Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 3. Dezember 2007, 19:18

[Fertig] AVIA Lockheed T-33 A (1:33 -> 1:100)

Die T-33 ist eine zweisitzige Variante des Jägers F-80 Shooting Star.
Um den Einbau eines zweiten Sitzes zu ermöglichen,wurde deren Rumpf verlängert. Die "T-33) ist der am meisten verwendeten Düsentrainer der Welt.
Die T-33 wurde ab 1956 bei der Luftwaffe eingeführt und stellt damit den ersten Jet der Bundesluftwaffe dar. Das von Lockheed entworfene Muster war bei den Piloten beliebt, einfach zu fliegen und war technisch unproblematisch und anspruchslos, so das auch die Wartungscrews mit der Maschine zufrieden waren. 192 Maschinen wurden ab 1956 eingeführt, und am 24.September 1956 begann die Flugzeugführerschule B in Fürstenfeldbruck den ersten Flug mit dem neuen Muster. Nach und nach wurden fast alle Geschwader mit ein paar Maschinen ausgerüstet, die meisten erhielt jedoch die FFS B in Fürstenfeldbruck(122 Stück). Diese Einheit wurde später in Waffenschule 50 und Ende der 70er Jahre zum Jabo G 49 umbenannt.Die Maschinen erreichten bis zu Ihrer ausser Dienst-Stellung 1976 insgesamt 196.555 Flugstunden. Einige Maschinen gingen an Griechenland und die Türkei.
Bleibe ich also in den "50 Jahren.
Ich habe mich für dieses Modell entschieden, weil ich selbst daran "geschraubt" habe. Die schwerste Tätigkeit für einen "Eli" war der Batterie-Wechsel. Hierzu mussten zwei 24 V-Akkus (Stück 25 Kg) hoch in die Nase gesetzt werden.
Es ist ein AVIA-Modell Nr. 14 in 1:33, verkleinert auf 1:100
Taktisches Kennzeichen (vor 1968 ) : AB 101 = Flugzeugführerschule B, Fürstenfeldbruck
Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgende Bilder angehängt:
  • a 010.jpg
  • a 009.jpg
  • a 011.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (9. Dezember 2007, 11:26)


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Dezember 2007, 22:17

:yahoo: :yahoo: :yahoo:

noch mehr 50er Stuff - ich bin begeistert..

Mehr sehen will !
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

3

Dienstag, 4. Dezember 2007, 17:07

moinmoin Dieter,

keine Ahnung, ich habe sie bei ebay ersteigert.

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 576

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Dezember 2007, 20:33

Hallo Dieter,

Zitat

Gibt es die T33 eigentlich noch irgendwo zu kaufen?
Nein, der Avia-Verlag wurde 1953 von Fritz Bröcker gegründet, der Anfang der 90er Jahre bei einem Autounfall tödlich verunglückt ist. Der Verlag bestand bis in die Anfang 60er Jahre mit einem Angebot von knapp 30 Modellen. Die Passgenauigkeit war gut bis sehr gut, die Detaillierung und Druck ansprechend und die Modellauswahl hatte Charme. Leider kriegst Du die Modelle - wenn überhaupt - dann praktisch nur bei Ebay; zu entsprechenden Preisen ... ;(

Servus, Woody

5

Dienstag, 4. Dezember 2007, 22:24

Moinmoin

die Rumpfteile habe ich ausgeschnitten und zusammen geklebt.

Dazu habe ich dann die Tip-Tanks, die Rumpfnase und das Seitenleitwerk Orange gefärbt, wie es sich für einen Trainer gehört.

Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgende Bilder angehängt:
  • a 012.jpg
  • a 013.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

6

Dienstag, 4. Dezember 2007, 22:40

RE: Lockheed T-33 A

Zitat

Original von hornbymagic
Gibt es die T33 eigentlich noch irgendwo zu kaufen?


Grüssi nach Down Under!

Auf Cardmodels.net gab es die T-33 in verschiedenen Farben als freien Download. Ob dieser nach dem Umzug auf zealot noch zu finden ist, weiß ich nicht. Jedenfalls hab ich die Maschine in den Farben des USAF-Display Teams auf 1:200 verkleinert und im Telegramm gebaut: 1:200er Telegramm

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »josef mayer« ist männlich

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Dezember 2007, 23:19

RE: Lockheed T-33 A

Hallo Norbert,

Die T 33 gibt es als free download bei zealot für Forums Mitglieder. Es sind 5 verschiedene Markierungen dabei.

Philippinen,Griechenland, Niederlande, und 2* USA

Die Bögen sind im Still von Fiddlers Green gehalten.

Die Binnenzeichnung ist sehr gut.

Ein Flugzeug für mein Karton r Museum :D

schöne Grüsse nach

Down Under

Sepp
:D :thumbup: :P

8

Dienstag, 4. Dezember 2007, 23:25

RE: Lockheed T-33 A

Danke, Sepp,

hab grad ein bisserl herumgebuddelt und prompt gefunden. Hier also der Link: http://forum.zealot.com/downloads.php?do=file&id=316

Die Detiallierung ist natürlich nicht mit jener von Avia zu vergleichen, aber für 1:200 gut geeignet :D

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 674

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Dezember 2007, 23:31

...und grundsätzlich gibt es davon über 50 Farbvarianten, einschließlich der Luftwaffen 94-47, die in Oberschleißheim in der Flugwerft ausgestellt ist (->http://www.kartonbau.de/wbb2/attachment.…achmentid=93409). Das Problem ist allerdings der Vertrieb. DeWayne Barnett kann gesundheitlich nicht so gut, Chip Fyn ist einigermaßen in Ungnade gefallen und sonst gibt's bei DGA lauter Frokler, aber keinen Salesman...

Aber mal schauen, vielleicht ergibt sich ja nächstes Jahr doch etwas.

Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

10

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 22:34

Moinmoin zusammen,

der Rumpf ist bis auf die "Nase" zusammengeklebt. Die "Nase" muss ich wohl erst mal zur Probe zusammen kleben. Ist ja eine recht merkwürdige Form. Der Flieger ist doch kleiner, als ich ihn in der Erinnerung hatte :D

Gruß aus Hamburg
»Norbert« hat folgendes Bild angehängt:
  • a.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

11

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:28

So geht es weiter:

Die Nase habe ich orange gefärbt,genau wie das Seitenleitwerk und angeklebt.
Weiter habe ich die Einlassschächte und die Flügelspannten eingebaut.
Man die Makro-Funktion der Kamera ist überdeutlich :D
Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgende Bilder angehängt:
  • a 014.jpg
  • a 015.jpg
  • a 016.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

12

Freitag, 7. Dezember 2007, 21:16

moinmoin zusammen,

Die Tragflächen sind dran :)

Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgende Bilder angehängt:
  • a 017.jpg
  • a 018.jpg
  • a 019.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Günni

Profi

  • »Günni« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

13

Freitag, 7. Dezember 2007, 23:13

Hallo Norbert

Einfach nur schön...... =D>

Viele Grüße
Günni
Kartonbau.de
...mein Forum

14

Freitag, 7. Dezember 2007, 23:30

Der erste Tip Tank ist fertig und angeklebt

Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgende Bilder angehängt:
  • a 020.jpg
  • a 021.jpg
  • a 020.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (7. Dezember 2007, 23:32)


15

Samstag, 8. Dezember 2007, 00:42

beide Tanks sind angebaut

Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgendes Bild angehängt:
  • a 022.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

16

Samstag, 8. Dezember 2007, 21:16

moinmoin zusammen,
ein weiterer Fortschritt bei der T-33.

Das Kabinendach, welches aus acht Teilen besteht, ist auf den Rumpf geklebt.

Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgende Bilder angehängt:
  • a 023.jpg
  • a 024.jpg
  • a 025.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

17

Samstag, 8. Dezember 2007, 21:31

Grüß Dich Norbert,

sag mal - seh ich das richtig das die Querruder auf beiden Seiten abgesenkt sind ? Oder sind die noch nicht fixiert ?
Ansonsten : Geiles Teil und leider seeeeehr selten als Modell vertreten.. daher : =D> =D> =D>
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

18

Samstag, 8. Dezember 2007, 21:52

hi woppy73,

die Querruder sind in "neutral"

Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgende Bilder angehängt:
  • a 026.jpg
  • a 027.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

19

Samstag, 8. Dezember 2007, 23:29

moinmoin,

das Fahrwerk ist dran und damit ist die T-33 A "Silver Star" fertig.
Ich habe diesen Flieger als "Trainer" dargestellt. Deshalb die orange Nase und die orangen Tip-Tanks. So habe ich diese Maschine selbst "erlebt".

Gruß aus Hamburg

Norbert
»Norbert« hat folgendes Bild angehängt:
  • a 032.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Social Bookmarks