Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 25. Februar 2009, 20:23

Das Modell (und natürlich auch das Vorbild) hat ein paar lustige Rohre auf den Sockeln, die fast so aussehen wie die Lüfter auf älteren Schiffen.
Im Rohbau sieht das Ganz so aus:
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 170_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 25. Februar 2009, 20:26

Wenn man dies Bauteil mehr oder weniger erfolgreich geschnitten, gebogen und verleimt hat, wirkt der gesamte Komplex an seinem Platz durchaus schnittig ...

Nun harrt der zweite Schlot seiner Fertigstellung.

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Centaur 172_kartonbau.jpg
  • Centaur 174_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

163

Donnerstag, 26. Februar 2009, 10:15

Hallo Wolfgang (Sir),
natürlich verzeihe ich, es gibt ja keine Pflicht zum Entdecken von Bauberichten ... :D
Vielen Dank für Deine netten Worte!

Hallo Andreas,
ich weiß, es geht nur sehr schleppend voran (wie leider bei mir üblich), aber ich versuche bis Mölln zumindest noch den zweiten Schlot fertigzustellen - damit der Schlepper einen guten und symmetrischen Eindruck macht ... :(
Die Freude ist ganz meinerseits, bezogen auf die Cyklon!

Gruß
Wolfgang

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

164

Samstag, 28. Februar 2009, 22:05

2. Schlot ...

Das Nordlichtertreffen am nächsten Samstag treibt mich zu ungeahnter Geschwindigkeit - tatsächlich ist der 2. Schornstein schon so gut wie fertig!
Ich habe da nur ein kleines Problem ... dazu später mehr.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur175_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

165

Samstag, 28. Februar 2009, 22:08

Nach meinem neuen Motto "gebaut wird was gefällt" habe ich mir die Außenbeleuchtung als nächsten Bauabschnitt ausgesucht. Das sind Lampenkästen an den Aufbauten, die die Decks bei Dunkelheit stimmungsvoll illuminieren.

Konstruiert ist so eine Leuchte als Kasten mit je einem Rechteck oben und unten als Abschluß. Zur Befestigung an der Wand dienen zwei zierliche Halter (Laserteile).
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur179_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

166

Samstag, 28. Februar 2009, 22:11

Jetzt kommt´s: Achtung, Superung!

Weil ich mir irgendwie vorgestellt habe, daß die Lampen entweder (a) Leuchtstoffröhren (eher unwahrscheinlich) oder (b) mit einem Glasvorsatz geschützte Glühlampen sind, wollte ich die Unterseite nicht einfach plan abschließen. Also füllt nun ein Stück Polystyrol den offenen Kasten.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Centaur180_kartonbau.jpg
  • Centaur182_kartonbau.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang Lemm« (28. Februar 2009, 22:12)


Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

167

Samstag, 28. Februar 2009, 22:14

Zwischendurch gönne ich Euch mal einen Einblick in meinen Wohnzimmer-Esstisch-Arbeitsplatz, inklusive Lieblings-Hopfenkaltschale ... :prost:
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur181_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

168

Samstag, 28. Februar 2009, 22:15

Die erste Leuchte sieht an Bord dann übrigens so aus.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Centaur183_kartonbau.jpg
  • Centaur184_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

169

Samstag, 28. Februar 2009, 22:28

Nun noch einmal zurück zu meinem Schornstein-Problem.

Es hat mal wieder mit der Verarbeitung von Schablonenteilen zu tun - und mit meiner Abneigung gegen andere Materialien.
Wie auf dem Foto zu sehen sollen sich zur dickeren Röhre auf dem 2. Schlot noch zwei dünnere gesellen. Dafür existiert nun leider nur eine Schablone (warum auch immer).

Bevor ich nun in bewährter Art mit anderen Materialien herummurkse, bin ich auf die Idee verfallen, einfach die eine Ersatzröhre (gibt´s auf dem Bogen also doppelt) des ersten Schornsteins zu nehmen, sprich den zweiten auch nur mit einer dünnen Röhre auszustatten.

Das ist dann nicht so wie in der Konstruktion vorgesehen, und entspricht auch nicht dem Original. Es würde mir beim Bauen aber entgegenkommen (s.o.) - und es wäre fraglich, ob die Wirkung des Modells darunten leiden würde.

Zumal auf Vorbildfotos zu erkennen ist, daß an die Röhren auch noch Leitbleche gehören ... und der jew. untere Teil der Röhren schwarz ist und nicht grau ...

Was tun? ?(


Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur176_kartonbau.jpg

  • »Peter Wulff« ist männlich

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Beruf: Kapitän

  • Nachricht senden

170

Samstag, 28. Februar 2009, 23:04

Hallo Wolfgang,

wie heißt es doch so schön, Eile mit Weile ;)

Ich kann vom Foto her den Durchmesser der beiden dünnen Rohre nicht abschätzen, aber zwei Stücken Isolierung von Klingeldraht o.ä. sollten doch passen, oder ?


Zitat


...
daß die Lampen entweder (a) Leuchtstoffröhren (eher unwahrscheinlich) oder (b) mit einem Glasvorsatz geschützte Glühlampen sind
...

... Antwort (a) ist richtig. Heutzutage werden eigentlich nur noch Leuchtstoffröhren verbaut.
Besonders auf kleinen Schiffen oder allgemein Schiffen mit geringerem Freibord "verschwinden" die Lampenkästen bei überkommender See unheimlich gerne auf nimmerwiedersehen :evil:

Gruß
Peter
:]

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 1. März 2009, 14:28

Hallo Peter,

an Klingeldraht hatte ich auch schon gedacht, bin aber bisher noch nicht fündig geworden auf der Suche nach Anbietern desselben.
Vielleicht hat jemand dazu einen Tip?

Also doch Leuchtstoffröhren - dann paßt meine Variante ja optisch ganz gut.

Danke & Gruß
Wolfgang

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

172

Freitag, 13. März 2009, 20:44

Klingeldraht ...

Es hat ganz schön gedauert, bis ich solch einen Draht ausfindig machen konnte. Vom Durchmesser her passend habe ich dann zwei Stücke gelängt und passend verbogen.

Zuerst habe ich ein Stück Draht unten herausgucken lassen, weil ich ein Loch in den Schlot machen wollte und das Drahtstück dann dort "versenken". Durch die mehrfache Lage der Abdeckung des Schlotes ist daraus allerdings nicht geworden ...

Also auch unten passend machen, anpönen und stumpf verkleben.

Schornstein-Problem beseitigt ... :D
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Centaur185_kartonbau.jpg
  • Centaur187_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

173

Freitag, 13. März 2009, 20:54

Also ... ich muß ja sagen ... ich bin ein klein wenig stolz auf mich!
Nein, nicht wegen der Klingeldrahtlösung, sondern wegen der Löschkanone.

Wie vielleicht schonmal erwähnt bin ich kein Freund von Fremdmaterialien, alles was nicht Karton ist macht mir zu schaffen. Auch fehlt mir noch fast alle Erfahrung im Umgang mit Metall, Kunststoff usw.
Leider sind bei den schönen JSC-Modellen immer recht viele Teile nach Schablone zu bauen, sprich es gibt im Bogen keine kartonale Entsprechung.

So auch bei der erwähnten Löschkanone. Man beachte das Foto - aus Karton sind lediglich die beiden Hälften der Platform und die beiden kleinen Bügel (aus dem Ätzsatz).
Die vier Platformbeine sowie der "Lauf" sind aus Polystyrol, und die Zuleitung (das wurmähnliche Gebilde) ist aus - Lötzinn.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur189a_kartonbau.jpg

Thomas65

Fortgeschrittener

  • »Thomas65« ist männlich

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

174

Freitag, 13. März 2009, 20:58

Hi Wolfgang,

die kleinen Pipen sind Dir sauber gelungen. Saubere Arbeit.

:prost:
Gruss Thomas

-----------------------------------------

Fertig : Hubsteiger - Autokran - Radlader - Trecker
In der Mache: Kranpanzer
und den Tatra 815 AV-15 von Ripper Works (Aber ohne Baubericht)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

175

Freitag, 13. März 2009, 21:00

Hallo Thomas,
vielen Dank!

Weiter im Text -

Im Kopf habe ich dann alles ca. hundertmal zusammengesetzt und am Aufbau befestigt. Man entwickelt dann so seine Vorstellungen. Aber paßt nachher auch alles? Und womit verbindet man die verschiedenen Materialien am besten (Kleber-technisch)?

Am besten erstmal alles farblich passend gestalten. Dabei hilft Acrylfarbe (wasserlöslich), gibt´s auch in feuerrot ...
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur190_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

176

Freitag, 13. März 2009, 21:02

Um wenigstens hier und da eine stabilisierende Karton-zu-Papier-Verbindung herzustellen, umwickle man die Zuleitung an zwei Stellen (relativ vorbildgerecht) mit Papierstreifen.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur191_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

177

Freitag, 13. März 2009, 21:04

Tja, und dann habe ich vor lauter Begeisterung vergessen, weitere Etappenfotos zu machen. Daher jetzt:
Ansichten der bereits fertig montierten Kanone.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur192_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

178

Freitag, 13. März 2009, 21:11

Und jetzt kommt mein Stolz wieder ins Spiel - manchmal gelingt etwas sogar noch besser als man vorher gedacht hat.
Sorry, eigentlich liegt es mir nicht, mich selbst zu loben ... :rotwerd: :( :] :D

Aber mir ist echt ein Stein vom Herzen gefallen, daß alles gut geklappt hat.
Und schön rot ist sie ja wirklich ...
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur194_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

179

Freitag, 13. März 2009, 21:13

So, damit es nicht noch peinlicher wird, nur noch ein paar Fotos.

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Centaur196_kartonbau.jpg
  • Centaur199_kartonbau.jpg
  • Centaur200_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

180

Samstag, 14. März 2009, 10:56

Hallo Mainpirat,

vielen Dank! Ich habe übrigens die Verbindung Polystyrol-Karton gut mit Weißleim hinbekommen, nur bei der Verbindung von (lackiertem) Lötzinn und Polystyrol habe ich lieber auf Sekundenkleber zurückgegriffen. Entgegen der Bezeichnung ("Sekunden"-kleber) dauerte es aber eine ganze Weile, bis es eine stabile Verbindung ergab.

So lernt man ständig dazu ...

Gruß
Wolfgang

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 785

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

181

Samstag, 14. März 2009, 12:01

Zitat

Original von Wolfgang Lemm
... Entgegen der Bezeichnung ("Sekunden"-kleber) dauerte es aber eine ganze Weile, bis es eine stabile Verbindung ergab.

...


Hallo Wolfgang ,

das hängt zum Teil auch natürlich vom verwendeten Sekundenkleber ab. Aber ein wichtiger Punkt ist die Feuchte der zu verklebenden Teile. Anhauchen der Klebestelle beschleunigt das Festwerden enorm.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

182

Samstag, 14. März 2009, 21:18

Very nice detailing, Wolfgang. I am not a big fan of "modern" ship design, but you have made this little tug very enticing.
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

183

Sonntag, 22. März 2009, 20:20

Ein Lebenszeichen ...

Erst einmal:

Hallo Helmut,
vielen Dank für den Tip, werde ich beim nächsten Mal probieren!

Hi Fred,
I take your kind words as a big compliment!

Moin Schrat,
das kannst Du bestimmt, ich halte mich nicht unbedingt für begnadet ...

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

184

Sonntag, 22. März 2009, 20:25

Ich habe zwischenzeitlich ein wenig weitergepuzzelt.

Erstmal habe ich sämtliche Leuchtkörper am Aufbau befestigt. Weil das eine langweilige Serienfertigung war, habe ich vergessen Fotos zu machen ...
Aber die Teile kommen ja immer mal wieder ins Bild.

Dann ein Gitter, damit man zum Scheibenwaschen an die vorderen Brückenfenster kommt (steht wirklich so in der Bauanleitung).
Nachdem ich zunächst 4 Streben befestigt hatte, merkte ich, daß die Polystyrol-Röhrchen nicht plan auflagen. Wäre auch reiner Zufall gewesen wenn das geklappt hätte ...

Also zwei der Stützen wieder abgerissen - da hat´s geklappt.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 201_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 22. März 2009, 20:27

Dann alle 4 Röhrchen verklebt.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 202_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

186

Sonntag, 22. März 2009, 20:28

Die restlichen Stützen verbaut und auf die mittlere, längere ein Licht (... dient einem bestimmten Zweck, der sich mir leider nicht erschließt ...).
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 203_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

187

Sonntag, 22. März 2009, 20:31

Da ich schon einmal erfolgreich mit Klingeldraht experimentiert hatte, nahm ich dieses Material nun auch für 12 elegante kleine "Schwanenhälse", die nahe der Bordwand unter dem Schanzkleid postiert wurden.

Bin mir auch da über den Zweck unklar.

Und das war auch schon die ganze Ausbeute der Woche ...

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Centaur 204_kartonbau.jpg
  • Centaur 205_kartonbau.jpg

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

188

Montag, 23. März 2009, 14:29

Hallo Wolfgang ,

I love all the detailing!!!!! Wonderful work, and a real pleasure to follow..... :prost: :prost: :prost:
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

AxelH

Schüler

  • »AxelH« ist männlich

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2006

  • Nachricht senden

189

Dienstag, 24. März 2009, 09:30

Moin Wolfgang,

wirklich sauber gebaut. Deine Modelle seh ich mir hier echt gern an :-)

Viel Spaß noch weiterhin bei der Ausrüstung!


Gruß,

Axel.

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

190

Dienstag, 24. März 2009, 12:54

Hi Peter,
Many thanks, this large scale allows many fine details and is a lot of fun to build!

Hallo Axel,
verbindlichen Dank!

Hallo Hagen,
ja, es sieht so aus als wenn Klingeldraht zu meinem zweitliebsten Fremdmaterial wird (kommt direkt nach Moosgummi) ... :D

Gruß
Wolfgang

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

191

Dienstag, 24. März 2009, 13:21

Moin Wolfgang,
dein Schlepper wird exellent, absolut akurater Bau =D> =D> =D>! Zu den "Schwanenhälsen": das sind Entlüftungen für irgendwelche Bunker, Tanks (Kraftstoff, Öl, Schmutzwasser, Fäkalien..) und sonstige Zellen, wobei die jeweiligen Behälter nicht immer unbedingt direkt unterhalb des Schwanenhalses positioniert sein müssen. Die Schwanenhälse bei deinem Modell enden am Schanzkleid (oder auch direkt an den Aufbauwänden), weil sie hier am wenigsten stören und sich beim achteren Arbeitsdeck während des Schleppbetriebs sonst ggf. irgendwelchen Trossen und Leinen daran verheddern könnten.

Gruß nach Syke
HaJo

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

192

Dienstag, 24. März 2009, 13:40

Moin HaJo,

vielen Dank! Dann ich ja ruhigen Gewissens auch noch die 4 fehlenden dünneren "Hälse" bauen (allerdings muß hier wohl Messingdraht oder so etwas herhalten, der Klingeldraht ist leider zu dick :( ).

Gruß ins Rostocker Land
Wolfgang

John

Meister

  • »John« ist männlich

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

193

Dienstag, 24. März 2009, 13:47

This vessel is a work of art Wolfgang.
Cheers...John

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 26. März 2009, 20:22

Dear John,
Your kind words are pure motivation for me, thanks a lot!


Wenn man nicht mehr streng nach Anleitung bzw. Nummernfolge baut, stellt sich immer wieder die schwere Frage: was als nächstes?
Mir erschienen die Decks mittlerweile zu leer, daher entschied ich mich für eine Winde.

Meine Wahl fiel auf die vordere Schleppwinde - ein Bauteil mit sehr vielen schönen Einzelteilen, wie nicht anders zu erwarten und auf dem Bild gut zu erkennen ...
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 208_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

195

Donnerstag, 26. März 2009, 20:36

Auf dem Bild vielleicht auch schon zu erahnen ist ein in meinen Augen etwas komplizierter Weg, die Basis der Winde zu bauen. Das ist im Grunde nämlich nichts anderes als ein Spantengerüst.
Man könnte also 4 sinnvoll geformte Bauteile schlitzen und entsprechend ineinanderschieben, und schon hätte man den Windenfuß so fertig wie auf der Zeichnung unten.

Der Konstrukteur ist aber den schweren Weg gegangen und hat jede Strebe einzeln vorgesehen. Also:
2 Längsstreben (Nr. 176)
2 Querstreben (Nr. 177 & 179)
4 Winkel (je 2x Nr. 178 & 180)
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 213_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

196

Donnerstag, 26. März 2009, 20:36

Alle Teile natürlich in doppelter Ausführung, damit Vorder- und Rückseite gleichmäßig eingefärbt sind. Und jedes Teil einzeln auszuschneiden, anstatt jeweils 2 Teile an einer Knicklinie zu einem Teil zu verbinden ...

So hat die einfachere Basis (rechts) nicht weniger als 16 Teile, plus dem Aufsatz, der nochmal 6 Teile umfaßt.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 209_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

197

Donnerstag, 26. März 2009, 20:42

Die Dreiecksstützen paarweise miteinander zu verbinden war schon ziemlich grenzwertig ...
Hinterher habe ich mich gefragt, ob man nicht besser ein Teil unausgeschnitten läßt und das andere erstmal daraufklebt. Dazu müßte man allerdings das noch im Bogen befindliche Teil auf seiner Rückseite genau treffen ...

Also auch nicht so einfach, allerdings dort gut anzuwenden, wo nur ein weißes Verstärkungsteil verklebt werden soll, wie auf dem Foto.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 210_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

198

Donnerstag, 26. März 2009, 20:45

Das Resultat sieht dann so aus.

Jetzt weiß ich auch, warum ich immer so langsam vorankomme - dieses Teil hat mich unfgefähr 1,5 Stunden gekostet ...

Deshalb war´s das auch für heute :oops:

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur 211_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

199

Sonntag, 29. März 2009, 22:11

So, genug lamentiert von wegen Langsamkeit, denn heute präsentiere ich:
die fertig Winde!

Doch zunächst ein kleiner Exkurs.

Ich hatte ja festgestellt, daß man sehr kleine Bauteile (Drei- und Vierecke) separat ausschneiden und paarweise rückwärtig verbinden soll - was sich freihändig etwas schwierig gestaltete.
Hier nun eine Lösung, die die Sache doch sehr vereinfacht (möglicherweise nicht mehr jedem neu ...).

Man schneidet eines der beiden Teile komplett aus, beim anderen nur 2 Seiten, die einen markanten Winkel bilden (wie zum Beispiel den rechten Winkel - siehe Bild).
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur214_kartonbau.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

200

Sonntag, 29. März 2009, 22:13

Sodann klebt man das komplett ausgeschnittene Teil bündig mit den winklig geschnittenen Kanten auf die Rückseite des noch nicht komplett ausgeschnittenen Teils ...
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Centaur215_kartonbau.jpg

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks