Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. April 2006, 23:02

[Fertig] A-4 Skyhawk, GPM 38, 1:33

Ich habe heute das "schöne" Wetter genutzt und mich dem Nachfolgeprojekt zur F-101 Voodoo zugewandt, indem ich die Hauptteile des neuen Modells ausgeschnitten habe.

Ihr seid eingeladen zu raten. Ein paar Hinweise:

x) GPM
x) noch gelber Umschlag!
x) handgezeichnet (z.T. zittrige Linien ;-)
x) amerikanischer Flieger
x) u.A US Navy
x) Indienststellung 2. Hälfte der 50er
x) noch im Einsatz (nicht unbedingt US Navy)

Wenn ich jetzt noch die Größe des fertigen Modells reinstellen würde, wäre es wohl ein bißchen einfach ;-)

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (2. Mai 2006, 00:56)


  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. April 2006, 23:21

Hallo Rutz,

A-7 Corsair ?

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. April 2006, 23:24

Nein, das ist eine F-4 Phantom

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. April 2006, 23:30

Oder A-4 Skyhawk ?
Keine Phantom würde ich sagen...(wegen gelbem Umschlag)

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. April 2006, 23:34

Moin

Ich bin auch für die A-4 Skyhawk, wäre mir die einzige die zu der Indienststellung passen würde, und auch noch im einsatz ist.

greetz Marco

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. April 2006, 23:36

Marco, Thomas

nein denkt daran, dass GPM auch alte Bausätze hat (ich meine andere Umschläge) und die Phantom war auch bei der US Navy und ist noch im Dienst. Und Rutz baut gerne Klassiker vom Band. Er hat nach der Voodoo, die Teile für die MiG-31 schon ausgeschnitten.

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »René Pinos« (17. April 2006, 23:37)


7

Montag, 17. April 2006, 23:38

Argh,

war wohl doch zu einfach - es ist natürlich:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 02.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. April 2006, 23:39

Tja Harrier must aber auch bedenken das die Phantom erst 1961 in Dienst gestellt wurde (A-7 noch später). Die fallen damit also leider aus.

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. April 2006, 23:40

Ha ich hab recht gehabt,

Prima Rutz, sehr schönes Flugzeug. Baust du einen Scan, oder original Metallic?

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

10

Montag, 17. April 2006, 23:43

Richtig, Thomas, Marco,

es ist die A-4!

Gratuliere - Baubericht startet demnächst ;-)


René, die Phantom hab ich "nur" von Maly, die eine von GPM, die Jörg vorgestellt hat bzw. eine von Geli schon vor längerer Zeit gebaut. Muß aber auch sagen: Der Flieger hat für mich überhaupt keinen Sex nicht! Daher hab ich auch drauf verzichtet, mir die Phantom von Halinski zuzulegen - ich hab dazu einfach keinen Bezug und find den Flieger fad.

Unten alle vorbereiteten Teile - ich werd aber die Doppelspantmethode durch Laschen ersetzen, also noch einiges an Arbeit: Laschen zurechtschnitzen, Größe der Spanten anpassen, ...

Rutz
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

11

Montag, 17. April 2006, 23:44

Zitat

Original von spookie
Ha ich hab recht gehabt,

Prima Rutz, sehr schönes Flugzeug. Baust du einen Scan, oder original Metallic?

Gruß Thomas


Moin moin, Thomas,

das Modell ist nicht in metallich gehalten, ich baue das Original (weiß nicht, wie viel das jetzt wert wäre ;-) - aber einen Scan hab ich zur Vorsicht gemacht!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

12

Montag, 17. April 2006, 23:47

Moin,moin

Rutz Du wirst mir langsam unheimlich :D 8)

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 687

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. April 2006, 23:47

Hallo Besserwisser (im wahrsten Sinne gemeint),

tja und ich dachte die Phantom ist nicht viel jünger als ich (1955) :totlach:

René

Der Knüller ist, die A-4 steht von Hasegawa in 1:32 von vor 20 Jahren gebaut und mit Hand bemalt, bei mir im Regal.
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1111-A-4.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »René Pinos« (17. April 2006, 23:52)


14

Montag, 17. April 2006, 23:55

Das Modell habe ich schnell bei "Frisch ausgepackt" reingestellt, da erkennt man auch gut, daß es sich um ein relativ einfach gehaltenes Modell handelt.

Zusammengebaut hat es schlußendlich eine Größe von 37,2 x 25,5cm (Originalmaße auf 1:33 umgerechnet) und paßt damit in so ziemlich jedes 08/15-Regal. Mir taugt an diesem Modell z.B., daß die Tragfläche prima auf eine Seite A4 paßt (also die Fläche der A-4 auf A4 ;-)

Bis der Bericht dann losgeht, widme ich mich aber noch den paar restlichen Teilen der F-101.

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

15

Montag, 17. April 2006, 23:55

Zitat

Original von Norbert
Rutz Du wirst mir langsam unheimlich :D 8)


Moin moin, Norbert,

brauchst Dich nicht fürchten: Papier ist geduldig und redet v.A. nicht blöd zurück ;-)

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

16

Montag, 17. April 2006, 23:56

Zitat

Original von Harrier
Hallo Besserwisser (im wahrsten Sinne gemeint),

tja und ich dachte die Phantom ist nicht viel jünger als ich (1955) :totlach:

René


Yo mei, René,

was soll ich sagen? Ich als 76er Jahrgang hab mich immer über meine sLKW gefreut, die unsere Feuerleitgeräte und Geschütze ziehen, die sind nämich ebenfalls aus diesem guten Jahrgang!

1955, mach Dir nix draus. So lang Du noch aufrecht gehn kannst (also wenig vorm Computer sitzt ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

17

Dienstag, 18. April 2006, 00:00

Zitat

Original von Harrier
Der Knüller ist, die A-4 steht von Hasegawa in 1:32 von vor 20 Jahren gebaut und mit Hand bemalt, bei mir im Regal.


Das Modell ist sehr schön geworden, gratuliere! V.a. mit der Bemalung von Hand, Respekt.

Meine A-4 wird jedenfalls keine ausgefahrenen Nasenklappen haben - die sind einfach nicht vorhanden. Dazu suche ich im Moment noch nach Alternativen für die blauen Bomben - blau ist ja i.A. Übungsmun und die Abwicklung finde ich echt schlecht, also suche ich andere 227kg-Bomben. Vielleicht werd ich ja irgendwo fündig. Es müssen ja nicht unbedingt deren 12 sein.

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 18. April 2006, 00:03

Hallo Rutz,

ich dachte die gelbe Ausgabe ist in metallisch gedruckt.
Hab irgendwo mal sowas gelesen...

Na mit der Phantom hast du dich jetzt aber ins Fettnäpfchen gesetzt...
Was heißt hier kein Sex? Weißt du wie geil das ist unter dem Rhino auf 'last chance' zu hocken. All der Dreck und Krach beim Start...
Naja ich bin halt vorbelastet...
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Bietz« (18. April 2006, 00:06)


19

Dienstag, 18. April 2006, 01:12

Zitat

Original von spookie
Hallo Rutz,

ich dachte die gelbe Ausgabe ist in metallisch gedruckt.
Hab irgendwo mal sowas gelesen...

Na mit der Phantom hast du dich jetzt aber ins Fettnäpfchen gesetzt...
Was heißt hier kein Sex? Weißt du wie geil das ist unter dem Rhino auf 'last chance' zu hocken. All der Dreck und Krach beim Start...
Naja ich bin halt vorbelastet...


Servus,

war das nicht die F/A-18 mit Normal- und Silberdruck?

Und ja, zu "kein Sex nicht" steh ich! Ich find den Flieger nur "schirch", "schiach", "grindig", "ohgfackt" oder wie man bei uns zu häßlich sagt. Auch wenn es sicher ein guter Flieger war (z.B. Randy Cunningham in Nam), das Ding ist einfach mal in meinem Archiv und ohne große Chance, gebaut zu werden. Eher kommt da meine BUFF dran!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (18. April 2006, 01:15)


20

Donnerstag, 20. April 2006, 18:37

Hellas, zusammen,

nachdem jetzt der Bau richtig losgeht, habe ich ein kleines Problem: Mit gefallen die blauen Bomben ( es dürften 227kg-Bomben sein) absolut nicht; weder die Farbe noch die Abwicklung.

Daher meine Frage: Kennt wer von Euch ein Modell, das mit solchen oder ähnlichen Bomben ausgerüstet ist?

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

21

Donnerstag, 20. April 2006, 23:25

Zitat

Original von rutzes
Hellas, zusammen,

nachdem jetzt der Bau richtig losgeht, habe ich ein kleines Problem: Mit gefallen die blauen Bomben ( es dürften 227kg-Bomben sein) absolut nicht; weder die Farbe noch die Abwicklung.

Daher meine Frage: Kennt wer von Euch ein Modell, das mit solchen oder ähnlichen Bomben ausgerüstet ist?

Rutz


Moin,moin Rutz,
mir gefallen sie auch nicht :D
Ich deklariere sie mal zu Üb-Munition :D und das ist "Normal" 8) im Flugbetrieb.

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

22

Freitag, 21. April 2006, 01:12

Wie üblich beginnt der Bau mit dem Rumpf; nach dem Bau der einzelnen Röhren habe ich die Laschen eingeklebt:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 03.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

23

Freitag, 21. April 2006, 01:15

Das Hauptproblem war dann das Anpassen der Spanten, die ja zu groß waren, da das Modell für die Doppelspantmethode geplant war. Obwohl ich verher geplant hatte, den Umbau durch Abschleifen mittels Schleifpapier durchzuführen, habe ich mich, v.A. aus Staubgründen, dazu entschlossen, die Größenänderung mittels Stanleymesser durchzuführen. Das gibt zwar an den Spanten minimale Ecken, diese sind jedoch nicht sichtbar, da dank der Spanten zwei Lagen Papier darüber sind. Hier die Ergebnisse nach dem Einbau der Spanten:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 04.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

24

Freitag, 21. April 2006, 01:17

Bei ersten Paßversuchen, sozusagen dem Vorüben für den Zusammenbau des Rumpfs, habe ich festgestellt, daß die Paßform zwar okay, aber der Verlauf der Linien eine Katastrophe ist. Mehr dazu (v.A. viele Detailbilder) demnächst.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

25

Samstag, 22. April 2006, 00:48

Mir ist noch rechtzeitig aufgefallen, daß das Cockpit zuerst gebaut werden möchte, da die Äffnung dann doch extrem klein ist und die teile nie und nimmer reinpassen. Ich habe mich aber zunächst nur auf die notwendigen Teile beschränkt, der Schleudersitz folgt also später:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 05.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

26

Samstag, 22. April 2006, 00:50

Die LAschen habe ich mir auch hier selbst geschnitzt. Was mir aber negativ aufgefallen ist, ist daß die Seitenkonsole auf beiden Seiten zu kurz bzw. der weiße Fleck zu groß ist. Erst nachher ist mir aufgefallen, daß die Teile zwar okay sind, dafür aber der große graue Teil zu lang ist! Einstweilen hab ich mir damit bekolfen, den verderen Teil des weißen Flecks mit Bleistift zu färben:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 06.jpg
  • 07.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

27

Samstag, 22. April 2006, 00:51

Auch der Fahrweksschacht will vor dem Zusammenbau rein:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 08.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

28

Samstag, 22. April 2006, 00:54

Damit hat dann wirklich der Zusammenbau begonnen. Hier mal mit eingesetztem Cockpit, noch ohne Verkleidung. Diese habe ich hier angepaßt, bzw. das Anpassen erfolgte durch Kürzen des Cockpits um ca. 2mm. Mir ist, ehrlich gesagt, schleierhaft, die was Cockpit passen soll, v.A. wenn man das Modell mit der Doppelspantmethode baut! Ichhab mit meiner Konstruktion doch über 1mm gewonnen und es war trotzdem 2mm zu lang ;-(
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 09.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

29

Samstag, 22. April 2006, 00:55

Hier habe ich mal die einzelnen Segmente zu Baugruppen zusammengefaßt, im Bereich der Cockpitsektion habe ich hier mittlerweile die Rumpfwand eingepaßt:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 10.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

30

Samstag, 22. April 2006, 00:56

Der Hinterrumpf hat weniger Schwierigkeiten verursacht, auf die Probleme v.A. mit der Farbgebung gehe ich später detaillierter ein:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 11.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

31

Samstag, 22. April 2006, 00:58

Hier ist der Rumpf vollkommen zusammengebaut - und in einem extra großen Bild, daß man die Fehler bei den Farbverläufen besser sieht. Streng genommen ist kein einziger Übergang zwischen den einzelnen Röhren fehlerfrei!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 12.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

32

Samstag, 22. April 2006, 01:01

Bei der detaillierten Fehlerbetrachtung stelle ich die Bilder unmodifiziert sowie mit Markierungen hier rein, daß man die Fehler besser sehen kann. Im BEreich des Vorderrumpfs sind es viele Probleme mit unkorrektem Farbverlauf, im Bereich des Bugfahrwerks passen die Schächte nicht ganz zusammen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 13.jpg
  • 13a.jpg
  • 14.jpg
  • 14a.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

33

Samstag, 22. April 2006, 01:03

der vorderste Bereich, aber detaillierter. Mit den Wellenlinien habe ich auch meine Probleme beim Einpassen der Bordwand markiert:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 15.jpg
  • 15a.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

34

Samstag, 22. April 2006, 01:05

RE: eine unendliche Geschichte Teil 12: GPM 38 - A-4 Skyhawk, 1:33

Auch im Bereich des Mittelrumpfs, also dort, wo später der Flügel befestigt wird, gibt es Unstimmigkeiten. Einige sind selbstgemacht, waren aber notwendig, um die Fehler oberhalb der Tragfläche auf beiden Seiten ähnlich groß zu halten:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 16.jpg
  • 16a.jpg
  • 17.jpg
  • 17a.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

35

Samstag, 22. April 2006, 01:07

RE: eine unendliche Geschichte Teil 12: GPM 38 - A-4 Skyhawk, 1:33

Wie gesagt, oberhalb der Flächen wird es kriminell. Hier sieht man auch, daß der Fehler auf beiden Seiten ähnlich groß ist - aber auch nur dank einem leichten Verdrehen der Teile!
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 18.jpg
  • 18a.jpg
  • 19.jpg
  • 19a.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

36

Samstag, 22. April 2006, 01:08

RE: eine unendliche Geschichte Teil 12: GPM 38 - A-4 Skyhawk, 1:33

Leider geht es so weiter:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20.jpg
  • 20a.jpg
  • 21.jpg
  • 21a.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

37

Samstag, 22. April 2006, 01:10

RE: eine unendliche Geschichte Teil 12: GPM 38 - A-4 Skyhawk, 1:33

Auch die Ansicht von oben vermittelt eine große Anzahl an Mängeln - und was ich auch immer falsch gemacht haben kann, hier sind es eindeutig Druckfehler! Ganz links bin ich mir nicht sicher, ob es ein Fehler ist oder doch so sein soll:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 22.jpg
  • 22a.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

38

Samstag, 22. April 2006, 01:13

RE: eine unendliche Geschichte Teil 12: GPM 38 - A-4 Skyhawk, 1:33

Habe ich die Fehler vorher als kriminell bezeichnet, geht es heir noch eine Steigerungsstufe weiter: Nicht nur Printfehler, der vorletze Teil ist dermaßen Schief, daß es beim ganzen Flieger auffällt! Ich habe das (und auch bei der Ami-Korkade am Seitenrumpf) durch Linien verdeutlicht. Daß die Korkade an der bugwärtigen Seite nicht rund ist, sei nur nebenbei erwähnt:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 23.jpg
  • 23a.jpg
  • 24.jpg
  • 24a.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

39

Samstag, 22. April 2006, 01:16

Alles in Allem bin ich vom Bogen bis jetzt sehr enttäuscht, von GPM bin ich eigentlich was Besseres gewohnt! Geli ist zwar nicht wirklich berühmt, aber das hätten die auf alle Fälle besser zusammengebracht.

Da die Paßform der Teile aber so weit okay war, sehe ich keinen Grund, den Flieger auf den Friedhof zu treten, ich werde natürlich schaun, daß ich den Bericht fertig bekommen und nach Möglichkeit die Fehler so weit als möglich kaschiere.

Probehalber habe ich den Rumpf mal auf die Tragflächen gesetzt. Verklebt ist natürlich noch nichts, ich muß erst die Fahrwerksschächte hier einbauen.

A propos Fahrwerksschächte, da kotzen mich im Moment die Spanten für die Fläche ziemlich an! Mehr dazu dieses Wochenende!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 25.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

40

Montag, 24. April 2006, 22:00

Hallo Rutz,

Kopf hoch, Du machst aus dem Papier trotzdem noch ein Flugzeug.
Ich hätt das jetzt schon längst in die Ecke gelegt...
Ich hab echt Schwierigkeiten wenn ich merke das alles nicht so recht zusammenpaßt, was soll ich sagen 'Motivationsverlust'...

Aber Du machst das schon

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Social Bookmarks