Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. November 2005, 03:32

[Fertig] An-71 - Kancho Iliev - 1:33

Meine Lieben, wie ich im Geburtstagthema angekündigt habe, hier etwas aus jenem Anlaß für Euch!

Ich habe mich für dieses Modell entschieden, da ich es von Maßstab 1:48 auf 1:33 vergrößert habe, was nciht ganz so einfach war, da es als pdf vorliegt und ich leider mit Adobe-Produkten nicht zum Ziel gekommen bin. Also habe ich einfach die Auflösung meines Monitors auf's Maximum gedreht (1920x1440) und habe mir bei 60Hz fast die Augen verdorben, es schlußendlich aber doch geschafft, durch einfache Copy/ Paste-Aktionen die Daten relativ gut um den Faktor 1,41 zu vergrößern. Abgesehen von dickeren Linien kann sich das Resultat bei den Ausdrucken durchaus sehen lassen!

Ein Kurzabriß über die An-71 "Madcap" - als Basis wurde das Trqansportflugzeug An-72 gewählt, jedoch mußte zur Aufnahme das Seitenleitwerk neu konstruiert werden. Aufgrund der ungewöhnlichen Form verlieh die NATO diesem Modell den Codenamen "Madcap".

Bild 1 zeigt die einzelnen Rumpfteile:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (10. April 2006, 22:54)


2

Samstag, 5. November 2005, 03:36

Bild 2 zeigt, warum ich dieses Modell schnell gehaßt habe: Die Konstruktion des Radoms ist schlichtweg ein Dreck - man baue sich eine Platte, richte die Endsegmente gleichmäßig auf und verklebe sie. Das wird vielleicht bei den ersten 3 Teilen klappen, aber nicht beim 10, 20 oder letzten. Aus diesem Grund habe ich schlußendlich zwei Ringe aus Pappe ausgeschnitten und dort die Segmente verleimt (leider hier nicht zu sehen - hab ich vergessen zu fotografieren ;-).
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 02.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Samstag, 5. November 2005, 03:38

Bild 3 zeigt fast alle Einzelteile: links unten Rumpf, links oben Tragfläche, rechts oben die Fahrwerksverkleidung, rechts Mitte Teile des Seitenleitwerks, unterhalb die Triebwerke sowie die Verkleidung der Tragfläche. In der Mitte das zusammengebaute Radom. Schaut zwar besser aus als mot der ursprünglich vorgeschlagenen Konstruktion, trotzdem ärgerts mich! Das ist einfach nicht rund...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 03.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

4

Samstag, 5. November 2005, 03:39

Bild 4 zeigt die Tragflächensegmente im Detail.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 04.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

5

Samstag, 5. November 2005, 03:42

Bild 5 zeigt fertige Tragflächen, ein fertiges Höhenleitwerk sowie bereits vorgefertigte Rumpfsegmente.

Wie man anhand der Spanten sieht, sind diese äußerst sparsam vorgesehen - bei meinem Rumpf, der schlußendlich gut 70cm lang wird, sind es gerade mal 3 (!!!) Spanten. Irgendeinen Hund werde ich mir da sicher reinhaun, ich fürchte, daß sich der Rumpf etwas verwinden wird.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 05.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

6

Samstag, 5. November 2005, 03:42

Bild 6 zoomt zu den bislang fertigen Teilen.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 06.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

7

Samstag, 5. November 2005, 03:47

Bild 7 zeigt zusätzlich den Rumpf. Wie auf dem Bild zu ersehen ist, verschmieren manche Teile. Leider hatte ich hier keinen Lösungsmittelfreien Kleber zu Hand, daß die Laserausdruck natürlich etwas Schaden nahmen. An dieser Stelle möcht eich aber betonen, daß der Hauptsinn dieser Übung _nicht_ war, ein Tip-top-Modell zu bauen, das Hauptaugenmerk lag vielmehr darin, die vergrößerten Teile auf Paßgenauigkeit zu überprüfen und dann eben ein Modell zu erhalten.

Das Modell zeigt einige Löcher - das große Loch oben wird mal die Tragflächen aufnehmen, das Loch unten die Fahrwerksverkleidung sowie die zwei Schlitze hinten das Seitenleitwerk. Noch nicht ausgeschnitten ist die Aufanhme für das Hohenleitwerk, hier in einem dunkleren Grau zu erkennen!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 07.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

8

Samstag, 5. November 2005, 03:49

Bild 8 zeigt den Rumpf von unten - im schwarzen Bereich wird irgendwann mal das Fahrwerk Platz finden (auch das Fahrwerk ist eine KAtastrophe - mehr dazu später),auf den schraffierten BEreich die Fahrwerksverkleidung aufgeklebt und in das Loch dann die Verkleidung bis zum Heck geführt.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 08.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

9

Samstag, 5. November 2005, 03:51

Bild 9 zeigt die provisorisch zusammengesetzten Baugruppen. Sehr schön zu sehen ist die aufwendige Nase - die hatte ca. 25 Segmente, die zusammengeklebt werden wollten!

Auch das Radom darf erstmals, um die Größen zu verdeutlichen, erstmals auf seinem späteren Platz sitzen.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 09.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (5. November 2005, 03:52)


10

Samstag, 5. November 2005, 03:53

So, nachdem ich das Wochenende anders verbracht habe als geplant (war heute einige Zeit in der Firma) hier ein paar weitere Bilder.

Foto 10 zeigt das Ganze nochmal von vorne. Wenn man sich das anschaut, kann man sich kaum vorstellen, daß das ein ganzer Flieger wird!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 10.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (7. November 2005, 00:54)


11

Montag, 7. November 2005, 01:07

Das Ganze nochmals als Makroaufnahme, da sieht man zum Einen die Konstruktion der Nase (ich hab sie gehaßt!) und die etwas unglücklich gewählte Konstruktion des Radars. Bei der Nase war das Hauptproblem, daß durch die Vergrößerung die Linien breiter waren als es sein sollte und dadurch auch die Zwischenräume größer wurden. Ganz gefällt es mir nicht, aber die Makroaufnahme vergrößert auch. Vielleicht tränke ich das später noch in Kleber und schleife es plan. Wahrscheinlich lasse ich es aber so - ich steh zu meinen Fehlern ;-)
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 13.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

12

Montag, 7. November 2005, 01:30

Nochmals von der Seite. Hier ist auch ersichtlich, daß die blauen Streifen nicht ideal zusammenpassen. Ist aber bei der Modellgröße eher vernachlässigbar.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 14.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

13

Montag, 7. November 2005, 01:31

Hier nochmals alle Baugruppen, die Tragflächenverkleidung ist nun auch fertig. Das Heck wird erst fertig gemacht, wenn ich das Höhenleitwerk eingebaut habe.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 15.jpg
  • 16.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

14

Montag, 7. November 2005, 01:33

Hier Detailaufnahmen des Tragflächenmittelstücks.

Von außen schaut es ganz okay aus, von innen sieht man die Probleme. Das ahbe ich dann mit L-förmigen Laschen gelöst, um eine passende Form zu gewährleisten. Irgendwie hat der Konstrukteur vergessen, daß man die Tragfläche hier auch verkleben sollte.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 17.jpg
  • 18.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

15

Montag, 7. November 2005, 01:36

Erste Tests, ob die Triebwerke passen. Im zweiten Bild sieht man die Konstruktion des Lufteinlaufs. Mir hätte es hier besser gefallen, wenn es ein weiterer Ring gewesen wäre. Die ca. 30 Segmente, die zusammenzukleben waren, war nicht die optimale Lösung.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 19.jpg
  • 20.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

16

Montag, 7. November 2005, 01:44

Die Fahrwerksverkleidung. Hinten gibt es eine Öffnung, wo das dritte Triebwerk, nur für Starts gebraucht, sitzt. Leider hat das Triebwerk, nur ein einfacher Kegel, überhaupt nicht gepaßt, daher habe ich es draußen gelassen. Die beiden anzuklebenden Teile waren eine größere Herausforderung, da sie ziemlich groß waren und stumpf verklebt werden sollten. Ich hab mir beim vorderen Teil mit Laschen beholfen, hinten war die Konstruktion schwieriger, da es eine Röhre war, die stumpf verklebt werden mußte. An der Verbindung zwischen den beiden Teilen mußte der vierte und letzte Spant eingeklebt werden, der Rumpf ist also bei 1:33 sehr fragil!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 21.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (7. November 2005, 01:48)


17

Dienstag, 8. November 2005, 00:07

Die nächsten zwei Bilder zeigen die Fahrwerksverkleidung - das waren, ähnlich dem Bug, Segmente, die zusammenzukleben waren. Backbord hab ich mit dem Kleber ordentlich herumgesaut, daher heute einen anderen Kleber gekauft! Steuerbord sieht besser aus, da weise ich v.A. auf den großen grauen Fleck hin - das ist der Lufteinlauf für das dritte Triebwerk! Ist halt auch ziemlich rudimentär ausgebildet. Die Form der Fahrwerksverkleidung entspricht nicht ganz dem vorgesehenen Serlauf - siehe die schmalen grauen Schatten, die im Idealfall abzudecken wären!
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 22.jpg
  • 23.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

18

Dienstag, 8. November 2005, 00:10

Das Ganze nochmals von vorne unten - gut ersichtlich die unterschiedlich weit vorgezogenen Verkleidungen - eben durch den Lufteinlauf bedingt.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 24.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

19

Dienstag, 8. November 2005, 00:18

Das Ganze von oben. Hier bereits mit verklebten Tragblächen. Aus Stabilitätsgründen habe ich zwei (Ikea)batterien in den Rumpf geklebt.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 25.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

20

Dienstag, 8. November 2005, 00:19

Hier das Ganze von vorne - und oje! Das Seitenruder ist mir leicht verrutscht! Das schiebe ich aber v.A. auf die wenigesn Spanten und den nicht 100%ig geraden Runpf.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 26.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

21

Dienstag, 8. November 2005, 00:21

Zum Abchecken des Gesamteindrucks habe ich hier mal die Triebwerke raufgesteckt und durch Post-it-Blöcke unterstützt.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 27.jpg
  • 29.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

22

Dienstag, 8. November 2005, 00:30

Nun zum Hauptfahrwerk - gleich vorweg: Vergeßt, was Ihr für Fahrwerke kennt! Hier einmal ausgeschnitten, aber noch nicht verklebt, und dann noch mal verklebt. Zum Montieren wird der überstehende L-fürmige Teil in den Rumpf gesteckt. Das hab ich zur Vorsicht mit 1mm Karton verstärkt.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 30.jpg
  • 31.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

23

Dienstag, 8. November 2005, 00:32

Ab hier ein paar Aufnahmen des fertigen Modells:

von vorne und schräg oben:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 32.jpg
  • 33.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

24

Dienstag, 8. November 2005, 00:33

von oben:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 34.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks