Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Juli 2006, 19:54

[Fertig] Fokker "Spinne", Schreiber, 1:50

Hallo,

ich möchte mal ein paar Bilder vom derzeit laufenden Bau meiner Fokker Spinne zeigen.
Mein bevorzugter Maßstab für Flugzeugmodelle ist 1:50. Damit bekommt man noch eine vernünftige Detaillierung hin und bekommt die üblichen Platzprobleme etwas später als mit 1:24 oder 1:33.

Also habe ich mir den Originalbogen (in 1:24) eingescannt, auf 48% verkleinert und mit einem Farblaserdrucker auf 160g-Karton ausgedruckt. Dabei gab es eine leichte Aufhellung des Druckbilds und die Details auf den Silberdruckpartien des Originals gingen teilweise verloren. Das fällt aber kaum auf, da ja alles ziemlich geschrumpft ist.

Der Vollständigkeit halber beginne ich mal mit dem Titelblatt des Bogens:
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1696.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thl« (23. August 2006, 21:23)


thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Juli 2006, 20:39

Hier sieht man den Rumpfrahmen mit Motor, den Kufen, den zugehörigen Streben und dem Fahrwerk:
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1698.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Juli 2006, 20:57

Hier noch diverse Bauteile (Seitenleitwerk mit Strebe und Sporn, Höhen- und Seitensteuer sowie Pilotensitz). Die Bauteile sind zum Teil ganz schön schwer zu formen, weil die Kartonstärke, die ich ja nicht mitskaliert habe, nicht ganz passt. So ist zum Beispiel der "Querbalken" am Steuerorgan durch den Karton, der die Enden verschließt, etwas zu lang geworden (geschätzt: 3 Kartonstärken). Also ist meine nächste Aufgabe, mit einer scharfen Klinge die Enden vorsichtig zu kappen. Anschließend werde ich versuchen, die dann offenen Enden vor der Montage der Baugruppe mit Weißleim etwas zu stabilisieren.
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1700.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Juli 2006, 21:03

Um den Effekt des Skalierens und die Farbverschiebung zu zeigen, das folgende Bild des Höhenleitwerks. Das skalierte und bereits durch Falten und Verkleben bearbeitete Teil liegt auf dem Originalteil.
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • j4100093.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. Juli 2006, 21:49

Sitz und Steuer sind montiert:
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1701.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. Juli 2006, 23:32

Beim Zusammenbau des Leitwerks gab es eine kleine Unstimmigkeit: am Schleifsporn ist eine Markierung für die senkrechte Achse des Seitenruders. Leider passte sie bei mir mit einer Abweichung von ca. 5mm nicht. Das liess sich aber mit ein bischen grauer Farbe leicht kaschieren.
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1702.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thl« (4. Juli 2006, 15:12)


Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Juli 2006, 22:59

Hallo Thomas,

was Du da machst ist eine Spitzenarbeit =D> =D> =D>

Da ich die Spinne in 1:24 gebaut habe weiß ich wovon ich spreche.

Weiter so und mach viele schöne Bilder.



Gruß

Ulrich

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Juli 2006, 20:35

Hallo Ulrich,

danke für die Blumen =). Ich hab´ mir zum photographieren natürlich die Schokoladenseiten ausgewählt ;)
Ich kämpfe gerade mit den 3 Spanntürmen. Eigentlich sollte ich bei diesem Maßstab einfach mit dem Verstärken ebener Teile arbeiten. Ich versuche aber, die ursprüngliche Kastenkonstruktion zu verwenden. Bald gibt´s mehr Bilder.

Gruss
Thomas

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. Juli 2006, 23:48

Weiter geht's!

Ein Bild der 3 Spanntürme, an denen alle Extremitäten des Flugzeugs hängen. Links sieht man einen Turm noch nicht zusammengeklebt mit seinen 3 Bestandteilen. Der Querschnitt der Bauteile beträgt lediglich 1.5 x 1.5 mm. Eine Herausforderung für die Wurstfinger!
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1703.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. Juli 2006, 23:56

Als nächstes habe ich mir den Tank vorgenommen. Zum Formen der Enden habe ich den kugelförmigen Einsatz meines Bastelmessers (zum Rillen gedacht?) verwendet. Die einzelnen Zipfel habe ich dann mit Weissleim (mittels Nadelspitze aufgebracht) verklebt.
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1708.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. Juli 2006, 23:58

So sieht das Werkzeug aus:
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1740.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 9. Juli 2006, 00:03

Der Tank ist montiert, ebenso die beiden monströsen Kühler, die links und rechts am Rumpf hängen. Die waren in natura 1m lang und 70cm hoch!
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1709.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 9. Juli 2006, 00:22

Nach langem Grübeln habe ich mich entschlossen, zumindest am Höhenleitwerk die Verspannung anzubringen, bevor ich die Baugruppe am Rumpf anklebe. Ich fürchte, anders bekomme ich es auf keinen Fall hin, ohne irgendetwas abzubrechen oder die Verspannung total zu vermurksen. Ich verwende graues Nähgarn (merzerisiert, relativ fusselarm). Die 8 Einzelfäden, die zum Höhenruder führen, habe ich mit ein wenig Weissleim verklebt, bevor ich das ganze Paket dann mit dem "Steuerseil" verbunden habe. Nach dem Trocknen habe ich dann das Steuerseil stumpf mit der Umlenkrolle verklebt. Die 8 Einzelfäden sind mit je einem Klebstofftropfen am Höhenruder befestigt.
Wie ich die 8 Fäden auf der Unterseite sauber zusammenbekomme, weiss ich noch nicht so recht. So wie auf der Oberseite geht's definitiv nicht, da ich dort alle 8 beim Verkleben parallel liegen hatte. Hat jemand 'ne Idee ?(

Das war's für diesmal. Bis bald und schöne Grüße vom Oberlauf des Neckars!

Thomas
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn1742.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 6. August 2006, 00:14

So, endlich geht's weiter!

Der Trick bestand darin, eine große Stopfnadel zu nehmen und alle Fäden durch's Öhr zu ziehen. Anschließend liessen sich die Fäden ganz einfach bündeln und mit Weissleim (UHU coll) zusammenkleben. Man muss blos aufpassen, dass man keinen zu dicken Strang macht, der nachher nicht mehr durch das Nadelöhr zu ziehen ist. Ich hab's zum Glück gemerkt, bevor der Leim richtig hart war und konnte den Strang noch ein wenig platt drücken.
»thl« hat folgende Bilder angehängt:
  • dscn1743.jpg
  • dscn1744.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 6. August 2006, 00:33

Hier sieht man, wie das Leitwerk montiert ist und die ersten Fäden zur Verspannung des Fahrwerks angebracht sind.
Die noch fehlenden Verspannungen am Höhenleitwerk werde ich erst anbringen, wenn die Tragflächen hängen. Ansonsten mache ich mit meinen Wurstfingern zu viel wieder kaputt.
»thl« hat folgende Bilder angehängt:
  • dscn1907.jpg
  • dscn1950.jpg
  • dscn1952.jpg
  • dscn1953.jpg
  • dscn1954.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 6. August 2006, 00:47

So, jetzt kommt der (wahrscheinlich) schlimmste Teil: die Tragflächen werden an ihre mickrigen Holmchen angeklebt und mit Fäden an den Spanntürmen aufgehängt.
Der Glanz auf dem Karton zeigt's übrigens: ich arbeite mit Laserdrucken. Normalerweise gibt es mit der Haftfähigkeit des Toners wenig Probleme.

@Ulrich: die Fäden habe ich übrigen, so wie Du es mir geraten hast erstmal nicht an der Tragfläche festgeklebt. Ein super Tip :super:
»thl« hat folgende Bilder angehängt:
  • dscn1956.jpg
  • dscn1957.jpg
  • dscn1959.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 6. August 2006, 00:55

Hier das Ergebnis meines Treibens. Die linke Tragfläche hängt schon. Sie ist immer noch nicht an den Fäden festgeklebt; sie hält allein durch Reibung.
Die rechte Fläche hat offensichtlich noch keine Befestigung und braucht dringend Unterstützung.
Bitte schimpft nicht zu sehr über das häßliche grüne Ding von Schneidmatte, das die Bildkontraste versaut (und auch selbst ziemlich versaut aussieht, da sie schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat).
»thl« hat folgende Bilder angehängt:
  • dscn1960.jpg
  • dscn1961.jpg
  • dscn1962.jpg

Elger Esterle

unregistriert

18

Sonntag, 6. August 2006, 09:49

Hi Thomas,

super Arbeit!
Und das bei 1:50, -Respekt!!

Gruß Elger

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 23. August 2006, 21:21

Hallo zusammen,

endlich bin ich mit dem Modell fertig. Die vielen Fäden haben mich schier zur Verzweiflung gebracht. Man sollte die ja spannen, damit sie nicht so schlaff rumhängen. Das hat bei diesem filigranen Modell allerdings den blöden Nebeneffekt, dass sich ruckzuck etwas verzieht und Fäden, die eigentlich schon schön straff waren, plötzlich unmöglich aussehen. So gings mir vor allem beim Fahrwerk. Mal sehen, wie sich das Ganze über einen längeren Zeitraum verhält und wie sich Luftfeuchteänderungen auswirken werden.

Hier die Bilder vom fertigen Modell - aufgenommen ohne Blitzgerät auf Plakatkarton und beleuchtet mit einer Mischung aus Tageslicht, Leuchtstofflampen und einer Halogenlampe:
»thl« hat folgende Bilder angehängt:
  • dscn2038.jpg
  • dscn2039.jpg
  • dscn2040.jpg
  • dscn2041.jpg
  • dscn2043.jpg

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 23. August 2006, 21:22

Eins hab' ich noch!

Gruss

Thomas
»thl« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn2044.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 756

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 23. August 2006, 21:36

ASTREIN :]

So alte KIsten kommen als Kartonmodell absolut spitzenmässig.

Junge, Du hast die Spannfäden ja super gesponnen, bei Deiner Spinne :D.

Klasse Modell, Du bist aber auch ein Spitzentechniker... =D>

Gefällt mir ausgesprochen gut.. =)

Wanni
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 23. August 2006, 21:39

Hallo Thomas,

Ein super Flieger! :super:

Der wird seinem Namen voll gerecht!

Grüße Friedulin

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 23. August 2006, 21:40

Hallo thl,

Wunderbare Arbeit =D> =D> =D>
Das fasziniert mich mit welcher detailliebe (Spanndrähte) du das Modell
super gebaut hast.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 23. August 2006, 23:47

Hallo Thomas,

ich kann mich nur wiederholen:

Spitzenarbeit =D> =D> =D> =D> =D>

Anhand der Bilder könnte man das Modell auch für eines im Maßstab 1:24 halten.

Viele Grüße

Ulrich

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 23. August 2006, 23:55

Hallo Thomas,

warum ist mir der Baubericht mit diesem Meisterstück völlig entgangen ? Sehr, sehr schön geworden, besonders die Verspannung.

Ich gratuliere und zeig uns mehr.

BRAVO =D> =D> =D>

Servus
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

thl

Schüler

  • »thl« ist männlich
  • »thl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 24. August 2006, 09:29

Vielen Dank Euch allen für die Blumen!
Da bin ich ja vor lauter Verlegenheit ganz sprachlos. :rotwerd:
Euer Lob motiviert (zwingt ;)) mich jetzt natürlich auch ein paar meiner übrigen Schandtaten abzulichten und vorzustellen.

Gruss
Thomas

  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 761

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 24. August 2006, 18:10

Traumhaft

Ganz tolles Modell.

Die Spinne steht auch auf meiner Wunschliste, aber mir graust etwas vor ihr.
Naja eben eine Spinne.

Ganz super gemachte Verspannung.
Da hast du die Meßlatte aber ganz schön hoch gelegt.

Danke für den Baubericht.

Grüße
Roman
LG Roman

Social Bookmarks