Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Montag, 16. März 2009, 19:50

Moin frettchen,

echt toll, was Du da baust!
Leider sind Deine Fotos immer noch nicht sooo gut, aber das Modell sieht trotzdem klasse aus!

Günni

Profi

  • »Günni« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

82

Montag, 16. März 2009, 20:31

Zitat

Original von frettchen
Insgesamt befürchte ich dennoch, dass ich zu wenig Balast in die Nase des Rumpfes gesteckt habe, und am Ende die Lightning nach hinten kippen wird. Na ja, im Nachhinein ist man ja immer schlauer.

servus

frettchen


Hallo Alfred,

Nur mal so eine Idee von mir,vielleicht kannst Du ja noch im Vorderen Fahrwerksschacht ein wenig Ballast unterbringen.

Ansonsten,sieht klasse aus :super:


Beste Grüße
Günni
Kartonbau.de
...mein Forum

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 17. März 2009, 16:16

Zitat

Original von Günni
Nur mal so eine Idee von mir,vielleicht kannst Du ja noch im Vorderen Fahrwerksschacht ein wenig Ballast unterbringen.


Oder in den Spinnern.
LG
Michael

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 17. März 2009, 16:27

Ja, am besten die Spinner mit Bleikugeln aus dem Modellbaubedarf auffüllen.
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

85

Dienstag, 17. März 2009, 20:46

Hallo Henni, Günni, Norman, Michael (zec) & Jan,

da freue ich mich über Euer großes Interesse am Bau meines "Gabelschwanzteufels". Die Idee mit der Plazierung der Bleikugeln in den Spinnern als Balast ist sehr gut, wenn es dennoch nicht reichen sollte, um das Modell auf allen drei Rädern stehen zu lassen, sondern nach hinten kippen würde, kann ich zur Not immer noch zusätzlich etwas Beschwerung in den vorderen Fahrwerksschacht anbringen. Danke an Euch für Euer Lob und Eure Tipps. ;)

servus

frettchen

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 17. März 2009, 23:27

einen Vorschlag hätt ich da noch:

Man könnte doch, wenn irgendwas hinten befestigt ist am Boden (Tankschläuche, Elektroleitungen oä) noch dazu machen und diese allerdings dann massiv mit Draht machen

  • »Matthias Jacobs« ist männlich

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 27. November 2008

Beruf: Kalkulator im Strassenbau

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 18. März 2009, 08:10

Morgen Alfred,
also Dein TEUFELCHEN sieht sensationell aus, Respekt für diese Leistung.
Deine "Gewichtsprobleme" wirst Du bestimmt in den Griff kriegen.
Was man kann, weiss man erst wenn man es getan hat.

Zurückgestellt: SBD-3 Dauntless, Halinski
Im Bau: PzKpfw III Ausf. G GPM 210 1:16
Im Bau: F14 Tomcat, Halinski
Fertig : Hellcat, Halinski
Fertig, Wildcat, Halinski
Fertig, Aircobra von Cartoon Models

88

Donnerstag, 19. März 2009, 18:12

Hallo Nosports & Matthias,

das mit dem zusätzlichen Balast werde ich wohl aus praktischen Gründen wohl so wie Jan es vorschlug, sprich, mit den in den Spinnern untergebrachten Bleikugeln machen, da ich sonst alle andere "zusätzlichen" Elemente, von denen ich nicht weiß, ob sie im Original so waren (Also bespielsweise die Tankschläuche oder Elektroleitungen), nicht meiner Phantasie entspingend, "verlegen" möchte. Ich denke aber, dass im Endeffekt der Balast, den die P-38 jetzt schon inne hat + die, die in die Spinner reinkommen, dann ach ausreichen werden, damit das Flugzeug nicht nach hinten kippt, sondern "schön brav" auf allen drei Rädern stehen bleibt. Letztendlich werde ich dieses Problem schon meistern, da habe ich ein gutes Gefühl... ;) - verlasst Euch drauf.

servus

frettchen

89

Freitag, 20. März 2009, 18:13

Hallo Norm,

danke für Deine moralische Unterstützung!


Hallo Modellbauer,

gestern habe ich die Übergänge zwischen den Leitwerksträgern und den Tragefläschen in die für sie vorgesehne Stellen eingeklebt- alles mehrteilige Elemente, einfache Arbeit, und schon sind die unschönen Lücken weg... :D

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1343.jpg
  • DSCI1344.jpg
  • DSCI1347.jpg
  • DSCI1348.jpg
  • DSCI1349.jpg

DragonFan

unregistriert

90

Samstag, 21. März 2009, 08:55

Hi moin Frettchen,

Ich auch kartonowy Arsenal 3-4/2008 P-8 G Lightning . ich war 5 monat bestellen (Slawomir) . ;) wenn ich wieder Ka-50 dann P-38 .


Super sauber und Sehr Schönen P-38 :-)) :super:

Grüße DragonFan

91

Samstag, 21. März 2009, 09:50

Halo DragonFan,

wenn Du vorhast, dieses Modell zu bauen, rate ich Dir den Einsatz des Lasercuts, das vereinfacht enorm den Montagevorgang und verkürzt ihn um einiges, abgesehen von der perfekten Paßgenauigkeit dieser Elemente.

servus

frettchen


P.S.: Danke für Dein Lob... :rotwerd:

92

Sonntag, 22. März 2009, 13:23

Hallo Modellbauer,

heute nur ein kleines Update; ich habe nämlich die kleinen Lufteinlässe zusammengebastelt und an den Leitwerksträgern eingebaut.

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1351.jpg
  • DSCI1353.jpg
  • DSCI1355.jpg
  • DSCI1357.jpg

DragonFan

unregistriert

93

Montag, 23. März 2009, 09:12

Hallo frettchen,

Ja wenn ich brauchen Helfen und erklären mir , Ja klar perfekten Laserteile . ;)

Grüße DragonFan
»DragonFan« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG1995.jpg

94

Dienstag, 24. März 2009, 20:45

Hallo DragonFan,

da die Laserspanten ja sowieso perfekt passend ausgeschnitten sind, muss man nur bei manchen von ihnen nur beachten, dass sie an den Kanten schräg mit Schmirgelpapier abzuschleifen sind, aber selbst das ist im Bogen zu erkennen. ;) Ansonsten kannst Du mich natürlich fragen, wenn's soweit ist.

servus

frettchen

95

Sonntag, 29. März 2009, 12:40

Hallo Kartonbauer,

in der vergangenen Woche war ich nicht ganz untätig und habe das Hauptfahrwerk gebaut, das ich in die Hauptfahrwerksschächte eingeklebt habe. Es gab dabei 'ne Menge Teile zu verbauen, das nahm auch entsprechend mehr Zeit in Anspruch... Nun konnte ich das Vorderfahrwerk in ausgefahrener Position fest ankleben, habe bei der Gelegenheit das Vorderrad komplet schwarz bemalt. Das Ganze habe ich über Nacht zum Trocknen/Aushärten stehen lassen.

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1362.jpg
  • DSCI1368.jpg
  • DSCI1367.jpg
  • DSCI1369.jpg
  • DSCI1370.jpg
  • DSCI1371.jpg

DragonFan

unregistriert

96

Sonntag, 29. März 2009, 12:57

Hallo Frettchen ,

:yahoo: sehr schön Fahrwerk und detailliert.

Ich Gerne Fahrwerk und Detailiert =)

Grüße Branko

97

Sonntag, 29. März 2009, 13:17

Hallo Branko,

es freut mich, dass das Fahrwerk meiner Lightning gefällt; es war ziemlich aufwendig es zu bauen, aber das Ergebnis hat mich da belohnt... ;)

servus

frettchen

98

Sonntag, 29. März 2009, 19:22

Hallo Kartonbauer,

nachdem das Fahrwerk fertig in die Fahrwerksschächte eingebaut wurde, habe ich die Lightning auf allen drei Rädern aufgestellt... aufstellen wollen, denn: Das Modell kippt erwartungsgemäß nach hinten in Richtung Heck; wie das Problem in Griff zu bekommen ist, wurde bereits ausgiebig hier diskutiert.

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1372.jpg
  • DSCI1373.jpg
  • DSCI1374.jpg
  • DSCI1376.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 955

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 29. März 2009, 21:37

Hallo Frettchen,


bei den kleinen WHV-Fliegern für die Forrestal habe ich seinerzeit eine vordere Abteilung mit selbst gefeilten Metallspänen gefüllt (Blei), solcher Späne könnte man ggf. noch nachträglich in eines der vorderen Rumpfsegmente einbringen, wenn die ganz dicht sind, man müsste nur an möglichst unauffälliger Stelle eine Naht leicht öffnen.

Zaphod

100

Dienstag, 31. März 2009, 19:19

Hallo Zaphod,

danke für ein weiteren Vorschlag für die Behebung der Hecklastigkeit der P-38. Ich traue mich zugegebenermaßen nicht, einen der Nasensegmente des Rupfes nachträglich aufzuschlitzen, um ihn mit Bleispänen zu füllen, da dies heikel werden könnte und mit ungewissem (nicht nur optischen) Ausgang. Im Übrigen, Deine Lösungsmöglichkeit habe ich mir schon früher gedacht, dennoch aber wieder verworfen. Das mit der Hecklastigkeit des Modells werde ich wohl also durch das Füllen der Propelerspinner mit Bleikügelchen lösen, ich denke das haut hin, ansonsten hätte ich den "Jocker", den Einsatz von Zusatzbalast im Vorderfahrwerksschacht... ;)

servus

frettchen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (2. April 2009, 19:28)


101

Donnerstag, 2. April 2009, 19:37

Hallo Kartonbauer,

in den letzten Tagen war ich biem Bau der P-38 damit beschäftigt, die Hauptfahrwerksklappen zu basteln. Dabei kamen Teile mit unterschiedlichen Größen zum Einsatz - manche recht Groß, und eine relativ große Anzahl vom "Kleinkram"- vor allem die zahlreichen Schaniere der Klappen... ;)

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1377.jpg
  • DSCI1378.jpg
  • DSCI1379.jpg
  • DSCI1380.jpg

102

Samstag, 4. April 2009, 20:48

Hallo Norman,

ja meine Lightning gefällt mir auch richtig gut, bei den Bildern habe ich Veränderungen bei den Einstellungen vorgenommen, von daher hat die Schärfe der (meisten) Bilder zugenommen, und bei der Hecklastigkeit des Flugzeugmodells- das werde ich auch noch meistern, es ist ja noch nichts dabei verloren... ;)


Hallo Kartonbauergemeinde,

heute nur ein kleiner Baufortschritt: Es wurde die Vorderradfahrwerksklappe zusammengeklebt und an den Vorderradschacht angebracht, leider sonst nichts... :(

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1381.jpg
  • DSCI1384.jpg
  • DSCI1386.jpg
  • DSCI1388.jpg
  • DSCI1391.jpg
  • DSCI1392.jpg

Günni

Profi

  • »Günni« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

103

Samstag, 4. April 2009, 22:21

Hallo Alfred,

Das wird ein tolles Modell... :super:

Bei den Bildern kommt auch immer wieder gut raus,mit welcher Detailverliebtheit die Halinskimodelle konstruiert sind,sagenhaft.

Beste Grüße

Günni
Kartonbau.de
...mein Forum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Günni« (4. April 2009, 22:21)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 955

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 5. April 2009, 08:49

Hallo,


Halinski hat angekündigt, mit dem neuen Modell (ital. Flieger) korrigierte Teile für die P-38 auszuliefern. Vielleicht sind die das?

Zaphod

105

Sonntag, 5. April 2009, 14:40

Hallo Kartonbaugemeinde,

@Günni, ja die Modelle der jüngeren Generation von Haliski sind wirklich ausführich und detailreich entwofen, daher machen sie, sauber gebaut, schon einen mächtigen Eindruck auf den Betrachter.

@Norman: da hast Du wohl Recht, da die Anzahl der Hauptrumfsegmente vom Cockpit her gesehen bis nach vorne (also das "Vorderstück", das die MG's und das Geschütz beherbergt) bei meiner Haliski-Lightning sechs Stück beträgt (von insgesamt 13 Segmenten des Hauptrumpfes), während bei Deiner WAK-Vesion des Fliegers es ledeglich vier sind, daher der Unterschied in der Darstellung der Krümmung deer Baugruppe.

+ @Zaphod, die Unterseiten der Übergangsbleche zwischen der Tragefläche und dem Rumpf waren im Originalbogen farblich falsch ("verkehrt rum") ausgedrukt beinhaltet, und im Gegensatz zu den beigefügten korrigierten Elementen der Leitwerksträger (im Bogen ursprünglich fälschlicherweise mit beiseitig bedruckten amerik. Hocheitsabzeichen- dem weißen Stern im blauen Kreis) erst später als Download zum Ausdrucken auf der Halinski-Homepage zur verfügung gestellt worden. Ich habe jene "fehlerhafte" Elemente verklebt, ganz nach dem Motto: "lieber was Unpassendes als gar nichts" (bin auf die korrigierten Teile im Netz zu spät aufmerksam geworden), habe mir inzwischen aber die korrigierten Teile ausgedruckt und sie werden am Ende noch eingesetzt werden.

In dem neuen ital. Jäger v. Halinski sind alle von mir oben erwähnten Teile beigefügt, davon kann man jedenfalls ruhig ausgehen, da sie als download auf der Hal.-Homepage auch zur Verfügung stehen.

servus

frettchen

106

Sonntag, 5. April 2009, 20:25

Hallo Kartonbauer,

heut' habe ich ein wenig weiter gebastelt, was rausgekommen ist - die Höhenklappen der Trageflächen, alles unkompliziert, erweitert aber enorm den Gesamteindruck des im Volumen wachsenden Flugzeugmodells!

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1395.jpg
  • DSCI1397.jpg
  • DSCI1398.jpg
  • DSCI1400.jpg
  • DSCI1401.jpg

  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

107

Montag, 6. April 2009, 18:47

hallo alfred,
die kiste ist ja fast fertig @)! viel fehlt ja wirklich nicht mehr... :).
die props zu bauen, macht ja bestimmt noch einmal riesen spass... :)
bin schon auf die fertige maschine gespannt... :rolleyes: :)!
ich hoffe, wir bekommen den vogel auf dem nächsten treffen in duisburg "live" zu sehen...
gruss michael

108

Montag, 6. April 2009, 19:58

Hallo Michael,

ja in knapp einer Woche ist "die Kiste" (, wie Du schriebst) fertig - es fehlen noch die Innen- und Außenklappen der Tragflächen, die Pylone samt Zusatztanks und Propeler, also popelige knapp 190 Rest-Teile. :yahoo: Spaß dabei werde ich wohl auch haben - wie typischerweise bei 'nem Halinski... :]
Spätestens beim nächsten Treffen in Duisburg wird der Vogel der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. 8)

servus

frettchen

109

Mittwoch, 8. April 2009, 22:35

Hallo Kartonbauer,

in den letzten zwei Tagen habe ich die Innen- und Außenklappen der Trageflächen zusammengezimmert und ans Modell geklebt... So bleiben mir nicht mehr viele Teile übrig zu verbauen... :(

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1402.jpg
  • DSCI1404.jpg
  • DSCI1407.jpg
  • DSCI1408.jpg
  • DSCI1409.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 955

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 9. April 2009, 09:23

Hallo Frettchen,

die Klappen mit ihren Scharnieren sind sehr gut gelungen.
Wurden die nach dem Start um 180 Grad in den Flügel hineingeklappt?

Herzliche Grüße

Zaphod

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 871

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 9. April 2009, 09:37

Servus Zaphod,

nein - die Flaps wurden mitsamt ihrem Drehgelenk nach innen gezogen.. relativ modern für damals als die meisten größeren Flugzeuge noch mit normalen Spreizklappen ausgerüstet waren.
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 955

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 9. April 2009, 11:47

Hallo Wolfgang,


vielen Dank für die Erläuterung und das Bild in der PN, wirklich eine fortschrittliche Technik.

@ frettchen: Sind die Klappen am Modell auch einziehbar?


Herzliche GRüße

Zaphod

DragonFan

unregistriert

113

Donnerstag, 9. April 2009, 11:56

Hallo frettchen,

Sehr schön Klappen :D

gruß Branko

114

Donnerstag, 9. April 2009, 19:00

Hallo Branko (DragonFan) & Zaphod,

danke für die Worte der Anerkennung fürs Aussehen der Klappen... :rolleyes: ,die ich jedoch nicht beweglich gemacht habe (eigentlich Schade). :(

servus

frettchen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (9. April 2009, 19:08)


115

Freitag, 10. April 2009, 11:05

Hallo Kartonbauer,

heute habe ich bisher ledeglich die originalen "falsch-rum-gefärbten" Teile der Übergangsbleche zwischen dem Rumpf und den Trageflächen durchs Überkleben auf die "falschen Teile" angebracht. Diese korrigierten Elemente habe ich als download von der Halinski-Homepage mir runtergeladen und ausgedruckt, leider stimmt deren Färbung nicht hundertprozentig mit der des übrigen Modells, aber was soll's, ich denke, jetzt sieht es allermalls besser als zuvor...

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1411.jpg
  • DSCI1414.jpg

116

Samstag, 11. April 2009, 22:22

Hallo Kartonbauer,

...nun war es an der Zeit, sich über den Pylonen+Zusatztnks herzumachen... :D Interessant in diesem zusammenhang war es, dass der linke Pylon einen Versatz hatte, der beim rechten Pendant fehlt. Im Übrigen: Im Bogen selbst gab es als Alternative unter die Pylone Bomben zu instalieren.

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1412.jpg
  • DSCI1416.jpg
  • DSCI1418.jpg
  • DSCI1419.jpg
  • DSCI1420.jpg
  • DSCI1421.jpg

117

Montag, 13. April 2009, 12:08

Hallo Kartonbauer,

...als Nächstes waren die Spinner mit Propelerblätern beim Basteln der P-38 an der Reihe; um die Hecklastigkeit des Modells zu beheben, füllte ich die Spinner mit so vielen Bleikügelchen wie nur möglich... das sich am Ende positiv auf die Stabilität des Fliegers ausgewirkt hat, denn er steht nun auf eigenen Rädern, ohne nach hinten zu fallen! =) Dabei musste ich nicht auf die Drehbarkeit beider Propeler verzichten, die sich, wie im Original in entgegengesetzter Richtung (nach außen) drehen.

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1422.jpg
  • DSCI1424.jpg
  • DSCI1427.jpg
  • DSCI1428.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (13. April 2009, 19:06)


118

Montag, 13. April 2009, 12:19

Hallo Kartonbauer,

heute habe ich die letzten "Bastelhandlungen" an der Lightning vorgenommen: Es wurde die Atenne an die Bugunteseite angebracht, dazu nch der Geschwindigkeitsmesser unter der linken Tragefläche sowie der Rückspiegel an der Cockpithaube. Den Schlusspunkt setzte das Anbringen der Tackelung, die ich aus Nähgarn zwischen der Cockpithaube und dem Heck aufgespannt habe. Damit ist die P-38 G Lightning fertig!!! :]

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1432.jpg
  • DSCI1439.jpg
  • DSCI1435.jpg
  • DSCI1442.jpg
  • DSCI1444.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (13. April 2009, 12:20)


119

Montag, 13. April 2009, 12:22

Hallo Kartonbauer,

hier noch drei Bilder des fertig gestellten Flugzeugmodells.

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1445.jpg
  • DSCI1446.jpg
  • DSCI1448.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (13. April 2009, 19:02)


Günni

Profi

  • »Günni« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

120

Montag, 13. April 2009, 12:28

Hallo Alfred,

Gratulation,ein tolles Modell was Du da gebaut hast.

Gibt es auch noch Galeriebilder?


Beste Grüße
Günni
Kartonbau.de
...mein Forum

Social Bookmarks