Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 22. Januar 2008, 15:03

Hallo

@ Leif: Fragen beantworte ich immer gern. Die Bespannung ist wirklich so. Hab die Teile auf den Tisch gelegt und mit dem Daumen drauf gedrückt.
Der Draht für die Rudersteuerung hat 0,25mm Durchmesser. Ist einfacher Basteldraht (kein Herstellerettiket mehr drauf). Leider hab ich den bisher nur gerollt gefunden, weshalb ich ihn zuerst gerade richten muß. Mit dem hab ich auch schon die Stößelstangen am Motor gemacht und werde auch die Tragflächenverspannung damit darstellen.

@ Robert: Ich finde meine Fotos nicht scharf genug. Die Kamera ist eigentlich für Videos und kann halt auch Fotos machen (2.3 Mega Pixel). Ich muß jede Einstellung mehrfach fotografieren und am PC die Beste auswählen. 90% sind unscharf. ;( Das hält mich ganz schön auf beim basteln.

Ja ja, die Sache mit dem Budget kommt mir bekannt vor. :rolleyes:

Grüße, Flo
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGA0667.jpg

Beiträge: 1 549

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 22. Januar 2008, 16:27

Zitat

Leider hab ich den bisher nur gerollt gefunden, weshalb ich ihn zuerst gerade richten muß.


Flo, I'm sure you are already using this method of straightening wires, but perhaps others might be helped by it (I learned it from Gil Russell; this site & Papermodelers.com):

You fasten one end of a length of wire (about a meter or so) in any fixed object.

The other end is wound and fastened on to any old tool or piece of wood which you hold in your hand and that allows you to tension the wire quite hard without cutting your hand or fingers.

Keep up the tension and with your other hand give the tensioned length of wire a good, hearty whack with a hammer. You should get a nice musical twang out of it, even somewhat rising in pitch - like twanging a steel guitar.

This will make all the little molecules in the length of wire obediently get into line and arrange themselves in neat order, so that the wire magically now is straight and ready to be cut up into suitable lengths for keeping in a smaller box.

This trick never ceases to amaze me. There is a distinct smell of the harmony of the spheres here...

I am also thinking how nice your 0.25 mm rudder wires would look in a model of double your scale. Now they are an apparent 8 mm thick. At 1/16 they would be an apparent 4 mm, which is even nicer.

Warm greetings, Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Leif Ohlsson« (22. Januar 2008, 19:26)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 22. Januar 2008, 20:47

Hallo Leif

Danke für die Anleitung. Hab ich gar nicht dran gedacht :rotwerd:
Ich schneide mir immer ein ca. 30cm langes Stück ab und zieh es mit den gezeigten Zangen. Damit der Draht besser hebt verdreh ich die Zangen etwas. Der Draht wird schon mit geringem Kraftaufwand etwas länger. Bevor er abreißt hör ich auf. Streckung ca. 1cm.

Welchen Durchmesser hatten denn Steuerseile und Tragflächenverspannungen bei alten Doppeldeckern? 8mm ist natürlich schon recht viel. Dünneren Draht gibts aber glaub ich nicht.

In 1/16 hab ich den Draht auch schon verwendet. Kommt gut. Nur werd ich mit dem Modell nicht fertig seit ich Kartonmodelle baue. :rolleyes:

Gruß, Flo

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 22. Januar 2008, 21:28

Hi Flo,
bei Segelfliegern wird 2,5mm Steuerseil verbaut. Mit 6,5mm Stahlseil werden Segelflieger mit der Winde gestartet. Verspannungen würde ich also auch eher bei 2-3mm einordnen.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 22. Januar 2008, 21:46

Danke Jan

In 1/33 wär das also <0,09mm! Da fällt mir nur noch Operationsfaden als Material ein. Dies dann zu verarbeiten wär echt irre. Nene, ich bleib bei meinem Draht. Man soll die Arbeit ja auch sehen können.

Gruß, Flo

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 27. Januar 2008, 01:28

Guten morgen alle zusammen

Weiter gehts.

Bauabschnitt 20.-22.

Der Vorteil bei den alten Fliegern: Man muß sich nicht die Frage stellen ob mit oder ohne Fahrwerk gebaut wird. Schnell mal die Schwimmer gebaut - dachte ich mir so. Von wegen!
Also, die Spantenkonstruktion war wieder schnell zusammengebaut. Wieder muß das Gleiche beachtet werden wie beim Rumpf. Dann erstmal alles schön trocknen lassen. Als nächstes waren die Seitenteile an der Reihe. Sauber ausgerichtet hab ich diese, ungebogen, mit UHU befestigt und wieder über Nacht bei seite gelegt, bevor ich die Enden in ihre Form zwang.
Als Nächstes wurden kleine Kartonstreifen als Auflage für den Boden angebracht. Leider gibts die nicht für das hinterste Teil. Dort muß alles auf Stoß passen. Also als nächstes, zitter zitter, Boden und Deckel drauf. Letzteres Teil ist sehr lang und hat auch noch eine leichte Wölbung (Sieht man auf den Bildern fast nicht) Muß trocken also schon perfekt sitzen sonst gibts Stress beim Kleben.
Danach war Kleinkram angesagt. Zum Schutz haben die Schwimmer oben und unten schicke Leisten (Oberseite wieder endlos lang) und dann waren da noch 14 Wartungsdeckel die meine Gedult auf die Probe stellten.
Meine ersten Schiffchen sind fertig :] Jetzt fehlen ja nur noch die Tragflächen. 8o

Bis...bald

Gruß, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0673.jpg
  • IMGA0677.jpg
  • IMGA0685.jpg
  • IMGA0690.jpg
  • IMGA0693.jpg

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 994

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 27. Januar 2008, 10:06

Guten Morgen "FLO"...
Absolut saubere Arbeit und genial umgesetzt. =D> =D> =D>
So ein Flieger würde mir auch gefallen. Irgendwie stehe ich auf nostalgisch und historisch.
Das ist bei den Schiffen bisher so gewesen und bei den Fliegern anscheinend auch.
Ich bin erst jetzt auf Dein Modell (und das auch nur durch Zufall) gestoßen, werde mich aber in die Reihe der Beobachter einreihen und feue mich auf den nächsten Bericht.
Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 27. Januar 2008, 14:47

Wonderful work Flo....... Your photos are going to be a great help to anyone else building this model.
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 30. Januar 2008, 23:53

@ Renee: Dankeschön. Na für dich wär doch so ein fliegender Drahtverhau genau das Richtige!

@ eatcrow: Thank you.

Zwischenbericht Bauabschnitt 23.

So, hier also der erste Teil vom Bau der Tragflächen. Wer dies selbst aus Karton ausschneidet hat einen Orden verdient! Die eine untere Fläche besteht aus 64 Teilen die auf die Papierbasis geklebt werden. Die oberen Flächen haben ein paar Teile mehr. Die Flügelkonstruktion ist daher auch der Grund für die hohe Teileanzahl des Modells.

Um den Überblick nicht zu verlieren hab ich vor dem Ausschneiden alle Teile mit Bleistift beschriftet.
Also, zuerst hab ich die Rippen aufgeklebt und sie mit der Vorderkante abschließen lassen. Das Aufkleben der Orginalteile aus dem Bogen ist nicht notwendig.
Nachdem alle Rippen fest waren hab ich versucht den Draht, der später die Position am Rumpf vorgibt, einzuschieben. Leider stellte ich fest, daß die Löcher nicht genau in einer Linie liegen. ;( Bei einem Teil mußte ich das Loch um ca. 1mm versetzen (siehe Pfeil). Hab beim 2. Flügel die Rippen am Draht ausgerichtet und bei der einen Rippe das Loch vorher schon versetzt. Dann gehts einwandfrei. Der Draht gehört auch so schief, wie man an der Schablonvorlage sieht.(Szablon 7)
Nach den Rippen wurden die kleinen Zwischenstücke eingesetzt. Dies war meine Beschäftigung der letzten Tage. Immer wenn ich ein paar Minuten zeit hatte wurden 3-4 Teile festgeklebt.
Das Ganze jetzt noch 3 mal. Macht aber Spaß und ich freu mich schon auf die Optik der fertigen Flügel.

Bis dann
Gruß, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0695.jpg
  • IMGA0701.jpg
  • IMGA0708.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (22. April 2009, 22:28)


Beiträge: 1 549

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 31. Januar 2008, 02:17

NICE wings! - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 7. Februar 2008, 23:41

Bauabschnitt 23. Rest

Geschafft! Das Flügelgerippe ist fertig. Zur Info: Meine Schneidematte hat das Format A3. Die gesamte Konstruktion besteht aus 292 Teilen die auf die Papierunterlagen aufgeklebt werden müssen. Mit Pinzette und UHU bewaffnet ist dies gut zu schaffen. Dauert halt ewig. Hab fürs Foto mal alles zusammengesteckt.

Bis dann.
Gruß, Flo
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGA0717.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (22. April 2009, 22:29)


Glue me!

Erleuchteter

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 938

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

52

Freitag, 8. Februar 2008, 00:50

Wow! Wow! Wow! Das Teil wird ja riesig, gemessen an dem Bild, das ich mir davon gemacht hatte. Und auf die fertigen Flügel freue ich mich auch riesig!!!!!

Gruss, Gloomy
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

53

Freitag, 8. Februar 2008, 01:08

Servus, Flo,

seeeeehr beeindruckend - @)

292 Teile auf zwei Flügel mit insgesamt ca. 85cm verteilt, chapeau!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

54

Freitag, 8. Februar 2008, 14:20

Outstanding!!!!!!! Those wings look great with just the frames... The photo really shows how big this model will be when completed....


:prost:
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

55

Freitag, 8. Februar 2008, 20:48

Hallo

Dankeschön. 47cm Spannweite in der Modellbeschreibung sind halt doch was Anderes wenn man´s so vor sich liegen hat. Zum Glück steht bei uns ein Umzug an. Neue Wohnung- eigenens Bastelzimmer. Mit großem Fenster und 2m Arbeitsfläche. Darin werd ich dann auch Platz für das fertige Modell haben.

Gruß, Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (29. Oktober 2010, 20:33)


René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

56

Freitag, 8. Februar 2008, 20:51

Hallo Flo,

da sag ich nur WOW! :D Ich habe den Bogen zwar auch bei mir rumliegen, aber irgendwie sieht er so zweidimensional gedruckt gar nicht so überdimensional groß aus. ;)

292 Teile für den Flügel?? Dagegen ist ja meine Tante Ju richtig Kindergarten. :D

Du kannst sicher sein, dass ich Deinen Baubericht genauer verfolge .... *bauenmussdenk*

Schöne Grüsse

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 10. Februar 2008, 00:49

hallo flo,
der flügel sieht ja mit all seinen rippen sehr beeindruckend aus @).
wünsche dir für den endspurt gutes gelingen!
gruss michael

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 12. Februar 2008, 20:41

@ Michael: :D Der Endspurt wird hier aber ne Weile dauern. Die Streben und Spannseile werden wahrscheinlich soviel Zeit kosten wie der ganze Bau bisher!

Bauabschnitt 24.

Die Flügel sind mittlerweile "bespannt". Ist ziemlich einfach. Die Teile für die Flügel hab ich von hinten gerillt und geknickt. Dann wurden die Spanntengruppen mit der Unterseite verklebt. Hierbei ist es hilfreich das ganze bei Gegenlicht zu machen um die exakte Position zu dem Aufdruck zu finden. Nachdem dies schön trocken war wurde die Fläche oben zugeklappt. Alles mit UHU um Verzug zu vermeiden.
Ich hab es doch tatsächlich geschafft alle vier Flügelteile so zu bauen, daß man keine einzige Rippe sah. :D Es kostete etwas Überwindung nun genau das zu machen was einem sonst den kalten Schweiß auf die Stirn treibt. Die Flügel wurden mit dem Zeigefiger solange gerubbelt bis die Spanten sichtbar waren. Das Papier von GPM hält da echt ne Menge aus und wollte kaum nachgeben. An manchen Stellen mußte ich sogar mit dem Fingernagel drüberstreichen. Der Druck muß hier auch mal lobend erwähnt werden. Es hat sich keine Farbe gelöst und die Oberfläche sieht immer noch gleich gut aus. Die Unterseite der Flügel bleiben unbehandelt.
Was etwas knifflig ist sind die Flügelspitzen. Diese hab ich mit Leim und viel Geduld in Form gebracht. Die Ruder werden erst ganz am Schluß fest montiert.
Den Ausschnitt für den Kühler mach ich erst später.

Gruß, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0736.jpg
  • IMGA0738.jpg
  • IMGA0743.jpg
  • IMGA0744.jpg

Günni

Profi

  • »Günni« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 12. Februar 2008, 21:33

Hallo Flo,

Einfach Spitze wie Du die Flügel hinbekommen hast,sehen wirklich aus
wie richtig bespannt.

Bin begeistert,von dem was Du uns hier zeigst =D> =D>

Viele Grüße
Günni
Kartonbau.de
...mein Forum

Olli

Fortgeschrittener

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 2. April 2006

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 12. Februar 2008, 21:37

Hi Flo,
Mensch die Flügel sehen echt Granate aus, :super:
weiter so...

gruss
olli
P.S. wenn ich dich auch nicht um den Umzug beneide, auf dein Bastelzimmer bin ich neidisch.

Beiträge: 1 549

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 13. Februar 2008, 08:35

Great rib effect! I never thought all those ribs would be "visible" trough the relatively thick covering paper. This is the first time I have seen this effect demonstrated. Will make it worthwhile to build all those ribs underneath.

You've done a good thing by demonstrating this so clearly. - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 13. Februar 2008, 13:54

Super technique!!!!!!!!! The wings look very realistic............... :prost: :prost:
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

Glue me!

Erleuchteter

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 938

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 13. Februar 2008, 15:29

Ok, das ist granatenscharf... Det will ick am Samstach im Original sehen, klar? :evil: :evil: :evil:

Totenblass, Gloomy
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 21. Februar 2008, 17:18

Hi Leute,

Bauabschnitt 25.

Nachdem ich ein paar kleine Transportschäden behoben hatte (zwei Kleinteile sind auf der schweizer Holperpiste abgefallen) hab ich alles eine Weile liegen lassen. Die nächsten Bauabschnitte sind entscheident und mir fehlte ein bizzi die Lust dazu. Gestern wars dann soweit.

Die unteren Tragflächen wurden befestigt. Danach wurden die Streben gemacht (wie am Heck). Zusätzlich mit Sekundenkleber gehärtet, mit Wasserfarbe bepinselt und mit mattem Klarlack überzogen.
Damit sie richtig am Rumpf anliegen mussten sie minimal angepasst werden. Um die Montage zu erleichtern hab ich auf der Seite wo die Streben an die Tragflächen kommen den Draht etwas überstehen lassen um ihn in die Fläche zu stecken. Am Rumpf wurden sie, stumpf, mit einem Tropfen Sekundenkleber fixiert und anschließend mit Leim ein schöner Übergang gemacht.

Statt in Bauabschnitt 15. hab ich jetzt erst die Windschutzscheiben angebracht.
Jetzt muß ich mir nur noch überlegen wie ich das Ganze so hinlege, daß ich in Ruhe die Schwimmer anbringen kann. Wird also wieder ne Weile dauern bis es weiter geht.

Gruß, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0750.jpg
  • IMGA0752.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 21. Februar 2008, 17:37

Hallo Flo,



wieder tolle Arbeit, sieht aus wie gewachsen!

Sind bei dem Bogen nicht solche Schablonen dabei, mit denen man die Abstände zwischen den Tragflächen hinbekommt? Vielleicht kann man die leicht modifizieren, um einen Überkopfständer hinzubekommen?

Zaphod

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 21. Februar 2008, 18:25

Das wird einmal ein super aussehendes Modell. Bin immer wieder fasziniert von deiner sauberen Bauweise :super: .
Für das anbringen der Schwimmer würde ich es auch mit einem Ständer versuchen.
LG
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zec« (21. Februar 2008, 18:26)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 21. Februar 2008, 23:16

@ Zaphod + zec:
Danke für das Lob! Der Tipp mit dem Ständer aus den Schablonteilen ist genau das was ich brauchte. Zwei davon hab ich dazu einfach mit einem Querstück zusammengesteckt - fertig. Das Heck liegt auf dem Höhenruder.

Bei dem Sortieren der Strebenteile für die Schwimmerbefestigung ist mir grad noch der erste richtige Fehler aufgefallen.
Die Teile 190 und 191 sind nur 2x anstatt 4x vorhanden. Diese muß man sich also kopieren.

Gruß, Flo
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGA0756.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (22. April 2009, 22:30)


Joachim

Schüler

  • »Joachim« ist männlich

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 5. März 2006

  • Nachricht senden

68

Freitag, 22. Februar 2008, 00:56

Hallo Flo,

super Modell baust Du da, find ich saugut!

Zum Thema Verspannung kann ich etwas beisteuern. Die Kabel waren je nach Position unterschiedlich dick. Die Zeichnungen geben die einzelnen Stärken an, beim größeren Muster sind sie alle etwas stärker, für die FF 33 würde ich alle Kabel im gleichen Verhältnis (oder ein bischen mehr) nochmals verstärken.

Als optische Hilfe hab ich noch ein Foto der FF 33 eingescannt.

Viel Spaß beim Weiterbau

Joachim








Beiträge: 1 549

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

69

Freitag, 22. Februar 2008, 01:10

That picture close up of the model lying on your building mat with the lower wings attached is just great - nothing to hide here! You must be very happy! - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

70

Samstag, 23. Februar 2008, 13:28

@ Joachim:
Wow, danke für die interessanten Infos! Werde mich bei der Verspannung an die Anleitung halten und 0,25mm Draht nehmen.

@ Leif + Wilfried:
Danke. Und wie! :D Noch glücklicher werd ich dann sein, wenn die Schwimmer fest dran sind. Momentan bastel ich am Gestell dafür.

Gruß, Flo

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 878

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

71

Samstag, 23. Februar 2008, 19:25

Hallo flo,
das ist ja ein supermodell geworden. Ihr Flieger habt den Vorteil durch die Maßstäbe mehr Innenleben zeigen zu können.


Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

72

Freitag, 29. Februar 2008, 00:13

@ modellschiff: Sehen kann man davon am Ende trotzdem fast nix. ;(

Tatatataaaaaaaa...

Bauabschnitt 26.

Ein kleines unscheinbares Bildchen in der Anleitung. Die Umsetzung in 3D ist bisher das absolut Schwierigste am ganzen Modell!! Ich hab ja echt viel Gedult, aber die Wortwahl gegenüber meinem Flieger waren die letzten Tage nicht gerade jugendfrei.
Zuerst mußten die Streben gerollt werden. Kein Problem dank jahrelangem Tabakkonsum. Bei den tragenden Streben steht der Draht etwas über. Somit kann er im Flügel und im Schwimmer reingesteckt werden. Um die vorderen zwei Streben mit der kleinen Qerstange gleich zu bauen hab ich mir aus Karton ein Hilfsmittel gemacht.
Was anschließend folgte war :gaga: :gaga: :gaga:
Zum ausrichten der ganzen Sache hab ich die Schwimmer also an die Tragfläche gesteckt und die Schablone die den Abstand zur Flügelvorderkannte bestimmt in meinen kleinen Schraubstock... gut.
Danach vorsichtig die restlichen Streben mal dran gehalten und festgestellt die passen nicht! Warum? Keine Ahnung! Beim Versuch die richtige Lage des Schwimmers durch Verschieben nach hinten zu erreichen ist mir alles bestimmt 1000 mal zusammengefallen. War ja ohne Kleber. 2 Tage ging das jetzt so. Ich hab mich dann dafür entschieden die Streben nicht zu kürzen. Die Schablone wurde mit einer Wäscheklammer modifiziert. Somit ist die Abweichung auf beiden Seiten gleich.
Die Einzelteile sind mit Sekundenkleber festgepunktet und anschließend mit Leim richtig fest gemacht. Morgen mach ich an den Klebestellen noch kleine Farbausbesserungen, dann ist es wirklich geschafft.
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0760.jpg
  • IMGA0762.jpg
  • IMGA0767.jpg
  • IMGA0768.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

73

Freitag, 29. Februar 2008, 00:14



Bis dann, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0773.jpg
  • IMGA0774.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (22. April 2009, 22:30)


Hanseatic

Fortgeschrittener

  • »Hanseatic« ist männlich

Beiträge: 225

Registrierungsdatum: 8. November 2004

Beruf: Diplom-Agraringenieur

  • Nachricht senden

74

Freitag, 29. Februar 2008, 08:41

Glückwunsch für dieses Ergebnis. Deine Mühe hat sich mehr als gelohnt; das sieht wirklich sehr sehr gut aus. Wenn ich mir überlege, dass wir vor nicht einmal zwei Wochen bei Glue me die einzelnen Komponenten in den Händen hielten.

Grüße, Michael
Michael Keßler

Beiträge: 1 549

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

75

Freitag, 29. Februar 2008, 10:38

Very methodical, and great result. Your patience and perseverance paid off. Well done! - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

76

Freitag, 29. Februar 2008, 19:54

Einfach obergeil =D> =D> =D> =D> =D>

Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 695

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

77

Freitag, 29. Februar 2008, 20:10

Hallo Flo,

ich kann Dir versichern, dass ich Dich schon von Beginn an beobachte, wollte aber nicht stören ;)

Du zeigst uns hier einen blitzsauberen Bau. Weiter so, ich hab Dich jetzt zu meinen Favoriten geschoben. :super:

Viel Erfolg, jetzt ist es ja nicht mehr lange bis zur Fertigstellung.

Servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

78

Freitag, 29. Februar 2008, 20:43

Hallo Flo,


ich habe jetzt Deine Schwimmer seit 5 Minuten angesehen und kann einfach nur immer wieder sagen: perfekt !!!!!!!!!!!!!!

Wenn es da Schwierigkeiten gab, hast du die meisterlich behoben.

Dein Flieger überschreitet die Grenze zwischen Modell und Poesie, da kann man sich die Bilder anschauen und nur andächtig schweigen.

Ich freue mich auf jeden weiteren Baufortschritt!

Zaphod

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

79

Freitag, 29. Februar 2008, 22:31

Danke für soviel Lob von euch alten Hasen! :] :] :]

Das gibt mir die Motivation den Bau auf die Zielgerade zu führen.
Mußte mir die letzten Tage schon ein paar mal auf die Finger klopfen um nicht einfach eine neue Baustelle anzufangen.

Gruß, Flo

Glue me!

Erleuchteter

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 938

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

80

Samstag, 1. März 2008, 03:02

Also, ich muss schon sagen... Schon beim Ausbruch aus dem Zürcher Kantonsgefängnis wurde mir klar, dass Du ein scharfer Hund bist. Aber wasde hier zeigst, macht überaus deutlich: Du bist Hardcore... :evil: :evil: :evil:

Nach Luft japsend, der Gloom
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

Social Bookmarks