Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gunny_65

Anfänger

  • »Gunny_65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. März 2016, 18:43

Feldbahnlok Deutz OMZ 117

Hallo zusammen!

Nach längerer Abstinenz im Kartonmodellbau wollte ich wieder mal anfangen. Hier und da hatte ich ein paar einfache Aufträge für Geschenke gemacht, aber jetzt soll es wieder etwas anspruchsvoller werden, so wie es die viele Arbeit zulässt.
Ich war früher meist im (wie ich leider feststellen musste, untergegangenen) Nachbarforum unterwegs, dort habe ich einiges an Beiträgen verloren, sehr schade. Darum fange ich einfach mal an, ein wenig hier herüber zu holen, und hoffe, ihr nehmt mich hier auf.

Ich hatte vor nun über drei Jahren angefangen, ein paar Modelle selbst zu erstellen, nach dem Vorbild der schönen Modelle von Albrecht Pirling. Auch im Maßstab habe ich mich an den 1:38 orientiert. Bei der kurzen Vorstellung fange ich mit der kleinen Feldbahn Diesellok an, die mir viel Spaß gemacht hat, sie zu entwickeln und zu bauen. Ich habe aber davon bisher nur den Probebau gemacht, danach ist mir einfach die Zeit ausgegangen.

Zum Vorbild + Modell:
Die OMZ 117 wurde Ende der 30er Jahre von Deutz für einige Spurweiten gebaut, meist aber für 600mm (klassische Feldbahnspurweite). Mit ca. 4,6 Tonnen Gewicht (6 to. mit den eingehängten Ballastgewichten) und einem robusten 22 PS (später 24 PS) Dieselmotor konnte sie erstaunliche Gewichte bewegen, in der Ebene fast 100 Tonnen Anhängelast. Auf einigen Museums-Feldbahnen kann man heute noch solche unverwüstlichen Maschinchen, oder die größere Schwester OMZ 122 bewundern. (wobei die Bezeichnungen sich eher auf den Motor als auf den genauen Typ der Lok beziehen)
Da ich sowieso Feldbahnen mag, habe ich mir so eine kleine Lok zum konstruieren ausgesucht. Im Gegensatz zu den meisten Diema Loks finde ich den Kuppelstangen-Antrieb hier interessant und wollte ihn nachbilden.
Material zu den Loks ist vergleichsweise spärlich, aber ich habe einige halbwegs brauchbare Seitenansichten gefunden, und angefangen das Modell zu konstruieren. Dabei habe ich keine 3D Software benutzt, da ich eher aus der Photoshop / InDesign Ecke komme und die Bildbearbeitung eines meiner weiteren Hobbies ist, habe ich die Lok mit DTP Programmen erstellt.
Vielleicht würde ich heute einiges anders machen, aber das Modell soll ja auch nur eine kleine Nebenbei-Bastelei oder Basis zum Supern sein. Mit der Konstruktionsweise möchte ich auch noch meinen Tribut an Albrechts tolle Modelle zollen.

Ich hänge einfach ein paar Bilder von dem Modellchen an, wenn es euch gefällt, stelle ich es gern auch zum Download hier in der entsprechenden Rubrik ein.

Viele Grüße von Gunnar
»Gunny_65« hat folgende Bilder angehängt:
  • Feldbahn_016.jpg
  • Feldbahn_020.jpg
  • Feldbahn_021.jpg
  • Feldbahn_025.jpg
  • Feldbahn_027.jpg

Es haben bereits 10 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Peter (18.03.2016), Schildimann (18.03.2016), hallifly (18.03.2016), haduwolff (18.03.2016), Gordon Engroff (19.03.2016), wediul (19.03.2016), schnipselfan (19.03.2016), Axel Schnitker (19.03.2016), Andy (20.03.2016), Saturn1b (12.04.2016)

Social Bookmarks