Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. Oktober 2006, 21:23

Fertig GPM 22'98 PZL M 18 Dromader

So den gehts mal los mit dem neuen Projekt.

Ich weiß ja das ihr auf Rätsel steht. Also ich mach das jetzt nicht schwer...

Zu welchem Luftfahrzeug gehört dieses Triebwerk ?

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000270_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas Bietz« (15. November 2006, 20:20)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Oktober 2006, 22:14

Hallo Thomas,

ich habe Dir gar nicht zu Deine wunderschönen Su-22 gratuliert, da hast Du schon den Sternmotor der ??? fertig.

Ist das vielleicht einer von 3 en ?, dann würde ich auf die Ju-52 tippen. Aber der von GPM ist es nicht, habe gerade nachgesehen. Also dann 1 oder 2 motorig. Vielleicht eine DC-3/C-47 Dakota ?

Servus
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Oktober 2006, 22:17

Hallo...

der Motor bleibt allein...

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Agrarflieger« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. Oktober 2006, 22:19

Hallo spookie, ich tippe mal auf die M-18 "Dromader" von GPM

viele Grüsse
vom Agrarflieger
Im Bau: Kamov Ka-26
Auf dem Reißbrett: L-60 "Brigadyr"

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

5

Freitag, 20. Oktober 2006, 22:22

Ha das ging jetzt aber fix...

Na das der Agrarflieger das weiß liegt ja auf der Hand.
Hast Du die schonmal gebaut ?

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Agrarflieger« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. Oktober 2006, 22:23

na klar, guck mal hier:
»Agrarflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • m-18-1.jpg
Im Bau: Kamov Ka-26
Auf dem Reißbrett: L-60 "Brigadyr"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Agrarflieger« (20. Oktober 2006, 22:26)


  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

7

Freitag, 20. Oktober 2006, 22:25

Ich guck, kann aber nix sehen ?

Ah jetz ja. Oh man das kann ich aber kaum Toppen...Macht nix hab trotzdem Lust endlich mal was ziviles zu bauen.
Hast du fein umgefärbt, gefällt mir sehr dein Dromedar.

An dieser stelle auch nochmal danke an Sparrowhawk der mir den Bogen aus seiner Sammlung überlassen hat.

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Bietz« (20. Oktober 2006, 22:35)


  • »Agrarflieger« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. Oktober 2006, 22:31

... da war ich wohl ein bisschen schnell am clicken mit der Maus...
weiter guckst Du hier:
allerdings ist das nicht das GPM-original, sondern in Farbgebung und Kennung, sowie Rumpfkonstruktion umgestrickt auf DDR-Version...

Godert
Im Bau: Kamov Ka-26
Auf dem Reißbrett: L-60 "Brigadyr"

  • »Agrarflieger« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. Oktober 2006, 23:09

Hallo Thomas,

das ist schon ein uriger Vogel, freut mich sehr, das Du Gefallen daran gefunden hast. Ich werde mit großem Interesse Deinen Baubericht verfolgen.

viele Grüsse
Godert
Im Bau: Kamov Ka-26
Auf dem Reißbrett: L-60 "Brigadyr"

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

10

Montag, 23. Oktober 2006, 16:56

Hallo Ihr Klebefinger,

jetzt muß ich hier doch mal ordentlich beginnen, heißt ein wenig über die Maschine schreiben und natürlich über den Bogen selbst...

Also ich zitiere mal aus dem 'Großen Flugzeugtypenbuch' von Wilfried Kopenhagen :

Das PZL-Werk Mielec begann Mitte der siebziger Jahre mit der Entwicklung eines Landwirtschaftsflugzeugs, das sich durch eine größere Zuladung als die bis dahin verwendeten Maschinen auszeichnen sollte.
...Für die in Zusammenarbeit mit USA-Firmen geschaffene Maschine übernahm man Teile der"Trush-Commander" von Rockwell, so die Kabine und Baugruppen für Rumpf und Tragflügel.
Die Flugerprobung des ersten Prototyps begann am 27.August 1976...
Bis Mai 1985 sind über 250 M-18 in 15 Länder (u.a. Bulgarien, ehem.DDR, ehem.CSSR, Frankreich, Griechenland, Japan, Jugoslawien, Kanada, Kuba, Ungarn, USA) geliefert worden.

Anmerkung: bis heute sollten das über 700 Maschinen sein die in alle Welt geliefert wurden, die Maschine ist ein kommerzieller Erfolg für die polnische Luftfahrtindustrie geworden...

...Die M-18 gilt als schweres Landwirtschaftsflugzeug mit einer Arbeitsbreite von 40 - 70 m, das normal 1500 kg Chemikalien laden kann, maximal in zwei Behältern 2600 kg.
Als Antrieb dient ein sowjetischer Motor ASch-62 IR, der von PZL in Lizenz hergestellt wird.

Anmerkung: mittlerweile wird die Dromader auch für Feuerlöscheinsätze verwendet.

Find ich jedenfalls sehr interessant polnische Maschine zusammen mit der USA entwickelt und dann noch ein sowjetisches Triebwerk ! Und das zu dieser Zeit damals.

Länge: 9,5m
Spannweite: 17,7m
Höhe: 3,1m
Reichweite: 520 km
max Geschwind.: 256 km/h

Bis gleich Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. Oktober 2006, 17:12

So zum Bogen selbst:

Es gibt 6 Seiten mit Bauteilen und 3 Seiten mit Anleitung.
Die Anleitung sieht schonmal recht gut aus. Es wird kaum Graukarton zum verstärken benötigt, nur eine Handvoll Spanten.

Das Modell ist also nicht sehr umfangreich.
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000293_kartonbau.jpg
  • P1000294_kartonbau.jpg
  • P1000295_kartonbau.jpg
  • beispiel1_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. Oktober 2006, 17:18

Nach dem Motor habe ich die drei ersten von gerade mal fünf Rumpfsegmenten gebaut.
Dann hab ich mit dem Cockpit begonnen, wie Ihr sehen könnt ist das sehr einfach gehalten. Den Sitz und den Steuerknüppel setze ich von oben ein wenn das Cockpit im Rumpf ist.
So und nun mal schauen das ich zum basteln komme.

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000305_kartonbau.jpg
  • P1000304_kartonbau.jpg
  • P1000303_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Agrarflieger« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Oktober 2006, 22:51

Hallo Thomas,
ich hoffe, Du bist nicht böse, wenn ich hier noch ein paar zusätzliche Angaben zum M-18-Original mache.
In der DDR wurden ab 1985 bis 1989 58 Maschinen dieses Typs eingesetzt.Auf besonderen Wunsch der DDR wurde die Kabine etwas umgestaltet, so dass ein zusätzlicher Mechanikersitz eingebaut werden konnte (der saß mit dem Rücken zum Piloten).Diese Version nannte man dann M-18A.(Quelle: Flugzeuge der DDR Bd.3 von Billig/Meyer)
Nach der Wende blieben 4 Maschinen in Deutschland, betrieben durch den FSB-Airservice Kyritz.
Alle "Dromedare" erhielten einen roten Anstrich. In der Ausgabe 2/06 der MFI (Modellflug International) erschien eine ausführliche Scale-Dokumentation dieser Maschinen.Hier kann man außerdem eine detaillierte 3-Seitenansicht herunterladen. Leider existiert die damals dargestellte Maschine D-FOMH nicht mehr. Sie stürzte kurz nach dem Start bei der Waldkalkung ab.
Zum Glück blieb der Pilot bis auf ein paar blaue Flecken unverletzt. Er fliegt schon wieder auf einer aus Polen gecharterten M-18.

Nun viel Spass beim Weiterbau, bin schon auf neue Bilder gespannt.
viele Grüsse
Godert
»Agrarflieger« hat folgende Bilder angehängt:
  • m_18_1.jpg
  • m_18_2.jpg
  • m_18_3.jpg
  • m_18_4.jpg
Im Bau: Kamov Ka-26
Auf dem Reißbrett: L-60 "Brigadyr"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Agrarflieger« (24. Oktober 2006, 07:16)


  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 21:17

Hallo alle zusammen,

@ Godert, danke für die Informationen und Bilder. Oh vielleicht sollte man den Scan ja mal umfärben, die Rote Maschine is ja wohl richtig schick. Schade das nur sowenig Maschinen übriggeblieben sind, aber die Zeiten des Agrarflugs sind wohl vorbei in Deutschland. Oder besteht da noch Bedarf ?

So ich hab derweilen mal weitergebaut, der Rumpf is fertig. Hat ganz gut gepaßt könnte aber besser sein, die Spanten sind fast alle viel kleiner als die Rumpfabwicklungen.

Um mir beim Leitwerk die Kantenfärberei für die dutzenden 'Rippen' zu sparen habe ich die entsprechende Seite auf gelben 160 g Karton gedruckt, das ergibt zwar einen anderen Farbton aber wenn man die Teile mit der bedruckten Seite aufklebt paßt der Farton wieder ganz gut... naja zur Erläuterung ein paar Bilder.
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000313_kartonbau.jpg
  • P1000311_kartonbau.jpg
  • P1000306_kartonbau.jpg
  • P1000309_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 21:19

und noch ein paar Bilder mehr...
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000314_kartonbau.jpg
  • P1000315_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 21:27

Dann hab ich mich noch mit den Stützen für das Höhenleitwerk befaßt,
dafür habe ich Zahnstocher benutzt.
Der Winkel der in der Anleitungsskizze zum schneiden angegeben ist paßt niemals... Mußte ich etwas anpassen.

So bis hier erstmal mal gucken wann ich wieder Zeit hab, hoffentlich morgen.

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000307_kartonbau.jpg
  • P1000308_kartonbau.jpg
  • P1000316_kartonbau.jpg
  • P1000317_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Sebastian

Schüler

  • »Sebastian« ist männlich

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 18. April 2005

Beruf: CAD- Zeichner

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 21:38

Hallo Spokkie,
ist ein schönes Flugzeug was du da baust. Bin gespannt auf das Endergebniss

-Sebastian-
»Sebastian« hat folgende Bilder angehängt:
  • dromader_1.jpg
  • dromader_2.jpg
In der Vorbereitung: ....

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 21:41

Hi Thomas,
die Dromader wird wirklich schick. Aber die rechteckigen Flächen sind eher Vertiefungen, also Dellen in der Blechoberfläche. Sie erhaben darzustellen macht eigentlich keinen Sinn (sieht aber geil aus :D).

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »Agrarflieger« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 00:07

Hallo Thomas,

sieht gut aus , Dein Flieger.

Leider ist der große Agrarflugboom wirklich zu Ende.
Zur Zeit werden die M-18 wirklich nur noch zum Kalken des Waldes (gegen sauren Regen) und zur Waldbrandbekämpfung eingesetzt.

@ Jan: die Darstellung der Sicken im Leitwerk ist zwar etwas vereinfacht, geht aber meines Erachtens in Ordnung(siehe Bild).

etwas problematischer ist da schon die Konstruktion des Mittelrumpfes mit der Kabine...

viele Grüsse
Godert
»Agrarflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • leitwerk.jpg
Im Bau: Kamov Ka-26
Auf dem Reißbrett: L-60 "Brigadyr"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Agrarflieger« (26. Oktober 2006, 00:07)


  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 20:44

Hallo alle zusammen...

Danke erstmal für Eure Motivation.
Wenn ich mir Goderts Bild von den Leitwerken so anschau glaube ich es wäre besser gewesen es genau umgekehrt zu machen. Soll heißen in den Leitwerken die Kästchen auszuschneiden und zu unterkleben, sehe bestimmt auch nett aus. Naja für mich kommt das jetzt nicht mehr in Frage :( .

Warum gibt es eigentlich keinen Agrarflug mehr ? Liegt das am ökologischen/biologischen Anbau ? Ich kann mich noch sehr gut Erinnern, ich bin in Hohen Wangelin in Mecklenburg aufgewachsen (naja bis ich 7 Jahre alt war), jedenfalls haben wir uns immer sehr über die gelben Flugzeuge gefreut und gewunken. Warum wollen eigentlich alle kleinen Jungs Lokführer werden ? Ich wollte immer Pilot werden...

Dann guckt euch doch mal meine Baufortschritte an:
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000318_kartonbau.jpg
  • P1000319_kartonbau.jpg
  • P1000320_kartonbau.jpg
  • P1000321_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 20:53

So jetzt noch eine Frage zum Thema, hat jemand von Euch ein Bild von der Einstiegsluke ungefähr so wie das zweite Bild das ich jetzt reinstell ? Ich interessiere mich für die Scharniere, vielleicht kann man da ja noch was machen...

Vielleicht auch Bilder vom Fahrwerk und der Sprühanlage? auf der Rumpfunterseite...

Gruß der Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000322_kartonbau.jpg
  • P1000323_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Sebastian

Schüler

  • »Sebastian« ist männlich

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 18. April 2005

Beruf: CAD- Zeichner

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 21:06

Hallo,
vielleicht hilft es dir weiter :)

-Sebastian-
»Sebastian« hat folgendes Bild angehängt:
  • dromader_3.jpg
In der Vorbereitung: ....

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 23:18

blöde frage eines unwissenden: sollte es dem tierchen nach welches auf der türe ist nicht DROMEDAR anstatt DROMADER heissen??


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 23:26

Dromader = Dromedar in polnisch

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 23:43

nicht schlecht...2 buchstaben vertauschen und schon ists eine andere sprache... :D


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

  • »Agrarflieger« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

  • Nachricht senden

26

Freitag, 27. Oktober 2006, 09:31

Hallo Thomas,

tolle Bilder und prima gebaut, bitte mache weiter so!

... im Kabinenbereich liegt der Knackpunkt des Modells, hier wirst Du nicht viel machen können,- habe Dir mal 2 Bilder angehängt, in denen das Problem sichtbar wird. Wie ich schon weiter oben schrieb, ist mein Rumpf an dieser Stelle umkonstruiert, um dem Original näher zu kommen.

Trotzdem entsteht bei Dir ein wunderhübsches Modell, man muss ja keine Bilder des Originals daneben legen...

Bilder des Fahrwerkes kommen heute Abend, ob welche von der Sprühanlage vorhanden sind, muss ich erst recherchieren.

@Sebastian: wo hast Du denn diese schöne polnische Maschine fotografiert?

viele Grüsse
Godert
»Agrarflieger« hat folgende Bilder angehängt:
  • m_18_6.jpg
  • m_18_7.jpg
Im Bau: Kamov Ka-26
Auf dem Reißbrett: L-60 "Brigadyr"

  • »Agrarflieger« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

  • Nachricht senden

27

Freitag, 27. Oktober 2006, 15:25

... so, hier sind noch zwei Fahrwerksbilder. Leider habe ich von der Sprühanlage keine ordentlichen Bilder. Es gibt davon zwei Versionen; den Sprühbalken zum Ausbringen flüssiger Mittel und einen sogenannten Streufächer für feste Düngemittel. Beides müsstest Du aber selbst für Dein Modell konstruieren. Beim googeln fand ich nur das hier.
Hier kann man einigermaßen den Sprühbalken erkennen.

viele Grüsse
Godert
»Agrarflieger« hat folgende Bilder angehängt:
  • m_18_8.jpg
  • m_18_9.jpg
Im Bau: Kamov Ka-26
Auf dem Reißbrett: L-60 "Brigadyr"

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

28

Freitag, 27. Oktober 2006, 21:08

Hallo alle zusammen,

erstmal danke für Eure Bilder und Anmerkungen.
Heuer war ich faul und hab nix gemacht, werde aber am Wochenende die Tragflächen in angriff nehmen.

Und je mehr Bilder ich von der M-18 sehe desto schöner finde ich den Vogel. Die Jugoslawische Maschine in Goderts Link is ja wohl auch ein sehr ansehnliches Stück. Mückenbekämpfung ! Schädlingsvernichtung über einer Ortschaft, ha da wär ja hier was los... :D :D :D

Schade mit der Kabine fällt mir auch nix ein, ich hätte gedacht das die Scharniere an der Klappe deutlicher wären. Überhaupt, eigentlich wollt ich ja nicht meckern und der Bogen is ja auch nicht der neueste aber was die Detailierung des Cockpits und die allgemeine Paßgenauigkeit angeht hätte ich von GPM mehr erwartet. Naja wenigstens gibt es dort auch mal Modelle außerhalb des bewaffneten Spektrums der Luftfahrt.

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Farbstift

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

29

Freitag, 27. Oktober 2006, 21:19

Hallo,

Ich kann dir nur beipflichten, finde den Flieger auch unheimlich schick. Aber so unbewaffnet ist der kleine Giftpole auch wieder nicht ...

Dein Bau ist nbenbei auch von allererster Güte.

Grüße, Peter
Der Ziel ist das Weg

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

30

Freitag, 27. Oktober 2006, 21:26

Hallo Thomas,

dein Dromedar wird bestimmt so schön und einzigartig wie kein anderer Flieger =D> =D>

Habe auch am Mittwoch Andi´s Rimsky-Korakof´s "Hummel-flug" bewundert allerdings glaube ich war das das Vorgängermodell.

Da sind wohl die Piloten nach diesen Lied über die Felder gebrettert :]

Deines ist wohl schön langsan darübergeflogen ?

Noch zu sagen ist ein Spitzenbau =D> =D> =D>

Viele Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

31

Freitag, 27. Oktober 2006, 21:40

Hallo Thomas,

Ich finde auch, daß es ein sehr schönes Flugzeug ist.
Nennt man es Dromedar wegen des Kamels auf der Tür oder weiß das Cockpit aussieht wie ein Höcker?

Grüße Friedulin

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

32

Freitag, 27. Oktober 2006, 21:54

Hallo alle zusammen...

woher der Name kommt weiß ich auch nicht sogenau, ich nehme aber doch stark an das es von der äußeren Form kommt. Vielleicht hat es auch mit der Tankmenge (Chemikalien,Wasser) zu tun ?

Jedenfalls hat das Flugzeug einen gewissen Charme...

Habt ihr die Bilder vom Fahrwerk gesehen ? Das ist der Storch im Gemüse... :D :D :D

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

33

Samstag, 28. Oktober 2006, 01:50

Eine schicke Maschine ist das und dann auch noch so sauber gebaut. Den Baubericht werde ich mir bis zum Schluss anschauen :) .
LG
Michael

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 31. Oktober 2006, 18:11

Hallo Ihr Klebefinger,

ich hab die Tragflächen fertig gebaut und an den Flieger geklebt...
das war vielleicht ein Krampf, das hat mehrere Gründe:

1.Ich bin fast an dem Spantenskelett für die Tragflächen verzweifelt.
Das ist einfach nur ein Kasten wo an den vorgegebenen Stellen die
Spante zu kleben sind (siehe Bild), wenn man aber die Tragflächen
beplankt, merkt man das man nicht alles vorher hätte fertig- und fest-
machen sollen. Da haben wir das wieder mit dem vorher
anpassen...

2. Ich habe jedesmal Probleme mit der Tragflächenvorderkante... Wie
bekomme ich die vernünftig rund ?

Naja schaut selber...
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000336_kartonbau.jpg
  • P1000330_kartonbau.jpg
  • P1000331_kartonbau.jpg
  • P1000332_kartonbau.jpg
  • P1000333_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 31. Oktober 2006, 18:19

Auf den Bildern sieht das ja noch viel schlimmer aus...

Ich bin jetzt aber doch einigermaßen zufrieden. Irgendwie sieht der Flieger jetzt aus wie ein Flügel mit einem riesigen Triebwerk und obendarauf hockt einer in einem Glashaus... :D

So wenn ich dann mal wieder Zeit hab :( mache ich mit dem Fahrwerk weiter. Bevor ich die Kleinteile anbaue muß das Flugzeug richtig stehen.

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000334_kartonbau.jpg
  • P1000335_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

36

Dienstag, 31. Oktober 2006, 18:25

Servus, Thomas,

die Vorderkante ordentlich vorrunden. Ich fange immer damit an, indem ich die Teile über die Tischkante (ist abgerundet!) drüberziehe, und dann hängt's v.A. davon ab, welche Rundung Du zusammenbringen willst. Aber auf keinen Fall sofort auf den geringen Durchmesser gehen, - binn z.B. Holzrundstäbe mit verschiedenen Durchmessern. Wenn Du Dir z.B. meine Entfernungsmesser der Scharnhorst ansiehst, beginne ich da, indem ich sie zuerst über eine Kante ziehe (bei kleinen Teilen geht auch der Schaft des Stanleymessers gut), dann um eine 1ml-Spritze wickle, gefolgt von einem 2mm-Draht und dann erst eng aufwickle.

Andere wiederum nehmen bei so was ein bißchen Wasser her - an der Innenseite der zu biegenden Seite aufsprühen oder ganz dünn einpinseln, das macht das Papier weich und erlaubt ein schönes Formen.

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

37

Dienstag, 31. Oktober 2006, 18:26

Übrigens - netter Aufbewahrungsort - die M18 macht sich gut auf der Nowo ;-)

Ist aber ein netter Hinweis auf die Größe des Modells - ich hätte mir die M18 eigentlich kleiner vorgestellt...
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 31. Oktober 2006, 18:34

Hey Rutz,

ich nehm immer verschiedene Holzstäbe und Messingrohre zum vorrunden auf einem umgedrehten Mauspad. Hilft aber genau bei solchen Teilen nicht richtig, muß wohl mal genau sowas trainieren. Es kommt auch irgendwie aufs Papier an, vielleicht sollte ich es mal mit Wasser versuchen ?
Hab da bei Original-Teilen aber etwas angst alles völlig zu versauen.

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich
  • »Thomas Bietz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 31. Oktober 2006, 18:38

@ Rutz: Ja weißt du, da hat man schon ein eigenes Arbeitszimmer und trotzdem nie Platz...

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Bietz« (31. Oktober 2006, 18:38)


zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 1. November 2006, 00:02

Mache das Vorrunden im Prinzip auch so wie es der rutz beschrieben hat. Was ich noch wichtig finde ist, dass man beim Runden das Papier schön stramm hält - so dass es erst gar nicht knicken kann.

Sag mal: Ist die Dromedar auch 1:33? Die schaut im Vergleich zum Apache und der Mig (Su?) so groß aus.
LG
Michael

Social Bookmarks