Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

41

Samstag, 22. Oktober 2005, 18:34

@ Leif Ohlsson
Hello Leif,
I agree, recolouring into a DC-3 would be not easy. On the other side, the original version with those D-day stripes looks very attractive in a certain way. Another argument for you to start this plane: Obviously you have much room at home to build a model of that size.

Und nun zu Seitenruder und Rückenfinne:
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Seitenruderges.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »berndio« (22. Oktober 2005, 20:44)


Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

42

Samstag, 22. Oktober 2005, 18:45

Alas! Not much room at all. So I just build fewer models... L.
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

43

Samstag, 22. Oktober 2005, 21:06

Hello,

Very nice job! I love to watch each your photo in detail. Thank you for such nice build. =D> =D> =D> ;)

I love large planes, but all of you obviously know why I'm stuck with my blackbird :D. But as the time passes, I want to return to it more and more. And that returning wish is also inspired by such great builds, like you are showing here, berndio.

Thanks and good luck! ;)
--
-Mindaugas

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 23. Oktober 2005, 14:19

Jetzt sind bereits das Seitenruder und die Finne auf das Heck montiert. Alles passte tadellos, sieht doch schon ganz gut aus.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Heckges1.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 23. Oktober 2005, 14:20

+
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Heckges3.jpg

  • »Robert Majenka« ist männlich

Beiträge: 1 574

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 23. Oktober 2005, 14:40

Hallo Berndio :)

Super Arbeit. Sehr sauber gebaut. Es macht Spaß Deiner Arbeit zu zuschauen. Ich werde weiter Deinen Bericht mit großer Interesse verfolgen.

Schöne Grüße

Robert
--------------------------------------------

Fertig : Zuikaku 1:200
Im Bau: Me 110,
geplant : Tirpitz

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 25. Oktober 2005, 15:23

In der Zwischenzeit gab es bei mir ein heikles Problem zu lösen. Wie ich schon erwähnt habe, habe ich den ganzen Sommer über nichts mehr an der C-47 gemacht, das Zeug lag rum, und erst vor 3 Wochen habe ich wieder mit dem Weiterbau begonnen. Als es nun an die rechte Motorengondel ging, waren die Teile verschwunden und trotz intensiven Suchens nicht mehr aufzufinden. Was tun? Gott sei Dank war die linke Motorengondel noch nicht verbaut. So habe ich diese Teile eingescannt, mit Fotoshop gespiegelt und dann ausgedruckt. Ich hatte bis dahin noch nie mit gescanntem Material gearbeitet und war verwundert, wie groß der Farbunterschied zwischen LCD-Darstellung und Ausdruck war. Erst nach zig Versuchen mit der Fotoshop-Elements-Funktion „Farbvariationen“ war das richtige Olivgrün „gemischt“. Interessanterweise gilt das nur für Tageslicht, bei Kunstlicht merkt man immer noch einen kleinen Farbunterschied. Ich denke jedoch, am Schluss beim fertigen Modell fällt das nicht mehr auf.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47gespiegelt.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 13:55

Und hier bereits das Ergebnis meiner "geklonten" Bauteile. Die hinteren Klappen und den vorderen Bereich des Motorraums, wo von hinten dann die Motorbaugruppe eingefügt wird, sollte man jetzt schon schwarz (rußfarben?) bemalen.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Gondelvornleer.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 20:03

Nun kommen wir zu Motor der C-47. Es handelt sich um einen
Pratt & Whitney R-1830-92 Twin Wasp Doppelsternmotoren mit 1.200 PS
Die Zylinder an den beiden Scheiben werden halbrund geformt. Das geht am besten mit einer dicken Nadel oder einem Stahstift auf dem Ballen des Zeigefingers. Zusammen mit der Nabe dienen diese Elemente zur plastischen Darstellung der Vorderansicht des Motors.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47ZylNabe.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 20:08

Mit einer schwarzen Abdeckscheibe und mehreren Distanzscheiben wird dann ein räumlicher Eindruck erzeugt. Das sieht dann so aus:
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Motor.jpg

jrts

Fortgeschrittener

  • »jrts« ist männlich

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 6. Juli 2004

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 23:44

Hi Berndio

A very nice build of an old kit, keep it going and I look forward to seeing how this one turns out =D> =D>

Gil
If your watching this as I think you will be, this is another kit that just screams for your aid with the new engines you have designed to be finished!!

Keep up this great build and more soon please

Rob

Gil Russell

Fortgeschrittener

  • »Gil Russell« ist männlich

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 30. September 2004

  • Nachricht senden

52

Freitag, 28. Oktober 2005, 03:33

Hi Berndio,

I've been following your build of the C-47 and you're doing a beautiful job! This is one subject that I've had on the back burner for some time now. Rob is referring to an engine design to replace the Pratt & Whitneys and Wright Cyclones in 1:33 scale aircraft that I've been pursuing. The design is finished and all that is needed is to make several more ignition harnesses and spark plug covers to complete the test build. The instructions haven't been attempted yet. Need to find some time to do this. I've also developed a nice method for doing curved engine cowls using paper and tooling foil. Again time is a constraint.

Please keep up your phenomenal work in this build!

-Gil
I got carded!

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

53

Freitag, 28. Oktober 2005, 13:46

Hi Gil,
sounds very interesting what you're working on and I'm curious to see the results. For my C-47 it's too late, but there is always another model in the future...
Cheers
berndio

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

54

Freitag, 28. Oktober 2005, 15:54

Hi berndio,

Superb engines! =D> =D> =D> =D>

And about the engines. I am too lazy to search what engines were installed to C-47s, but doesn't that superb Gil's engine made several months ago on cardmodels.net forum fit this plane?

Thats all. Good luck! ;)
--
-Mindaugas

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

55

Freitag, 28. Oktober 2005, 17:07

Alas, theWright Cyclone by Gil was for the B-17 and similar single row engines. For the DC3/C47 you need double-row Pratt & Whitney engines. There are certain Halinski kits (a recent Japanes single engine aircraft, forgot the name) which I believe contain a double-row engine and could be adapted by the very ambitious modeler.

But then the engines, hidden under their cowlings, would entail a very large proportion of the work. If you go that far, you would be tempted to build the model as an aircraft undergoing maintenance, with one cowling detached.

Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 036

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

56

Freitag, 28. Oktober 2005, 19:09

Hi Folkes,
the F8F Bearcat by GPM has a double row Pratt&Whitney. Looks nice, not to difficult.
Regards
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Gil Russell

Fortgeschrittener

  • »Gil Russell« ist männlich

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 30. September 2004

  • Nachricht senden

57

Samstag, 29. Oktober 2005, 06:00

Hi All,

The GPM F8F representation of the dual row Pratt & Whitney is fairly good at creating the illusion of that particular engine. Pratt & Whitneys are signified by the big hemisperical reduction gear bell housing sticking out in front. The following image is almost where I left off last. The ignition ring was redone with smaller diameter rolled paper tubing.

-Gil

I got carded!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gil Russell« (29. Oktober 2005, 22:44)


berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

58

Montag, 31. Oktober 2005, 14:03

Jetzt geht's an den Zusammenbau der vorderen Motorgondel. Laut Zeichnung soll die schwarze Scheibe mit der Motorenansicht so in die Gondelringe eingebaut werden, dass die Vorderseite der Nabe mit dem vorderen Ring in einer Linie ist. Es gibt keinerlei Markierung und keinen Anschlag, womit ein symmetrischer Einbau in der richtigen Tiefe unterstützt wird.
Folgende Lösung: Verschiedene zylindrische Teile aufeinander schichten, darauf die Motorscheibe, die Gondelringe darüber und peilen, ob die Nabe bündig ist. Gegebenenfalls mit den Scheiben variieren, bis es passt. Dabei musste ich feststellen, dass die schwarze Scheibe in der richtigen Stellung um ca. 1 mm zu wenig Durchmesser hatte. Hier kann man sich folgendermaßen behelfen: Man schneidet aus 0,5 mm Karton einen 1mm breiten Streifen in der Länge des Scheibenumfangs und klebt diesen um die Scheibe. Oder besser noch, jeder der das Modell noch bauen will merkt sich’s und schneidet gleich größer aus.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • Motoreinbau.jpg

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

59

Montag, 31. Oktober 2005, 17:04

Intriguing. Why the "1 mm less diameter"? Just wanting to understand the challenge you are up to.

Best, Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

60

Montag, 31. Oktober 2005, 19:44

Perfekt, Michael
da hast du das Problem und den Lösungsweg genau beschrieben...

und nun weiter im Baufortschritt. So sieht dann das Ergebnis aus:
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Motorges.jpg

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

61

Montag, 31. Oktober 2005, 23:11

NOW this dunce gets it, too. Good solution! Best of luck, looking VERY good so far.

Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 1. November 2005, 13:47

Dieser verregnete Feiertag ist gerade richtig um wieder was zu machen. Geh'n wir also mal die Propellereimheit an. Zunächst die Propellernabe, ein ziemlich "fuzzliges" Ding:
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47-Nabe.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »berndio« (1. November 2005, 13:52)


berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 1. November 2005, 19:53

So, jetzt sind die Propeller fertig. Das Ganze natürlich immer mal zwei.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Propellerbau.jpg

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 1. November 2005, 20:02

Hallo berndio,

Bis jetzt hab´ich deinen Baubericht staunend verfolgt und bin begeistert über deinen perfekten Baustil, jetzt gratuliere ich dir zu deinem Modell. =D> =D> =D>
Sieht echt klasse aus.
Ich freu mich schon auf neue Fotos und auf das fertige Modell.

Grüße
Heinz
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinz« (1. November 2005, 20:04)


berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 1. November 2005, 23:00

Heinz,
vielen Dank. Dein Lob ist angekommen und hat gut geschmeckt. Das Bauen an meiner C-47 macht im Moment richtig Spaß und ich bin auch schon ganz gespannt, wie das Ding fertig aussieht. Aber da ist ja noch einige Zeit hin....
Hier jetzt erst mal die komplette Propellereinheit:
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Propellerfertig.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

66

Freitag, 4. November 2005, 17:00

Nun geht’s an den hinteren Teil der Motorgondeln. Zunächst das Spantengerüst. Auch hier hab ich mir, wenn’s nicht unbedingt nötig war, das nervige Ausschneiden von Verbindungsschlitzen und –nasen erspart und die Elemente stumpf mit Uhu-hart verbunden.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47MotGonSpanten.jpg

  • »Robert Majenka« ist männlich

Beiträge: 1 574

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

67

Freitag, 4. November 2005, 18:20

Hallo Berndio :)

Super Arbeit !!! Dein Propeller ist wirklich beispielhaft. Es macht Spaß Deiner Arbeit zu zuschauen.

Ich bleibe auf jeden Fall als Beobachter hier dran...

Schöne Grüße

Robert
--------------------------------------------

Fertig : Zuikaku 1:200
Im Bau: Me 110,
geplant : Tirpitz

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

68

Freitag, 4. November 2005, 21:58

Der Fahrwerkschacht:
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Fahrwerkschacht.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

69

Samstag, 5. November 2005, 18:52

Nun ist der hintere Teil der Motorgondel mit dem Fahrwerkschacht gebaut. Achtet mal auf die Anschlusslinien. Typisch Fly-Model
"Do kannsch nix macha"
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Motorgondelhinten.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 6. November 2005, 20:36

Auf die Motorgondeln kommen dann noch diese Ansaugkanäle. Sehr aufwändige Konstruktion für so ein kleines Teil, aber ich denke, für die typische Optik der Motoreneinheit auch sehr wichtig.
Die Klebenlaschen auf den Spanten habe ich zusätzlich angebracht, denn die seitlichen Schlitze trafen nicht immer genau auf die Querspanten
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Luftkanal.jpg

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 6. November 2005, 21:37

Your building report really makes up for a most beautiful and useful set of instructions!

Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

72

Montag, 7. November 2005, 00:23

Berndio,

ich verfolge Deinen Baubericht mit höchstem Interesse, hab daheim (also im schönen Salzburger Land) noch eine DC-3 von Geli liegen, die man natürlich nicht mit Deinem Modell verlgeichen kann . Umso schöner finde ich Deine Arbeit, ein tolles Modell! Weiter so!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 8. November 2005, 18:22

Bevor es endlich an die Montage der C-47 geht, steht als letzte Baugruppe der „Teilefertigung“ die Fahrwerkseinheit auf dem Programm. Als erstes die Räder:
Das bedeutet 28 große und 7 kleine Scheiben mit dem Kreisschneider aus 1 mm Graupappe ausschneiden; da holt man sich fast Blasen an den Fingern....
Vor dem Aufeinanderkleben der Scheiben unbedingt folgendes beachten: jeden Scheibenmittelpunkt mit einer kräftigen Nadel auf Drahtstärke ausweiten und dann den dahinter entstandenen Grat (sieht aus wie ein kleiner Mondkrater) mit einer Rasierklinge oder einem Schneidmesser abschneiden. Dann erst die Scheiben aufeinander kleben. Dabei immer wieder sicherstellen, dass der Draht für die spätere Achse durchgeführt werden kann. Dann folgt Schleifen (grob mit umgedrehtem Bandschleifer, fein von Hand) und Bemalen mit schwarzer Wasserfarbe.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Raeder.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 9. November 2005, 17:54

Fahrwerkstreben:
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Radstrebenbau.jpg

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 10. November 2005, 12:14

Die einzelnen Elemente des Hauptfahrwerks:
Streben-“kern“ und Achse bestehen aus einem Stück Draht, das in Form eines länglichen, oben offenen Rechtecks zweimal scharf geknickt werden muss. Der erste 90 Grad-Knick ist einfach, dann wird das Rad aufgeschoben. Vorher auf dem Draht eine Markierung für den zweiten Knick anbringen. Dann mit einer ganz spitzen Zange die nächsten 90 Grad knicken.
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Fahrwerkeinzeln2.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 10. November 2005, 12:53

Hallo Berdio,

Fantastisch das Fahrgestell von deinem Skytrain!

@)

Grüße Friedulin

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 10. November 2005, 13:01

That is a very good DC3 landing gear, both in design and execution! - Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 10. November 2005, 16:59

Und so sieht das Haupfahrwerk zusammengebaut aus:
Die Reifen habe ich ein bisschen mit schwarzer Schuhcreme behandelt, das sieht realistischer aus
»berndio« hat folgendes Bild angehängt:
  • C-47Fahrwerk2.jpg

79

Freitag, 11. November 2005, 12:28

Hallo Berndio,

mit Schuhcreme hast Du die Reifen behandelt?
Ich nehme immer normale schwarze Farbe... Schuhcreme ist doch so schmierig. ;)

berndio

Fortgeschrittener

  • »berndio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 12. Juli 2005

  • Nachricht senden

80

Freitag, 11. November 2005, 13:43

Hallo Henni,
damit wir uns nicht falsch verstehen: Schwarz wurde das Rad mit Wasserfarben. Dann nahm ich nur ganz wenig Schuhcreme auf einem Tuch und strich damit die Laufflächen ein. Anschließendes Polieren brachte dann etwas Glanz, was irgendwie echter aussah. Schmieren tut da nichts.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks