Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. April 2006, 17:52

[Fertig] Chance Vought XF5U Pancake, ModelArt, 1:32

Hallo Freunde der Flugzeuge aus Papier!

Ich wollte als nächstes Projekt einem Download-Modell des Ingenjeurs Dr. E. Zarkov eine Chance geben und zwar dem Fliegenden Pfannkuchen: Chance Vought XF5U, ein Experimentalflugzeug aus den 40er Jahren; ob das Original jemals geflogen ist, ist strittig.

Der Bogen kommt jedenfalls recht lecker daher:
Maßstab 1:32, 12 Bogen A4 mit Bauteilen (geschätzt ca. 130), 5 Bogen mit schön gezeichneten Bauanleitungen, dazu noch mehrere Blätter mit der Geschichte des Originals.
»hemingway« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1532_035.jpg
  • 00063.jpg
  • 00039.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (29. Oktober 2006, 22:29)


hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. April 2006, 17:56

Zunächst muss eine Art Kartonwaffel mit Spanten als Rumpfgerüst erstellt werden:
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • HPIM0807.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. April 2006, 17:57

Hier die Ausführung:
»hemingway« hat folgende Bilder angehängt:
  • HPIM0806.jpg
  • HPIM0809.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (13. April 2006, 17:58)


  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 716

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. April 2006, 11:20

Hallo Hemingway
Ich freue mich schon auf deinen Baubericht!
Ich hoffe dass ich über Ostern meine Apache fertig
bekomme.
Ich habe hier ja versprochen dass dann die F15 von
Dr. Zarkov als Baubericht folgen soll.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. April 2006, 11:03

Der erste Ärger:
Nach dem Trocknen des Spantengerüsts musste ich feststellen, daß sich ein Spant verschoben hat (oder vorher schon nicht exakt ausgerichtet war?); siehe die rot markierten Stellen:
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • Frame2.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. April 2006, 11:07

Der Versatz ist fast ein Milimeter; muss also den Spant nochmal rausschneiden oder mit Schleifen korrigieren.
Das Modell ist eher was für die Schiffsbauer, die haben sicher mehr Erfahrung mit solchen Spantengerüsten...

Hier meine Experimente mit Kantenfärben:
Links mit dicker Aquarellfarbe schwarz, rechts mit Filzstift schwarz.
Aquarell deckt nicht so gut, Filzstift zieht ins Papier und macht häßliche Flecken.
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • Frame3.jpg

Spee

Schüler

  • »Spee« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Juli 2005

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. April 2006, 11:24

Servus Hemmingway,

die XF5U ist laut Navy niemals geflogen (technische Probleme -> zu starke Vibrationen), aber der Vorläufer, die V-173 ist geflogen.

Servus

Thomas

"There is every possibility that things are going to change completely."

Captain Tennant "Repulse" 9.12.1941

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. April 2006, 08:25

Hallo Hemingway,

Ein sehr interessantes und ungewöhnliches Modell.
Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Baubericht!

Grüße Friedulin

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. April 2006, 13:21

Danke für euer Interesse!

Es gibt auch Bilder vom XF5U-Prototypen, allerdings immer nur am Boden:
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • xf5u-1.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. April 2006, 13:23

Interessant wäre es auch, z. B. dieses Leiterchen zum Einsteigen mitzubauen:
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • db_1234_14.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. April 2006, 16:48

So, weiter mit dem Baubericht:

Die Außenhaut besteht aus einer Reihe von Teilen, die mit Klebelaschen aus dünnem Papier hinterklebt werden müssen. Dazu gibt es 2 Bogen mit Klebelaschen.
Achtung: Teil 22a (Lasche) ist spiegelverkehrt! Kann aber auseinandergeschnitten und angepasst werden.
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • XF5U_Bau01.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. April 2006, 16:51

Habe gleichzeitig mit dem Bau der Pilotenkanzel begonnen; die Ausstattung des Cockpits ist vergleichsweise spartanisch. Wie und wo die 6 Pilotengurte angebracht werden sollen, ist mir noch schleierhaft. Vielleict hat einer einen Tip dazu?
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • XF5U_Bau02.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. April 2006, 17:39

Die Bauanleitung schweigt sich über die Gurte ziemlich aus.
Hier die Bilder der Gurte:
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • XF5U_Bau04.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (20. April 2006, 17:41)


Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. April 2006, 19:06

Hallo Hemingway,

Cooles Teil das hier entsteht 8) 8) 8)
Zum Thema Pilotengurte hätte ich folgenden vorschlag:

Teil 60a (rechtes Bautei) Schultergurt.
Teil 60b (mittiges Bauteil)Hüftgurt li+re vom sessel zur mitte hin.
Teil 60c (Linkes Bauteil) Beingurt, mittig zwischen den Beinen hin zum hüftgurt.

Ich hoffe es ist halbwegs verständlich.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinz« (20. April 2006, 19:07)


hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. April 2006, 21:36

Danke Heinz, für deinen Vorschlag!

Leider nichts neues von mir...

Ich wußte bisher nicht, wie ein Hexenschuß einem die Baufreude verderben kann...AUA!

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 611

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 23. April 2006, 02:59

Hallo Ernest :D,

das ist ein wirklich aussergewöhnliches Modell, dass Du da baust und Dein Baufortschritt sieht sehr gut aus. Hast Du Deine Klarinette zerlegt ? Man muss sich nur zu helfen wissen.
Die Leiter ist wirklich interessant und ladet geradezu zum Nachbau ein.

Sieh zu, dass Du die Hexe los wirst, geht aber meistens nur mit Medizin weg.

Gute Besserung, dass Du bald wieder am Modell weiterarbeiten kannst,

wünscht René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 23. April 2006, 10:42

Danke Rene!

Die Hexe ist immer noch aktiv, trotz Medikamenten. Hatte gestern Waldarbeiten zu tun, dabei ist es "mir ins Kreuz gefahren"!

Was den Blatthalter betrifft, der ist vom Sax meiner Frau...

Viele Grüße
Bernhard

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

18

Montag, 24. April 2006, 09:23

So, gestern gings trotz Schmerzen noch mit der Pilotenkanzel weiter; Als Nose-Art fungiert Bugs Bunny auf einem fliegenden Teppich...
»hemingway« hat folgende Bilder angehängt:
  • XF5U_Bau6.jpg
  • XF5U_Bau5.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

19

Montag, 24. April 2006, 11:51

Hab mit der Beplankung des Rumpfs angefangen; dabei gemerkt, dass doch etwas Verzug im Spantengerüst ist!
Also: Für alle, dies nachbauen wollen: Das Spantengerüst sehr exakt ausrichten, am besten auf eine Hellig spannen!

Die Bilder:
»hemingway« hat folgende Bilder angehängt:
  • XF5U_Bau7.jpg
  • XF5U_Bau8.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

20

Montag, 24. April 2006, 21:27

Kann den Verzug hoffentlich noch ausgleichen!

Weiter mit den Beplankungsteilen;
probehalber die Kanzel mal aufgesteckt:
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • XF5U_Bau9.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

21

Montag, 24. April 2006, 21:34

Bald ist der Pfannkuchen fertig! Essen kommen!
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pfannkuchen.jpg

22

Montag, 24. April 2006, 22:15

Zitat

Original von hemingway
Bald ist der Pfannkuchen fertig! Essen kommen!


Hey, Doc,

Mahlzeit! Aber sag mal - kochst Du Deine "Palatschinken" (= Crêpes) im Wok? Eine Crêpespfanne ist doch normalerweise viel flacher - in etwa wie Dein Flieger!

Tolles Ding übrigens, hab es auch (noch ungebaut) herumliegen und Dein Bericht macht Appetit, es meinem Raritätenkabinett hinzuzufügen!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

23

Montag, 24. April 2006, 22:35

@rutzes:

Ein Wok ist doch unten rund! Würde doch sonst gar nicht durch die Bobbahn schliddern!
Nee, die Pfanne ist schon voll korrekt; kann man auch prima Kaiserschmarrn oder Bratkartoffeln machen! (...krieg jetzt hunger...)

Grüsse Bernhard

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 9. Mai 2006, 16:32

Pfannkuchen muss in die Tonne!

Leider muss ich mitteilen, dass mit dem Weiterbau dieses Modells erst mal Schluss ist. Der Verzug ist zu gross, als dass noch ein ansehnlicher Rumpf dabei herauskommen könnte:
»hemingway« hat folgende Bilder angehängt:
  • XF5U_Bau11.jpg
  • XF5U_Bau10.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (9. Mai 2006, 16:34)


hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 9. Mai 2006, 16:33

Aber da dies ja ein Download-Modell ist kann ich ja jederzeit wieder von vorn anfangen - ein großer Vorteil für Anfänger!!!

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 393

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 10. Mai 2006, 12:54

Interessantes Modell! Also bitte nicht aufgeben, sonder weiter machen.

Alles Gute zum Neuanfang wuenscht,

Matthias

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 10. Mai 2006, 13:32

Hallo Jörg,
manche meinen
lechts und rinks
könne man nicht velwechsern,
werch ein Illtum!
(Ernst Jandl)
meint auch Hajo
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 10. Mai 2006, 16:25

Danke für euren Zuspruch, den kann ich echt gebrauchen!
Ich leg die XFU sicher nicht beiseite - nur etwas auf Eis, versprochen!

Aber derzeit lockt verdammt der Cardplane-Bogen LWS 6 Zubr, den ich schon vorgestellt hatte! Er will und will gebaut werden!
Was soll ich denn dagegen schon machen?

Gruß an alle

Bernhard

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 10. Mai 2006, 16:47

Hallo Bernhard,

Also mir gehts auch immer so, wenn mich ein Modell sekkiert...
Ich lass es einmal abliegen, baue ein oder zwei andere dazwischen, und dann fang ich wieder an damit. (... außer, ich hab den Bogen nicht mehr...)

Bin aber schon gespannt auf den Zubr, ist ein interessantes Modell, und von Cardplane hört man eigentlich nur Gutes.

Also gutes Gelingen wünscht
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

30

Mittwoch, 10. Mai 2006, 19:22

Moin,moin,
ich bin bei solchen Sachen relativ "schmerzfrei" :D.
Ab in die Tonne oder einen freudigen Abnehmer in Form eines 5 jährigen Enkels haben.
In der Regel überleben dann diese mißlungenen Flieger, wie meine Lightning P 1, den 3. Tag nach dieversen Flugversuchen nicht :D

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 12. September 2006, 12:02

Neuer Anlauf

So, hatte mal Lust, diesen Thread wieder auszugraben.
Die Spanten flugs neu ausgeschnitten, jetzt, um den Verzug zu vermeiden, der das erste Modell ruiniert hat, will ich kleine Dreiecke aus 2mm Karton zur Verstärkung einkleben.

Drückt mir die Daumen...
»hemingway« hat folgende Bilder angehängt:
  • XFU_2.jpg
  • XFU_3.jpg

32

Dienstag, 12. September 2006, 17:11

RE: Neuer Anlauf

Bravo!

Nicht verstecken, sondern gleich das Modell erneut bauen!

Mir kommt die Spantenkonstruktion bekannt vor. Ich möchte Dir daher meinen Bau der Tu-160 ins Gedächtnis rufen: Wenn Du nicht unbedingt die Öffnungen zwischen den Spanten brauchst, dann mach sie zu. Das Gerüst wird ordentlich stabil, wenn Du die Öffnungen komplett mit Karton schließt. Zwar wird der Flieger dann schwerer, aber da rührt sich dann nix mehr.

Du kannst auch die Laschen zerteilen, daß die Mittellinie immer exakt auf den Spanten ausgerichtet wird. Aber ich bin mir sicher, daß Du das auch ohne meine Zeilen gewußt hättest ;-)

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 12. September 2006, 17:20

Danke für den Tip, Rutz!

Hatte auch schon so was überlegt, aber da müsste ich ja sämtliche Aussparungen genau ausmessen und aufzeichnen, da sind simple Dreiecke einfacher gemacht.

Sieht jetzt schon aus wie ein Fachwerkhaus...

Gruss Bernhard
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • XF5U_5.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (12. September 2006, 17:44)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 611

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 12. September 2006, 17:56

Hallo Bernhard,

ich freue mich, dass es weitergeht. Du machst das schon und ich denke wenn Du in diese Spantenmatrix den Rechten Winkel einhältst, dann ist das der richtige Ansatz. Ich denke Du mußt jetzt von innen nach außen arbeiten und dann wird das perfekt. Du siehst doch sicher schon am Raster Deiner Schneidematte, ob alles parallel ist ?

Viel Erfolg und wir werden Dich weiter moralisch unterstützen.

Viel Spaß und Servus
wünscht René
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • _oesi.gif
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

35

Samstag, 16. September 2006, 16:35

Das Spantengerüst ist durch die Dreiecke sehr verwindungsstabil geworden.
Mit der Außenhaut kann begonnen werden. Dabei mach ichs wie die Schiffsbauer, von der Symmetrieachse nach außen, streifenweise rechts und links:
»hemingway« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pancake01.jpg
  • Pancake02.jpg
  • Pancake03.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (16. September 2006, 16:36)


hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

36

Montag, 18. September 2006, 18:15

Die Außenhaut wächst:
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pancake04.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

37

Montag, 18. September 2006, 18:16

An den Fahrwerksschächten muss bei den Klebelaschen nachgefärbt werden, um weiße Blitzer zu vermeiden:
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pancake05.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

38

Montag, 18. September 2006, 18:18

Dann sieht das doch schon manierlich aus! Trotz der recht komplexen Form passt alles jetzt erstaunlich gut, jedenfalls besser als beim ersten Versuch!
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pancake06.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

39

Montag, 18. September 2006, 22:45

Hi Bernhard,

na, den Effekt kennen wir doch wohl alle; nennt sich "Learning by loosing" :D
Aber ich find's gut, daß Du den 2. Anlauf machst. Vor ca. 25 Jahren habe ich das Ding mal in einem Buch über Ufo's gesehen (so wie Martin "Sparrowhawk" das schon angedeutet hat), und seitdem läßt es mich nicht los. Ich bin auf Deinen weiteren Bericht gespannt.

Und gute Besserung; Hexenschuß ist schon sch.....

Servus

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

40

Montag, 18. September 2006, 23:01

Hallo woody,

danke für deinen Kommentar; der Hexenschuss war allerdings schon im April - seither hats nicht mehr geschossen, zum Glück!

Grüsse

Bernhard

Social Bookmarks