Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ernie

Fortgeschrittener

  • »ernie« ist männlich
  • »ernie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2005

Beruf: Dr. Ingenieur im Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Mai 2014, 20:46

Farbangaben zum Unterwasserschiff von Schiffen der kaiserlichen Marine

Hallo an alle Wissenden,

in Bremerhavenon habe ich mir von HMV die SMS Baden und SMS Undine gekauft. Obwohl ich den historischen Ursprung des Schiffsmodellbau aus Karton kenne, ist für mich persönlich eine Schiff ohne Unterwasserschiff kein richtiges Schiff. Ich möchte also beide Schiffe mit Unterwasserschiff bauen. Leider sind die Farben der Unterwasserschiffe in den Bögen total konträr. Die Farbe bei der Undine würde ich mit "feuerrot" bezeichnen, während die Farbe bei der Baden eine dunkles "rotbraun" ist. Beide Farben halte ich für nicht autentisch. Da beide Schiffe aus der gleichen Epoche sind, denke ich, sollten die Farben der Unterwasserschiffe ebenfalls annähernd identisch sein?

Wahrscheinlich wurde dieses Thema hier im Forum schon diskutiert. Trotzdem meine Bitte, kann mir jemand weiterhelfen oder einen Tip geben wo ich suchen kann.

Danke im Voraus für eure Hilfe.

Ernie
"Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
(Mark Twain)
Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 502

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Mai 2014, 22:34

Moin Ernie,

die Kriegsmarine verwendete u.a. zwei rötlich-braune Farben als Unterwasseranstrich:

1. RAL 8013 (eher braun als rot), das auch Kaiserrot II genannt wurde - insofern gehe ich davon aus, dass dieser Farbton bereits in der Kaiserlichen Marine Verwendung fand.
2. Eine Mischung aus RAL 3009 und RAL 3013 (braun-rot).

Auf jeden Fall waren die Unterwasseranstriche eher bräunlich-rot als "richtig" rot. RAL 3010 wäre ein "richtiges" Rot, auch früher als Kaiserrot I bezeichnet. Hiermit wurden Feuerlöschgeräte, Rettungsbojen oder auch die Bb-Seitenlaternen gepönt (natürlich nicht das Laternenglas... :D ).

Damit wäre ich aber auch mit meinem Wissen am Ende.

Gruß von der Ostsee
HaJo
»Hans-Joachim Möllenberg« hat folgendes Bild angehängt:
  • KM_Farbenplan.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (5. Mai 2014, 22:49)


Martin57

Schüler

  • »Martin57« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Mai 2014, 08:10

Hallo Ernie,

zur richtigen Farbgebung kann ich leider auch nichts beitragen, aber ich möchte darauf hinweisen, dass zwischen der SMS Undine und der SMS Baden ca. 10 Jahre liegen. Wenn Du die Entwicklung der chemischen Industrie und damit der Farben in diesem Zeitraum verfolgst, ist es nicht unwahrscheinlich, dass in diesen 10 Jahren eine völlig neue Farbe für den Unterwasserschutzanstrich für Schiffe entwickelt wurde, so dass mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit beide Farbgebungen ihre Richtigkeit haben könnten. Nur so als Erklärungsversuch.

Herzliche Grüße

Martin

Duckdalben

Schüler

  • »Duckdalben« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Mai 2014, 09:40

Moin Ernie
Das Pigment für den Unterwasseranstrich ist ein Eisenoxydrot (Rost) der bei der Erzgewinnung anfällt und durch waschen des Erzes anfällt. Dieses Pigment wird auch für den Anstrich der Güterwagen verwendet weil es kostengünstig ist und nicht künstlich erzeugt werden muß. Je nach Gewinnung dieses Pigments kann es auch Farbunterschiede geben. Wenn du für deinen Schiffsrumpf die Farbe von Revell 37 matt nimmst bist du auf der sicheren Seite. Guten Erfolg
wünscht

Manfred/Duckdalben

ernie

Fortgeschrittener

  • »ernie« ist männlich
  • »ernie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2005

Beruf: Dr. Ingenieur im Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Mai 2014, 17:18

Hallo,

und Danke an Alle für die Antworten zu meiner Frage des Farbtons für Unterwasserschiffe der Kaiserlichen Marine. Ich war einige Tage im Urlaub und habe die Kommentare erst heute gelesen. Sie sind auf jeden Fall nützlich. Ich werde, da beide Schiffe nebeneinander in einer großen Vitrine stehen werden, beide Unterwasserschiffe mit dem gleichen Farbton versehen.

Nochmals Danke
Ernie
"Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
(Mark Twain)
Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

Social Bookmarks