Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

41

Montag, 26. September 2011, 19:21

Danke Henryk, das motiviert :D

@Ober Freak:
Vielleicht liegt das darn, dass nicht so viele die Sitze mitbauen.

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 27. September 2011, 12:11

Hallo Rigobert,
gern geschehen, schlicht und einfach verdient!
Und mal was anderes; zu Deinem Avatar – ist das die IL-14? Wo wurde das Foto geschossen? Wie kommt er (Du?) auf die Tragfläche? Fragen über Fragen... :)
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 27. September 2011, 12:18

Servus Rigobert, ich sehe mit Freude das wir hier zivilen Zuwachs bekommen. Bitte halte uns mit dem nächsten Update nicht so lange hin ! :D

Und zu Henryk´s Frage - ich vermute es handelt sich um Lady Agnes - eine IL-62 also?
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 27. September 2011, 14:08

Hallo Wolfgang, Hallo Henryk,

ja, es ist die Lady Agnes, eine IL-62, steht in Stölln.
Ich durfte ganz ausnahmsweise mal auf die Tragfläche - wo normalerweise nur die Hochzeitspaare drauf dürfen.
Aber an dem Tag war nichts los und die Dame von der "Lady Agnes" war ganz nett. Ich durfte sogar im Cockpit sitzen - hab mich wie ein kleiner Junge gefühlt :thumbsup: 8o 8)

Wolfgang, die Updates kommen, aber leider nicht täglich.
Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 28. September 2011, 21:05

Sodele,

die Küche ist fertig ;)

Jetzt können die Sitze montiert werden.

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgendes Bild angehängt:
  • 28092011762.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

46

Samstag, 1. Oktober 2011, 21:00

Hallo,

ein Update.
Die erste Fuhre Sitze ist verklebt, anschließend wurde der bestuhlte Boden mit den Wänden in den Rumpf geklebt.
Hier kommt es öfters mal zu ungenauigkeiten, was den Durchmesser der Bordwände anbelangt, aber das kann man ja beheben.
Da der Innenraum nun länger geworden ist, habe ich noch einen weitern Spant eingesetzt, damit das Modell "Griffester" ist.

Tja, und dann habe ich bemerkt, dass ich für den Mittelgang nicht so viel Platz hätte lassen sollen, da der nächste Stuhl im Spant steht. Dann muss ich den Spant halt etwas auskerben.

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 29092011764.jpg
  • 01102011765.jpg
  • 01102011768.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 2. Oktober 2011, 22:27

Hallöle,

hier noch ein Update.
Die bestuhlte Kabine ist fertig.

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 02102011770-2.jpg
  • 02102011771.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

48

Samstag, 8. Oktober 2011, 22:05

Hallo Klebergemeinde,

hier ein kurzes Update.
Die Heckpartie vom Rumpf ist fertig - leider mit ein paar Schönheitsfehlern :S
Ich hätte die Spanten doch aus einem weicheren Material machen sollen, denn dann hätte ich nicht so harte Kanten gehabt und die Übergänge wären schöner.
Gut, ich habe Bristolkarton genommen und die Übergänge sind nicht so gut - egal. :cool: Es geht auch so weiter.

Als nächstes kommt die Nase und das Cockpit.

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 03102011772.jpg
  • 08102011773.jpg
  • 08102011774.jpg
  • 08102011776.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

49

Samstag, 8. Oktober 2011, 22:53

Eigentlich ist der Rumpf doch sehr passgenau....bei 160 g Karton und Spanten aus Finnpappe...
»Mino« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_0100.JPG
  • 100_0101.JPG
Gruß Michael


Alles klebt gut! :cool:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 9. Oktober 2011, 15:51

Hallo Mino,

ja, eigentlich. Aber irgend etwas ist bei mir schief gelaufen. Der Bristolkarton ist etwas zu steif und lässt sich manchmal schlecht korrigieren - zumindest hatte ich immer das Problem, dass der Karton sehr schnell fest war und sich dann nicht mehr sauber verschieben ließ.
Das nächste mal werde ich die Finnpappe ausprobieren, aber jetzt muss ich damit fertig werden.
Es liegt bestimmt auch einiges am Papier. Welches nimmst du?

Dein Rumpf sieht auch sehr gut aus :thumbup:

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

51

Sonntag, 9. Oktober 2011, 23:19

Ich hab einen 160g Karton von Navigator...

www.navigator-paper.com
Gruß Michael


Alles klebt gut! :cool:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 11. Oktober 2011, 15:51

Hallo Klebegemeinde,

ich habe etwas neues - einen Tennisarm, weshalb ich mit dem Bauen langsam machen muss ;(

Aber das, was ich bisher geschafft habe, stelle ich nun ein.
Nase und Cockpitverkleidung, sowie die Instrumentenwand.
Die nächsten Updates werden dann etwas kleckerhafter kommen...

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 09102011777.jpg
  • 09102011778.jpg
  • 09102011779.jpg
  • 09102011780.jpg
  • 09102011782.jpg
  • 09102011783.jpg
  • 10102011784.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 23. Oktober 2011, 17:12

Hallo Leute,

ein klein Wenig habe ich weiter gebaut.
Die Fenster für die Landescheinwerfer wurden angebracht, ebenso die Pedale für die Querruder.
Die Grundplatte vom Cockpit und die Steuerknüppel sind in Arbeit.

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 23102011790.jpg
  • 17102011788.jpg
  • 23102011789.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 23. Oktober 2011, 18:21

Hallo Rigobert,
es sieht schon ganz gut aus. Aber; die Verbindungsstellen der Rumpfsegmente (Foto 20) sehen ziemlich unsauber aus, man sieht auch, dass die Spanten nicht auf ihrem ganzen Verlauf rund sind. Ursache?
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 23. Oktober 2011, 21:15

Zitat von »Henryk«

Ursache?


Ich denke mal, unsauberes Ausschneiden meinerseits :whistling:
Da hätte ich schon aufhören sollen, wollte aber unbedingt das Teil noch fertig machen. Jetzt sieht man das Ergebnis :thumbdown:
Meistens kämpfe ich mit einer extrem großen inneren Unruhe, und dann klappt nichts so, wie es sollte.
Aber ich lerne noch und muss mich noch in Geduld üben. :rolleyes:
Bitte habt solange Verständnis dafür :S

Gruß
Riklef

PS: Spanten gibt es da vorne nicht.
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 25. Oktober 2011, 09:26

Hallo,

Henryk's "Kritik" hat mich dann doch dazu bewogen, die Nase noch einmal anzufangen. Danke noch mal ^^
Gar nicht so einfach, wenn der Drucker der Meinung ist, alles grünstichig zu drucken :wacko:
Aber dann habe ich doch noch einen einigermaßen passenden Ausdruck hinbekommen und fange nun mit dem Ausschneiden an.

Zur Ursache ist mir noch eingefallen, dass es - zumindest bei mir - daran liegt, dass ich die Rundungen mit dem Skalpel ausgeschnitten habe.
Beim Nachbau jetzt habe ich den ersten Bogen mit der Schere geschnitten, und das sieht dann gleich viel besser aus. Bilder folgen noch.

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 25. Oktober 2011, 14:05

Servus, witzig - ich bekomm die Rundungen nur mit Skalpell hin - mit der Schere schmerzen mir die Finger nach zwei Minuten zu sehr.
Richtig finde ich auch die Nase neu zu beginnen - nicht weil die erste gar zu schlecht gewesen wäre - aber Übung macht den Meister.

lg,
Wolfgang (der schon den Qualm der Ash-82 Murln riechen kann) :)
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

58

Samstag, 29. Oktober 2011, 18:21

Hey, Folks,

(kurz mal wieder - unvorhergesehen - im Büro).
Ob nun Sklapell oder Schere ist Jacke wie Hose, meine ich. Wehe Finger gibt´s bei Kartonstärken ab 1,5 oder so - bei mir zumindest, aber egal, ob Messer, Schere, Ausbeißen oder ganz ökologisch mit der Kerzenflamme ausfackeln.....:
In der Größe sollte man ohnehin im Nachklapp mit der Feile dran.
Coll, by the way, daß du die Schnauze noch mal machst. Lohnt sich.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

59

Montag, 31. Oktober 2011, 12:42

Zitat von »Gummikuh«

Wehe Finger gibt´s bei Kartonstärken ab 1,5 oder so - bei mir zumindest,


Stimmt, besonders, wenn man Bristolkarton nimmt. Un dda reicht bei mir schon 1mm Kartonstärke...

So, hier nun auch ein update des momentanen Stands der neuen Nase.

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 26102011791.jpg
  • 28102011793.jpg
  • 28102011794.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

60

Montag, 31. Oktober 2011, 13:10

Sieht schon 1000mal besser aus! Ich würde nur noch die Schnittkanten retuschieren – am besten, noch bevor man die Teile zusammenfügt...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

61

Montag, 31. Oktober 2011, 13:19

Hallo Henryk,

danke. Die schwarze Fläche muss ich eh streichen, da der Ausdruck etwas zu hell geworden ist.
Keine Ahnung warum, aber ich bekomme momentan die Farben nicht mehr so hin, wie beim ersten Ausdruck ?(

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

62

Montag, 31. Oktober 2011, 13:24

Bzgl. Farben : jeder ausdruck verblasst mir der Zeit - d.h. mit den gleichen Druckeinstellungen wird das Teil nie so aussehen wie eines das vor Wochen/Monaten ausgedruckt wurde.
Ich würde es als Weathering verbuchen. ;)

Ansonsten schließe ich mich Henryk an - das sieht doch deutlich geordneter aus. Die zwei kleinen Fenster in der Nase folgen noch ?
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

63

Montag, 31. Oktober 2011, 17:31

Hallo Wolfgang,

danke und ja, die Fenster für die Landescheinwerfer folgen noch.
Dass die Ausdrucke in der Farbe verblassen, ist schon klar, aber die neuen Ausdrucke sehen ganz anderst aus. Das ist mehr als nur verblassen.
Aber du hast Recht - ich könnte es als Weathering so lassen ^^

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 29. November 2011, 09:41

Hallo Kleberlinge,

ein Bild der fertigen Nase folgt noch. Ich habe auch die Landescheinwerfer nachgebildet, leider erst nach dem einkleben gesehen, dass ich mit der Farbe etwas auf den einen Scheinwerfer gekommen bin - nur schon mal vorab.
Ich habe natürlich auch am Cockpit weiter gearbeitet. Davon gibt es hier ein paar Bilder.
Die Steuerräder sind noch nicht fertig, sehen noch etwas "angefressen" aus :rolleyes:

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 27112011805.jpg
  • 27112011806.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 10:54

Hallo Gemeinde,

ich war nicht ganz untätig und habe trotz Ziehen im Arm weiter gebastelt.
Leider ist durch den Nachdruck nicht nur ein farblicher Unterschied entstanden. Auch die Passgenauigkeit hat gelitten, da ich unterschiedliche Papiere verwendet habe :S
1+2) Das Cockpit ohne und mit Steuerräder.
3) die angebrachte Bugnase
4) das fertige Cockpit
5) und noch einmal aus der "tieferen" Sicht

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 23122011809.jpg
  • 23122011811.jpg
  • 23122011812.jpg
  • 23122011815.jpg
  • 23122011816.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 10:56

Ach ja, die Landescheinwerfer sieht man auf dem bild der Nase nicht so gut, deshalb hier noch ein anderes.

@Henryk: das mit dem Schnittkanten retuschieren muss ich noch üben :whistling:
»Rigobert« hat folgendes Bild angehängt:
  • 23122011813.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 13:00

Hallo Rigobert,
schön, dass es weiter geht, und das Retuschieren kommt also noch... :)
Noch eine (natürlich gut gemeinte :rolleyes: ) Bemerkung; genauso wichtig wie das Retuschieren ist das Formen mancher Teile vor dem Zusammenkleben (letztes Bild, der „Pressling“ unter den Scheinwerfern) – ich mache das mit einem ovalen Gegenstand (z.B. die Endung des Griffs eines Skalpells oder eines Kugelschreibers), als Unterlage benutze ich eine (noch volle) Packung Papiernasentücher. Probiere es mal bei Gelegenheit aus.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 20:00

Hey, Rigobert,


Dass die Ausdrucke in der Farbe verblassen, ist schon klar, aber die neuen Ausdrucke sehen ganz anderst aus. Das ist mehr als nur verblassen.
Aber du hast Recht - ich könnte es als Weathering so lassen ^^


Ja, das Problem hatte ich bei der Fly-Meteor auch. No Chance, Ausdrucke mit der halbwegs gleichen Farbigkeit aus dem Drucker zu bekommen. Naja, damals lag es wohl am miesen Scanner - das Problem habe ich mittlerweise behoben - aber ein suboptimaler Drucker macht auch, was er will.
Ich denke, um diese KLippen kommt man nur herum, wenn man sich entweder a) gute Hardware anschafft, oder b) sich regelmäßig mit der CD bei einem Bekannten zum Kaffee einlädt, der sie bereits hat.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 21. Februar 2012, 14:18

Hallo Kleberlinge,

es ist ein Stückchen weiter gegangen - mit diversen Problemen.
Aber daran habe ich mich irgendwie schon gewöhnt :whistling: ;(

Die Funkerkabine war schon fertig mit dem Rumpf und dem Cockpit verbunden, habe leider den falschen Kleber für das Papier genommen - lösemittelfrei.
Das Papier hat sich gewellt und dann verzogen, sodass ich auf dem Dach einen Absatz hatte. Ich versuche nun, die Außenhaut neu zu machen (Bilder kommen nach).

Und was das Problem mit den Farben beim Nachdrucken betrifft: es lag an den Billig-Tinten. Mit der Original-Tinte sieht es wieder wie gewollt aus.
Jetzt suche ich noch gute Alternativ-Tinte zum Nachfüllen, die dem original sehr nahe kommt.

LG
Riklef
»Rigobert« hat folgendes Bild angehängt:
  • 27012012817.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

70

Dienstag, 21. Februar 2012, 15:09

Moin Riklef

Schön, dass es trotz Problemen weiter geht. Bei den Flugzeugen bin ich allgemien ein stiller beobachter, weil es nicht unbedingt meine Welt ist. Aber technisch kann man bei allen Modellen lernen, ob Gebäude, Schiffe, Flugzeuge oder was auch immer.

Zu Deiner Tintenfrage: Ich vertrete die Meinung, dass "billig" eben "billig" ist, diese Erfahrung hast Du ja scheinbar selber auch gemacht.
Ich würde den original-HErsteller kontaktieren, ob es Nachfülltinte für die Patronen gebe, da das ja viel ökologischer sei. Mit dem "grünen" Argument kriegt man heute fast alles.
Ich denke, wenn wir das alle täten, würden sich die Hersteller vielleicht mal ein bisschen Gedanken machen.

Viel Spass bei der weiteren Arbeit, wie gesagt, ich bin stiller Zuschauer :D

Kleb wohl
Peter

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 25. März 2012, 21:07

Hallo Kleberlinge,

es gibt wieder ein Update:
Nachdem ich aufgrund meiner Unfähigkeit die Funkerkabine neu verkleiden musste, ist das nun auch geschafft - der Rumpf ist jetzt geschlossen.
Als nächstes kommen die Halterungen am Rumpf für die Tragflächen.

@Peter:
leider hat sich Canon noch nicht zu meiner Anfrage geäußert - weder postitiv noch negativ :wacko:
Ich habe aber herausgefunden, warum ich den Farbton nicht mehr hinbekommen hatte: das Gelb war schuld. Viel zu schwach, sodaß die Ausdrucke zu stark Megentalastig waren.
Jetzt suche ich noch einen Hersteller einer guten Nachfülltinte in Gelb :S

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgendes Bild angehängt:
  • 25032012835.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

72

Montag, 2. April 2012, 10:38

Hallo Klebegemeinde,

jetzt bin ich fast wieder soweit wie vor dem "Unfall".
Im Moment komme ich ganz gut vorwärts, ärgere mich des öfteren über den nicht gelungenen Rumpf, was aber immer mehr nebensächlich wird.
Zwischendurch baue ich (ohne Baubericht) die S.S. Statendam von Leon Schuit in 1:350 - als Ausgleich, da ich bei dem Modell nicht auf schönheit achte :whistling:

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01042012836.jpg
  • 01042012837.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 12. April 2012, 12:36

Hallo,

und wieder ein kleines Update.
Die Tragflächen fangen an zu wachsen, hier die Linke.

Gruß
Riklef
»Rigobert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 11042012838.jpg
  • 11042012839.jpg
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 12. April 2012, 13:33

Hallo Riklef,
sehe ich es richtig, Du hast die Kehlbleche schon jetzt montiert? Das wäre ungewöhnlich...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 12. April 2012, 21:16

Halo Henryk,

ist aber so vorgesehen :whistling: - äääh, was genau sind denn eigentlich "Kehlbleche"? Der Übergang zum Rumpf?
Hat aber beim ersten Versuch auch geklappt.

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

76

Freitag, 13. April 2012, 11:08

...was genau sind denn eigentlich "Kehlbleche"? Der Übergang zum Rumpf?

Ja, das sind, anders gesagt, die Flügelwurzelverkleidungen.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

77

Freitag, 13. April 2012, 16:08

Zitat von »Henryk«


Ja, das sind, anders gesagt, die Flügelwurzelverkleidungen.


Aaaah, jetzt ja. Vielen Dank :D
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

78

Freitag, 13. April 2012, 16:49

Interessanter Ansatz - andererseits - wenn die Konstruktion gut durchdacht ist sollten sich die Bleche eigentlich von selbst an den Rumpf schmiegen. Die Montage ist in dieser Reihenfolge eigentlich einfacher.. das verkleben birgt dafür mehr Gefahr für Kleckser.

Hoffentlich sehen wir deine 14er bald in einer Gallerie ! Ich hab ein Faible für Propliner der 50er ! :)

lg,
Wolfgang

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich
  • »Rigobert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

79

Freitag, 13. April 2012, 20:52

Hallo Wolfgang,

um die Kleckser zu vermeiden, wird die Tragfläche nur innen und unten verklebt. Die Kehlbleche oben sehen - lt. Anleitung - keinen Kleber.

Gruß
Riklef

PS: ich werde mich bemühen, nicht mehr solange Pausen zu machen :whistling:
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

80

Dienstag, 17. April 2012, 17:24

Bis hierher: super!

Ich häng mal ein paar Bilder von mir an. Wo mein Baubericht steht, weisst du ja.
Man kann auch verkleben. Wichtig ist absolute Parallelität und Geradheit. Ich hatte große Probleme mit dem rechten Aussenteil der Tragflächen. Es hat sich verdreht. So musste ich etwas (1 mm) an der Oberkante hinten abschneiden. Nun ist es gerade, aber leicht nach hinten, fällt am Modell aber nicht auf, da ja noch die beweglichen Klappen dahinter kommen.
»Mino« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_0148.jpg
  • 100_0149.jpg
  • 000_0007.jpg
  • 100_0150.jpg
  • 100_0152.jpg
  • 100_0153.jpg
Gruß Michael


Alles klebt gut! :cool:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks