Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. März 2008, 13:42

[FERTIG] GPM 1/2005 SZD-18 Czajka

Griaß eich die Madln servas die Buam,

ich hab mir ein neues Projekt ausgesucht. Ein neuer Verlag für mich, ich probier mich einfach durch das Angebot. Der Typ ebenso unbekannt, wie meine Vorgängermodelle. Zum ersten Mal ein Segelflugzeug in Karton.

Der Bausatz sieht sehr sehr gut aus. Man hat die Möglichkeit, das Modell in 1:33 und 1:50 zu bauen. Ich werde mir den größeren Maßstab vornehmen. Gehöre ja noch zu den Auszubildenden. Außerdem gibt der Bogen neben der polnischen Beschreibung auch einige Wörter Deutsch und Englisch her.
Dem entnehme ich , dass die/der/das Czajka in den 60er Jahren entwickelt wurde, aber nur der Prototyp existiert, welcher sich heute in Krakau befindet.
Ich habe auch versucht im Netz was rauszufinden, bin sogar fündig geworden !!!.
Die kurze deutsch Baubeschreibung empfiehlt, besonders aufmerksam zu sein, bevor sie jäh endet. Dafür gibt es ausführliche Skizzen.

Ich wünsche mir jetzt viel Spaß bei der Arbeit, bis bald.

Peter

Übrigens hab ich über den Kiebitz noch viel mehr im Internet entdeckt. Es gibt in Polen Panzer, Schlachtschiffe, PKW, berühmte Persönlichkeiten, Hunde und Pferde, die Czajka heißen. Und ich hatte sogar mal einen Professor Czajka ...
»Farbstift« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN2151.jpg
Der Ziel ist das Weg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Farbstift« (28. Mai 2008, 13:53)


Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. März 2008, 19:08

Es ist nicht viel passiert. zunächst einmal genau studiert, was eigentlich gemacht werden soll. Keine gewöhnliche Konstruktion, da es keinen Rumpf in dem Sinn gibt, sondern ein Mittelstück, das Tragflächen, Leitwerk und Cockpit verbindet.
Dieses Mittelstück hab ich also mal verstärkt (2mm) und umhüllt.
Anschließend ging es an die Suche der folgenden Teilnummern im Schema.
Ich suche sozusagen noch ...

Ich hoffe, bald wieder was zu vermelden zu haben.

Peter
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2152.jpg
  • DSCN2153.jpg
Der Ziel ist das Weg

  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. März 2008, 20:06

hallo peter,
ahhh,du baust ein segelflugzeug :yahoo:!! bin selber von der fraktion! werde also deinen bau gespannt verfolgen!
habe selber die "gil" vom gleichen verlag im stapel :). wenn du das flugzeug unter die decke hängen möchtest, ein kleiner tip:bau doch einen f-schlepp-zug. man könnte zb die "wilga" oder die "bies" als schleppflugzeug nehmen :rolleyes: :) :D!?
wünsche dir gutes gelingen beim bau!
gruss michael

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. März 2008, 09:11

Danke Michael!

Ein kurzes Update, bevor es in den Urlaub geht:

Die vordere Sektion mit Sitz und Sonstigem ist installiert. Eigentlich alles recht einfach, wenn man sich im Schema zurechtgefunden hat und sich überlegt, wie das ganze später aussehen soll.

Bis demnächst

Peter
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2161.jpg
  • DSCN2162.jpg
Der Ziel ist das Weg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Farbstift« (17. März 2008, 09:12)


  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. März 2008, 22:22

hallo peter,
sieht doch schon klasse aus der "besenstiel" :D! als ich den bogen der gil studiert habe,musste ich auch erst mal schlucken... :rolleyes:. der rumpfaufbau/bauablauf ist ganz anders wie meine bisherigen modelle.. :rolleyes:!? deine letzten bilder sind eine große hilfe,ich werde bei der gil genau so wie du vorgehen :prost:!
schönen urlaub!
gruss michael

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. März 2008, 14:02

Na hoffentlich sehen wir die Gil dann auch im Forum, Michael.

Hier mein Baufortschritt:
Die Teile 13 bis 15. Gurte, Umhüllung der Nase.
Die Teile 16 bis 19. Die vordere Landekufe samt Federbein.
Wenn ich das Polnische richtig eingedeutscht habe, will die Bauanleitung, dass das Federbein (Amortyzator) aus einem teilweise abisolierten Kabel bestehen soll. Das Schema ist etwas verwirrend, besonders die Maße. Eine 1:1 Zeichnung wäre hilfreicher. Ich hab die Folie von einem Joghurtbecher genommen und den oberen Teil mit einem dünnen Papierstreifen umhüllt.

Eigentlich einfaches Zusammenbauen. Die Tücke liegt eher in den kleinen Teilen und im sorgfältigen Färben der Schnittkanten.

Die Teile für die nächste Bauetappe, hintere Kufe (Teile 21,22) und das Rad (23-26), sind bereits ausgeschnitten.

Ich klemm mich gleich dahinter

Peter
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2190.jpg
  • DSCN2188.jpg
  • DSCN2189.jpg
  • DSCN2191.jpg
Der Ziel ist das Weg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Farbstift« (25. März 2008, 14:04)


  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. März 2008, 16:03

hallo peter,
die kufe sieht meiner meinung nach "richtig" aus- gute arbeit =D>! wenn ich die gil baue,schreibe ich wohl auch einen bericht... :rolleyes: :). by the way,in hirzenhein ist ein typ mit einem fußstartfähigen leicht-segelflugzeug vom hang gestartet. das ding hatte auch nur eine kufe. als dämpfer hatte der unter der kufe -tennisbälle @)! nach seiner suboptimalen landung ist er auf dem landefeld rumgerannt... :"hat jemand meine tennisbälle gesehen...??" :totlach:
gruss michael

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. März 2008, 13:59

Was bei mir weitergegangen ist, während ich in den Nachbarthreads aus dem Staunen nicht herauskomme:
Die rückwärtige Landekufe bestehend aus zwei Papierquadern
Das Rad mit Achskonstruktion aus Draht. Aus Mangel an besserem Material hab ich Büroklammern zurechtgebogen. Ich denke die brauche ich nicht einzufärben. Wie sieht sowas bei Leichtflugzeugen eigentlich aus? Alurohre?
Und zuletzt die Verkleidung des Hecks. Hier könnte wer will an der Originaltreue feilen und den Mittelteil aussparen. Vielleicht dann bei der 1:50 Version ...

Grüße,Peter

Zur Veranschaulichung
»Farbstift« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN2200.jpg
Der Ziel ist das Weg

  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. März 2008, 18:35

hallo peter,
war gerade in der galerie und habe deine junak bewundert :). geiler bau,sieht toll aus =D>! ist doch ansich das ideale schleppflugzeug für den segler.... :D!? bin gespannt wie der bericht weitergeht...
gruss michael

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. März 2008, 13:52

Danke, dass die Junak Gefallen gefunden hat.

Gestern hab ich versucht, die Kiste rund um den Pilotensitz herzustellen. Leider ist dies ein einziger Bauteil, der sich um das Fluggerät winden soll. Ich habe hinten begonnen, das Ding festzukleben, leider war das nichts. Der Teil baut eine derartige Spannung auf, dass ich es nicht geschafft habe ihn dorthin zu biegen, wo er hin soll. Deshalb alles wieder runtergelöst.
Außerdem wurde der Teil innen bemalt, weil man doch sehr schön reinschauen kann.
»Farbstift« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN2207.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

11

Freitag, 28. März 2008, 14:00

Beim zweiten Versuch ging ich anders heran. Erstens ist der Mittelspant vom herumdoktorn lose geworden. Raus damit und hinterher wieder einsetzen. Dann hab ich einen zusätzlichen Spanten angefertigt, der die Kiste nach oben hin in Form halten soll. Und schließlich habe ich von Vorne zu kleben begonnen. Mittels einer kleinen Lasche hab ich die Verkleidung an das Hauptstück geklebt und seither arbeite ich mich Zentimeter für Zentimeter nach hinten.
Am ersten Bild ist die Verkleidung hinten nur mit der Klammer fixiert. Geklebt wurde vorerst nur vorne.
Und weils doch etwas dauert, habe ich begonnen, das Leitwerk vorzubereiten. Der Kartonteil nach hinten hin jeweils keilförmig zugeschliffen. Routine ...

Grüße,
Peter
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2208.jpg
  • DSCN2209.jpg
  • DSCN2210.jpg
  • DSCN2211.jpg
Der Ziel ist das Weg

Walter

Profi

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 4. Juni 2005

Beruf: Großhandelskaufmann und Uhrmacher

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. März 2008, 15:54

=D> Super Bau, Peter!

Ich finds super, daß Du Dich der "Randgruppenmodelle" angenommen hast, die sieht man viel zu selten und sind ja doch sehr attraktiv, wie man hier und an der Junak sieht.

Hoffentlich nimmst Du den Segler auch mal auf ein Treffen mit.

Liebe Grüße,
Wallter
Der Weg ist das Ziel...

www.kartonmodellbau.net
Aktueller Baubericht: Western River, Draf

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

13

Freitag, 28. März 2008, 23:53

Excellent work, and a really great set of in-progress photos showing it off!!!!! :prost:
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

14

Montag, 31. März 2008, 11:33

Thank you, Peter

Um auf dem Laufenden zu bleiben:

Der Widerspenstigen Zähmung. Letztlich hab ich die Verkleidung rumbekommen und sieht nichtmal schlecht aus
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2217.jpg
  • DSCN2218.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

15

Montag, 31. März 2008, 11:40

Auch Seiten und Höhenruder sind montiert, jetzt kommen die Tragflächen. Eigentlich hab ich gedacht, das wird was hübsches kleines. Mit der Spannweite eines Seglers hab ich mich wohl etwas verschätzt.
In die Mitte kommt ein zugeschliffener Kartonkeil, um die V-form zu erhalten. Leider enthält die Bauanleitung keinen Hinweis, welchen Winkel das V bilden soll.
Außerdem bemängelnswert an der Bauanleitung: 1:1Skizzen und einfache Schemata werden wild durcheinander präsentiert. Für die geringe Teileanzahl mußte ich bisher ganz schön suchen und kombinieren. Trotzdem glaube ich, auf dem richtigen Weg zu sein.
Und bald ist der Kiebitz fertig

Grüße, Peter
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2219.jpg
  • DSCN2220.jpg
  • DSCN2221.jpg
  • DSCN2222.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. April 2008, 20:54

Die Flächen sind gebaut, Streben eingesetzt, diverse Kleinteile ...
Kurz, alle Teile sind verbaut. Was noch fehlt sind einige Zentimeter Seil.
Bilder:
»Farbstift« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2250.jpg
  • DSCN2251.jpg
Der Ziel ist das Weg

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. April 2008, 20:58

Jetzt versuche ich das Ding noch zu verspannen. Unterhosengummi soll sich gut eignen. Wie kann man den kleben?
Wenn es ein Ergebnis gibt werde ich mich wieder melden mit Fotos und einem Resumee.

Peter
Der Ziel ist das Weg

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. April 2008, 12:26

Servus Peter,


Schon merkwürdig, womit die Leute geflogen sind.... ?(


Als Modell aber sehr interessant und schön gebaut =D> =D> =D>

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. April 2008, 18:32

hallo peter,
schön ist er geworden,dein segler =D>! sauberer bau! die verspannung bekommst du auch noch hin. ich kann mir denken,das die verspannung dem modell noch den letzten touch gibt... :)

@rob:
das ding ist doch noch human! kennst du die sg-38? der drahtverhau hat einen gleitwinkel von 1:10 (1:plumps :D)
gruss michael

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. April 2008, 18:57

Hallo Peter,
erstaunlich, ich habe das Modell wohl immer unterschätzt. Echt schick. Gratulation!
Und die V-Form ist auch gut getroffen, sehr Ultraleicht-typisch.

Zitat

Original von Robson
Schon merkwürdig, womit die Leute geflogen sind.... ?(


@Robert:
"Geflogen sind..." ist nicht ganz richtig. Eine ähnliche Auslegung, allerdings als Nurflügel, hat der Marske Monarch:
http://www.continuo.com/marske/monarch.htm
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • jim and monarch g after his first flight.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 3. April 2008, 18:58

Achso, ich würde als Verspannung kein Gummi nehmen. Das ist nach einem halben Jahr hart und fällt ab. Nimm einfach 0,3er Stahldraht. Ist auch einfach er grade zu bekommen :D
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Farbstift

Fortgeschrittener

  • »Farbstift« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 28. Mai 2008, 13:44

Also keinen Gummi.

Nach einiger Zeit hab ich mich durchgerungen, die Verspannung anzubringen. Etwas im Nähkästlein gewühlt und das Dünnste was zu finden war genommen.

Et voilà und mehr hier.

Grüße Peter
»Farbstift« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN2334.jpg
Der Ziel ist das Weg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Farbstift« (28. Mai 2008, 13:50)


Social Bookmarks