Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. Dezember 2007, 00:12

[FERTIG] Friedrichshafen FF33E GPM Nr.261

Hallo Leute,

da bin ich wieder. Baubericht Nr2. Die Entscheidung was es werden soll hat mir meine Frau abgenommen. Ich zeigte ihr die P-51D von Halinski und die Friedrichshafen. Ohne zu zögern entschied sie sich für den Doppeldecker. "Die Mustang sieht ja fast so aus wie dein letztes Modell"

So. Den Bogen hab ich ja schon mal hier vorgestellt.
Als ich den Bogen vor ein paar Monaten entdeckte, musste ich in einfach haben. Da druckt ein polnischer Verlag ein deutsches Flugzeug mit dem Namen Friedrichshafen? Kurz nachgelesen...tatsächlich, gebaut in Friedrichshafen/Manzell. Wie ich!

So denn, ran ans Werk. Ich werde natürlich auch den Spantensatz von Draf verwenden, sonst werd ich ja gaga bei den vielen Flügelrippen :D

Flo
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cover1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »flo« (29. Juni 2011, 16:57)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. Dezember 2007, 00:38

Bauabschnitt 1.

Als erstes werden die Spanten fürs Cockpit vorbereitet.
Hier zeigt sich beim Nachmessen, daß die gelaserten Spanten trotzdem mit den Originalbauteilen beklebt werden müssen, wenn die Dicke des Bauteils relevant ist. 80g-Papier hat 0,1mm Stärke. Zudem sind da meist auch Markierungen drauf für andere Spanten.
Also, alle Bauteile sortiert und fotografiert. Mist, meine Kamera zickt wieder. Drum hab ich die Bauteile nachträglich in rot gekennzeichnet. ich hoffe ihr könnts lesen!
1. Reihe: Die gelaserten Teile
2. Reihe: Die Orginalteile auf 80g/m²- Papier
3. Reihe: Die farbigen Teile auf ca. 170g/m²- Papier
4. Reihe: Diese Teile muß man auf die klassische Art mit Katon verstärken (1mm)

Bei Teil W7 fehlte das *-Symbol.
Dann nur noch alles zusammengepappt...passt herrlich gut.
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0392.jpg
  • IMGA0399.jpg
  • IMGA0403.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flo« (1. Januar 2008, 01:58)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 942

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. Dezember 2007, 00:39

RE: Friedrichshafen FF33E GPM Nr.261

Hallo Flo,


das wird toll, auf den Baubericht freue ich mich riesig.


Viel Spaß und gutes Gelingen !

Zaphod

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. Dezember 2007, 00:43

Bauabschnitt 2.

Als nächstes sind die Seitenwände des Cockpits dran. Außen- und Innenseite möglichst gleich ausgeschnitten und mit UHU zusammengeklebt. Bis jetzt hat es sich bewährt immer die schwarze Linie, die die Teile umgibt, genau weg zu schneiden. Die Teile S5 - S8 passen wieder perfekt an ihren Platz.

Bis dann, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0418.jpg
  • IMGA0421.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flo« (2. Januar 2008, 01:13)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Januar 2008, 01:56

Bauabschnitt 3.

Nun werden die Holzböden fürs Cockpit mit 0,5mm Karton verstärkt. Eine Müslischachtel hatte genau die Dicke. Für 1mm verwerte ich übrigens den Karton von alten Zeichenblöcken.
Dazu noch die Teile für die Rudersteuerung und die Steuerknüppel. Die Teile 16 (Steuerknüppel) sollten eigentlich 4x vorhanden sein, sind aber nur 2x da. Drum schnell eine Kopie gemacht.
Die beiden bestückten Böden werden in die entsprechenden Spanten eingefädelt und verklebt. Zur Kontrolle ob alles im rechten Winkel ist hab ich zwischendurch eines der Seitenteile als Hilfe genommen.

Ein gutes Neues

Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0427.jpg
  • IMGA0437.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flo« (22. April 2009, 22:25)


Elger Esterle

unregistriert

6

Dienstag, 1. Januar 2008, 10:14

Hi Flo,

schön,wieder nen Bericht über eine der "alten fliegenden Kisten" zu sehen! Diese "vor WK-1" Flugzeuge sind meiner Ansicht nach viel zu selten vertreten. Also schön, dass Deine Frau so entschieden hat!

Freue mich auf Deinen Bau und bin gespannt!

Gruß

Elger

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Januar 2008, 20:04

Hallo Elger

Der Flieger ist schon ein WK I- Flugzeug aber Du hast Recht, die alten Mühlen in der Qualität sind recht selten. Doppeldecker und Wasserflugzeuge sind neben den schnittigen Maschienen aus den 40ern meine Favoriten.
Bei den alten Kisten hab ich immer Respekt vor den Männern die so was geflogen sind. Siehe Cockpitausstattung. Vor allem gabs noch keinen Fallschirm!
Die hier gebaute Maschiene wurde auch als "Bomber" genutzt. Der Beobachter hatte manchmal ein paar Bomben im Cockpit und warf diese von Hand auf feindliche Stellungen. 8o

Gruß, Flo

  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Januar 2008, 22:20

hallo flo,
geile mühle :D!! bin schon auf deinen baubericht gespannt.
das cockpit sieht ja schon sehr vielversprechend aus.
gruss michael

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. Januar 2008, 01:06

Bauabschnitt 4.

Die Sitzgelegenheit für die Piloten war heute abend dran. Die Sitzbrettchen sind mit 0,5mm Karton verstärkt, die Halterung mit 1mm. Der Bau macht mir immer mehr Spaß, weil alles sauber passt. Ich hoffe das bleibt so.

Gruß, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0453.jpg
  • IMGA0461.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flo« (2. Januar 2008, 01:13)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. Januar 2008, 23:42

Danke Micheael :]

Bauabschnitt 5.

Heute wurden also alle vorher gebauten Teile zu einem Cockpit zusammengebaut. Zuerst die Spanten W4-W8 in die linke Seite geklebt. Danach die Sitze. Als alles getrocknet war wurde die rechte Seite zugemacht.
Beginnend mit S4 wurden anschließend die Spanten der Nase einzeln eingeschoben.

Gruß, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0464.jpg
  • IMGA0478.jpg
  • IMGA0488.jpg
  • IMGA0490.jpg

Farbstift

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. Januar 2008, 07:55

Hallo Flo!
Ich habe gerade virtuell auf einem deiner überaus gemütlich aussehenden Pilotensitzen platz genommen. Sieht eindeutig besser aus, als er sich anfühlt.
Viel Spaß bei den folgenden Bauabschnitten.
Besonders gespannt bin ich, wie du meine absolute Doppeldeckerschwachstelle lösen wirst. Ich hab es noch nie zuwege gebracht, oberes und unteres Tragwerk parallel und bündig zusammenzufügen. Sieht eher immer so aus, als wäre man am Kopf ggelandet ...

Grüße,
Peter
Der Ziel ist das Weg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 942

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Januar 2008, 09:46

Hallo Flo,


das geht zügig voran bei dir. Das Cockpit ist klasse geworden, ich bin schon gespannt auf die nächsten Schritte

Zaphod

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. Januar 2008, 20:13

Hallo Peter und Zaphod

Danke! Die Sitze sehen wirklich nicht besonders ergonomisch geformt aus :D. Bisher war noch nichts wirklich schwierig an dem Bau. Kommt aber noch. Um die Tragflächen parallel auszurichten und auch um die Schwimmer in die richtige Position zum Rumpf zu platzieren, gibts Schablonen die auf Karton geklebt werden. Trotzdem sind da noch ganz schön viele Stangen und Seile die dazu passen müßen. Momentan versuch ich einfach so genau wie möglich jede einzelne Baugruppe zu machen. Die Konstruktion hat mich bis jetzt nicht im Stich gelassen, da wird dann schon alles passen.

Gruß, Flo

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 6. Januar 2008, 13:58

Bauabschnitt 6.

Das Lager für die Luftschraubenwelle wird komplett aus den gelaserten Teilen gemacht. So kinderleicht, von hand wärs ein Gefummel so kleine Scheibchen zu machen..
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0492.jpg
  • IMGA0495.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 6. Januar 2008, 14:09

Bauabschnitt 7.

Nun bekommt die Cockpitsektion Boden und Deckel. Unten passte alles wieder perfekt. Oben mußte ich zum ersten mal etwas nachbessern. Natürlich an den Spanten die ich selbst aus Karton geschnitten hatte :rolleyes:. Nicht viel aber die Konstruktion kennt keine Toleranz. Zumal das Teil mit den Einstiegslöchern recht lang ist und sich auf Stoß mit den Seitenwänden treffen soll. Dann kommt an die Nase noch links und rechts ein wenig Kleinzeug.

Bis dann, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0497.jpg
  • IMGA0519.jpg
  • IMGA0524.jpg
  • IMGA0549.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. Januar 2008, 23:49

Bauabschnitt 8-10

Da ich in den letzten Tagen viel zu tun hatte dauerte die Fertigstellung des Motors etwas länger.
Alle Teile (121!!) sauber ausschneiden und zusammen zu basteln geht zudem nicht in einem Rutsch. Bei den 48 Teilen, allein für Kipphebel und Ventilfedern, war lange kein Ende in sicht. :gaga:

Die Stößelstangen sind aus 0,25mm Draht. Die Befestigungspunkte am Motorblock hab ich mit einer Nadel durchstochen. Danach war die Montage leicht. Unten einfädeln und oben mit einem Tropfen Sekundenkleber fest gemacht.
Die Bilder zeigen wieder jede kleinste Ungenauigkeit die mit dem blosen Auge garnicht zu sehen sind. :rolleyes:

Bis dann, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0570.jpg
  • IMGA0580.jpg
  • IMGA0582.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (13. Januar 2008, 00:11)


Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 13. Januar 2008, 09:58

Great engines - and great rivet holes in those brown fuselage sides! What did you use, a pin? - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 13. Januar 2008, 10:49

Dankeschön Leif!

Nietenbohrungen in den seitlichen Holzteilen? Da ist alles nur aufgedruckt, nicht mein Verdienst. :D Oder meinst Du was Anderes?

Grüße, Flo

Roland Thomas

unregistriert

19

Sonntag, 13. Januar 2008, 10:49

Hallo flo,

eine ganz beeindruckende und saubere Arbeit.
Deinen Baufortschritt werde ich mit großer Neugier verfolgen.

Herzliche Grüße

Roland

  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 13. Januar 2008, 16:47

hallo flo,
dein oldie wird ja wirklich toll =D>!
gruss michael

21

Sonntag, 13. Januar 2008, 16:54

Zitat

Original von flo
Alle Teile (121!!) sauber ausschneiden und zusammen zu basteln geht zudem nicht in einem Rutsch. Bei den 48 Teilen, allein für Kipphebel und Ventilfedern, war lange kein Ende in sicht. :gaga:


Servus, Flo,

was denn? Sei froh, daß das Gerät nur 6 Zylinder hat ;-)

Na, Scherzerl, ein sehr schöner Bau! Die Ungenauigkeiten, die man sieht, sind vernachlässigbar. Schließlich sind diese Problemstellen nicht viel breiter als die aufgedruckten Linien!

Also nur ja keine grauen Haare wachsen lassen. Leg es ab als Erfahrung, und jetzt weiter mit größeren Teilen :D

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 942

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 13. Januar 2008, 20:31

Hallo Flo,




der Motor ist hervorragend gelungen, wie überhaupt der ganze Flieger bislang!


Es macht riesen Spaß, deine Baufortschritte zu bewundern.

Zaphod

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 13. Januar 2008, 23:26

Zitat

Nietenbohrungen in den seitlichen Holzteilen? Da ist alles nur aufgedruckt, nicht mein Verdienst.


I could have sworn you hade pricked all those small screw-holes with a pin or something. But there you go, wonders what you do with good graphics. The big advantage of paper models proven once again! - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

24

Montag, 14. Januar 2008, 00:54

Hallo Leute

Bauabschnitt 11.

Dank eurer Motivation hab ich heute gleich noch die Nase fertig gemacht. Dabei muß ich doch um 6:00 raus und zur Frühschicht!!

Naja, also ganz schnell. Sauberes Vorformen ist hier zwingend notwendig. Danach hat alles gepasst. Die Kappe vorne ist aber echt gemein! Stück für Stück verklebt und zwischendurch immer wieder im Forum etwas gelesen und irgendwann wars vollbracht.

Gute Nacht, Flo
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGA0586.jpg

  • »Ricleite« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

25

Montag, 14. Januar 2008, 15:40

flo, I'm following your report (pictures, only :() with a lot of interest and a no smaller amount of respect :)
You may find interesting to know that I scratch built this very same plane some years ago. With a smaller detail level, of course :rotwerd:...
»Ricleite« hat folgende Bilder angehängt:
  • Friedichshaffen F33E [P3].jpg
  • Friedichshaffen F33E [P5].jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

26

Montag, 14. Januar 2008, 22:42

Thank you!

Zitat

Original von Ricleite
With a smaller detail level, of course :rotwerd:...

@) You did a great job

So. Falls ihr die nächsten Tage nichts mehr von mir hört hat mein PC endgültig den Geist aufgegeben. Die letzten 3 Tage hab ich ihn nur nach mehrfachen Neustarts zum Laufen gebracht. Wird wohl ne neue Festplatte brauchen. Zuerst das Auto defekt und jetzt das!

Bis dann, Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (22. April 2009, 22:26)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

27

Freitag, 18. Januar 2008, 02:47

Bauabschnitt 12.-15.

Der hintere Teil des Rumpfs wird wieder mit gelaserten Spanten gebaut. :]Wieder müßen überall da die Originalteile aus dem Bogen aufgeklebt werden wo die Gesamtdicke entscheident ist. Auch wegen der Positionsmarkierungen für den Zusammenbau.
Zusammenstecken und verkleben, ergibt ein sehr stabiles Gerüst.

Bei der "Bespannung" sind zuerst die Seitenteile dran. Die Klebelaschen hab ich, wegen guter Passung, weggelassen (auch aus Faulheit :rotwerd: ). Mit UHU alles auf die Spanten geklebt und die Kanten wo sich Teile auf Stoß treffen vorsichtig mit verdünntem Leim nachgefahren. Dafür hab ich einen Pinsel mit nur noch ein paar Haaren.
Zum Schluß noch der "Deckel" oben drauf, das einzige Teil welches man vorformen muß.
Da ich es nicht mehr erwarten konnte hab ich die beiden Rumpfstücke gleich vereint.

Bis dann, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0591.jpg
  • IMGA0593.jpg
  • IMGA0603.jpg
  • IMGA0615.jpg
  • IMGA0616.jpg

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

28

Freitag, 18. Januar 2008, 11:28

Oh, isn't that long sleek fuselage pretty! - L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Olli

Fortgeschrittener

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 2. April 2006

  • Nachricht senden

29

Freitag, 18. Januar 2008, 23:58

Hallo Flo,
sehr schön gebaut was ich da so sehe, gefällt mir. Besonders gut gefällt mir der Motor, welcher Typ Motor war denn in der Mühle verbaut?
Bin ja momentan Modelltechnisch in der selben Zeit unterwegs, deshalb freut es mich noch ein Modell aus dieser Zeit zu sehen. Ist mal was anderes als die ganzen Messerschmitts, Spitfires, Mustangs etc. etc...
Wünsche dir noch viel Spass mit deinem Modell!

gruss
olli

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

30

Samstag, 19. Januar 2008, 00:39

Hallo Olli

Danke. Es macht unheimlich Spaß. Hab früher schon Flugzeugmodelle gebastelt, viel Plastik und auch Holz aber noch nie sind die Teile so an ihren vorherbestimmten Platz "geflutscht".
Naja, die Mustang etc. kommt bei mir irgendwann auch noch. Diese vielen Streben und Seile bei den alten Kisten sind dann auf Dauer auch ganz schön anstrengend. Als Doppeldecker hab ich als nächstes die Halberstadt von GPM im Auge.

Soweit ich in Erfahrung bringen konnte war der Motor ein wassergekühlter Benz BZ.III mit 150PS. Nicht gerade viel aus heutiger Sicht.

Gruß, Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (19. Januar 2008, 00:39)


eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

31

Samstag, 19. Januar 2008, 14:36

Wonderful work!!!!! I went and ordered this model after seeing the excellent photos you have posted......
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

Glue me!

Meister

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 858

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

32

Samstag, 19. Januar 2008, 15:39

Echt schöne Arbeit bis jetzt! Das Modell ist eine Wucht, wa??

Gloomy with RESPECT
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

  • »flyschorni« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

Beruf: Schornsteinfeger

  • Nachricht senden

33

Samstag, 19. Januar 2008, 18:05

hallo flo,
der rumpf ist toll geworden =D>. ich finde der bogen fällt auch von den farben her sehr schön aus, nicht zu knallig, sehr angenehm. viel spass beim weiterbau! so ein doppeldecker könnte mich auch mal reizen....
gruss michael

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

34

Samstag, 19. Januar 2008, 23:37

Hallo zusammen

@ eatcrow2: Don’t forget to order the laser cut frames!
@ Glue me: Absolut. Ich freu mich schon auf die Tragflächen :D
@ Michael: Die Farben sehen im Bogen leicht blass aus. Wirken am Modell aber sehr realistisch.

Bauabschnitt 16.-18.

Heute bin ich nicht so weit gekommen wie erhofft. Ich hab das Leitwerk in Einzelteilen nun vor mir liegen und bau es morgen zusammen. Bild 1 zeigt euch die Spanten. Dem Erfinder des Lasers sei Dank! Sowas von Hand ausschneiden wär echt hart. Danach kommt beidseitig eine Lage dünnes Papier. Diese "Päckchen" werden dann mit der eigentlichen Außenhaut verkleidet. Mal ne ganz andere Art der Konstruktion. Bei der Bespannung müßen die Knicklinien absolut genau gerillt sein, sonst wird alles schief.
Danach hab ich die Flügelkanten mit Leim schon rund geformt. Um die Spanten nun wieder sichtbar zu machen hab ich die Flächen gaaanz leicht nass gemacht und mit den Fingern bearbeitet.

Gruß, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0622.jpg
  • IMGA0627.jpg
  • IMGA0630.jpg
  • IMGA0636.jpg

35

Sonntag, 20. Januar 2008, 08:03

Hi Flo,

Rudder really looks like made from fabric.
Super :super:

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 20. Januar 2008, 14:27

Zitat

Originally posted by flo
@ eatcrow2: Don’t forget to order the laser cut frames!
Gruß, Flo


Hello Flo...

Received my orders yesterday... 4 kits, all with laser frames.... 2 GPM kits.. FF33E, & BE2e.. 2 Orlik kits.. HL-2 "Haroldek", & Ansaldo A1 Ballila. Laser frames definitely make life easier... :D

Cheers..
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eatcrow2« (20. Januar 2008, 14:28)


Günni

Profi

  • »Günni« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 20. Januar 2008, 22:11

hallo flo,

Großes Kino was Du uns hier zeigst,sieht richtig toll aus =D> =D>

Viele Grüße
Günni
Kartonbau.de
...mein Forum

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

38

Montag, 21. Januar 2008, 22:31

Hallo

Freut mich daß es euch gefällt! :]

Bauabschnitt 19.

Mal schnell das Leitwerk zusammenbauen war gestern nicht. Familienausflug nach Schetteregg war angesagt. Bei uns gibts einfach keinen Schnee.

Also der Reihe nach. Die Ruder werden mit kleinen Drahtstiften an den Flächen befestigt. Beweglich sind sie aber nicht. Nachdem das Seitenruder dran war wurde ein 0,8mm Draht durch den Rumpf geschoben auf dem die Höhenruder befestigt sind. Danach waren die Stützstreben dran. Mir war klar, daß in die Papierteile Draht zur Verstärkung rein soll...kurzer Blick in die Anleitung @) 0,3mm. Zum Glück sollen die Streben flach sein. Die Bauteile hab ich einfach auf der Rückseite gerillt und in die Kerbe den Draht mit UHU eingeklebt. Nachdem dies hart war wurde das Papier mit Leim bestrichen und zugeklappt. Mit Sekundenkleber wurden die Streben dann angebracht und mit Leim die kleinen Spalten aufgefüllt. Zum Abschluß noch die Drähte für die Rudersteuerung befestigt. Somit wär der Rumpf erstmal fertig und kann beiseite gelegt werden.

Ich hab mir lang überlegt ob ich die ganzen Details jetzt schon anbringen soll. Ist aber glaub ich machbar. Das Gebilde ist stabiler als es aussieht und die Drähte federn bei Berührung wieder zurück da sie im Rumpf nur eingeschoben sind. Fallen lassen scheidet ganz aus :D

Grüße, Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0649.jpg
  • IMGA0652.jpg
  • IMGA0655.jpg
  • IMGA0658.jpg
  • IMGA0661.jpg

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 22. Januar 2008, 12:36

And what kind of wire is the rudder wires - metal, diameter? The realistic sagging of the fabric covering on the rudders, is that for real or a printed 3D-effect?

Questions, questions...

L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 22. Januar 2008, 13:19

Servus flo,

Ein herrliches Modell, und noch dazu sehr schön gebaut. Auch deine Fotos sind vom Feinsten, scharf und bestens belichtet, man erkennt jedes Detail. Das gefällt mir =D> =D> =D>

Ich würde mir das Modell glatt noch heute bestellen, wenn ich mein Modellbaubudget für die nächsten drei Monate noch nicht so strapaziert hätte :D

Liebe Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Social Bookmarks