Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Dezember 2011, 18:01

[Fertig] Curtiss SOC-3 "Seagull" 1:400 JSC

Moin liebe Mitkartonbauer!

Heute gibt's von mir einen Mini-Baubericht zum Schwimmerflugzeug "Seagull" der US-Navy.

Los geht's mit den Tragflächen.
Für die richtige Formtreue haben sie einen Drahtkern bekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (12. Dezember 2011, 18:43)


Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Dezember 2011, 18:02

Hier kommt der Rumpf
(Noch ohne Frontscheibe)

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. Dezember 2011, 18:10

Nun sind Rumpf und Tragflächen vereint.
Die hier provisorisch eingesteckte Nadel dient hier zunächst der Handhabbarkeit, später der Stabilität und als Ständer.


So sieht der Schwimmer aus,


der schließlich auch aufgespießt wird.


Der "Spinner" ist der Kopf einer weiteren Stecknadel, die die Längsachse stabilisiert.
Ist nötig, weil das Papier sich schlecht kleben lässt

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Dezember 2011, 18:11

Hier kommen die letzten Details

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Dezember 2011, 18:17

Und für die unter Euch, die vielleicht noch nicht erraten haben, wo dieses Modell einzuordnen ist,
die Auflösung:


Ich hab keine Ahnung, warum der Flieger so matt aussieht.
Im Original glänzt er nach wie vor.

So sieht übrigens bei einem Modell in 1:400 der Bogen samt Anleitung aus.
Er war auf den Umschlag gedruckt.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Dezember 2011, 11:29

Hey, Lennart,

ja, is der nüdelich!
Ist das jetzt die Keimzelle deines zukünftigen Prpoellerflugzeug-Baus?
Ich vermisse ein bißchen die Detailaufnahmen des Motors, also der einzelnen Zylinder, der Stößelstangen und natürlich - ganz wichtig - der Verspannung der Tragflächen.

Go ahead, Buddy. Whatever you show here is GREAT!

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. Dezember 2011, 18:28

st das jetzt die Keimzelle deines zukünftigen Prpoellerflugzeug-Baus?

Im Moment mag ich nicht's mehr ausschließen.
Ich hab gerade richtig Gefallen am Pazifik gefunden und war auch schon kurz davor, die Helldiver zu bauen.

Bis ich ein wenig Platz für weitere 1:33er geschaffen habe, werden noch ein Paar 1:400 Bordflugzeuge dazukommen.
Eines jeweils wie diese Seagull mit einem Sockel ausgestattet

LG ... Lennart

Social Bookmarks