Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 23. November 2006, 12:18

Moin moin,

Als erstes noch ein Bild vom der beschriebenen Ungenauigkeit an Spant W3.

Danach wurde dann das Überwassergerüst aufgebaut. In diesem Schritt wurde auch die Ankerausbuchtung mit eingebaut.
Nachdem das Gerüst fest war kam dann das verstärkte Deck darauf.

In der Trockenphase hatte ich noch das Turmgerüst gebaut.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB210011.jpg
  • PB230013.jpg
  • PB230017.jpg
  • PB230016.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 23. November 2006, 12:21

Die ersten 2 Seitenteile hatte ich gestern Abend auch noch geschafft anzukleben.

Zum Schluss noch die Stoßstellen der großen Teile. Sie wurden nur glatt abgeschnitten und nich gekantelt.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB230020.jpg
  • PB230018.jpg
  • PB230019.jpg
  • PB230021.jpg

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 23. November 2006, 13:37

Hallo Marco,

sieht sehr sauber aus, der Rumpf! Wäre es auch möglich gewesen, die Flutschschlitze zu öffnen (an den Bordwänden und an Deck)? Oder gibt der Bogen das nicht her?

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 23. November 2006, 23:04

Moin Simon,

rein vom Ausschneiden her wäre es möglich das zu öffnen, nur ist im Bogen dann nichts enthalten um die entstandenen Löcher zu hinterkleben. Man hätte also freien Blick auf das Spantengerüst.
Die großen Flutschlitze sind 2x14mm

Marco

PS: im Hintergrund sieht man abundzu ja etwas versteckt den Würfel. *Memo an mich: mal den Würfel aufs Boot stellen* :D

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

45

Freitag, 24. November 2006, 00:27

Hm,

mir fehlt in der Tat etwas die Größenvorstellung von dem Modell, aber ich hätte gedacht, dass es vielleicht schon reichen würde, wenn man das Gerüst dahinter einfach im Bereich der Flutschlitze schwarz lackiert, so dass es einfach finster ist hinterm Schlitz. Häufig reicht das ja schon für den Tiefeneindruck. Beim Original ist ja der Druckkörper hinter den Schlitzen auch nicht zu sehen, sondern sozusagen nur der Schlitz und dass es dahinter dunkel ist. Wenn das Modell zu groß und der Raum hinter den Schlitzen zu groß, dann fällt vielleicht Licht hinein und das sieht dann allerdings tatsächlich doof aus.

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

46

Freitag, 24. November 2006, 04:16

Moin moin,

Heute wurden dann die anderen Seitenteile angebaut.

Am Heck passte die Abwicklung nun leider überhaupt nicht.
Den Einschnitten folgend die Teile einmal probehalber angehalten, würde der dunkle Wasserpass komplett unterhalb der Rundung liegen. Und der Verlauf der Oberkante des Bauteil würde ebenfalls nicht mit dem Spantengerüst abschließen, da es auf diese Weise viel zu Tief wäre.
Weiterhin würde die hälfte der Details dadurch verdeckt werden.

Ich denke, ich hab mit meiner Variante einen guten Gesamteindruck erreicht.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB240022.jpg
  • PB240024.jpg
  • PB240026.jpg
  • PB240023.jpg
  • PB240025.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

47

Samstag, 25. November 2006, 03:13

Moin moin,

heute gings mit dem Ballastkiel weiter.

Es passte alles recht gut, nur bei den kleinen Spanten empfehle ich sie innerhalb der Linie zu schneiden. Bei warns a bissl zu breit daher stehen einige schief in dem Kasten.

Beim anbringen an den Rumpf hab ich dann doch etwas geschmaddert, daber man siehts zumglück kaum. Denn hier liegen die roten Seitenteile nicht an dem Pappkasten an. 2x 30cm Kante grade rücken und dabei noch das ganze Teil an den Rumpf pressen ist mit nur 2 Händen einfach nich zu machen.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB240027.jpg
  • PB240028.jpg
  • PB240029.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

48

Samstag, 25. November 2006, 03:19

Nachdem der Kiel fest war noch den Trägerkiel fürs Hecktiefenruder und die Hecktorpedorohre angebaut.

In das Kielteil hab ich ein Stück 2mm Pappe eingepasst und vor dem Ankleben noch die Bohrung für die Tiefenruderwelle gemacht.

Und die Torpedoklappen waren ne verdammte Fummelei. Das Teil hat allein ne Stunde gebraucht.

Das wars dann auch wieder von meiner Baustelle.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB250030.jpg
  • PB250031.jpg
  • PB250032.jpg
  • PB250033.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

49

Montag, 27. November 2006, 03:26

Moin moin.

Heute gings dann wieder etwas an dem Uboot weiter.

Als erstes waren die Lagerböcke für die Wellen dran. Die Wellen selbst sind aus 2mm rund Evergreen gemacht, welche dann noch mit Revell 91 (Eisen) gefärbt wurden.
Die Schrauben wurden aus den im Bogen vorgegebenen Teilen erstellt. Die Schraubenblätter sind nur einseitig bedruckt, daher wurden sie noch mit Revell 92 (Messing) eingefärbt.

Als nächstes war dann das Hecktiefenruder an der Reihe. Das Teil 33 (im Plan nicht verzeichnet) gehört noch zwischen die Ruder und den Kiel. Ich habe die Umrandung nicht gebaut sondern das Teil mit 1mm aufgedickt und gekantelt, das hat die gleiche Wirkung und geht schneller.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB260034.jpg
  • PB260035.jpg
  • PB260036.jpg
  • PB260037.jpg
  • PB260039.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

50

Montag, 27. November 2006, 03:53

Als nächstes waren nun die Seitenruder an der Reihe.
Ihre Wellen sowie die weiteren Schutzbügel sind aus 0,5mm Kupferdraht gefertigt.

Da der aufgedruckte Anlenkpunkt auf den Hecktiefenrudern 2mm zuweit vorn liegt, sind auch die Seitenruder um diese 2mm weiter nach hinten gerückt.

Die Kupferdrähte werden dann morgen noch lackiert.

Das wars dann von mir für heute.

Am U-Rumpf fehlen jetzt nur noch die Bugtiefenruder, danach gehts dann endlich mit den Aufbauten weiter.

Marco

PS: wer sich jetzt fragt: Da ist doch noch die Netzsäge?
Die Tarnung des Bootes stimmt ziemlich gut mit der von U-507 überein. Dieses Boot hatte schon keine Netzsägen mehr. Auch der Wellenbrecher (nur die ganz frühen Boote U-66 bis U-68, und auch hier sehr schnell entfernt) und die seitlichen Wellenabweiser neben dem Deckgeschütz (bis etwa U-176) werden hier nicht angebaut.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB270040.jpg
  • PB270041.jpg
  • PB270042.jpg
  • PB270043.jpg
  • PB270044.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ober Freak« (27. November 2006, 04:15)


Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 28. November 2006, 03:37

Moin moin,

die Bugtiefenruder sind nun auch am Boot.
Als Ruderwelle habe ich hier 2 Nadeln geköpft, in die Ruder eingeklebt, und dann das ganze etwas in den Mittelträger gedrückt. So hält das ganze auch ohne Kleber und ist trotzdem so fest dass die Ruder nicht von allein hängen.

Damit ist der Unterwasserbereich nun fertig.
Nun den geht der Krieg mit den Kleinteilen an der Oberseite los.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB280045.jpg
  • PB280046.jpg
  • PB280047.jpg
  • PB280048.jpg
  • PB280050.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 28. November 2006, 08:11

Hallo Marco,

Das Boot wird super.
Besonders gelungen schaun die Ruder aus!

=D> =D> =D>

Grüße Friedulin

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 28. November 2006, 11:45

Danke, danke.

Das freut mich zu hören.

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

54

Freitag, 1. Dezember 2006, 00:43

Moin moin,

gestern gings bei mir mit dem Turm weiter.
Die große Aussenhaut wurde mit einer kleinen Lasche zusammengeklebt und dann auf das ganze auf das Gerüst.
Danach kam dann das Deck drauf, sowie die Turminnenverkleidung.
Zum Abschluss des Ganzen dann die obere Verkleidung, diese war doch schon etwas fummeliger, und die Beule des linken Diesel-Zuluftschachtes.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB290051.jpg
  • PB290052.jpg
  • PB290053.jpg
  • PB290054.jpg
  • PB290055.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

55

Freitag, 1. Dezember 2006, 00:51

Jetzt kam dann die erste richtige Fummelarbeit, nämlich 3 Handräder für die Lukendeckel. Diese sind aus 0,5mm Kupferdraht und Sekundenkleber.
Nun war dann der Deckel fürs Turmluk an der Reihe, nach dem Befestigen wurde das Handrad dann mit Revell 74 eingefärbt.
Als nächstes war die Verkleidung unterhalb des Wintergarten an der Reihe.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB300056.jpg
  • PB300057.jpg
  • PB300058.jpg
  • PB300059.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

56

Freitag, 1. Dezember 2006, 00:57

Weiter gings mit dem Sehrrohrbock (nur aufgestellt) und der UZO-Säule.
Die UZO (Uboot-Ziel-Optik) habe ich aus 2 konischen Zahnstocherenden gemacht und mit Revell 9 gefärbt.
Zum Abschluss der gestrigen Arbeit wurde dann noch der Sehrohrbock befestigt.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB300060.jpg
  • PB300062.jpg
  • PB300063.jpg
  • PB300064.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

57

Freitag, 1. Dezember 2006, 00:59

Noch ein paar Aufnahmen des Turms auf dem Rumpf.
Nebenbei habe ich hier noch die Drähte der Ruderschütze mit WEMCC US14 (Norfolk 65A Antifouling Red) Lackiert.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB300065.jpg
  • PB300066.jpg
  • PB300067.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

58

Freitag, 1. Dezember 2006, 01:12

Heute gings mit dem Wellenabweiser weiter. Ordentlich vorgerundet gabs hier keine Probleme.
Während des Trocknens hab ich dann die beiden Luckendeckel auf dem Deck gemacht. (Hier waren keine Durchgänge, es könnten Rettungsbojen gewesen sein)
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB300068.jpg
  • PC010075.jpg
  • PC010076.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

59

Freitag, 1. Dezember 2006, 01:15

Zum Schluss für heute dann noch den Windabweiser angebaut. Erst die kleinen Stützen und danach dann den eigendlichen Abweiser.

Als Abschluss nocheinmal das ganze Boot.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC010071.jpg
  • PC010072.jpg
  • PC010073.jpg
  • PC010077.jpg

60

Freitag, 1. Dezember 2006, 11:07

Zitat

Original von Jörg Schulze
Obwohl es ja "nur" graue Röhren sind/waren, ist die Gesamtwirkung erstaunlich. Die Details an den wenigen Aufbauten wirken so um ein vielfaches. Sehr interessant - macht Lust auch einmal ein U-Boot in Angriff zu nehmen.


Du sagst es, Jörg, Du sagst es... :D

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

61

Freitag, 1. Dezember 2006, 12:27

ich hab das teil auch zuhause herumliegen,aber bestimmt nicht mehr lange wenn ich mir das so ansehe.... 8)


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Elger Esterle

unregistriert

62

Freitag, 1. Dezember 2006, 16:54

Weiter vorne kommt die Frage auf, nach dem roten "Unterwasserschiff".

Das ist völlig korrekt so!


Siehe http://www.u-boot-archiv.de/dieboote/farben_juli_1944.html


Dort

Aus den Allegmeinen Baubestimmungen Nr. 31, Ausgabe Juli 1944,
Vorschrift für die Ausführung der Farbanstriche auf Schiffen und Fahrzeugen der Kriegsmarine
D. Anstriche für U-Boote




b) Druckkörper und Turm außen:Grundanstrich (Sortenbezeichnung) Farbton Deckanstrich (Sortenbezeichung) Farbton

Farbtöne für Außenschiff siehe Abschnitt d)

unter der Schwimmlinie:Freiliegender Druckkörper und unter Abdeckblechen in diesem Bereich 2 Mal Rostschutzgrundfarbe, grau nicht festgelegt 1 Mal Schiffsbodenfarbe I rot
1 Mal Schiffsbodenfarbe III RAL 8013 rot

über der Schwimmlinie:Turm und freiliegender Druckkörper, auch unter Abdeckplatten in diesem Bereich 2 Mal Rostschutzgrundfarbe, grau nicht festgelegt 2 Mal Deckfarbe, Nr. 58 schlickgrau, matt




Gruß Elger

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

63

Freitag, 1. Dezember 2006, 18:01

Moin moin,

Na da hab ich wohl einen kleinen Uboot Virus losgetreten :D

@Me109: Für den Zeitraum magst du vielleicht recht haben, aber du hast die falsche Liste erwischt. :D
Versuchs mit dieser hier. http://www.u-boot-archiv.de/dieboote/farben_maerz_1940.html
Denn dieses Boot ist im Bauzustand 1940. Und beim Typ IXc ist vom Druckkörper auch nicht mehr viel zu sehen, lediglich zwei schmale Streifen neben dem Ballastkiel.

@Wilfried: Wart doch mal die Zeitung ab :D
Ich mach erst den Turm fertig (Positionsleuchten und Reling) und danach wird dann das Deck befüllt.

Marco

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

64

Samstag, 2. Dezember 2006, 11:33

Moin moin,

gestern gings mit den Kleinteilen am Turm weiter. Zuerst kamen die beiden Positionslichter dran. Danach wurden dann alle Punkte an denen die Handläufe und Steigbügel befestigt werden, mit einer Nadel aufgestochen.
Als nächstes habe ich dann die Handläufe gut angepasst, danach dann die kleinen Stützen in die Löcher gesteckt, und mit einer kleinen Lehre ausgerichtet und Befestigt, und zu guter letzt die Handläufe angebaut.
Auf dem Wintergarten sieht man auch schon mein Gerüst zum Ausrichten der Relingstützen. (es ist mit ein wenig kleber am Punkt für die Flak fixiert)
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC020078.jpg
  • PC020079.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

65

Samstag, 2. Dezember 2006, 11:39

In der Zwischenzeit hatte ich auch die Teile für die Reling abgelängt und vorgebogen.

Die Relingstützen wurden in das Gerüst eingesteckt und am Turm vorsichtig mit ganz wenig Sekundenkleber befestigt (es darf hier ja nichts zwischen Deck und Gerüst fliessen). Nachdem der Kleber fest war dann die oberen Enden der Relingstützen freigeschnitten.

Jetzt konte ich Problemlos die Reling anbauen.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC020080.jpg
  • PC020081.jpg
  • PC020082.jpg
  • PC020083.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

66

Samstag, 2. Dezember 2006, 11:50

Nach dem Trocknen wurde dann das gesammte Gerüst wieder vorsichtig entfernt. Und kleine Streifen aufgelegt um auf die richtige Höhe für die Trittleisten zu kommen.
Diese wurden dann auch Angebaut.

Nun hatte ich wieder ein kleines Gerüst gebaut für die richtige Höhe der Sitzbretter, bzw des Relingdurchzugs auf dem diese befestigt werden.
Und auch hier wurden die Durchzüge befestigt.

An der Reling fehlt jetzt noch der obere Teil der vordersten Stütze zum Turmrand.
Sowie die Steigbügel und die Leitern zum Wintergarten.

Als Abschluss wieder das ganze Boot.

Marco

PS: Für die Reling hab ich etwa 3 Stunden gebraucht.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC020084.jpg
  • PC020085.jpg
  • PC020086.jpg
  • PC020087.jpg
  • PC020088.jpg

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

67

Samstag, 2. Dezember 2006, 12:52

Hi Marco,

Klasse gemacht, sehr schöne, nach aussen geneigte Reling. Mit den Schablonen finde ich eine gute Idee, denn die praktische Umsetzung dieser Anordnung ist nicht so ganz ohne!

Schönes Wochenende

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

68

Samstag, 2. Dezember 2006, 13:03

Hallo Marco,

wirst Du die Reling noch anmalen, oder bleibt die Kupferfarben?
Ansonsten ist die echt gut gelungen. Hast Du mit Sekundenkleber gearbeitet?

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

69

Samstag, 2. Dezember 2006, 13:07

Die Kupferteile werden noch lackiert wenn alle dran sind.
Die Teile sind alle mit Sekundenkleber verklebt, UHU hält da nicht und Löten ist mir da zu heikel.

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

70

Samstag, 2. Dezember 2006, 14:21

Dein Wintergarten ist toll geworden!
Löten an einem Papiermodell - das fände ich schon mehr als heikel, muss ich sagen.

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

71

Samstag, 2. Dezember 2006, 15:35

Also am Plastikmodell hab ichs schon getan :D

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

72

Samstag, 2. Dezember 2006, 18:11

Zitat

Original von Simon Geisler
Dein Wintergarten ist toll geworden!
Löten an einem Papiermodell - das fände ich schon mehr als heikel, muss ich sagen.

Simon


Musst mal Rocky drauf ansprechen :D :D *duckundwech*
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

73

Samstag, 2. Dezember 2006, 19:49

@ Jan

Habe ich da als eifriger Forumsleser irgendwas verpasst? ?( Gabs da nen warmen Abbruch eines Modells, oder so?

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

74

Montag, 4. Dezember 2006, 08:03

Hallo Oberfreak,

Der Wintergarten ist echt super geworden!

:yahoo: :yahoo: :yahoo:

Ist schon recht, daß du den Draht nicht gelötet hast.
Auch wenn das Papier das Löten aushält, kann's schlimme Flecken durch's Flußmittel geben.

Grüße Friedulin

75

Montag, 4. Dezember 2006, 09:02

Zitat

Original von Simon Geisler
@ Jan

Habe ich da als eifriger Forumsleser irgendwas verpasst? ?( Gabs da nen warmen Abbruch eines Modells, oder so?

Simon


So kann man das sagen... :D :D

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 03:45

Sodele,

heute gings endlich mal wieder am Uboot weiter.

Als erstes waren die Richtbegrenzer am Wintergarten und der Flaggenstock an der reihe.

Danach sind die ganzen Steigbügel hinzugekommen.

Und zum Schluss der ersten Kleinteilorgie die beiden Leitern vom Hauptdeck zum Wintergarten.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC060089.jpg
  • PC060090.jpg
  • PC060091.jpg
  • PC070092.jpg
  • PC070093.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 03:48

Nachdem dann alles fest war, gings ans färben der Kupferdrähtchen (mit Revell 77).

In grau sehen die Teile und der ganze Turm dann doch glaubwürdiger aus. :D :D
Obwohl das Kupfer ein schöner bunter Tupfer gewesen wäre. :D

Das wars dann auch für heute.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC070094.jpg
  • PC070095.jpg
  • PC070096.jpg

Robert Kofler

unregistriert

78

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 08:21

hallo oberfreak!

klasse!!! =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D>

kannst du mir näheres über deine reling verraten? sieht ja absolut spitze aus! welcher draht ist es und wie bekommst du ihn so exakt gebogen? womit verklebst du?

noch mehr fragen? mir fällt sicherlich noch was ein! :D

viele grüsse aus köln, robert

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 11:35

Mensch, Marco,

schön wird dein U-Boot! Dein Opa freut sich an Weihnachten bestimmt ein Loch ins Knie, wenn er so ein Geschenk kriegt!

Weißt Du die Kennung von dem Boot deines Großvaters? Kannst du die evt. anbringen?

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 13:01

Moin moin.

@ Robert: Ich verwende hier 0,5mm lackierten Kupferdraht (gerollt von Conrad/Reichelt).
Gebogen wird mit Zange, bzw für die runden Teile am Wintergarten hatte ich mir Pappschablonen gemacht und um die herumgebogen.
Geklebt ist alles mit UHU Sekundenkleber (10g Packung), erst einen Tropfen aufs schmierblatt und dann mit ner Nadel auf die Klebestelle (Manche Teile auch direkt in den Klebetropfen gehalten).

@ hemingway: Das Boot war (wie schon gesagt) U-190. Eine KEnnung war nie direkt auf den Booten zu finden. Als Turmemblem hatte U-190 ein Seepferd, aber ich weis nicht, ob es eins in der Turmmitte oder 2 an den Seiten waren.

Marco

Social Bookmarks