Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. September 2016, 21:48

[FERTIG] Kontrollbau: Venezianischer Wasserbus der Actv (Vaporetto), 1:250, Konstruktion: Dr. Henning Budelmann

Hallo zusammen,

da bin ich schon wieder und habe gleich den nächsten Kontrollbau.
Hierbei handelt es sich um einen Wasserbus aus Venedig.
Diese Vaporetti (ital. für Dampfschiffchen) fahren als öffentl. Verkehrsmittel
auf den Wasserstraßen von Venedig. Es gibt verschiedene Linien kreuz und quer
durch die Lagune und auch zu den umliegenden Inseln.
Die Vaporetti werden durch die Gesellschaft Actv betrieben.
Actv = Azienda del consorzio trasporti veneziano
Vom Aussehen her ähneln sie ein wenig unseren Barkassen, nur dass sie etwas größer sind.


(C) Nino barbieri auf wikipedia.de

zum Modell:

Das Modell wurde vor einiger Zeit von Dr. Henning Budelmann konstruiert.
Henning hat es mir mal zur Verfügung gestellt, und so möchte ich es nun
einmal bauen. Da es vorher von noch keinem gebaut wurde, bot mir Henning
an, es als Kontrollbau zu bauen und ich darf davon hier einen Baubericht
veröffentlichen.
Das Modell selbst ist, wie gewöhnlich, in 1:250 konstruiert.
Eine Veröffentlichung des Modells ist jedoch nicht angedacht.

Ich möchte mich jetzt schon mal bei Henning für das Vertrauen und die
Erlaubnis für den Kontrollbau bedanken. Da das Modell nicht sehr
umfangreich ist, wird der Bau nicht all zu lange Zeit in anspruch nehmen.

Der Bogen besteht aus einem DIN A4 Blatt mit den Teilen 1-38 und einer
Anleitungs-Skizze. Es sind auch kleine Relingsteile vorhanden, die ich
wieder (wie es halt so meine Art ist) durch Serafil-Teile ersetzten möchte.

Hier mal ein Überblick über den Bogen



Als dann, ran ans Werk...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kartonchris« (22. September 2016, 21:17)


Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (06.09.2016), Dirk Göttsch (06.09.2016), Unterfeuer (07.09.2016), Pianisto (07.09.2016), mlsergey (07.09.2016), Classic (07.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. September 2016, 01:28

Spantgerüst (Teile 1-10)

Also los gehts.

Wie bei jedem Schiff braucht es erst einmal eine Grundplatte und ein paar Spanten.
Hier eine Grundplatte, ein Mittelspant und sieben Querspanten.
Zum Schluß wird das ganze dann noch mit einem Deckel abgedeckt.

Hier die Teile:



Das Spantgerüst auf der Grundplatte verklebt:



zum Schluß noch der Deckel:



Weiter geht es dann mit den Bordwänden...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (07.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. September 2016, 03:11

Bordwände (Teile 11+12)

Bordwände sind ja normalerweise immer so ne heikle Sache.
Hier aber nicht, weil:
1. das Modell schön klein ist. Je kleiner das Modell, desto weniger Probleme bei Bordwänden,
2. sie hier schön oben und unten verklebt werden können, nachdem man sie gut vorgeformt hat.
an den einzelnen Spanten wird nicht verklebt. So ist die Gefahr des durchdrückens der
Spanten am geringsten.



Angebracht am Schiff:



Es folgt das Hauptdeck, Teile 13 und 14...

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (07.09.2016), Dirk Göttsch (07.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. September 2016, 04:47

Deck (Teil 13 + 14)

Das Deck besteht aus den Teile 13 und 14.



Diese werden ausgeschnitten und mit den Rückseiten gegeneinander verklebt.
Die Kanten sind wie immer mit Aquarellstiften von Faber gepönt.
Das so vorbereitete Deck wird dann auf das zuvor gefertigte Unterschiff
geklebt. Dies geht recht gut von unten, wo der Überstand schwarz ist und
die Fläche, auf die das Unterschiff geklebt wird, weiß ist.



Die Teile 14a und 14b sind Stabilisatoren für die Aufbauwände.
Da ich noch unschlüssig bin, was die Inneneinrichtung angeht, habe ich diese
beiden Teile noch nicht verklebt.

hier geht es dann nach einer kleinen Pause weiter.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (07.09.2016), Gustav (07.09.2016), Dirk Göttsch (07.09.2016)

  • »Mainpirat« ist männlich

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. September 2016, 08:25

Hallo Kartonchris,
das ist ein schnuckeliges Teil, jammerschade, daß eine Veröffentlichung nicht geplant ist, aber wozu dann ein Kontrollbau?
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. September 2016, 08:32

Moin Chris,

Gerade ein Kontrollbau fertig schon der nächste, Super :thumbsup:

Da hat Henning ja mal wieder was tolles aus seiner Schublade rausgekramt,
und das mit der nicht Veröffentlichung kann eigentlich nur einen Grund haben.

Gunnar Sillén stellt auf seiner Homepage auch so einen Wasserbus in 1:160 zum Download zur verfügung.

Ich bin trotzdem gespannt wie die Typische Passatkonstruktion fertig aussieht.


Gruß aus Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Classic

Fortgeschrittener

  • »Classic« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 31. August 2007

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. September 2016, 14:56


Moin Chris,
dein Baubeginn sieht sehr akkurat aus.
Da wir dieses Jahr in Venedig waren, konnte ich diese kleinen Dampfer, in all ihrer Betriebsamkeit genießen,den es gab ja ein günstiges Tagesticket.
@Stephan
"Gunnar Sillén stellt auf seiner Homepage auch so einen Wasserbus in 1:160 zum Download zur verfügung."

Das Vaporetto von Gunnar habe ich gebaut.Auch hätte mir Hennings Wasserbus sehr gefallen,schade das es den nicht geben wird.
Man kann nicht alles haben
Thomas

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. September 2016, 11:09

Moin zusammen,

Auch hier geht es langsam weiter...

@Kurt,
Kontrollbau deshalb, weil ich der erste Fremdbauer, außer dem Konstrukteur bin, der dieses wunderschöne Schiffchen baut.
Und nur deshalb ist es auch eine Art Kontrollbau.

@Stephan und alle anderen,
Ich weiß, das solche Modelle die Begehrlichkeit anregen und man ganz natürlich auch gern so ein Modell bauen würde,
aber ich verstehe Henning und seine Auffassung und habe auch Verständnis dafür.
Über das warum und warum nicht, wurde ja auch schon an anderer Stelle genug diskutiert.
Man sollte es einfach akzeptieren und sich trotzdem an den Modellen erfreuen.

Außerdem steht ja sogar, wie von euch geschrieben, ein Bausatz eines Vaporetto als Freemodel bei Gunnar
bereit. Man könnte dieses bestimmt auch auf 1:250 skalieren und bauen.
Hätte ich nicht von Henning dieses kleine Modell bekommen, dann hätte ich das vermutlich sogar
gemacht. Vielleicht mach ich das auch noch und stelle das Modell dann mal als vergleich neben das
andere.

Genug der Worte, nun sollten mal wieder Taten folgen...

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. September 2016, 11:22

"....Commissario Brunetti bestieg das Vaporetto, um sich langsam und mit Zeit zum Überlegen dem Tatort zu nähern...!"

Das fiel mir als erstes ein. Kopfkino vom Feinsten im Modellbau!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. September 2016, 11:45

Verglasen oder nicht verglasen, das ist hier die Frage!!!

Ich habe überlegt, das Vaporetto zu verglasen, was aber eine Inneneinrichtung nach sich ziehen würde.
Oder ich müsste so ne dunkle Folie nehmen, wo man nicht durchschauen kann.
Das würde zur Not auch gehen, aber dann kann man nicht hindurch schauen.
An Einrichtung wären ja eigentlich nur Sitze zu machen, wie es in Bussen nun mal so üblich ist,
ob sie nun zu Land oder zu Wasser fahren.

Also habe ich mich für die komplette Variante entschieden. Ich werde das Vaporetto ganz normal
und durchsichtig verglasen. Innen wird man dann einige Sitze sehen.
Die Inneneinrichtung ist jedoch nicht Bestandteil des Bogens.

Als nächstes sind erst mal die Stirnseiten des Fahrgastraums an der Reihe.
Das sind die Teile 15-17.



Teil 16 werde ich nicht brauchen, da ich dort Inneneinrichtung habe.

Die Teile werden ausgeschnitten, die Fenster ausgestichelt.
Die zu verdoppelnden Türen habe ich gleich 2x pro Seite vorbereitet,
da ich die auch Innen anbringen will.
Die Säulen 15a kommen an die vordere Stirnwand.
Die Kanten noch in der entsprechenden Farbe eingefärbt.



Nun wurde innenseitig verglast.



Danach die Teile an ihre vorgesehen Stelle an Deck angebracht.


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (12.09.2016), mlsergey (12.09.2016), Dirk Göttsch (12.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. September 2016, 11:49

"Mord auf dem Vaporetto"
Der neue Roman von Hadu

:thumbsup: :thumbup:

tztztz, Kopfkino halt.
Wie wär's mit nem Werbeblock?
Pizzawerbung in Venedig oder so?

:D

Gruß
Chris

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. September 2016, 12:00

Inneneinrichtung des Fahrgastraums

Ich habe dann überlegt, wie ich die Inneneinrichtung gestalten kann.
Ein paar Sitze hat Henning ja im Freibereich. Ich habe dann im Netz nach
Bildern von innen gesucht, aber nicht all zu viele gefunden.
Jedoch die wenigen haben gezeigt, das im wesentlichen nur
Sitze im Fahrgastraum sind, und da man sowieso nicht all zu viel
von der Einrichtung sieht, habe ich einfach die Sitze von Henning
vervielfältigt, einen Boden dazugezeichnet und das war es dann.



Nach einer Bauorgie von Sitzen und deren Podesten war ich froh,
das im Fahrgastraum jetzt 54 Venezianer oder auch Touristen
platz nehmen können und sich durch den Canal Grande schippern
lassen können. :D


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (12.09.2016), mlsergey (12.09.2016), Dirk Göttsch (14.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. September 2016, 12:13

Seitenwand Steuerbord

Teil 18 ist die Seitenwand an Steuerbord.



Da ich die Reling nicht als "Bretterzaun" dran lasse, habe ich die erst mal abgeschnitten.
Deshalb habe ich auch die Teile c,d und e noch nicht gebaut.
Bei der Seitenwand musste nun etwas mehr ausgestichelt werden.
Besonders die dünnen Fensterstege waren knifflig. Die hab ich nach
dem Aussticheln gleich erst mal mit Sekundenkleber versteift.
Nach dem Ausschneiden und vorknicken der Dachkante sah das Teil dann so aus:



Das anbringen an das Dampferchen bereitete keine Probleme.
Nach dem Anbau habe ich die Inneneinrichtung gleich mal probeweise
in den Fahrgastraum eingelegt.



Man sieht doch allerhand davon. Mal sehn wie das später mit Dach ausschaut.
Jedenfalls bin ich froh, daß ich diesen Weg gegangen bin.

Das war's dann heute erst mal von mir.

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (12.09.2016), Norbert (12.09.2016), Unterfeuer (12.09.2016), Joachim Frerichs (13.09.2016), Dirk Göttsch (14.09.2016), Evilbender (20.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. September 2016, 05:47

Backbord Seitenwand

Nun war die andere Seite der Aufbauwand an der Reihe.
Es sind die Teile 19.
Auch hier ist das gleiche Vorgehen. Ich habe erst mal nur die eigentliche
Wand ausgeschnitten und verglast. Die restlichen Teile wurden bei Seite
gelegt, bis die Reling fertig ist.



Ausgeschnitten und verglast..



und das ganze an Deck montiert..



Danach konnte dann auch die Inneneinrichtung endgültig verklebt werden.
Bin mal gespannt, was man davon noch sieht, wenn das Dach drauf ist.



Unterdessen hat die renommierte italienische Schmiede "Fatta di Serafilia"
den Auftrag für die Reling des Vaporetto bekommen und hat bereits heute
Abend die Lieferung zugesagt.

Bis dahin
Chris

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (14.09.2016), Gustav (14.09.2016), Riklef G. (14.09.2016), BlackBOx (14.09.2016), Dirk Göttsch (14.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. September 2016, 07:13

Reling und restliche Teile der Seitenwand

Die Werft hat mal wieder Nachtschicht gehabt, weil die Actv den Vaporetto dringend braucht.

Die "Fatta di Serafila" hat nun, wie versprochen Teile der Reling geliefert.
Es sind zwar noch nicht alle vorhanden, jedoch das meisste ist da.

Hier die vordere und hintere Reling:
(oben gebogen die hintere.)



An die vordere Reling müssen vor der Montage noch die Teile 18b+c sowie die Teile 19b+c
angebracht werden, bevor sie an Ort und Stelle kann.
Vor der Montage an Deck sieht das Teil so aus:



Dann gibt es noch die seitliche Reling an den Ausstiegen.
Diese hat die Fa. leider erst mal nur für die Steuerbordseite geliefert.
Die Backbordseite wird so schnell wie möglich nachgeliefert.



Wie das ganze dann montiert aussieht, gibt es dann im nächsten Schritt.
Die Werftarbeiter sind nun müde und müssen schnell ins Bett.

Bilder von der Montage der Reling folgen später

Gruß
Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kartonchris« (15. September 2016, 07:24)


Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (15.09.2016), Helmut B. (15.09.2016), Riklef G. (15.09.2016), Rainer A (15.09.2016), Dirk Göttsch (15.09.2016)

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. September 2016, 11:54

Zeig uns doch bitte, wie die fatta di serafila die Reling herstellt. Ich habe z.Z. das gleiche Problem mit meinen Lotsenbooten. Die haben insgesamt vielleicht zwischen 5 und 10cm Reling. Da ich niemand kenne, der mir über Nacht die Teile lasert, und bei der geringen Menge an Ätzteile schon gar nicht zu denken ist, bin ich sehr an einer guten handwerklichen Lösung interessiert.

Henning

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. September 2016, 23:01

Serafil Reling

Hallo Henning,

Ich habe mal den Chef der Fatta di Serafilia gefragt, ob er denn zeigen könnte, wie er die
Reling herstellt, und Senior Fagotti wollte erst nicht so richtig damit rausrücken, weil es
wohl ein "Betriebsgeheimnis" sei, oder so ähnlich jedenfalls, aber ich konnte ihn doch
überreden, uns zu zeigen, wie er diese Reling herstellt.

Also ich habe dann mal ein Tutorial begonnen, das HIER verfolgt werden kann.
Dort zeige ich in detaillierten Arbeitsschritten anhand eines Beispiels die Herstellung
einer einfachen Reling aus Serafil. Sollten Fragen oder Wünsche bzw. Anregungen
auftauchen, dann bitte dort im Trööt stellen. Vielleicht kann ich die Technik ja auch
selbst noch etwas verbessern.

Hier gehts dann gleich weiter mit dem Vaporetto, denn Senior Fagotti hat die restlichen
Relingsteile geliefert und diese auch gleich auf dem Schiff montiert.

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 15. September 2016, 23:32

Reling am Vaporetto angebracht

Die restlichen, gelieferten Relingsteile der Backbordseite sind ja nun auch fertiggestellt
und konnten sogleich angebracht werden.

Zuvor waren aber noch die Teile 18d und 18e auf der Steuerbordseite und
die Teile 19d und 19e auf der Backbordseite angebracht werden.



Auch die vordere Reling habe ich noch vor der seitlichen Reling an den
Ausgängen anbringen müssen, da dort auch noch ein Fester Block
mit dran ist.
Auf die vordere Reling kommt später noch ein brauner Handlauf,
der jedoch kein Bestandteil des Bogens ist.



Danach konnte dann auch die seitliche Reling angebracht werden.



Zum Schluß habe ich dann auch am Heck noch die Reling angebracht.
das war etwas schwieriger, weil es dort doch recht eng zugeht.



Damit sind die Relingsteile alle verbaut.
Jetzt müssen an den Blöcken noch die Kanten gefärbt werden und
auch der oben erwähnte Handlauf muss noch auf die vorder Reling.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (16.09.2016), Dirk Göttsch (16.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

19

Freitag, 16. September 2016, 07:01

Handläufe und äußere Schanzkleidstützen

Nun waren die Handläufe dran. Die sind zwar nicht auf dem Bogen enthalten, es war aber
kein Problem diese zu zeichnen.
Nach dem Ausschneiden und Kantenfärben sahen sie Teile so aus:



Der eckige wurde alsdann vorne montiert..



...und der rundliche dann im Heckgarten der Schiffes



Als nächstes wurden die Schanzkleidstützen verbaut.
Diese sind bei dem Vaporetto nicht Innenliegend, sondern außen plaziert.
Es gibt Cremefarbenen und schwarze Stützen.



Nach dem die Teile verdoppelt und ausgeschnitten waren, wurden sie an Ihre
Markierungen an den Seiten angebracht.



Dann wurden die Stützen und auch der Rest, der noch nicht mit Farbe in Berührung gekommen war,
an der Kante gefärbt. Das Ergebnis gefällt mir recht gut.

Nun ist das Ruderhaus an der Reihe. Dazu dann später mehr..

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (16.09.2016), Riklef G. (16.09.2016), Pianisto (16.09.2016), Dirk Göttsch (16.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

20

Freitag, 16. September 2016, 13:40

Ruderhaus

Das Ruderhaus ist das Teil 20 und eine, an der Rückwand des Ruderhauses
angebrachte Säule ist das Teil 20a



Auf eine Inneneinrichtung habe ich beim Steuerstand verzichtet.
U.a. deshalb, weil ja noch das weit ausladende Dach darüber kommt,
und dann wäre vermutlich von einer Einrichtung nichts mehr zu sehen.
Des weiteren ist dort nur ein kleiner Steuerpult im Frontbereich zu sehen
und sonst nix. Deshalb ohne Inventar.

Aber verglast hab ich natürlich trotzdem:



Das ganze an seiner Stelle im vorderen Bereich des Vaops angebracht:



Das war's dann mit dem Steuerhaus.

Teil 21 sind dann zwei Rettungsringe, die bringe ich später an.
Es geht mit den Teilen 22 weiter.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (16.09.2016), mlsergey (19.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

21

Freitag, 16. September 2016, 13:50

Sitzbänke vor dem Ruderhaus.

Teile 22 sind dann Sitzbänke vor dem Steuerstand.

Von diesen Sitzbänken habe ich auch die Bänke im Innenbereich gefertigt.
Dort waren es 3er und 2er Bänke.

Hier sind es zwei 4er Bänke.



Die Herstellung ist einfach.

Teil 22 sind die Unterblöcke. und 22a sind dann die Sitze selbst.
Zusammengesetzt sehen die Bänke so aus:



Diese kommen dann vor das Ruderhaus auf das Schiff.



Es folgen dann je 3 Sitze in Fahrtrichtung neben den Bänken direkt
an der Außenreling. Damit geht es dann aber erst später weiter.
Die Werft hat erst mal Wochenende.

Gruß
Chris

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (16.09.2016), Dirk Göttsch (16.09.2016), mlsergey (19.09.2016)

  • »Mainpirat« ist männlich

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Freitag, 16. September 2016, 20:30

Hallo Chris,
die Verglasung mit der Inneneinrichtung wertet das Modell eindeutig auf, wenn es auch eine sehr knifflige Arbeit ist.
Was die Reling anbelangt, hier ein Tutorial zur Herstellung aus Baumwollgarn:
Fadenreling

Das Modell gefällt mir ausnehmend gut. Sicher kann man die Konstruktion von Gunnar verkleinern, doch ist mir die etwas ungewöhnliche Rumpfkonstruktion nicht so geheuer, ich zöge daher Hennings Variante vor.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

23

Montag, 19. September 2016, 22:12

Bestuhlung fertiggestellt

Moin Kurt,

Danke für die Lorbeeren! Mir gefällt das Modell bis jetzt auch recht gut.

hier gibt es jetzt nur ein kleines Update.

Die nächste Firma hat einen Teil ihrer Arbeit auf dem Vaporetto fertig.
Die "Accessori per la nautica di Bottazzi" hat die restlichen Stühle geliefert und
an ihren Plätzen montiert.

Es handelt sich um die Teile 23 und 24. Letztere habe ich etwas erweitert,
denn die zwei Bänke draußen rechts und links neben den hinteren Holztüren
sind auf dem Bogen nicht vorhanden, aber auf einigen Bilder konnte ich dort
Zweierbänke erahnen.



Die Herstellung ist genauso eintönig, wie bei Pollern, aber es muss ja gemacht
werden und es sieht ja auch nicht schlecht aus.

Die sechs Stühle im Bugbereich verteilen sich auf je 3 Stück rechts und links
neben der Reling ganz vorne.



Hinten gibt es 5 Einzelsitze und die oben erwähnten 2 Zweierbänke.
Die 5 Einzelelemente kommen in den Halbkreis mit jeweils ein wenig Abstand
dazwischen. Die Bänke jeweils rechts und links neben die Holztür, wie oben
schon mal angesprochen.



Morgen kommt dann Senior Bottazzi nochmal vorbei, und bring die Rettungsmittel
an Bord. Es sind quadratische, kleine Inseln und ein paar Rettungsringe.

Bis dahin, gute Nacht und
happy modelling

Chris

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (19.09.2016), Glue me! (20.09.2016), mlsergey (20.09.2016), Dirk Göttsch (22.09.2016)

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 20. September 2016, 09:13


Die "Accessori per la nautica di Bottazzi" hat die restlichen Stühle geliefert und
an ihren Plätzen montiert.


Etwa Signore Giuseppe Bottazzi aus Boscaccio?!?
ROMANES EVNT DOMVS !

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 20. September 2016, 11:15

Moin Michi,

Ja, Giuseppe hat seinen Firmensitz in Regio Emilia,
wohnen tut er jedoch in Brescello.
Er soll mal ne Zeit lang dort Bürgermeister gewesen
sein. Sein Sohn Walter wird bald die Firma
übernehmen.

:D :thumbsup:

Ciao

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 20. September 2016, 11:44

Ahh, dann meinen wir wohl den gleichen Herrn!
So weit ich weiß wohnte er aber 1947 tatsächlich noch in Boscaccio, nach Brescello ist er erst in den Fünfzigern gezogen, als es schon Kino gab! ;)
ROMANES EVNT DOMVS !

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 20. September 2016, 17:38

Hallo,
wieder ein hervorragendes Modell von Henning. Da kommen Erinnerungen an die Fahrten mit der Linie 1 auf den canale grande auf.
Ulrich

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 21. September 2016, 13:33

Schiffsausrüstung

Hallo Ulrich,

Da kann ich leider nicht mit, ich war noch nicht in Venedig. Sonst wäre ich wohl auch schon mit den Vaporetti gefahren.
Aber was nicht ist.....

Hier geht's weiter mit der Ausrüstung des Wasserbusses.

Teil 25, ein Lüfter,



Teil 26, der Flaggenstock am Heck



Teile 27 und 28, Rettungsinseln



Teile 29, Bugschanzkleid



Teile 30, Buglaterne



Diese ganzen Kleinteile müssen recht sorgfältig zusammengebaut werden.
Auch hier ist Kantenfärben wichtig, denn bei Kleinteilen sieht man die
weißen Blitzer um so mehr.



Die Rettungsringe sind eigentlich Teil 21 a und gehören zur
Bugreling. Und eigentlich sind es nur 2 Stück. Ich habe mal
vier Stück gemacht und werde 2 davon im Heckbereich
an der Unterseite des Daches befestigen.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (22.09.2016), Dirk Göttsch (22.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 21. September 2016, 13:40

Kleinteile auf dem Schiff montiert.

Hier nun die Kleinteile auf dem Kutter:





Den Flaggenstock habe ich etwas verändert. Ich habe das mittlere,bBeigefarbene Teil
entfernt und nur unten das schwarze Schanzkleidstützchen sowie den Flaggenstock selbst
auf dem Handlauf montiert. Das Mittelstück hat mich zu sehr gestört.



Die montierte Buglaterne hinter dem Bugschanzkleid



Als nächstes folgt das Dach.
Dazu dann morgen mehr.

Ahoi und Ciao bis morgen

Chris

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (22.09.2016), Dirk Göttsch (22.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 22. September 2016, 20:42

Endspurt.... Das Dach

Endspurt....

Nun geht es an das Dach.
Das sind die Teil 31 und 32 sowie ein paar Kleinteile, ebenfalls Teile 32a-d



Die Teile 31 und 32 werden gegeneinander geklebt.
Dann folgen einige Kleinteile. Ein art Dachklappe (Teil 32),
eine Kiste (Teil 32b + c) sowie der Schornstein Teil 32b + d)

Nach dem verdoppeln und kantenfärben kommen die Teile gleich auf das Dach.
Dadurch wird es auch etwas stabiler und drückt dann nicht mehr so durch.



Die gestern erwähnten Rettungsringe habe ich dann auch noch auf die Dachunterseite angebracht.



Das ganze habe ich dann zuerst einmal auf die beiden Stirnwände und auf das Steuerhaus geklebt.



Die Seitenwände habe ich dann etwas später erst an die Dachkante geklebt.

Nun fehlen noch ein paar Kleinigkeiten auf dem Dach....

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (22.09.2016), mlsergey (23.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 22. September 2016, 20:55

Restliche Kleinteile für's Dach

es sind nur noch wenige Teile zu verbauen.
Das Dach muss vervollständigt werden. Es fehlen noch die Radaranlage (Teil 33 und Teile 34),
eine Funkantenne (Teil 35), jeweils eine Laterne für Bug und Heck (Teile 36)
und die Positionslaternen (Teile 38)



Die kleinen Teile sind recht schnell zusammengesetzt und dann auf dem Dach verteilt



Ganz zum Schluss, wie bei jedem meiner Schiffe, folgt hier zum Schluss die Trikolore (Flagge)
Das ist hier das Teil 37



Feierlich zum "Il Canto degli Italiani", (Das Lied der Italiener) oder auch der "Fratelli d’Italia"
kommt die kleine Trikolore an den Flaggenstock am Heck.



es folgt das Fazit und die Danksagung...

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (22.09.2016), mlsergey (23.09.2016)

  • »Kartonchris« ist männlich
  • »Kartonchris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 22. September 2016, 21:14

Fazit

Ich weiß, das es viele gibt, die diese Modell auch gerne bauen würden.
Leider ist es halt so, dass eine Veröffentlichung des Modells nicht angedacht ist.
Man muss es aber auch respektieren und verstehen, wenn es so ist.

Der Bau gestaltete sich ohne Probleme und ging gut von der Hand. Das Modell ist,
wie alle Passat Modelle bzw. Modelle von Henning, sehr passgenau und ist auch
ausreichend detailliert. Trotz allem waren auch noch Möglichkeiten zum Supern
verhanden. Es ist ein sehr schönes Modell eines typischen, venezianischen
Vaporetto entstanden.
Vielleicht gestalte ich aus dem Modell ein kleines Dio, indem ich noch eine
typisch Haltestelle auf einem Ponton nachbilde und das Modell dann dort
integriere.

Mir hat der Bau jedenfalls sehr viel Freude bereitet und nun möchte ich mich
noch bei Henning dafür bedanken, dass ich dieses schöne Modell von Ihm und
für Ihn Kontrollbauen durfte. Recht herzlichen Dank dafür Henning.

Auch allen aufmerksamen Verfolgern und Like-Button bedienern möchte ich auf
diese weise mal Danke sagen. Es freut mich immer sehr, wenn meine Berichte
von Interesse sind.

Jetzt fehlen eigentlich nur noch ein paar Galeriebilder vom vollständigen
Modell.











Bis zum nächsten Bericht wünsche ich euch eine kreative und konstruktive Zeit

Euer
Chris

Es haben bereits 12 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Dirk Göttsch (22.09.2016), Matthias Peters (22.09.2016), mlsergey (23.09.2016), Thomasnicole05 (23.09.2016), Evilbender (23.09.2016), Helmut B. (23.09.2016), sulu007 (23.09.2016), Norbert (23.09.2016), Gustav (23.09.2016), Hans-Joachim Möllenberg (23.09.2016), Müller1950 (24.09.2016), Riklef G. (26.09.2016)

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

33

Freitag, 23. September 2016, 08:27

Que bello, bravo!

Michele
ROMANES EVNT DOMVS !

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

34

Freitag, 23. September 2016, 22:32

Hallo Chris !

Auch ich bedanke mich bei dir für den Kontrollbau. Wenn du um ein Dioramen-Thema verlegen bist, könntest du auch einen Kongress des ÖPNV zu Wasser organisieren, bei dem die Delegationen mit ihren Fahrzeugen anreisen, ähnlich wie der Kongress der Seenotretter aus Anlass des 150. Jubiläums der DGzRS. Ich glaube, da bist du ganz gut sortiert.

Henning

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

35

Samstag, 24. September 2016, 09:08

Hallo,
wirklich ein wunderschönes Modell. Gibt es vielleicht noch venezianische Häusermodelle?. Das gäbe ein tolles Schaubild.
Ulrich

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

36

Samstag, 24. September 2016, 09:17

Hallo Chris,

bildschön! :thumbup:

Das Modell wirkt vor allem auch durch seine geschmackvollen (venizianischen) Farben, finde ich.
Und ein Highlight sind die von Dir ausgeschnittenen Fenster und die Inneneinrichtung!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Unterfeuer« ist männlich

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

37

Samstag, 24. September 2016, 23:46

Moin Chris,

das Vaporetto ist Dir toll gelungen, Glückwunsch auch an Henning für seine Konstruktion. Ich kann mich im Übrigen Helmut nur anschließen: Die Farben und die Ausführung der Fenster sind toll!

Ich hatte vor 15 Jahren die Gelegenheit, Venedig während einer Dienstreise (!) besuchen zu dürfen und habe die Vaporetti an den freien Tagen ausgiebig genutzt. Das war ein beeindruckendes Erlebnis: Den Canale Grande rauf und runter und dann von der Promenade durch den Hafen, am Arsenale entlang bis zum Lido, das Vaporetto wechseln und dann zurück. Am Biennale-Gelände bin ich spontan vom Boot gehüpft. Egal, wie man zur Gegenwartskunst stehen mag: Ein unvergessliches Erlebnis, das ich jedem (alle zwei Jahre) nur empfehlen kann.

Insofern weckt das Modell in mir nostalgische Erinnerungen...
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Social Bookmarks