Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. März 2007, 03:58

[Fertig] Baubericht GELI #70 Saab J35 Draken "Ostarrichi"

Hallo liebe Kleberatten,

als meine Hommage an GELI soll hier in den nächsten Tagen der wohl schönste und bekannteste Draken entstehen - die 08 der Österreichischen Luftwaffe, der Ostarrichi - Draken.

Es geht also nicht um eine präzise Replika des Vorbilds, sondern vielmehr um eine GELI-Anmutung des Modells - die Gravur von Herrn Wittrich habe ich weitgehend erhalten und nur dort abgeändert, wo es notwendig war, und ein paar kleine Fehler beseitigt, wie etwa die verkehrt angeschlagenen Bremsklappen ;) . Als einzige 'Superung' habe ich die Zusatztanks konstruiert, da sie für den Gesamteindruck des Originals wie des Modells sehr wichtig sind.



Ja, wenn schon, denn schon. So hätte der Bogen wohl ausgesehen, wenn Herr Wittrich persönlich Hand angelegt hätte. Der Bosheit, die '48' auf '70' zu ändern, habe ich schweren Herzens widerstanden :D :D ;)



Es ist angerichtet. Wir geniessen die Jungfräulichkeit eines Unikats und fächern erwartungsvoll den Modellbogen auf ...









... und finden 3 farbig bedruckte Seiten in gewohnt dichter Packung der Teile, sowie die Spanten auf Karton. Letzteres sollte jedem Kartonmodellhersteller eigentlich ins Poesiealbum geschrieben werden ...

soweit also die Vorstellung des GELI Ostarrichi Drakens - und wenn ihr jetzt gespannt seid wie gut die Passung des Schriftzugs und der schrägen Lackierung geglückt ist, darf ich euch versichern - ich bin es auch :D :D :D ;) - Erfolg oder völliges Disaster, alles ist drin ;)

liebe Grüsse
Cyana

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cyana« (5. Mai 2007, 00:26)


2

Donnerstag, 8. März 2007, 08:05

serus mischa,

gehe ich recht in der annahme, dass es dieses wünderschöne ding nur einmal ;( gibt ? trotzdem wäre ich sehr interessiert daran - und das österreichischen luftfahrtmuseum in graz sicher auch.

grüsse aus graz
raimund

Walter

Profi

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 4. Juni 2005

Beruf: Großhandelskaufmann und Uhrmacher

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. März 2007, 08:40

Wahnsinn! Super Ding, daß Du den Ostarrichi Draken machst.
Ich hatte auch schon ähnliche Gedanken, den Draken von Fly umzufärben auf die Ostarrichi Bemalung, aber meine graphischen Kenntnisse am Computer lassen leider sehr zu wünschen übrig.

Ich verfolg mit großer Spannung den Bau und freu mich schon auf das Ergebnis!

Liebe Grüße,
Walter
Der Weg ist das Ziel...

www.kartonmodellbau.net
Aktueller Baubericht: Western River, Draf

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. März 2007, 08:56

Ostarichi

:party: :party: :party:

Hallo Mischa,

ich bin sehr gespannt aber Du wirst überrascht sein über die gute Passgenauigkeit. Das sind zumindest meine Erfahrungen von der 105.

Gutes Gelingen

Servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

5

Donnerstag, 8. März 2007, 09:35

morgen mischa!

na schon alle porsches auf der eisbahn geschrottet?


ich auch haben wollen :yahoo: :yahoo:

(sollte er denn passen... :D )

lg, thomas

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 493

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. März 2007, 10:51

:super: :yahoo: @) =D> :meister: :respekt: (entschuldigt, aber die smiley orgie muss sein)

jetzt hoffe ich natürlich, dass alles passt und wünsche viel glück mit dem wahrscheinlich schönsten GELI modell aller zeiten!

ein völlig paff seiender
walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. März 2007, 10:54

RE: Baubericht GELI #48 Saab J35 Draken "Ostarrichi"

Hallo Mischa,

Ein wundervolles Modell, diese Version ist ja der ober knaller.
Das wäre ein Modell zum sofort dazwischen einschieben und bauen.
Ich bin begeistert.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. März 2007, 12:27

Zitat

Original von waltair
:super: :yahoo: @) =D> :meister::respekt: (entschuldigt, aber die smiley orgie muss sein)

jetzt hoffe ich natürlich, dass alles passt und wünsche viel glück mit dem wahrscheinlich schönsten GELI modell aller zeiten!

ein völlig paff seiender
walter


Hallo Cyana,

Walter hat ganz recht, auch wenn so viele Smileys nicht von allen geliebt werden:D :D :D

Also....

:super: :yahoo: @) =D> :meister::respekt:


Liebe Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. März 2007, 13:02

Im wahrsten Sinne des Wortes ...

ALTER SCHWEDE

@) @) @)
=D> =D> =D>
Walter

Gelifreak

Schüler

  • »Gelifreak« ist männlich

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 8. März 2007

Beruf: grüne Branche

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. März 2007, 18:48

Echt super geworden der Draken! :yahoo:

Der fehlt mir doch glatt noch in meiner Gelisammlung :D

Ist der bei dir ZUFÄLLIG irgendwie irgendwan erhältlich???
In Betrieb genommen: Saab 105 GF-16 von Markus/GELI

schon wieder was dazwischengerutscht: F-5 E Tiger II von Jan Jedryka/DESIGN, Short SC-7 Skyvan von Walter Schweiger/IPMS Austria

Geplant: angefangenes fertigstellen :S

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. März 2007, 00:10

Hallo liebe Kleberatten,

zunächst einmal vielen Dank für euren Beifall, ja echten Enthusiasmus :) !!! Hat mich total gefreut !!! Woah !!!! Der Ostarrichi Draken lässt einen allerdings kaum kalt - das Ding sieht in natura absolut genial aus, und ich hoffe wenigstens einen Teil davon als GELI Würdigung herrüber ziehen zu können ;)



GELIanern ist der Zusammenbau zwar vertraut, aber nachdem das hier ja formal als Baubericht läuft, beginnen wir einmal mit der Urzelle, ein konisch geformter Zylinder mit Anschlusslaschen für die anliegenden Segmente sowie zwei Spanten zur Formgebung.

So. Damit sei dem Formalen vorerst genüge getan - gedruckt habe ich auf 160g A3 Papier, der Drucker ist ein Canon IX 5000. Solltet ihr den Kauf eines A3 Druckers erwägen, das Teil ist absolut empfehlenswert, kann sogar Duplex drucken (ja, auch A3).



Das Papier ist nicht so geschmeidig wie das originale GELI Papier, eventuell wären 150g oder 140g besser gewesen. Wir sehen hier die ersten drei Segmente, sowie die erste, noch relativ gutmütige Stossnaht im Schriftzug.



Einige Segmente mehr bilden den Vorderrumpf, und bislang passt alles wunderbar. Das Hoheitsabzeichen ist ein Haucherl zu weit vorne - fällt jedoch nur im Direktvergleich mit dem Original auf. Der Grund (und das trifft auch auf die Position des 'Ostarrichi' Schriftzugs zu) ist, dass ich Stossnähte in der Grafik vermeiden wollte, da diese die Optik des Modells wesentlich mehr stören als eine diskrete Fehlplatzierung.



Der Farbton trifft das Original sehr gut, auch wenn das Rot hier auf den Bildern ein bisserl zu leuchtend rüberkommt.

liebe Grüsse
Mischa

12

Freitag, 9. März 2007, 00:43

Weiter, weiter, mehr sehen wollen!

Mischa,

danke für den Baubericht. Der Ostarrichi ist ja wohl der mit Abstand am geilsten angefärbelte Draken, i gfrei mi!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

13

Freitag, 9. März 2007, 00:46

ENDLICH!! =D> =D>

aber nr.70 wär wirklich schön gewesen! :D


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. März 2007, 01:14

Ostarrîchi

Hallo Mischa,

neiderfüllt bestaune ich Deine Ostarrichi Draken. Hoffentlich passt der Schriftzug. Faszinierend was man aus den Geli Bausätzen machen kann. =D> =D> =D>

In Wikipedia ist folgendes dazu zu lesen und es mögen die Bayern genau lesen:

Ostarrîchi bezeichnete im 10. Jahrhundert (Anm. 996) eine Region im Herrschaftsgebiet der babenbergischen Markgrafen im Herzogtum Baiern im Südosten des ostfränkischen Reiches. Es gilt als volkssprachliche Übersetzung für „Marchia orientalis” („Mark im Osten“). „..rîchi” ist hier nicht mit Reich zu übersetzen, sondern wird eher im Sinn von abgegrenztes Gebiet gebraucht. Ostarrichi war möglicherweise das abgegrenzte Gebiet im Osten oder östliche Grenzland gegen die Bedrohungen aus dem Osten bzw. einfach eine aus dem Slawischen stammende Bezeichnung für das Gebiet (Ostarik oder Ostrik, "Spitzberg"). Diese Urkunde wird heute im Bayerischen Hauptstaatsarchiv in München aufbewahrt.

Man soll ja auch wissen, wovor die vor 1000 Jahren Angst hatten.

Walter, mach die Valkyre fertig ich will die Safir bauen. ;)

Und Mischa, Du machst auch noch den Dragon Knight ?

Servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. März 2007, 04:37

Bevor ich mich in die 'Hapfn' hau, hier noch die letzten Bilder:



Angst essen Kleber auf. Der Teil 31 (die langstreckige Erhebung am Rumpf) ist einer der gefürchtetsten GELI Teile, beim Ostarrichi Draken noch verschärft durch den Schriftzug. Deine einzige Chance ist, das Teil so stabil zu runden, dass es seine gewünschte Form beinahe von selbst beibehält, und dann Abschnitt für Abschnitt vorsichtig zu verkleben.



Der Blick von oben enthüllt - mein Gymnasialprofessor für Darstellende Geometrie seelig hat doch nicht umsonst gelebt. Und der Rest ist reine Glücksache ;)



Sitzt, passt, wackelt und hat Luft. Auch wenn die Stunde der Wahrheit erst mit den Flügeln wirklich schlägt - der erste Tag ist ohne Debakel zuende gegangen, was kannst mehr vom Leben verlangen ? :D :D

Nochmals vielen Dank für euren Enthusiasmus - da machts erst wirklich Spass !!! - an Rene - na logo kommt der Dragon Knight ;) wenn der Ostarrichi flügge ist

an Peter - :D :D gottseidank hat wenigstens einer die Spitze verstanden ;)

an Old Rutzes - du sprichst mir aus der Seele - ich find den Ostarrichi Draken überhaupt eins der geilsten Fliegerdesigns ever

liebe Grüsse
Mischa

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. März 2007, 08:18

Hallo Cyana,

Da ich keine wehmütigen Erinnerungen an Geli-Modelle habe,
kann ich mich mit der obigen Begeisterungswelle nicht ganz nachvollziehen.
Trotzdem finde ich das Modell super!

=D> =D> =D>

Grüße Friedulin

17

Freitag, 9. März 2007, 09:36

Moin,moin

was man(n) aus einem Geli-Flieger machen kann. =D>

Toll geworden.

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. März 2007, 12:43

Hallo Freunde,

Ich krieg heut noch eine Gänsehaut, wenn ich an einen Start dieses Geräts in Zeltweg (ich glaub 2004 oder 2005 war das) denke. Unmittelbar, nach dem Abheben, mit vollem Nachbrenner in eine enge Rechtskurve gezogen@)
Ich sag euch, das war geil!!! Sollte wohl auch demonstrieren, wozu der Flieger imstande ist...
Der Platzsprecher erwähnte noch so nebenbei, bei einem routinemäßigen Start bekäme dieser Pilot wohl Flugverbot mit dieser Aktion:D:D

Mit wehmütigen Erinnerungen (Zeltweg 2007 fällt wohl aus ;(;( )
Robert


P.S. Entschuldige bitte, Cyana, dein Draken ist ein Wahnsinn...
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robson« (9. März 2007, 12:46)


105er

Fortgeschrittener

  • »105er« ist männlich

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2004

Beruf: Pension

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. März 2007, 16:25

Hallo alle zusammen!
Vielleicht kennt ihr die Seite schon, hier ist der Ostarrichi Draken
ca 2 Minuten zu sehen.
http://www.pozefilm.de/video/draken.wmv

und auf der Seite des BM.f.LV ein zweites Video, leider nur klein.
http://www.bmlv.at/misc/movie_popup/canv…=320&height=240
mit Aufnahmen aus der Maschine.

Das umgebaute Geli-Modell ist der reinste Hammer, erstklassige Arbeit.
Gruß aus Wien :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »105er« (9. März 2007, 17:31)


cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. März 2007, 19:12

Hallo Ostarrichi Fans ;)

wieder mal Zeit für ein kleines update



Ja, das GELI Cockpit. So simpel, dass es fast schon wieder genial ist - oder gibt es noch einen Hersteller der die gesamte Cockpiteinrichtung mit 2 Teilen erschlägt ?



Die Cockpithaube habe ich an die Ostarrichi - Version angepasst - vorne und oben ist die Verglasung frei, dafür fehlen die Rückfenster völlig. Das Anbringen der Haube ist ein wenig fummelig, auch passen die Scharniere nicht 100pro, fällt aber nicht sonderlich auf. Was aber bitter auffällt - das Heck hab ich vermasselt - das ist nämlich beim Original zur Gänze rot und hat keinen schwarzen Abschluss. SO EIN MIST !!!!

Zoom

Die Stunde der Wahrheit. Der Schriftzug passt nahezu perfekt, lediglich mit dem 6er in '996' bin ich nicht ganz zufrieden - er gehört ein wenig stärker verzerrt. Aber trotzdem - ihr könnt euch garned vorstellen, wie geil das Modell in natura aussieht - kommt auf den pics nur schwer rüber.

Der Anbau der Flügelwurzel ist ein Thema für sich - am besten gelingt es, wenn ihr den langen Spant nicht einklebt sondern nur steckt. Auch stimmt die angegebene Distanz von 5mm von der Anschlagkante nicht - ist mindestens 10mm, ansonsten wird die Flügelwurzel zu flach.

So, das wars - jetzt geh ich essen ;)

liebe Grüsse
Mischa

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

21

Freitag, 9. März 2007, 20:04

Hallo Mischa,

Und wie ich mir vorstellen kann, wie geil das in Natura ist@) @) @)

Eine extra Gratulation kriegst du für den Schriftzug:respekt: , einfach perfekt.

Ich sabbere schon, wenn ich an die nächsten Bilder denke...

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Gelifreak

Schüler

  • »Gelifreak« ist männlich

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 8. März 2007

Beruf: grüne Branche

  • Nachricht senden

22

Freitag, 9. März 2007, 23:38

RE: Baubericht GELI #48 Saab J35 Draken "Ostarrichi"

Hey Mischa, echt cool die Baustufenphotos!

Ich hab versucht deine Bilder vom Bogen zu drucken,
die Konturen und auch sonst alles ist ziemlich verschwommen geworden. :(
Leider kenn ich mich am PC nicht besonders gut aus,
weiß deshalb nicht wo ich ansetzen soll um die Qualität zu verbessern.
Kannst du mir vielleicht einen Tipp geben?
Würde mich freuen,
Gruß
Norbert

PS: Ich habe das Original hier in der Einflugschneise des Flughafen Hörsching im alltäglichen Flugbetrieb erleben dürfen,
natürlich auch bei den diversen Airshows in Zeltweg.
Das Flugbild war überwältigend!
In Betrieb genommen: Saab 105 GF-16 von Markus/GELI

schon wieder was dazwischengerutscht: F-5 E Tiger II von Jan Jedryka/DESIGN, Short SC-7 Skyvan von Walter Schweiger/IPMS Austria

Geplant: angefangenes fertigstellen :S

23

Samstag, 10. März 2007, 00:00

RE: Baubericht GELI #48 Saab J35 Draken "Ostarrichi"

Zitat

Original von Gelifreak
Ich hab versucht deine Bilder vom Bogen zu drucken,
die Konturen und auch sonst alles ist ziemlich verschwommen geworden. :(


Und das ist auch gut so, schließlich gibt es noch so was wie das Copyright. Wäre das schlechte Druckergebnis nicht der Fall, müßten wir die entsprechenden Bilder entfernen.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

24

Samstag, 10. März 2007, 00:05

Zitat

Original von cyana
Aber trotzdem - ihr könnt euch garned vorstellen, wie geil das Modell in natura aussieht - kommt auf den pics nur schwer rüber.


Schaut auch auf den Photos bereits so geil aus =D> . Großartige Arbeit die du hier ablieferst. Wie so viele hier, bin auch ich ein Fan dieses Drakens.
LG
Michael

Hornet2006

Fortgeschrittener

  • »Hornet2006« ist männlich

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

25

Samstag, 10. März 2007, 15:39

Der Jet ist wahnsinns geil und toll erarbeitet. Die Sonderlackierung gefällt mir richtig gut. Klasse! Weiter so. Mir hängt die Zunge bis zu den Knien.. Schau ich mir echt gern an.
on taxiway: F/A 18 Swiss Hornet

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

26

Samstag, 10. März 2007, 17:40

Hallo liebe Kleberatten,

zuerst einmal vielen vielen Dank für eure Begeisterung - macht echt Spass, den Ostarrichi Draken 'online' zu bauen ;) ! Vielen Dank auf für den Link zu den Videos, leider hab ich das Teil nie im Flug erlebt *seufz*

An Gelifreak - Old Rutzes hat völlig recht - das copyright für den Drakenbausatz liegt bei Herrn Wittrich, und deshalb kann ich den Ostarrichi Draken ohne Einverständnis von GELI Modellbau auch nicht veröffentlichen.



Wir ergänzen also die erste Tragfläche und stellen fest: Cyana hat schlampig gearbeitet. Ein kleines Eckerl Rot fehlt vorne hinter der Flügelnase knapp neben dem Positionslicht. Auch das Silber der Flügelnase selbst könnte ein bisserl kräftiger sein



Die Stunde der Wahrheit, Teil 2. Auch die andere Seite des Schriftzugs passt, mein DG-Professor seelig klopft wohlwollend auf meine Schulter und gibt mir posthum doch noch ein 'Sehr Gut' auf die Matura *gg*



Hier stehts geschrieben - Ostarrichi 996. Ehrlich gesagt kann ich es noch immer nicht ganz fassen, dass es tatsächlich geklappt hat. Schade, dass ihr das Ding nicht in natura sehen könnt, es ist jetzt schon mein Lieblingsmodell.

Zoom

Hier noch aus der Frontperspektive.

Liebe Grüsse
Mischa

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

27

Samstag, 10. März 2007, 18:11

Baam, ich bin gerade mit offenem Mund auf die Tischplatte geknallt.

Aua, ist die schön und der Schriftzug passt perfekt. =D> =D> =D>

Servus
ein sabbernder René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

28

Samstag, 10. März 2007, 21:04

Ich habs gerade schon bei der Ösistaffel geschrieben:
EINFACH SUPER und absolut reizvoll.
Gruß Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 11. März 2007, 07:57

Hallo Mischa,

Ich denk mir gerade "Oh Spucke komm wieder" da bleibt mir selbige weg. Ein wahnsinnsteil was du hier zusammenbaust. =D> =D> =D>
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 11. März 2007, 14:28

Hallo liebe Kleberatten,



so, nachdem bislang alles schon fast unheimlich gut gepasst hat, schlägt der Fehlerteufel doch noch erbarmungslos zu, wo es schon beinahe ausgestanden war - zwar stimmen die Anschlussstellen an der Basis des Seitenleitwerks, aber der Winkel dafür überhaupt nicht. Mein DG-Professor sendet ein gnadenloses 'Nicht Genügend' erdwärts, und zerknirscht lege ich einen Papierstreifen auf das fehlerhafte Teil, der den korrekten Winkel wiedergibt.

Viellen Dank für euer Lob :) !!!!! - Rene, bitte schick mir die Rechnung für den Zahnarzt ;)

Jörg, ich hab die Bogenbilder mit einem Copyrightvermerk gestempelt, danke für den Hinweis.

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 11. März 2007, 23:43



Back to the drawing board. Um vor weiteren Überrraschungen sicher zu sein, hab ich vorsichtshalber den linken Aussentank zusammengebaut - er ist im Grunde vom Fly - Drakenbausatz entlehnt, die Heckflossen sind dazuimprovisiert; die Grafik passt aber wunderbar, in der direkten Projektion von oben bildet die Rot-Weiss Grenze eine saubere Gerade. Alle kleinen und grossen Fehler sind mittlerweile gefixt, allerdings freut es mich nicht, das Modell einzustampfen und von vorne zu beginnen ;) - das korrigierte Seitenleitwerk drucke ich einfach nochmals aus ...

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

32

Montag, 12. März 2007, 02:44

Der Draken ist nicht länger ohne Seitenleitwerk ;)



Hier nun mit korrigiertem Winkel. In Ermangelung eines 160g A4 Papiers (A3 für einen Teil hat mich gereut) auf 120g Papier gedruckt. Keine gute Entscheidung weil das doch ein bisserl dünn ist. Gute Entscheidung, weil das Anbringen ziemlich verzwickt ist und reichlich Improvisationstalent braucht - der Teil passt nicht sonderlich gut und muss an der Basis nachbearbeitet und ein bisserl in Form gequetscht werden. Bloss nicht den Spanten verwenden, dann wird das Leitwerk an der Basis zu schmal und passt nicht einmal überhaupt nicht mehr. Stattdessen habe ich einen Zahnstocher entlang der Hinterkante eingebaut.



Schön langsam bekommt das Ding Ähnlichkeit mit dem Original. Die Antenne vorn habe ich aus ästhetischen Gründen für das Foto drangesteckt - endgültig verleimt ist sie noch nicht weil das angesichts der noch kommenden Manipulationen nicht von langer Dauer wäre.



Die Take-Off Perspektive, als Fahrwerk fungiert eine Kiwi. Und wiederum - der Geilheitsfaktor kommt einfach ned wirklich raus. Ich könnte stundenlang dasitzen und das Ding aus jeder erdenklichen Perspektive angucken. Was für ein Design ... einfach wahnsinn ;)

Walter

Profi

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 4. Juni 2005

Beruf: Großhandelskaufmann und Uhrmacher

  • Nachricht senden

33

Montag, 12. März 2007, 08:30

Hallo Mischa!

Auch wenn Du noch so oft sagst, daß die Fotos nicht alles rüberbringen, muß ich sagen, daß die schon der absolute Wahnsinn sind!
Das Teil sieht wirklich genial aus, ich glaube ich bin verliebt...

Ich sollt mich echt mit Grafikprogrammen auseinandersetzen, um auch sowas konstruieren zu können, die Mühe lohnt sich offensichtlich.

Ein dreifaches :yahoo: dem erfolgreichen Erbauer!

Liebe Grüße,
Walter
Der Weg ist das Ziel...

www.kartonmodellbau.net
Aktueller Baubericht: Western River, Draf

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 493

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

34

Montag, 12. März 2007, 13:20

=D> =D> =D>

hervorragend!

ich will jetz nicht klugscheissern, aber mir sind 2 fehler aufgefallen. 1. das "c" ist am leitwerk nicht unterbrochen und vom "h" geht das letzte stück ebenfalls auf das leitwerk hinauf.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. März 2007, 13:29

und ich will Dich nicht "maßregeln", das sollte Mischa tun ... lies die Einleitung zu dem "Trööd" ... "kein Anspruch auf Genauigkeit" es handelt sich dabei um eine Hommage an Herrn Witrich - der GELI-Draken würde etwa so aussehen, wenn ER es gemacht hätte ...

Sorry Mischa, aber ich mußte hier einschreiten :D

Dein Ostarrichi ist unter dem Gesichtspunkt, daß es eben ein GELI-Modell ist, EINFACH SPITZENKLASSE!
Walter

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

36

Montag, 12. März 2007, 17:21

Hallo waltair und BauAir :),

vielen Dank für euer Lob - nachdem ihr zwei wahrscheinlich die besten Kenner des Ostarrichi Draken im Forum seid, freut es mich ganz besonders :)

Zum (völlig richtigen) Einwand von waltair:




... hier haben wir den unmittelbaren Vergleich zwischen Original und Modell (das Modell Bild ist leider ein bisserl verwackelt) - und da wird gleich eines der Hauptprobleme offenbar: Der GELI-Draken ist eine gute Annäherung, aber sicherlich kein exaktes Modell - wie ihr seht ist das Seitenleitwerk viel zu lang (dabei hab ich es schon diskret um 4mm gekürzt), das Ende des unteren C-Bogens geht im Original gerade mal über die Wurzel des Leitwerks. Ich habe den querenden C-Arm weggelassen, weil seine Anwesenheit optisch wesentlich mehr stört (die weisse Kante des Leitwerks würde unterbrochen) als sein Fehlen. Das 'Einfärben' der Wurzel übernimmt der Anfang des unteren C-Bogens, durch diesen Trick fällt der Fehler wirklich nur Experten wie euch auf.

Auch die weiteren wichtigen Referenzpunkte sind am GELI-Draken nicht dort wo sie sein sollten, deshalb musste ich auch bei den schrägen Grenzen zwischen Rot und Weiss ein bisserl schummeln, was wieder Auswirkung auf den Schriftzug hatte - deshalb ist das letzte 'i' auch zu lange - insgesamt ist es also ein Kompromiss zwischen Optik und Modellwahrheit, so wie das GELI-Modell selbst.

Das unterste Spitzerl vom 'h' hab ich ebenfalls weggelassen - weil es kaum auffällt , in der Praxis aber beim Zusammenbau Probleme machen kann - so muss das Seitenleitwerk nur nach der Rot-Weiss Grenze ausgerichtet werden, und nicht noch zusätzlich am 'h'

*** edit Mah sorry Walter hab deinen Beitrag erst jetzt entdeckt - vielen Dank für dein Lob - im Grunde ist es gar nicht so schwer, wenn du dich noch an die Grundkenntnisse in Darstellender Geometrie erinnern kannst ;)

liebe Grüsse
Mischa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyana« (12. März 2007, 20:47)


cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 13. März 2007, 03:30



Mit dem Anbau der Aussentanks sowie der Antennen und der Chaff Dispenser (letztere habe ich verkehrt rum eingebaut, was der Wahrheit näher kommt) machen wir das Modell soweit flugfähig ...



... weshalb es Zeit wird für ein paar Flugaufnahmen ;)
Ja, die Kantenfärber unter euch lächeln gequält.

Und als würdigen Abschluss vor dem Einbau des Fahrwerks lassen wir das GELI Modell einmal so richtig FEZZZZZZEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zoom

Leute, tut mir den Gefallen und klickt auf Zoom. GELI ROCKS !!!

:D :D :D

liebe Grüsse
Mischa

(Ergänzung: Nein, an letztem Foto ist nix gefaked.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyana« (13. März 2007, 03:35)


Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 13. März 2007, 04:51

Hallo Mischa,

Lets Fetz

Absolut COOOOOOOOOL
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

39

Dienstag, 13. März 2007, 06:09

Moin,moin
im wahrsten Sinne bombastisch =D>

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 13. März 2007, 12:10

Hallo Mischa,

Gratulation an deinen DG-Professor, der hat sein Geld nicht umsonst verdient=D> =D> =D>

Liebe Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks