Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Peter Wulff« ist männlich
  • »Peter Wulff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Beruf: Kapitän

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Juni 2008, 16:35

Falkland-Konflikt - Der Untergang der BELGRANO

Moin moin,

ich bin grad von einem Kurztrip nach Hong Kong wieder sicher in heimischen Gefilden gelandet.
Wie immer bei solchen Gelegenheiten sind natürlich die Buchläden in den Flughafenterminals für mich ein willkommener Zeitvertreib, um die lange Wartezeit zwischen den Flügen zu überbrücken. Und Lesen bildet ja bekanntlich!
Auch diesmal galt es, in London ca. 3 Std "totzuschlagen".
Der obligatorische, Schlieffenplan-gleiche Sichelschnitt durch die Freßmeile :D führte in einen der Bookshops.
Mein bevorzugtes "Jagdgebiet" sind dann immer die Regale der Rubrik "History". Hier natürlich besonders Literatur aus bzw. über die Zeit 1900-1950, vorzugsweise Marinegeschichte, aber nicht ausschließlich.

Diesmal fand ich nichts "Interessantes" aus obigem Beuteschema, dafür aber ein Buch über einen "Krieg", von dem jeder eigentlich schon mal gehört hat, der aber in der allgemeinen Geschichtsschreibung irgendwie ein kümmerliches Schattendasein führt, zumindest bei uns.

Das Buch heißt :"SINK THE BELGRANO" und wurde von Mike Rossiter geschrieben.

Hauptthema ist die Versenkung des argentinischen Kreuzers "BELGRANO" (ex USS Phoenix) durch das britische Atom-U-Boot HMS Conqueror am 2.Mai 1982 während des Falkland-Krieges zwischen Argentinien und Großbritannien.

Der Autor gibt einen kurzen Exkurs in die Geschichte der Falklands/Malvinas und beschreibt dann die Hintergründe u. Ereignisse, die erst zur Besetzung der Falklands durch argentinisches Militär und dann zur Rückeroberung der Inseln durch britische Truppen führten.
Vor den politischen und militärischen Hintergründen werden die Ereignisse auf der BELGRANO und der HMS Conqueror dazu jeweils wie auf einer Timeline dargestellt, um dann letztendlich in der Versenkung der BELGRANO zu enden.

Ich denke, für den historisch Interessierten ist das Buch lesenswert. Es läßt sich gut lesen, ist keinesfalls mit tiefschürfenden Analysen überfrachtet, sondern wirklich eine Art Tatsachenbericht basierend auf First-Hand Accounts Beteiligter.
Jedenfalls ging der Flug ziemlich schnell vorüber ... :D

Gruß
Peter

P.S. [Meine Persönliche Meinung] ... wenn euch euer Gepäck etwas bedeutet, bloß nicht über Paris/CDG fliegen ... :shot:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Peter Wulff« (16. März 2012, 00:04)


indycol

Fortgeschrittener

  • »indycol« ist männlich

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 4. August 2005

Beruf: Dipl.Ing.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Juni 2008, 20:58

Hallo Peter,
naja, ich persönlich les die UK Bücher eher ungern, da sie mM zu sehr glorifizieren.
Unter http://de.wikipedia.org/wiki/Falklandkri…C3.9Fbritannien
wirds schon deutlicher zum Thema

Grüß Dich
Edi

  • »Peter Wulff« ist männlich
  • »Peter Wulff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Beruf: Kapitän

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Juni 2008, 22:33

Moin moin,
hallo Edi,

ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion lostreten zu wollen: du hast Recht

Zitat

naja, ich persönlich les die UK Bücher eher ungern, da sie mM zu sehr glorifizieren.
aber Darstellungen über Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen sind immer mehr oder weniger "parteiisch" und gloriös (die Deutschen da ganz vorneweg, die Amis auch nicht besser).....und Wikipedia ist in diesem speziellen Fall auch nicht grade neutral ... ;)

Die Briten haben eben auch "ihre" Art, Ereignisse zu beschreiben!

Um aber bei meinem Büchlein zu bleiben, hier wird die Geschichte zweier Kriegsschiffe, und das katastrophale Ende eines der Beiden, relativ unparteiisch und ungeschönt dargestellt.

Gruß
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter Wulff« (14. Juni 2008, 22:34)


Social Bookmarks