Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. April 2012, 21:20

[ Fertig ] Dufaux C2, WAK, 1:33

Servus zusammen,

nachdem heute meine Teile von Slawomir kamen, habe ich mich gleich an den Bau gesetzt. Es ist der Bogen von WAK, dessen Flugzeuge eine interessante Eigenheit aufweisen. Die Propeller und Motoren befinden sich mitten im Rumpf. Das war damals eine Möglichkeit durch den Propellerkreis zu schiessen, vor der Erfindung des Unterbrechergetriebes. Die Dufaux war allerdings nur ein Prototyp und kam nie über die Erprobungsphase hinaus. Die Spad wurde im Weltkrieg eingesetzt und 4 Flugzeuge waren als Beuteflugzeuge in k.u.k. Diensten. Also bleibe ich teilweise meiner Linie noch treu.

Die Modelle sind nicht sehr detailreich. Einige Sachen will ich an den Fliegern ausprobieren, um sie so ein wenig aufzuwerten. Ich hoffe, dass das gelingt. Angefangen habe ich mit dem Hinterteil, wie in der Anleitung vorgeschlagen. Die Propellerwelle ist fest eingeklebt, währen der Propeller sich noch drehen lässt. Dann habe ich das Cockpit angefangen. Der Rest folgt dann morgen. Der Umlaufmotor wird dann die Tage fertiggestellt. Nach den Reihenmotoren der letzten Flugzeuge eine willkommene Abwechslung.

Achso, soll ich beide Flugzeuge in einem Baubericht behandeln oder doch lieber in getrennten?

Gruss Andy

Hier gibt es Galeriebilder

Hier geht es zum "Frisch Ausgepackt"
»nasymon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dufaux C2 001_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 002_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 003_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 004_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 005_kartonbau.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »nasymon« (30. April 2012, 11:13)


Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. April 2012, 21:29

Hey, Andy,

du baust aber auch schräge Dinger! Göttlich!

Neee, mach´s getrennt.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

3

Dienstag, 10. April 2012, 18:58

Hallo,

da bin ich mal wieder. Da bisher nur einer einen getrennten Baubericht will, entscheidet die Mehrheit. Herzlichen Glühstrumpf Till, du hast die Wahl gewonnen. Du bekommst jetzt kostenlosen Zugang zu den Bauberichten ;)

Weiter mit dem Baubericht. Ich habe noch an das Rumpfende, da wo der Propeller hinkommt, ein wenig Holzdruckreserva angeklebt. Das sieht besser meines Erachtens aus.

Bei den Tragflächen habe ich die Querruder abgeschnitten und mittels der kleinen Dreiecke und eines 1 mm starken und 1 mm breiten Streifens eine Kante zur Tragfläche geklebt. Die Spanten habe ich durchgedrückt, was bei diesem tollen Druck noch mehr zur Geltung kommt. Den Sitz der Spanten an den Streifen 22, 22a, 17L, 17aL, 17P und 17aP habe ich mit Bleistift markiert. Die LC-Spanten habe ich mit selbstausgeschnittenen, die auf 1 mm Graupappe verdoppelt wurden, ergänzt. Nehmt bitte für die vorangenannten Teile, die aus dem Bogen nicht den LC-Satz! In LC sind sie zu dick für die Einschnitte an den Spanten. An den Übergängen zu den Querrudern habe ich dann auch wieder 1mm Graupappe mit 1mm Breite geklebt.

Dann wurden die Flügel, nach Trocknungszeit der Spanten, zusammen geklebt. Auf beide Seiten viel Uhu, zusammen klappen und dann die Spanten ausformen. Einspannen und 24 Stunden trocknen lassen.

Das war es erstmal. Die oberen Tragflächen reiche ich noch nach, da sie noch trocknen.

Gruss Andy
»nasymon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dufaux C2 006_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 007_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 009_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 008_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 010_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 011_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 012_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 013_kartonbau.jpg

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. April 2012, 19:58

Hey, Andy,

huiiii! So muß das sein!
Aber mal ohne Scherz: du könntest das Ganze doch kosenpflichtig machen. Jeder, der auch nur an der Spitze der Genialität diner Baukunst lutschen will, muß löhnen. Da tun sich Verdienstmöglichkeiten auf...!
Wolfgang - der heimliche Quirl-Liebhaber - wär´ dabei. Bestimmt!

Aber mal unabhängig von deiner Rentensicherung: das muß ja wohl absolut strange gewesen sein, als Schütze oder Beobachter oder was in diesem Ding zu sitzen! Ich weiß nicht, worauf ich mich jedesmal mehr freue: auf einen deiner irren Motoren oder wieder so einer vollkommen abgefahrenen WK1-Konstruktion ansichtig zu werden.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. April 2012, 20:10

Mann mann mann,

da haste aber wieder nen irren Vogel in der Mache. Was ich da bis jetzt sehe, lässt mir schon wieder das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ich glaube übrigens auch, das jeder Flieger einen eigenen Baubericht verdient hat......kann ich jetzt auch

kostenlos gucken :rolleyes: ?

Viele Grüße
J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 957

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. April 2012, 21:05

Hallo Andy,

klasse Arbeit an den Tragflächen, sehr schön druchgedrückt !


Zaphod

P.S.

Till, was machst du hier für jugendgefährdende Vorschläge "kosenpflichtig" nanana.

7

Dienstag, 10. April 2012, 21:18

Hallo,

das das so schön aussieht, ist nur der Druck. Man hat einen schönen Schatten hinein gebracht. Ich wollte den nur noch ein wenig hervor heben. Danke für euere Worte. Der Ölmagnat müsste eigentlich zahlen, hat ja genug Geld. Aber ich bin heute mal sozial, du darfst auch kostenlos schauen. Der Chefsessel gebührt aber Till, er war Erster. :D

Gruss Andy

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. April 2012, 21:25

Also Andy,

bei Deinen Bauberichten würde ich auch zusehen, wenn ich auf ner Apfelsinenkiste hocken UND zahlen müsste :D . Ich hoffe aber trotzdem, das sich Deine soziale Ader nicht nur auf heute beschränkt.

Bis dann

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

9

Donnerstag, 12. April 2012, 17:06

Servus,

das Cockpit ist fertig geworden. Ich habe wieder Seilzüge an den Fusspedalen gekelbt und mit Weissleim die Instrumente hervor gehoben. Der Steuerknüppel ist aus 0,8 mm Messingdraht. Das war es erstmal.

Gruss Andy
»nasymon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dufaux C2 014_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 015_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 016_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 017_kartonbau.jpg

10

Samstag, 14. April 2012, 21:06

Hallo,

der Motor ist fertig. Die Stösselstangen habe ich aus Kupferhdraht gebaut. Ich will sie auch nicht anmalen. Das gefällt mir so besser.

Gruss Andy
»nasymon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dufaux C2 018_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 019_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 020_kartonbau.jpg

11

Dienstag, 24. April 2012, 16:56

Servus zusammen,

nach einer Pause melde ich mich auch mal wieder. Der Rumpf ist heute fertig geworden. Ich habe selbstgemacht Laschen dazu verwendet. Propeller und Motor sind drehbar. Teil 16a (Cockpiteinfassung) habe ich extra noch einmal verdoppelt, da es mir zu dünn vorkam. Sieht auch besser aus finde ich. Das Cockpitoberteil kann erst zum Schluß angeklebt werden. Sonst kann man das Rückteil nicht fest machen. Das war es erstmal.

Gruss Andy
»nasymon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dufaux C2 021_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 022_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 023_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 024_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 025_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 026_kartonbau.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 957

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. April 2012, 21:22

Hallo Andy,

das war schon eine absonderliche Konstruktion !

Zaphod

13

Samstag, 28. April 2012, 18:21

Hallo zusammen,

die Tragflächen sind angebaut. Gleichzeitig habe ich schon die Verspannung angeklebt. Die Teile 15 sollten vor dem Ankleben der unteren Flügel angebaut werden. Ich habe sie erst danach angebaut.

Gruss Andy

@ Zaphod: Deswegen baue ich den Flieger ja ;) Dieser ist eben nur nicht über die Testphase hinaus gekommen. Ich weiss nicht warum. Informationen waren für mich im Internet auch schwer zu finden.
»nasymon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dufaux C2 027_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 028_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 029_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 030_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 031_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 032_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 033_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 034_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 035_kartonbau.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 957

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. April 2012, 19:34

Hallo Andy,

da bin ich auch überfragt. Schlecht zu lenken? Absorbiert der Rumpf einiges von der Wirkung des Propellers??

Ansonsten nämlich eine gute Lösung für die Frage, wie man dem MG nach vorne ein günstiges Schussfeld verschafft.

Es fehlt der Welt an Millionären, die solche Maschinen originalgetreu nachbauen und fliegen lassen.

Zaphod

15

Sonntag, 29. April 2012, 16:57

Servus,

das Fahrwerk und der Landesporn sind dran. Die Metallverstrebungen sind aus 0.8 mm Messingdraht.

@ Zaphod: Ich denke, das der Rumpf zuviel Propellerwirkung verschluckt hat. Die Maschine dadurch wohl zu langsam war. Vielleicht war sie auch, wie du auch schon erwähntest, zu schwer zu steuern. Ich kann mir nur schwerlich vorstellen, das der Flieger im Gefecht tauglich war. Die bessere Lösung war die Spad SA 2. Da wurde einfach vor dem Propeller eine Kanzel für den Schützen angebaut. Und diese Maschine war ja auch im Krieg im Einsatz.

Gruss Andy
»nasymon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dufaux C2 036_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 037_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 038_kartonbau.jpg

16

Sonntag, 29. April 2012, 21:02

Hallo euch allen,

ich habe heute noch die Ruder angebracht. Somit ist das Flugzeug bis auf das MG fertig. Um die Einschnürungen besser darzustellen, habe ich 1mm Graupappe genommen. Mir gefällt das sehr gut. Wenn das Gewehr fertig ist, stelle ich gleich die Galeriebilder ein. Der Baubericht ist jedenfalls fertig.

Resumee:

Der Bausatz ist hervorragend gedruckt. Die Verarbeitung des Papiers stösst auf keinerlei Probleme. Die Passgenauigkeit kann mit den anderen großen Verlagen mithalten. Ich habe einige Sachen, wie die Ruder einzeln dargestellt. Das ist im Bogen nicht vorgesehen. Auch habe ich die Einschnürungen stärker hervorgehoben, als bei meinen anderen Modellen. Der Druck hebt das sehr gut hervor. Ich kann diesen Bogen nur empfehlen.

Die Spad werde ich auch noch bauen, im Moment habe ich die Nase von Doppeldeckern voll. Eine Bestellung von Slawomir ist unterwegs zu mir und da habe ich dann mein nächstes Projekt drinn. Das war es erstmal

Gruss Andy
»nasymon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dufaux C2 039_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 040_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 041_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 042_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 043_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 044_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 045_kartonbau.jpg
  • Dufaux C2 046_kartonbau.jpg

Verwendete Tags

1. Weltkrieg, Doppeldecker, Flugzeug

Social Bookmarks