• »hänschen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. März 2016, 13:22

(Fertig) Conti Belgica in 1:87

Es ist vollbracht: die CB geht auf große Fahrt. Besten Dank an alle, die mich in meinen "Landratten"-fragen weitergebracht haben. Besonderen Dank an Geert, der alle Container als Datensätze kostenlos zur Verfügung gestellt hat und mir die Welt der Container und deren Verladung etwas näher gebracht hat. Glaubt mir: Tetris ist dagegen ein Kinderspiel....

Viel Spaß

Euer hänschen
»hänschen« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild20.jpg
  • Bild21.jpg
  • Bild23.jpg
  • Bild24.jpg
  • Bild25.jpg
  • Bild26.jpg
  • Bild27.jpg
  • Bild28.jpg
  • Bild29.jpg
beste Grüße vom hänschen

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (03.03.2016), Shipbuilder (03.03.2016), Joachim Frerichs (03.03.2016), Werner (04.03.2016)

  • »hänschen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. März 2016, 13:25

Staub- und Klebefusseln kommen immer erst in der Makro zur Geltung, aber da kann man erheblich leichter korrigierend eingreifen....
Weiter gehts mit Teil 2:
»hänschen« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild22.jpg
  • Bild30.jpg
  • Bild31.jpg
  • Bild32.jpg
  • Bild33.jpg
  • Bild34.jpg
  • Bild35.jpg
  • Bild36.jpg
  • Bild37.jpg
beste Grüße vom hänschen

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (03.03.2016), Joachim Frerichs (03.03.2016), Werner (04.03.2016)

  • »hänschen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. März 2016, 13:27

...nachdem ich mich nicht zwischen der CB und der OPDR Lisboa entscheiden konnte, könnte sein,daß mein nächstes Großprojekt schon feststeht, aber jetzt erst mal Teil 3 und damit Schluß.
»hänschen« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild38.jpg
  • Bild39.jpg
  • Bild40.jpg
beste Grüße vom hänschen

Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Pianisto (03.03.2016), loetbons (03.03.2016), Shipbuilder (03.03.2016), schnecke (03.03.2016), Spitfire (03.03.2016), Joachim Frerichs (03.03.2016), Werner (04.03.2016)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. März 2016, 17:32

Hallo Hänschen,
herzlichen glückwunsch zur Fertigstellung diese wirklich eindrucksvollen Modells. Auf einem bild meinte ich , einen Cap San Diego entdeckt zu haben. auch in diesem Maßstab. Betreibst du ein Museum?
Ulrich

  • »Mainpirat« ist männlich

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. März 2016, 18:39

Hallo Hänschen,
zur Fertigstellung dieses Kloppers herzlichen Glückwunsch.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »hänschen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. März 2016, 19:16

@modellschiff: ja,im Hintergrund ist die Cap San Diego, allerdings in profaner Kunststoffausführung von Klebechinesen zusammengekloppt. Ich baue eine Hafenbahn in Anlehnung an ein Hamburger Vorbild und die Schiffe wechsle ich, wenn "Epochenwechsel" auf der Modellbahn ist. Mich fasziniert am hafenthema das Zusammenspiel zwischen Schiff und Eisenbahn und ich lege weniger Wert auf absolute Authenzität, sondern versuche, die Stimmung einzufangen. Wegen dem Platzbedarf kann ich Dich beruhigen: meine Altbauwohnung hat sehr hohe Decken, daß auf jeden Schrank min. 1 Schiff dieser Dimension draufpaßt :-)
@mainpirat: danke! Der Bau hat viel Spaß gemacht und (zumindest mir) auch so einige Male das Hirn zum Kochen gebracht, ist doch die Möwe-Originalkonstruktion extrem verschachtelt. Mein Rumpf ist jedoch aus Balsaholz (wegen der Länge und meinen unterschiedlichen Raumtemperaturen und Luftfeuchtigkeiten). Damit muß ich erst mal diese Verschachtelungen aufdröseln und mehr oder weniger alles neu bauen. Wenn man nicht weiß, wie eigentlich solche hydraulischen Deckelöffner funktionieren, wird eine glaubhafte Vergrößerung schwer. Ich habe versucht, mein Bestes zu geben :D
beste Grüße vom hänschen

Social Bookmarks