Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

81

Montag, 5. Januar 2015, 18:46

Moin Fiete,
der "einfache" Bogen des Clubmodells ist schon anspruchsvoll genug. Und nun noch das Dock dazu? - Waaaaaahhhhnsinn!
Ich wünsche Dir gutes Gelingen und Durchhaltevermögen (wirst Du brauchen ).
Gruß
Kurt

82

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:04

...Ich wünsche Dir ... Durchhaltevermögen (wirst Du brauchen )...

Moin Kurt,
da hast Du absolut Recht, insbesondere, wenn man sich mal die bisherigen Bauberichte zu diesem Teil in Ruhe durchliest. Vor allem die "Pallenproduktion" hat es in sich. Über hundert Mittelkielpallen... Dagegen sind die Kimmpallen direkt überschaubar...dafür aber beweglich zu bauen. Doch, es wird lustig... :D
Beste Grüße
Fiete

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:33

Moin Fiete,

aber der Aufwand wird es wert sein. Das wird ein sehr umfangreiches und komplexes Diorama.
Ob das Schwimmdock zu wuchtig wirkt, muss sich zeigen. Ich würde sehen, dass ich noch irgendeinen anderen Großkran irgendwo in der rechten Hälfte reinpacke, um einen Gegenpart zum Hammerkran zu haben. Evt. einen Schwimmkran?

Bin gespannt, wie es weitergeht, hast ja nun auf mehrere Wochen/Monate was zu tun :thumbsup:

Viele Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

84

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:38

... hast ja nun auf mehrere Wochen/Monate was zu tun :thumbsup: ...

Monate, Peter, Monate... :D
Ich denke, dass die Kräne des Schwimmdocks schon ein entsprechendes optisches Gegengewicht liefern...
Beste Grüße
Fiete

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 803

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 6. Januar 2015, 18:13

Hallo Fiete,

und ins Dock dann die Albert Ballin - wenn sie denn endlich erschienen ist.

Zaphod

86

Mittwoch, 7. Januar 2015, 07:08

...und ins Dock dann die Albert Ballin ...

Moin Zaphod,
nö, für die BALLIN ist meine Version des Docks zu kurz, der Zossen würde dann auch mit dem Heck aus der Vitrine raus ragen :D
Was das Erscheinungsdatum anbelangt, ich hab noch so viele Bögen zu liegen, ich bin nicht böse, wenn der Bogen noch etwas auf sich warten lässt... ;)
Beste Grüße
Fiete

87

Sonntag, 25. Januar 2015, 21:38

Moin zusammen,

aktuell 5.000 Zugriffe, obwohl hier so wenig passiert, ich bin beeindruckt... ;)
Na gut, hier mal ein kleiner Zwischenbericht. Ich habe ja leider keinen Ätzsatz mehr bekommen, also muss ich ein wenig improvisieren. Von Andreas bekam ich den Tipp, die Niedergänge mit Standard-LC-Teilen zu improvisieren. Anbei ein paar Bilder. Zunächst habe ich die Teile 39 zerlegt und daraus ein paar Niedergänge geschnitzt. Aus Standard LC-Relingen wurden ein paar passende Geländer und danach die Seiten ergänzt. Und natürlich auch das Deck raufgesetzt. Es ist erst das erste von vier Teilstücken und recht anspruchsvoll. Die weiteren werden also eine Weile dauern...aber das ist man von mir ja schon gewohnt... :D
Eine schöne Woche und bis demnächst
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 088.JPG
  • 089.JPG
  • 090.JPG
  • 091.JPG
  • 092.JPG
  • 093.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (26. März 2015, 11:55)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 520

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 25. Januar 2015, 21:55

Moin Fite,
wie heißt es doch so schön: "Mühsam nährt sich das Eichhörnchen!!!"
Das ist eine Fleiss-, bzw. Fließbandarbeit!!!
Aber es wird klasse!
Gruß
Jochen

89

Montag, 26. Januar 2015, 07:20

... "Mühsam nährt sich das Eichhörnchen!!!"...

Außer bei uns im Garten...siehe Bild... :D
Diese Bereiche sind ja noch ziemlich abwechslungsreich. Die richtige Fließbandarbeit beginnt dann mit den ganzen Kleinteilen wie Pallen, Poller, Lampen und ähnlichem Gerödel. Das wird noch "lustig".
Aber ich muss Dir zustimmen, es fängt an, nett auszusehen...
Beste Grüße und einen guten Start in die Woche
Fiete
»Fiete« hat folgendes Bild angehängt:
  • 072-Eichhorn-5.JPG

90

Freitag, 30. Januar 2015, 18:10

Moin zusammen,

so, die Niedergangsanlagen an den vorderen Kanten der Seitenwände sind soweit fertig. Was noch fehlt sind die schwenkbaren Verbindungsbrücken, aber die kommen später. Als nächstes sind erstmal die achteren Niedergänge an der Reihe.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Fiete
»Fiete« hat folgendes Bild angehängt:
  • 094.JPG

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

91

Freitag, 30. Januar 2015, 18:58

das sieht mal sehr gut aus. Doch, das paßt! :thumbup:

liebe Grüße aus Südwest
Hänschen
beste Grüße vom hänschen

92

Samstag, 31. Januar 2015, 19:37

Danke, Hänschen, das finde ich auch... ;)
Beste Grüße
Fiete

93

Mittwoch, 4. Februar 2015, 07:31

Moin zusammen,
in den letzten Tagen ging es mit der nächsten "Treppenanlage" weiter. Und weil es diesmal sozusagen ein achteres Modul war, kam da auch noch das erste dieser halbrunden Fenderpakete ins Spiel. Vom Bogen her wären das einfach Kartonplatten, auf denen die einzelnen Balken aufgedruckt sind. Das sieht natürlich nicht ganz so gelungen aus. Also habe ich die besagten Platten in einzelne Balken zerlegt und diese dann separat auf die Halterungen geleimt.
In einem anderen Baubericht waren die Balken mit Hilfe von Sandpapier gealtert worden. Ich habe lange überlegt, ob ich das auch machen soll, mich aber dagegen entschieden. Ich habe mir mal versucht vorzustellen, welche Abmaße solche Riefen und Fasern dann im Original hätten, ist ja immerhin 1:250... das Dock wäre dann sicherlich einem ziemlichen Beschuss ausgesetzt gewesen... :D
Jetzt ist noch das letzte "Treppenhaus" in Arbeit, die bislang fertigen Module dürfen im Werfthafen schon mal probeliegen...
Bis demnächst in diesem Theater
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 095.JPG
  • 096.JPG
  • 097.JPG
  • 098.JPG
  • 099.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (4. Februar 2015, 10:17)


94

Mittwoch, 4. Februar 2015, 09:24

Moin Fiete,

ein bisschen Alterung an diesen Holzpfählen wär schon nicht schlecht, z.B mit extrem verdünnter Farbe ( Grünlich, schwärzlich) mit Aquarellfarbe von oben nach unten streichen und im unteren Bereich stärker? Versuch an Reststücken wäre es Wert. Ansonsten: Weiter so, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Gruß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 4. Februar 2015, 09:36

bin restlos begeistert. Da kommt Werftfeeling auf! Bleib dran Fiete!
beste Grüße vom hänschen

96

Mittwoch, 4. Februar 2015, 10:15

Moin zusammen,
da hast Du natürlich Recht, Robi, irgendwas werde ich da auch noch machen. Aber eben nur farblich, nicht strukturmäßig... ;) Und was die Eichhörnchen anbelangt: siehe Beitrag 89... :D
Klar bleib ich dran, hänschen, mir bleibt ja auch gar nichts anderes übrig... :D
Bis demnächst
Fiete

97

Sonntag, 8. Februar 2015, 20:01

Moin zusammen,
ein kleiner Blick auf die Aktivitäten des Wochenendes. Damit ist der abwechslungsreichste Teil des Dock-Baues erstmal vorbei, jetzt kommt die Pallerei an die Reihe. Ich wünsche dann schon mal Frohe Ostern und schöne Pfingsten... :D :D
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100.JPG
  • 101.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (26. März 2015, 11:58)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 520

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

98

Sonntag, 8. Februar 2015, 20:18

Moin Fiete,
das Dock sieht klasse aus! Erinnert mich an meine Kindheit, wenn wir mit dem Butterdampfer an der Werft vorbeigefahren sind. Damals hatte die FSG auch noch so ein Dock. Aber das war im letzten Jahrtausend.
Gruß von der Förde
Jochen

99

Montag, 9. Februar 2015, 07:34

Moin Jochen,
herzlichen Dank für die positive Einschätzung ;)
Hier in HH liegen zwar noch ein paar Docks herum, aber zu meiner Schülerzeit war das doch erheblich mehr. Alleine, was man schon von den Landungsbrücken aus sehen konnte. Neben B&V waren da noch die Stülckenwerft und das Werk Reiherstieg der Deutschen Werft. Im Prinzip lagen entlang des Südufers der Norderelbe zwischen Reiherstieg und Einfahrt zum Vorhafen jede Menge Schwimmdocks aufgereiht... Es war einmal...
Beste Grüße
Fiete

100

Dienstag, 10. Februar 2015, 21:39

Hurra

Damit waren es nur noch 127... :D
Beste Grüße
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 102.JPG
  • 103.JPG

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 047

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 10. Februar 2015, 22:25

Moin Fiete,

jaaaa, ich erinnere mich gut an die "Tortur der Pallen" bei meinem Dock :)
Ich habs überstanden, also schaffst Du das mit Sicherheit auch :D
Das Projekt insgesamt ist fantastisch, ich hoffe, ich kann es auch mal live sehen.

Ruhig Blut und einen "langen Atem" wünscht

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 520

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:07

127 hört sich doch viel besser an, als 128 :D :D :D
Gruß
Jochen

103

Mittwoch, 11. Februar 2015, 15:02

Viiiel besser, Jochen! :D
Was den langen Atem anbelangt, Lars, siehe Beitrag 97... ;)
Beste Grüße
Fiete

104

Samstag, 14. Februar 2015, 21:59

Moin zusammen,
nur mal so als Zwischenmeldung ein Blick auf 11 Pallen von insgesammt 128. Bastel-/Zusammenklebezeit einschließlich Kantenfärben eine gute Stunde. Wobei man nun nicht einfach mathematisch die "Netto-Zusammenklebezeit" ausrechnen kann... :D
Ein weiterhin schönes Wochenende wünscht
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 104.JPG
  • 105.JPG
  • 106.JPG
  • 107.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

105

Samstag, 14. Februar 2015, 22:39

Hallo Fiete


128 : 11 = 11,64 X 1h = ca. 11h 40' noch ein oder zwei Kaffee zwischendurch, und abzüglich eine gute Stunde die Du schon hinter Dir hast gibt noch gerundet ca. 11 Stunden.
Wenn Du dran bleibst bist Du morgen früh 09:00 fertig (ausgehend von der Zeit Deines letzten Post's)
Dann freue ich mich mal darauf, morgen beim Frühstückskaffee Deine 128 Pallen zu betrachten :D :D :D




Nein, im Ernst, grosser Respekt, halte durch, wir sind bei Dir. Den guten Modelbauer erkennt man daran, dass auch der (die, das?) letzte Palle(n)(?) noch genau gleich perfekt ist wie der erste. Dir traue ich das absolut zu. Ich würde ien solches Modell schon gar nicht erst bauen, weil man sonst meine Unfähigkeit erkennen würde :rolleyes:
Hau rein!


Freundliche Grüsse und schönen Sonntag
Peter


106

Sonntag, 15. Februar 2015, 20:51

Moin Peter,

darf ich auch noch mal schlafen zwischendurch??!! :D :D :D
Besten Dank für Deine positive Einschätzung. Ich werde mir Mühe geben, diesem Anspruch weiter gerecht zu werden. Die nächsten 48 Pallen sind inzwischen schon mal vorgerillt, mal sehen, wann die zusammengeklebt sind und auf dem Dock landen.

Beste Grüße
Fiete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (26. März 2015, 12:41)


107

Samstag, 28. Februar 2015, 16:10

... Die nächsten 48 Pallen sind inzwischen schon mal vorgerillt, mal sehen, wann die dann zusammengeklebt und auf dem Dock landen. ...


Heute. :D

Moin zusammen,
es ist schon ein eintöniges Geschäft mit diesen Pallen. Und Piet hätte eigentlich gar nicht so viele vorsehen brauchen. Wenn man dieses Dock mal mit Originalen vergleicht, dann reichen die Mittelkielpallen selten so weit bis an die Vorder- und Achterkanten heran. Na, egal, die achtere Hälfte ist fertig. Als Entspannungsübungen kamen auch noch die Stege der Baugruppe 45 an die Innenwände.
Als nächstes sind jetzt die vorderen Mittelkielpallen an der Reihe. Das wird auch wieder einen guten Monat dauern, zumal da noch ein paar Tage Urlaub mit drin sind. Und danach werden die Module miteinander verleimt. Es ist dann zwar nicht mehr ganz so handlich, aber im Moment kann ich die Teile noch ausreichend beschweren ohne allzuviel "Gerödel" auf dem Dockboden herumstehen zu haben. Insbesondere die Kimmpallen wären da doch ein wenig im Weg.

Bis demnächst in diesem Theater, ein weiterhin schönes Wochenende wünscht
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 108.JPG
  • 109.JPG
  • 110.JPG
  • 111.JPG
  • 112.JPG
  • 113.JPG
  • 114.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (26. März 2015, 12:43)


Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 324

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

108

Samstag, 28. Februar 2015, 18:24

Moin Fiete,
Heute. :D

Saubere Leistung, deine Ausdauer hat sich gelohnt (als Heizer ist man wohl in Ausdauer geübt, für mich wär´s eine Quälerei gewesen).
Gutes Gelingen und viel Zähigkeit für die zweite Hälfte :thumbup:

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

109

Sonntag, 1. März 2015, 19:55

Moin Gustav,

herzlichen Dank für Deine lobenden Worte.
Ausdauer und Ausdauer... Beim Basteln sind etwas andere "Qualitäten" gefragt, als bei der Heizerei. Wenn ich vor dem Kessel stehe, dann habe ich zwischendurch doch eine ganze Menge Pausen. Trotzdem muss man zwischendurch Manometer und Wasserstand im Auge behalten und da sehr aufmerksam sein. Dagegen ist das Gepfriemel mit diesen kleinen Teilen ziemlich eintönig. Und dadurch ist man ganz besonders gefordert, um nicht nachlässig zu werden. Aber ich verspreche, am Ball zu bleiben... ;) :D

Beste Grüße
Fiete

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 588

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

110

Montag, 2. März 2015, 11:19

Hallo Fiete,
sehr gute Arbeit! Deine Ausdauer wünsch ich mir auch! Deine Arbeit ist auch sehr sauber und genau! Wünsche weiterhin gutes gelingen! Deine Bilder sehen sehr gut aus und freue mich auf neue Bilder, auch wenn ich sonst sehr schreibfaul bin! Glaub mir, ich bin jedesmal begeistert!
LG
Thomas
"Es ist besser den Mund zu halten und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und jeden Zweifel daran zu beseitigen!" (Mark Twain)

111

Montag, 2. März 2015, 12:01

Moin Thomas,
... Deine Ausdauer wünsch ich mir auch! ...


Ganz ehrlich: Ich staune selbst immer wieder, zu was ich fähig bin, normal ist das nicht... :D Man kann ja nicht mal abschalten und einfach stumpfsinnig vor sich hin knicken und kleben. Während meiner Ausbildung in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts (hach, welch Formulierung :D ) musste ich einige Male Serienbriefe eintüten. Da konnte man sich nebenher mit Kollegen unterhalten oder sich gedanklich mit etwas ganz anderem beschäftigen, ohne dass das Arbeitsergebnis qualitätsmaßig im Keller landete. Aber hier ist das nicht drin...

Naja, irgendwann geht auch das vorbei...

Was die Bauqualität anbelangt, nun ja, das sieht man als direkt Beteiligter immer etwas anders, ich weiß ja, wo die Kinken sitzen ;)

Bis zu nächsten Bildern wird es mit Sicherheit noch eine Weile dauern, die kommen erst, wenn die restlichen 64 Mittelkielpallen drauf sind.

Beste Grüße
Fiete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (26. März 2015, 12:45)


112

Dienstag, 17. März 2015, 19:07

Moin zusammen,

so, die nächsten 64 Pallen sind drauf.
Ich hab die sechs Teile mal probehalber zusammengesteckt. Nachher werde ich sie zusammenleimen und das Teil dann einen Tag lang durchhärten lassen.

Beste Grüße
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 115.JPG
  • 116.JPG

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 520

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

113

Dienstag, 17. März 2015, 19:22

Absolut beeindruckend!!!
Gruß an die Elbe
Jochen

114

Dienstag, 17. März 2015, 21:40

Danke Jochen!

So, die Teile sind verleimt und trocknen nun fröhlich vor sich hin, gut beschwert mit "Franken-Krimis".
Auf dem Bild 118 erkennt man das Problem mit den "Nähten" zwischen den einzelnen Modulen. Mal sehen, wie man das ausgebügelt bekommt...

Beste Grüße und einen schönen Abend
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 117.JPG
  • 118.JPG
  • 119.JPG

115

Donnerstag, 19. März 2015, 21:33

Moin zusammen,

ich habe auf der "Landseite" mal einen ersten Versuch gemacht. Weil ich die Mittelsektion ja nicht brauche, kann ich mich dort bedienen. Ich habe einen Streifen abgeschnitten, den Karton gespalten und den dünnen Streifen über den Spalt geklebt. Sieht eigentlich gar nicht so übel aus. Finde ich jedenfalls. Widerspruch? ;)
Beste Grüße und gute Nacht
Fiete
»Fiete« hat folgendes Bild angehängt:
  • 120.JPG

116

Donnerstag, 19. März 2015, 21:42

ja, ehhh neee.

Bei diesem Modell ist ja der Vorteil der Modularität, leider wird das durch die Spalten , welche zwangsläufig entstehen, sichtbar. Vor längerer Zeit habe ich auch mal mit dem Dock rum experimentiert, eine schlüssige Lösung gibt es aber nur, wenn man die Segmentbauweise aufgibt. Im Endeffekt muss man sich dann aber schon von vorn herein entscheiden, welche Größe das Dock haben soll. Thomas Klünemann hatte diese Bauweise mal veröffentlicht.

Ansonsten: mir gefällt das Dio, weiterhin viel Spaß

Gruß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 324

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

117

Donnerstag, 19. März 2015, 22:12

Moin Fiete,
Widerspruch? ;)

jau, ich sehe zwei Streifen ^^ .

Sieht um einiges besser aus :thumbup: .

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

118

Freitag, 20. März 2015, 07:05

Moin zusammen,

stimmt, Robi, ich habe den Fehler gemacht, beispielsweise die "Bordwandteile" nicht gleich am Anfang mittels Klebelaschen miteinander zu verbinden. Das hätte in jedem Fall besser ausgesehen. Ehrlich gesagt habe ich auch nicht damit gerechnet, dass die Spalten sooo ins Auge fallen würden... Habe ich offenbar bei den bisher gesehenen Dock-Modellen schlicht übersehen. Aber nu isses mal so. Tja, Gustav, die Streifen sehe ich auch. Jetzt kommt auch nicht die übliche Entschuldigunmg mit dem Verweis auf Makros oder so. Der Witz ist, dass man bei Betrachtung des Flickens unter schrägem Winkel die Nähte kaum noch sieht, hätte ich so nicht vermutet.
Nun ist das ja die "Landseite", also die dem Betrachter abgewandte Fläche. Mal sehen, wie die andere ausfällt. Und die Innenseiten sind ja auch noch dran... Aber ich vermute mal, dass man nach Fertigstellung des Gesamtobjektes gar nicht mehr so sehr über diese Flicken stolpert. Kiekt wi mol...

Beste Grüße und schon mal ein schönes Wochenende
Fiete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (20. März 2015, 07:30)


Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

119

Freitag, 20. März 2015, 11:48

Moin Fiete,

was die Kaschierung des Spalts angeht - ich finde nicht, das der Streifen dort besonders stoert, ich wuerde evtl. sogar drueber nachdenken diese Streifen im regelmaessigen Abstand von bspw. 5cm aufzukleben, damit das Ganze wie ganz normale Armierung/Verstaerkungseisen aussieht, auch wenn es im Original vielleicht nicht so ist.

Abgesehen davon - mir gefaellt Dein Diorama ausgesprochen gut! Klasse! :)

Viele Gruesse
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

120

Freitag, 20. März 2015, 13:03

Moin Peter,

ich denke, das lasse ich lieber. So regelmäßig aufgebrachte Streifen fallen dann doch eher mehr auf, zumal es tatsächlich nicht dem Vorbild entspricht. Nö, ich werde mal so weitermachen... ;)
Ansonsten freut es mich, dass Dir - und anderen, wie Robi - das Diorama gefällt. Wenn es komplett fertig ist, könnte es tatsächlich ganz ansprechend aussehen, mal sehen. Aber bis dahin ist noch ein langer Weg. Wenn ich die Spalten dicht habe, lauern die Kimmpallen. Das sind zwar nur 22 (1Prototyp + Kleinserie à 21 Stück ;) ), aber dafür bestehen die aus mehreren Teilen und könnten auch noch beweglich eingerichtet werden. Gut, bräuchte ich eigentlich nicht, denn die in dem Dock unterzubringende kleine HERMES wird auf andere Weise in der Senkrechten gehalten werden. Und "spielen" kann auch keiner mehr damit, denn über das ganze Diorama kommt eine Haube... Ich denke, ich muss nochmal in mich gehen... ;)

Beste Grüße
Fiete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (26. März 2015, 12:48)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks