photoshop wurden mit dem Deck dieses Bootes angestellt. Die Ursprungsfarbe war mehr ein knalliges Signalgelb , das mußte weg. Hierbei hat dann Rockys Kurzlehrgang mit Photoshop wahre Wunder getätigt ( hat aber auch fast 5 h gedauert bis ich Dödel es kapiert hatte :D).Irgendwann juckte es dann in den Fingern und ich habe einfach drauf los gebaut.
Es gibt einige Fehlerquellen zu berichten, dies möchte ich gern in kurzer Form hier machen.
1. die Querspanten 3,4,5, sind zu flach , es fehlen rund 2 mm an Höhe, fiel mir erst bei der Montage der Bordwände auf. Das Achterdeck liegt somit zu tief auf, die Schanz gerät damit im hinteren Teil des Schiffes viel zu hoch.
2. die Passgenauigkeit der Decks und den Aussparungen ist mäßig, es klemmt nach vorne und hinten, Lösung ist das Ausschneiden der nicht benötigten Decksinnenfläche dann fluppt es besser.
3. die Bordwände sind zweigeteilt pro Seite. Hierbei habr ich zuerst den unteren Teil beidseits befestigt, danach den oberen Teil. Wenn man die hinteren Spanten auf Höhe gebracht hat kann man hier sehr gut die unteren Bordwände justieren, das obere Teil passt dann perfekt.
4. die Passgenauigkeit aller Aufbauten ist nicht ganz so prickelnd, ein bißchen hier und da zippeln und es geht so weit.

Ein bissle gesupert habe ich auch noch , hält sich aber in Grenzen, trotzdem hilft es dem Gesamteindruck.
Und nun die Fotos:
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schleswig 001 640x480.jpg
  • Schleswig 002 640x480.jpg
  • Schleswig 003 640x480.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (22. November 2006, 22:08)


2

Dienstag, 14. November 2006, 17:10

noch ein paar Pics,
Gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schleswig 004 640x480.jpg
  • Schleswig 005 640x480.jpg
  • Schleswig 006 640x480.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. November 2006, 17:14

Hallo Robi,

Ein hübsches kleines Boot!

=D> =D> =D>

Aber was ist ein Hohlstablenkboot bzw. was wird da gelenkt? Ein Hohlstab???? ?(

Grüße Friedulin

4

Dienstag, 14. November 2006, 17:16

Hallo Friedulin,
Hohlstäbe sind meines Wissens nach unbemannte Schiffe ( Seehunde, siehe auch Baubericht Seehunde) die von besagtem Schiff gelenkt werden und zur Minenabwehr gedacht sind. Siehe auch die Links in besagtem Baubericht.
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 7. August 2004

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. November 2006, 20:00

Mahlzeit!
Die ursprünglichen Hohlstablenkboote (Schleswig, ...) wurden zumindest teilweise nach Südafrika verkauft. Iim letzten April lag noch mindestens ein Boot in Simonstown.
Gruß
Nävchen
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), HSwMS Stockholm (ecardmodels.com), RV Celtic Voyager (papershipwright)

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. November 2006, 07:47

AHA!

Danke für die Auskunft! und entschuldigt meine binnenländische Unwissenheit. :rotwerd:
Die Bezeichnung ist aber auch nichtssagend.

Grüße Friedulin

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. November 2006, 09:04

Zitat

Original von ToKro
... Es handelt sich dabei um ein Minenräumsystem, das aus eine 'Hohlstablenkboot' mit drei 'Hohlstäben, Typ Seehund' besteht. Diese 'Hohlstäbe' (was für ein Name, den kann man sich auch nur per Dienstvorschrift ausdenken :gaga: ) sind kleine Boote, die ferngelenkt über (vermutete) Minen fahren. ...


Hallo ToKro,

tja, so ist sie halt die gute alte Bundeswehr. Aber das hat zum Teil auch rechtliche Gründe. So gibt es in der gesamten Bundeswehr keine einzige Glühbirne, sondern es gibt nur 2Birnen, glüh, 60W2. Auch wirst Du schwer einen Stahlklapptisch finden, der hieß auf den Material- und Versorgungsscheinen immer "Tisch, klapp, Stahl". ;) Aber Leute wie Jörg ist halt ab und zu langweilig und dann lassen sie sich solche Blüten halt weinfallen. :D

Aber wie lehrte die ZdV 3/11 immer so schön:
"Bei Einbruch der Nacht hat der Soldat zunehmend mit Dunkelheit zu rechnen." :D

@Robi:
Schmuckes kleines Modellchen! =D> =D>

Schöne Grüsse

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • »FRITZKARTON« ist männlich

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2005

Beruf: fast Rentner

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. November 2006, 09:18

Hey Leute.

Ich komme zwar fonne Küste, aber ein " Hohlstablenkboot " kannte ich bis dato nicht. Also Binnenländer und " südlichdesweisswustäquatorwohnendebergvölker " :prost:, macht Euch nichts draus wenn ihr den BW-Begriff nicht kanntet.
Wie heißt es so schön: " Lesen bildet! "! Wir sind also ein Bildunsforum.

Fritz :] :] :]
Es geht noch größer!!! Ich liebe 1:50!!!
USS INDIANAPOLIS; Vorbereitungen für die erste große Ausstellung
Ab ???? wird die Indi mit in der Ausstellung in Flensburg sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FRITZKARTON« (15. November 2006, 09:19)


  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. November 2006, 10:47

RE: Hohlstab

Hallo, Kartonverbieger!
Na, dann will ich dem Bildungshunger noch etwas zu futtern geben:
Der Begriff "Hohlstab" ist keine Bundeswehr-Prägung, sondern den gab es schon -vermutlich als die Form des Gerätes beschreibende Tarnbezeichnung- in der Kriegsmarine der vierziger Jahre, so ähnlich wie im I. Weltkrieg die Briten ihre ersten Panzer "Tanks" nannten.
Ein Onkel von mir war als Physiker im Auftrag der Marine bei der Entwicklung der Minenabwehr beteiligt und erzählte mir später mal davon, was alles an Maßnahmen und Gegenmaßnahmen von beiden Seiten entwickelt, erprobt und eingesetzt worden ist :rolleyes:.
Dazu zählten eben auch die röhrenförmigen, geschlossenen und ferngelenkten "Hohlstäbe", d.h. unbemannte Schwimmkörper, die mit Magnetspulen, Geräuscherzeugern und ähnlichen Vorrichtungen Minen zur Explosion bringen sollten, ohne daß Menschen und wertvolle Boote verloren gingen. Die Bundesmarine führte eine Weiterentwicklung des Systems in den siebziger Jahren unter Verwendung umgebauter Küstenminensuchboote der Lindau-Klasse als Lenkboote und dreier Hohlstäbe (die aber im Gegensatz zu denen des II. Weltkriegs schon veritable und damit auch teure Fahrzeuge waren :() als System "Troika" ein [= ein Kutscher, drei Pferde - und viele Wölfe :P] .
Und zur Terminologie der Versorgungsartikel: auch das ist nicht auf dem Mist der Bundeswehr gewachsen, sondern stammt aus der englischen Militärlogistik-Sprache, die in der ganzen NATO üblich wurde. Wir mokierten uns als freche Fahnenjunker der Nachschubtruppe oft darüber, indem wir Begriffe unsinnig übertrieben auflösten: "Schuhe, Finger-, Hand-" :D
Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kartonkapitän« (15. November 2006, 20:18)


Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. November 2006, 14:12

@ Friedulin

danke für die Frage, ich wollte sie auch soeben stellen

@ alle

danke für die Infos der Name ist echt etwas "eigenartig"
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. November 2006, 14:16

RE: Hohlstab

Zitat

als System "Troika" ein [= ein Kutscher, drei Pferde - und viele Wölfe ] .
Was hab ich den damit zu tun :totlach: MfGFrank ---- Kutscher ----
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. November 2006, 15:49

René - Mein Favorit war immer "Eimer, Müll mit Deckel, klapp"

:D


Gruß,


Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. November 2006, 16:02

Moin Oliver,
da lese ich doch eben den Beitrag von Rene und mir kommt sofort in den Sinn, zu antworten. Aber was solls. Du warst schneller.
Diese BW-Logik!!!
Grüße aus Flensburg
Jochen

extremer

Schüler

  • »extremer« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 29. September 2006

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 15. November 2006, 16:02

Moin Zusammen,

ein schönes Boot robi, sieht ja echt Mini aus und trotzdem sieht man keine Naht.........Respekt,die Fingerfertigkeit hätte ich auch gerne.


Ach Übrigens, auch immer gerne genommen:Falle-,Klapp-,Kleintier-,grau.
Grüße aus Hamburg
Olli
------------------------------------------------------------------
Im Bau:
Halinski Bismarck
Amati Bismarck,Pause (keinen Bock)
Schloss Sans Souci/Wesche,kurz vor vollendung
Forschungsschiff "Meteor",Schreiber
Fertiggestellt:
U-Boot "I-Gou" (wie auch immer)

15

Mittwoch, 15. November 2006, 16:41

Au Backe , da habe ich ja was angerichet ;)
Freue mich wenn es euch gefällt, geht in loser Folge weiter,
gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (15. November 2006, 16:42)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. November 2006, 17:13

Zitat

Original von ToKro
Hallo,

das ganze System heißt meines Wissens 'Troika'. Es handelt sich dabei um ein Minenräumsystem, das aus einem 'Hohlstablenkboot' mit drei 'Hohlstäben, Typ Seehund' besteht. Diese 'Hohlstäbe' (was für ein Name, den kann man sich auch nur per Dienstvorschrift ausdenken :gaga: ) sind kleine Boote, die ferngelenkt über (vermutete) Minen fahren. Dabei sind in den Boote z.B. Geräuscherzeuger eingebaut, so dass ein größeres, 'richtiges' Schiff (oder brutaler gesagt: Ziel) simuliert wird. Die Mine soll zur Explosion gebracht werden.

Der 'Hohlstab' ist dabei, wenn ich mich recht entsinne, ein im Innern des Boots liegender Schwimmkörper, der auch nach der Explosion die Schwimmfähigkeit gewährleisten soll.

Die ersten 'Hohlstablenkboote' wurden aus Küstenminensuchern der Klasse 320 ab Ende der 1970-ger Jahre umgebaut. Die sechs Boote wurden dann als Klasse 351 bezeichnet. Die 'Schleswig' gehörte dazu.

http://www.marine.de/01DB070000000001/Cu…69EDPE015INFODE

http://en.wikipedia.org/wiki/Lindau_class_minesweeper

Inzwischen sind diese Boote außer Dienst gestellt. Informationen über die Nachfolger gibt es hier, leider nur auf Englisch:

http://en.wikipedia.org/wiki/Ensdorf_class_minesweeper

Gruß ToKro


Hallo ToKro,

danke für diese umfassende Antwort.
Wollte auch schon Fragen.

Viele Grüße von der Landratte
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Franz

Fortgeschrittener

  • »Franz« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 18. März 2004

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. November 2006, 22:26

Zur BW-Sprache:

Mir fällt noch ein: Seife, Schmier, Mannschaften, einfach.

Gruß,
Franz
FJB

18

Freitag, 17. November 2006, 22:12

so, damit es kein Hohl-Baubericht wird noch ein paar Bildchen vom aktuellen Stand. Makros können ja manchmal gnadenlos sein.
Gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schleswig 007 640x480.jpg
  • Schleswig 008 640x480.jpg
  • Schleswig 009 640x480.jpg
  • Schleswig 010 640x480.jpg
  • Schleswig 011 640x480.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »Minensucher« ist männlich

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

19

Samstag, 18. November 2006, 13:24

Hallo Robi ,

Da Du fast fertig bist , nun von mir auch einpaar Worte .

Das Schiffchen , oder hat man bei der BM "Boot" zu diesem Typ gesagt , ist doch recht hübsch geworden , :respekt: .

Dann können wir ja alle beide gemeinsam auf Minenjagd gehen , Du mit der "Troika" und ich komm mit den MLR-Schiffen "Habicht" & "Krake" , den RPi "Schwlabe" und den MSR-Schiffen "Kondor 1" und "Kondor 2" .
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

20

Mittwoch, 22. November 2006, 21:51

Jetzt bin ich endlich fertig geworden, daher möchte ich auch sofort das Ergebnis zeigen, ich hoffe euch gefällts.
Insgesamt ein Schiff mit etlichen kleineren Passungenauigkeiten ( kann man aber selber recht schnell beheben) und einer eher mäßigen Detaillierung, hier muss man halt Geduld und Spucke mitbringen.

@ Minensucher : frerue mich auch Bilder von deiner Minensucher-Garde zu sehen.

Gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schleswig 012 640x480.jpg
  • Schleswig 013 640x480.jpg
  • Schleswig 014 640x480.jpg
  • Schleswig 018 640x480.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

21

Mittwoch, 22. November 2006, 21:53

und die letzten für heute:
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schleswig 015 640x480.jpg
  • Schleswig 016 640x480.jpg
  • Schleswig 017 640x480.jpg
  • Schleswig 019 640x853.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

22

Mittwoch, 22. November 2006, 21:54

Bei der Durchsicht der Bilder fällt mir doch auf das ich Dödel :rotwerd: die Antennen vergessen habe,kommen noch versprochen.
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 22. November 2006, 21:56

Hallo Robi,

für mich ist das Schiff eine Augenfreude.

Ein Danke an dich das ich beim Baubericht dabei sein durfte.

Viele Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

24

Mittwoch, 22. November 2006, 22:24

@Wilfried: die Dinger sind schon dran :D, morgen kommt der letzte Anstrich, dann habe ich den ersten Teil der Troika fertig,
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 22. November 2006, 22:29

Trotz fehlender Antennen:
:super: :super: :super:
Gruß
Jochen

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 23. November 2006, 08:55

Hallo Robi,

wenn ich sehe was du aus diesem besch........ Bogen gemacht hast ,kann ich nur sagen "HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH".=D>

Gruß
Michael

27

Donnerstag, 23. November 2006, 18:21

danke Euch allen für die geglückte Indienststellung, es freut mich wenn ihr Nutzen aus diesem Beitrag ziehen könnt.
Das Fazit für diesen Bogen ist aber eher ernüchternd. Zum einen ein ganz interessantes Vorbild mit der Möglichkeit die Seehunde in ausreichender Anzahl ( 3 ) mitzubauen, dann aber kommt das andere:
Als erstes kommt einen der Verdacht das die ganze Chose Freihand gezeichnet wurde, die Detaillierung ist gemessen am Ersterscheinungstermin wahrscheinlich gerade noch oK,aber ein bißchen mehr hätte es sein dürfen. Die Passgenauigkeit ist gerade beim Spantengerüst und der nachfolgenden Montage der Decks eine gelinde gesagt Katastrophe. Die Ausrüstung ist nicht gerade berauschend, das Schlauchboot mies, die Bojen unterschiedlich groß und zu den Farben insbesondere des Decks möchte ich mich nicht so gerne auslassen ( ein Mix aus Orange und Kanarienvogelgelb :kotz:.
Letztendlich wollte ich nur eine kleine Abwechslung zu der sehr anspruchsvollen Königin Louise haben und begann mit Rockys Tutorial die Decksstruktur zu ändern. Und dann bleibt man im wahrsten Sinne des Wortes am Modell kleben, einfach beiseite stellen ist nicht.Der eine Seehund ist fast fertig ,muß aber noch warten.

So nun kommt die Frage , wie weiter. Es lacht mich die Fregatte 122 an , ebenso die Schnellboote der Klassen 143( fehlt aber noch das Heft Schiffsprofile)und natürlich die Seatrout. Von der KL mal ganz abgesehen, aber hier packt mich der Grusel vor den Winden ( alleine die vordere hat mehr als 40 Teile :evil:.)
Also bis bald
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (23. November 2006, 18:23)


  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 18. Januar 2007, 12:42

RE: Fertig: Kurzbaubericht Hohlstablenkboot Schleswig , WHV, 1:250

Hallo,

sehe es erst jetzt, Dein Hohlstablenkboot. Schön gworden, muß
ich irgendwie auch noch bauen für mein Ms- Abteilung.
Aber , wo sind die Hohlstäbe ? Gibt es sie überhaupt als Modellbau-
bögen ? Was will ein Lenkboot ohne etwas zu lenken ?
Vielleicht hat ja einer eine Antwort auf meine Fragen.

Gruß Hastei

29

Donnerstag, 18. Januar 2007, 18:06

Hallo Hastei,
natürlich gibt es die Hohlstäbe, die Dinger heißen dann Seehund und sind im Bausatz enthalten. Einen habe ich schon mal begonnen, guck mal unter der Suchfunktion hier im Forum unter Seehund.
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

30

Freitag, 19. Januar 2007, 07:50

RE: Fertig: Kurzbaubericht Hohlstablenkboot Schleswig , WHV, 1:250

Hallo Robi,

ich find nix ! Seehund als Bezeichnung war mir schon klar,

ich möchte aber mal ein Modell vom Hohlstab, genannt Seehund sehen,

kein Klein-U-Boot.Wenn das Ding als Anhängsel dabei ist, wird es immer

interessanter für mich.

@ Wilfried

auch sehr schön, Dein Hinweis.


Ein schönes Wochenende wünscht

Hastei

  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

31

Freitag, 19. Januar 2007, 13:39

RE: Fertig: Kurzbaubericht Hohlstablenkboot Schleswig , WHV, 1:250

Danke !!

Gruß Hastei

Social Bookmarks