Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 21:49

[FERTIG] Hafenbarkasse "Ulli" / HMV /Beilage Heft 5 / 1:250

Hallo Freunde,

da die König noch auf das wonder-wire wartet und sich mit der vdT über alte Zeiten unterhält habe ich den Fundus durchstöbert und bin auf einen netten kleinen Bogen gestoßen, den ich irgendwie gar nicht mehr auf dem Schirm hatte.
Die Hafenbarkasse "Ulli" war eine Beilage zu dem HMV Heft Nr. 5 im Jahr 2010 oder 2011, das weiß ich nicht mehr genau.
Bevor ich die John T. Essberger als 1:250er Modell baue, wird nun also dieser Bogen die kommenden Tage an der Reihe sein.

Würde gut in deinen Hafen passen, Peter... :D

Unten rechts auf dem Bogen ist eine Skizze in Draufsicht und im Querschnitt abgedruckt, die man, bzw. ich etwa 5 Minuten genau anschauen musste, um zu wissen, wie der Hase laufen soll. Ist aber dann, wenn man einfach der Nummerierung beim Bau folgt selbsterklärend.



Werde einfach nur Bilder sprechen lassen, oder etwaige Kinken oder Macken kommentieren.
Viel Spaß damit:

Das Spantengerüst wurde nicht verdoppelt, habe da volles Vertrauen, das das so reicht :) :



Der Rumpf passt sehr gut zusammen, das Deck wird im Prinzip scheibenweise aufgebaut. Insgesamt ist der Karton versechsfacht.



So weit bin ich bis jetzt gekommen, am Bugschanzkleid fehlte mir an beiden Seiten etwa ein halber Millimeter, habe erstmal eine kleine Improvisation eingebaut, werde da aber noch nachbessern.

Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pitje« (9. Dezember 2012, 12:49)


Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

2

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 22:08

Hallo lieber Namensvetter

Würde gut in deinen Hafen passen, Peter...
Guckst Du hier :D :D :D

Viel Spass mit dem Bruder...

LG
Peter

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Dezember 2012, 22:06

Hallöle,

habe heute Abend zunächst den Bug ein wenig aufgemöbelt, bzw. die Schanzkleidlücke geschlossen, so das man es hablbwegs anschauen kann.

Die Wände des Passagierraums habe ich mit echten "Scheiben" in Form von Prokyfolie versehen und die Sitzbänke innen eingebaut.





Wünsche einen schönen Abend zusammen. :)

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

4

Samstag, 8. Dezember 2012, 07:45

Hey Peter

Wie ich (beruhigt) feststelle ist auch bei Deiner Barkasse die Innenverkleidung zu hoch, oder täusche ich mich?



Wei gedenkst Du die Kabine zu verglasen? Auch mit Klarsicht? Baust Du den Innenraum aus oder färbst Du ihn dunkel ein?

Weiterhin viel Spass bei diesem knuffigen Schiffchen!

Freundliche Grüsse aus dem Tiefschnee
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (8. Dezember 2012, 08:18) aus folgendem Grund: Dateianhang


Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Dezember 2012, 08:55

Guten Morgen lieber Namensvetter,

was macht die Schneelage? Hier ist es gezuckert, aber längst nicht so, wie angesagt...
Ja, hast Du richtig beobachtet. Ich werde, sobald die Kabine vorne drauf ist einen Rand komplett außen herum legen. Die Außenkante hätte noch gut einen Millimeter mehr Material vertragen.
Die Verglasung wollte ich auch mit Klarsichtfolie machen, wie ich den Innenraum gestalte entscheide ich spontan, evtl. kommt ein Steuerrad rein, das weiß ich aber noch nicht.

Schönen Samstag. :)

LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

6

Samstag, 8. Dezember 2012, 12:46

Hey Peter
was macht die Schneelage?
...80cm im Tal. Die ersten Lawinen haben heute morgen die Hauptstrasse verschüttet. Ich werde wohl heute nicht heimfahren können :cursing:
Die Lage ist mehr als prekär...

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Dezember 2012, 13:32

Hallo nochmal,

@Peter_H: hast ne PN...

habe trotz klarstem Sonnenschein ein wenig weitergebaut.

Zunächst war die Sitzbank an der Reihe. Sieht nicht wirklich bequem aus, aber nun gut...
Der Motorblock, oder was das sein soll folgte umgehend.



Die Kabine habe ich ebenfalls mit durchsichtigen Scheiben gebaut, allerdings dort auf eine Art Einrichtung verzichtet. Der Innenraum ist lediglich in braun gepönt, um dem Innenfarbschema des Modells treu zu bleiben.



Der Bootsführer muss aber auf sein Steuerruder nicht verzichten. Mal sehen, ob mans überhaupt noch sehen kann, wenn der Steuerstand drüber steht. :cool:

Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. Dezember 2012, 13:45

Richtig gut bisher! :)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. Dezember 2012, 23:27

Schönen guten Abend,

@Wiesel: vielen Dank! :) Der kleine Bock ist eine feine Fingerübung für zwischendurch!

hier ein kleines update zur Nacht. Habe ein wenig weiter gebaut, ehe heute der Reigen der ganzen Weihnachtsfeiern bei meinem Fallschirmclub begonnen hat.

Habe der Barkasse den Führerstand verpasst und festgestellt, dass man das Steuer tatsächlich noch erahnen kann - wenn man weiß, dass es da ist. ^^



Zum Heck führt eine Brettertreppe hinauf, die ich durch eine kleine Freihandkonstruktion mit braunem Tonpapier ersetzt habe,



Es folgte die Montage der Stützen für die Abdeckplane, sowie die Plane selbst. Diese habe ich wegen der durchsichtigen Fenster farbfotokopiert und unterseitig draufgeklebt, um die richtige Farbwirkung auch im Inneren zu bekommen.



Zu guter Letzt habe ich die etwa 1mm hohe Lücke unterhalbder Fenster mit einem Kartonstreifen geschlossen.



Das war's, morgen gibts noch die Positionslampen und einige Pollerchen. Schauen wir mal.

Gute Nacht Freunde.

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Dezember 2012, 12:48

Hallo zusammen und schönen 2. Advent,

die Ulli ist nun fertiggestellt.
Ich habe, wie angekündigt, noch die Positionslaternen angebracht, die Fender verteilt und tatsächlich noch vier Poller(chen) Paare montiert.
Der Rettungsring, der auf der Sonnenschutzplane war, wurde noch an die Stützstrebe an Backbord umgesetzt und ein Weiterer an der Steuerbordstrebe hinzugefügt.
Da die Abdeckung ja aus Segeltuch o.ä. ist, würde der Ring da oben wohl nicht viel Sinn geben.





Damit ist dieser Bau nun abgeschlossen.
Als Fazit ziehe ich, das dieses Modell großen Spaß gemacht hat, kurzweilig zu bauen war und außer der kleine Lücke zwischen der Deckskante und dem Rand der äußeren Kabinenwand absolut passgenau war.
Insgesamt habe ich gut 10 Stunden an diesem Modell gebaut.
Danke an die Mannschaft des HMV für eine solche Heftbeilage, ein echtes kleines Schmankerl für jedes Hafendiorama. :thumbsup:

Bis demnächst.

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

11

Sonntag, 9. Dezember 2012, 12:54

Hey Peter

WOW! Da kann man glatt neidisch werden :D ! Die sieht ja wirklich klasse aus. Nur gut, dass ich diese Beilage auch noch habe um gelegentlich als "Nachahmer" auf zu treten...
Gratulation zum Schmankerl!

Freundliche Grüsse
Peter

Social Bookmarks