Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. April 2006, 21:26

[Fertig] Embraer AMX, Hobby Model 22, 1:33

Hier beginne ich mit einem Bogen, den ich hier bereits vorgestellt habe:

Hobby Model Nr.22 AMX-Embraer

Wie gesagt, der Bogen ist aus dem Jahr 1994, also schon etwas älter, dementsprechend einfach (kommt mir aber durchaus entgegen :D), ich hab ihn auch schon einige Jahre zuhause liegen.

Ich wollte ursprünglich einen Scan verbauen, hab mich aber nach den Erfahrungen mit der Jak-15 ( Jakowlew Jak-15 Feather 1:33, Modelik Nr.1/05 ) dazu entschlossen, den Originalbogen zu verwenden.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • AMX_Title_1.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (3. September 2006, 18:01)


2

Samstag, 29. April 2006, 21:49

RE: HM Nr.22 AMX-Embraer, 1:33

Hellas, Robert,

viel Spaß mit diesem Modell, hoffentlich hält sich die sprichwörtliche Ungenauigkeit bei Hobby Model Bögen in Grenzen, dann wird das ein klasser Flieger!

Freu mich jedenfalls schon, was vom Fortschritt zu lesen!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Mai 2006, 19:11

Nach einer längeren Sendepause ( Die Garten- und die Radsaison hat begonnen:) =) ) erstmal Bilder vom Original.


Weiss leider die Quellen nicht mehr, irgenwo aus dem weltweiten Netz...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • AMX-Original(01).jpg
  • AMX-Original(02).jpg
  • AMX-Original(04).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (26. Mai 2006, 19:38)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Mai 2006, 19:12

Spanten ausschneiden ist die leichteste Übung...

Wenn man hier genau den trapezförmigen Teil und Spant W7 betrachtet, merkt man das die bedruckten Seiten so nicht zusammenkommen, also ein Teil davon müsste den Schlitz auf der anderen Seite haben.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • AMX(03)1.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (26. Mai 2006, 19:15)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Mai 2006, 19:25

Auffällig auch, das alle Laschen um einiges zu lang sind, aber besser als zu kurz...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • AMX(01)1.jpg
  • AMX(02)1.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Mai 2006, 19:31

@Rutz,

Die "sprichwörtliche Ungenauigkeit" kommt bereits deutlich zum Vorschein, einerseits im Druck, andererseits in den Abwicklungen. Hier die Verbindung von Rumpfteil 3 und 4 bei der Anprobe...
...und ein paar Beispiele für Abweichungen der Konturlinien...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • AMX(05)1.jpg
  • AMX(04)1.jpg
  • AMX(08)1.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Mai 2006, 19:36

Das Ende des abgebildeten Rumpfteiles sollte eigentlich genau auf dem Spant W8 zu liegen kommen, dieser ist allerdings schon mit dem Trapezspant R verklebt, das heisst R ist um fast 5mm zu kurz.
Lässt sich aber ausgleichen:(
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • AMX(07)1.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

8

Freitag, 26. Mai 2006, 21:03

Servus, Robert,

obwohl ich mit solchen Problemen durchaus gerechnet habe, hat es mir doch den Kinnladen runtergehaut, als ich Deine Fotos gesehen habe. Ist ja ein Hammer! Schade um das interessante Modell - ich hoffe nur, daß Du mit Scans experimentieren kannst, wie es besser paßt, wo man (Du!) was zurechtschnitzen muß(t)!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Mai 2006, 21:33

Oh, es kommt noch besser, siehe Fotos....

Eine Abwicklung eines Kegelstumpfes darf nicht so wie auf Bild 3 aussehen....
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(09).jpg
  • Kopie vonAMX(10).jpg
  • Kopie vonAMX(11).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 28. Mai 2006, 21:41

Doch etwas Baufortschrittsfotos zur Beruhigung...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(12).jpg
  • Kopie vonAMX(13).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Mai 2006, 21:43

... doch jetzt kommt der bisherige Höhepunkt! Taraaaa!!!

Hier seht ihr Spant W9 in Teil 10 hineinprobiert, sieht nicht schlecht aus.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonAMX(14).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Mai 2006, 21:46

Und denselben Spant im gegenüberliegenden Teil 9, wo er eigentlich eingeklebt werden soll....

Ganz Toll! Bin knapp davor, das ganze Teil wegzukatapultieren!!!
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonAMX(15).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

13

Sonntag, 28. Mai 2006, 21:47

Servus, Robert,

ich kommentiere einfach mal das Foto mit dem Vorderrumpf: Wenigstens das schaut nach einem Flugzeug aus!

Ich hoffe, Du kannst die anderen Rumpfteile ebenso anpassen, wär ja schad um den Flieger!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. Mai 2006, 21:50

Hier noch die beiden Rumpfteile zusammengehalten...
Weiss eigentlich nicht wo ich da korrigieren könnte, da stimmt eigentlich die ganze Abwicklung von Teil 9 nicht?(?(;(

Nachtrag: Habe mit AutoCAD den Umfang der beiden Konturen nachgemessen und bin auf eine Differenz von 5,3 mm gekommen!

Ich hab zwar einen Sicherheitsscan, baue aber das Original. Werde mal schaun, wo ich vielleicht einen oder mehrere Zwickel von vorne nach hinten einfügen kann, ohne die Gesamtkontur gröber zu beleidigen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(16).jpg
  • Kopie vonAMX(17).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robson« (28. Mai 2006, 22:31)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 690

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. Mai 2006, 23:50

Hallo Robert,

das ist wirklich ärgerlich, dass da nix passen tut. Ich vertraue aber Deiner Baukunst, dass Du trotzdem noch ein gutes Ergebnis zusammenbringst. Eigentlich unvorstellbar, dass der Verlag sowas herausgegeben hat.

Kopf hoch und nicht aufgeben.

Servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 4. Juni 2006, 15:00

Nach einer Nachdenk- und Beruhigungspause gehts weiter.

Ich habe auf beiden Rumpfseiten ein dreieckiges Stück eingefügt, das aus einem Fahrwerksteil herausgeschnitten wurde (wahrscheinlich lass ich das Fahrwerk eh weg), das Ergebnis siehe Fotos, ich bin zufrieden.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(18).jpg
  • Kopie vonAMX(19).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 4. Juni 2006, 15:03

Nachdem ich das Modell wahrscheinlich wieder aufhänge, hab ich drauf geachtet, dass die Konturen auf der Rumpfunterseite zusammenpassen.

Oben siehts dann halt so aus....
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonAMX(20).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. Juni 2006, 15:06

Noch 2 Bilder vom momentanen Bauzustand.
Als nächstes kommen die Lufteinlässe und das Cockpit an die Reihe. Mal sehn, was da noch für Überraschungen auftauchen...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(22).jpg
  • Kopie vonAMX(24).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. Juni 2006, 19:21

Die Lufteinlässe haben sich eigentlich als problemlos erwiesen.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonAMX(25).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

20

Samstag, 10. Juni 2006, 02:39

Guten Morgen, Robert,

auch wenn ich mit einem minimal größeren Modell (des gleichen Verlags!) beschäftigt bin, freue ich mich doch, von Deinem kleinen brasililanischen Italiener Neues zu lesen! Schön, daß die Lufteinläufe problemlos geklappt haben, ist ein völlig neues Gefühl nach den Erfahrungen in der Vergangenheit. Ich würde mich freun, wenn es so weiter ginge!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Dustin Basler« ist männlich

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

  • Nachricht senden

21

Samstag, 10. Juni 2006, 05:52

It's looking good Robert!
-Dustin Basler

Current Project
A6M2 Zero

F6F-3 Hellcat

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 4. Juli 2006, 20:47

So, ein bisschen an den Flügeln und am Seitenleitwerk gebastelt.
langsam aber sicher nimmt die AMX Gestalt an.
mit den aufgedruckten Konturen wie am dritten Bild muss man halt leben........
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(33).jpg
  • Kopie vonAMX(34).jpg
  • Kopie vonAMX(32).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. Juli 2006, 20:52

Auch mit der Kabine beschäftige ich mich nebenbei.

habe die einzelnen Teile auf Karton aufgeklebt, mit Übermaß zugeschnitten und zusammengefügt.
Als Trennschicht für den Gips hab ich die Konstruktion einfach dick mit Tesa-Alleskleber bestrichen, das ist fast wie lackiert8)
hat sich auch wunderbar herauslösen lassen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(27).jpg
  • Kopie vonAMX(28).jpg
  • Kopie vonAMX(31).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robert Kofler

unregistriert

24

Mittwoch, 5. Juli 2006, 13:49

hallo robert, alter authaler( :D)

das mit den konturen ist schon ärgerlich, wobei ich aber denke, beim fertigen modell fällts dann gar nicht mehr so ins auge!

aber zu deiner kanzel habe ich einige fragen:
welches material verwendest du beim tiefziehen?
welchen ofen?
und was sagt deine perle dazu, wenns der backofen ist? :D :D :D

weiterhin viel spass mit deinem schönen modell.

viele grüsse aus köln, robert

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:51

Hallo Kollegen,

Ich hab schon mit einigen Materialien experimentiert, und hab festgestellt, dass 80% der Kunststoffe irgendwie tiefziehfähig sind.

Z.B. hab ich Overheadfolien versucht, oder bene-aktenhüllen (siehe Bild) die gibts sogar in verschiedenen Farben. Allerdings werden die etwas "griesig", nicht mehr glasklar. Die blaue verwende ich auch für Bullaugen.
Ich sammle auch Verpackungsmaterial (Blisterverpackungen), die lassen sich sehr gut verarbeiten.

Für diese Haube habe ich mir Polykarbonatfolie (auch als Makrolon oder Lexan bekannt) von einer Firma (grübel, grübel, der Name ist mir entfallen..), die mit solchen Kunststoffen handelt, besorgt. Die Versuche damit stehen allerdings noch aus....

Zum Erhitzen hab ich ein Heißluftgebläse verwendet, eine einfache Vakuumbox hab ich mir schnell zusammengebaut, ich werde in den nächsten Beiträgen mehr Bilder dazu bringen.
Besser würde es wahrscheinlich mit dem Backrohr gehn, 150-200°C müssten locker reichen, muss ich auch mal probieren. Meiner "Perle" wird das ziemlich egal sein, dem Backrohr passiert dabei nichts.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonIMG_0001.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (5. Juli 2006, 19:53)


Robert Kofler

unregistriert

26

Donnerstag, 6. Juli 2006, 09:27

hallo robert!

ich habe mal für einen modellbauhändler in der nähe von köln forman gebaut (z.b. opel calibra in verschiedenen massstäben, den kann ich mittlerweile auswendig aufzeichnen). die haben eine tiefziemaschine, lexan oder eben polycarbonat wird mit ca 205 grad gezogen. gibt sehr klare und glatte ergebnisse. ich kann über diesen händler zum einkaufspreis kunststoffe beziehen, wenn jemand braucht, kurze pn.

viele grüsse aus köln, robert

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

27

Samstag, 22. Juli 2006, 14:45

Habe mir inzwischen auch eine Tiefzieh-Vakuumbox gebaut, nur das Aufheizen der Folie funktioniert noch nicht richtig. Mit dem Heißluftgebläse wird es nicht so gut :(
Werde aber den nächsten Versuch im Backrohr starten, siehe auch den Thread von Mindaugas, der beschreibt das sehr genau:
"Moulding-machine" and how to work with it
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(35).jpg
  • Kopie vonAMX(37).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

28

Samstag, 22. Juli 2006, 14:53

Habe ein wenig weitergebaut, das Flugwerk ist soweit fertig, bei Flügeln und Leitwerk gibt es nichts besonderes zu berichten.
Auch die Zusatztanks ließen sich problemlos bauen und haben auch gut gepaßt.

Einiges Kopfzerbrechen bereitet hingegen das Fahrwerk, die Skizzen sind sehr mangelhaft, bei vielen Teilen kann man nur Rätselraten, wo diese hingehören...dazu aber später mehr. Originalfotos sind hier eine kleine Hilfe, habe auch schon einige gefunden.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(41).jpg
  • Kopie vonAMX(42).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

29

Samstag, 22. Juli 2006, 15:04

Zitat

Original von Malo
Hi Robson!

Die AMX sieht ja wunderbar aus. Die Passgenauigkeit scheint ja auch gut zu sein.

Nur schade, so say I, die graue Farbgebung. Was Buntes würde sich auf jeden Fall gut machen.

Gruß
Malo


Also ich finde die Farbgebung nicht so schlecht, das Original auf diesem Foto sieht fast gleich aus.
Natürlich wäre so ein Anstrich wie z.B bei einem Tiger-Meet toll, aber man kann net alles haben.
Allerdings sind noch 2 knallblaue Raketen dabei, die werden das Ganze noch ein bisschen aufpeppen:D

Fotoquelle: http://www.bmlv.gv.at/archiv/a2005/airpo…3&currRubrik=30

(sehr schöne Bilder, groß genug für den Desktop 8) )
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonAMX-Original(09).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (22. Juli 2006, 15:08)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 13. August 2006, 08:39

:( :( Nach dem überraschenden Tod meines Vaters vor 2 Wochen ;( ;( ;( bin ich in der Zwischenzeit nicht viel zum Bauen gekommen. Da sind doch viele Dinge, die zu erledigen sind, nicht zuletzt muss ich jetzt auch seine Wohnung freiräumen, bis Ende August.
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 13. August 2006, 08:45

Aber ein bisschen was ist doch weiter gegangen, ab und zu braucht der Mensch etwas Ablenkung....


Hier die bereits angesprochenen "Farbkleckse" an dieser mausgrauen AMX:

Das Rollen der Teile geht problemlos, wenn man das Papier genügend befeuchtet. Möglichst genaues Vorrollen erleichtert das Verkleben sehr.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(47).jpg
  • Kopie vonAMX(50).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 13. August 2006, 08:58

Auch an der Kabine habe ich weitergearbeitet, dabei ist mir folgender Fehler in der Abwicklung aufgefallen:
Laut Originalfotos sollte die rote Linien in etwa eine Gerade ergeben, bei der Abwicklung haben diese einen deutlichen Knick. Ich belasse das allerdings so, ich will nicht das ganze noch mal machen :D
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(28).jpg
  • AMX-Original(09).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 13. August 2006, 09:05

...und so sieht dann das Ergebnis aus...

Ich hab mir auch das schwarze ISOVER-Klebeband besorgt, gibts im Baustoffhandel. Das Ergebnis spricht für sich :D
Als Hilfe beim Aufkleben der Rahmen erweist sich die Tiefziehform als optimal. Als problematisch erweist sich nur das korrekte Positionieren des Rahmens, daher leider die unschönen Stellen am hinteren Rahmenende, da musste ich das Papier ein bisschen nach hinten schieben und man sieht den Klebstoff. Fällt aber am Modell nicht so auf.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(51).jpg
  • Kopie vonAMX(53).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (13. August 2006, 09:09)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 13. August 2006, 09:13

und das Ganze in aufgeklebtem Zustand. Der geometrische Fehler fällt hier nicht mehr so auf, ich kann damit leben.. Leider ist durch die Korrekturen der Papierrahmen schon ein wenig ramponiert, das Papier ist sehr weichfaserig und beginnt sich aufzulösen.

Nachdem ich dieses Modell mit Fahrwerk als Standmodell baue, kann ich auch auf einen Piloten verzichten.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(54).jpg
  • Kopie vonAMX(56).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (13. August 2006, 09:16)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 690

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 13. August 2006, 11:32

Hallo Robert,

sehr schön Deine AMX, den Baubericht verfolge ich schon seit dem Beginn.

Kannst Du mir vielleicht nocheinmal sagen was Du für eine Folie verwendest ? Die Haubenform meiner Jak-17 ist schon fertig.

Viele Grüße
René
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • P-041-Haubenform.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

36

Sonntag, 13. August 2006, 11:44

Servus, Robert,

zunächst mein Beileid.

Trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) finde ich Deinen Fortschritt (bzw. daß es überhaupt einen gibt!) umso toller!

Nur die Raketen finde ich etwas sonderbar - auch aufgrund der Farbe, aber die Form? Ich kenne keine Raketen, die so aussehen! Wobei ich aber auch nicht weiß, was sich so an Krempel im italienishcen Inventar befindet...

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 13. August 2006, 17:34

@René

ich habe Overheadfolie verwendet, die wird allerdings leicht "griesig", nicht mehr ganz glasklar. Sehr gut gehen auch die Bene-Aktenhüllen, die es in mehreren Farben gibt, siehe beitrag weiter vorne.
Die Makrolonfolie (Lexan) mit 0,35mm Dicke, die ich dafür gekauft habe, hat sich als zu zäh erwiesen.
Danke übrigens nochmal für den Tip mit dem Klebeband.

@rutz
Danke, aber wie gesagt, ein bisschen Ablenkung schadet nicht.
Ich weiss auch nicht genau, was für Raketen das sind, ich tippe aber auf Anti-Schiffs-Flugkörper.
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 13. August 2006, 21:51

habe folgenden Link gefunden zu diesem Flugkörper :
http://www.eads.com/web/lang/de/1024/con…7/41177179.html
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

39

Freitag, 1. September 2006, 23:26

Weiter mit dem Fahrwerk
Da das Papier so dick ist, habe ich die Abwicklung für die Fahrwerksbeine drastisch gekürzt; das Bein wird noch immer dick genug.

Was hier nicht genau zu sehen ist, ich habe das äußere Ende des eingerollten Papieres dünn geschliffen, um ein einigermaßen rundes Fahrwerksbein ohne sichtbare Kante zu bekommen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonAMX(58).jpg
  • Kopie vonAMX(59).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

40

Freitag, 1. September 2006, 23:35

Hier mein Werkzeug zum Rundschleifen der Räder:
Es sind handelsübliche Aufnahmen für Trennscheiben oder Sägeblätter für den Dremel mit einer Befestigungsschraube mit Gewinde M 1,6 . Wenn man das Rad mit einem Durchmesser 1,5mm vorbohrt und die Schraube mit einem Schraubendreher (das heißt wirklich so unter Maschinenbauern:D ) eindreht, kann man es sicher und spielfrei befestigen. Die Schraube ist ca. 9mm lang, das reicht auch für stärkere Räder....
Keine Angst, wenn die mal kaputtgehen; Diese Dorne kann man auch nachkaufen, 5 Stück kosten etwa 3€, das Geld sind sie allemal wert.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • AMX(65).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (1. September 2006, 23:36)


Social Bookmarks