Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. September 2012, 16:57

Fahrradmuseum Velorama, Nijmegen NL

Hallo Freunde,
ein ganz besonderen Museum befindet sich in der niederländischen Stadt Nijmegen kurz vor der dt. Grenze. Hunderte von Fahrradexponaten erläutern die Geschichte des Fahrrades. Da lohnt es sich einmal genauer hinzusehen, mit welchen Mitteln die technische Herausforderung eines Fahrzeuges, das von Menschen angetrieben wird, gelöst wurde. Auf drei vollgestopften Etagen direkt am Ufer des Waal gelegen kann man die Geschichte des Fahrrades nachvollziehen.
Im Parterrse befinden sich Draisinen und Laufräder. Ein sehr neues Modell aus Holz von der Konstruktion her wohl das älteste Fahrrad ist eine 3D Umsetzung eines Planes von Leonardi da Vinci. Dann findet man eine Holzfigur auf der eine Frau ein Kind mit Hilfe einer Art Roller das Laufen lehrt.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3605.jpg
  • DSCN3615bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. September 2012, 17:03

Kommt man in das Museum wird man fast erschlagen von der Fülle der Räder und der Speichen. Erst allmählich gewöhnt sich das auge an diese Fülle und mann kann sich den Einzelheiten der Fahrzeuge widmen.Hier Z. B. Kinderfahrzeuge. Um den ersten Foto sieht man ein recht einfsaches Holzfahrrad. Das auf dem rechten Bild hat einen mit Samt gepolsterten Sattel. Das Rad stammt von 1820.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3648bearbt.jpg
  • DSCN3592bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. September 2012, 17:10

Hier ein Blick, der erstmals verwirrend wirkt.Natürlich wurden Radfahrezuige auch als Spielzeug für Kinder angeboten.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3590bearb.jpg
  • DSCN3614.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. September 2012, 17:13

Schon sehr früh im 19. Jahrhuindert, nachdem das Laufrad sich zu einem Fahrzeug mit Kurbelkantrieb entwickelt hatte kam man auf die Idee mit drei oder vier Rädern zu experimentieren. Diese beiden Dreiräder besitzen keine Kurbelpedale sondern Laufpedale wie heute ähnlich in den Fitnes Studios .
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3589.jpg
  • DSCN3596bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. September 2012, 17:19

Links in der Mitte des Fotos steht ein ganz besonderes Dreirad. Auf der einen Seite besitzt es ein großes Rad und auf der anderen etwas auseinandergezogen zwei kleinere.Der Antrteib dieses Verikels erfolgte über ein Tretpedal.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3631.jpg
  • DSCN3598bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. September 2012, 17:22

Ach vierrädrige Fahrzeuge gab es . So z. B. dieser Tranportwagen aus den USA. Rechtes Bild. Der linke Wagen wird mit Hand betrieben. Es gab schon in der Frühzeit der Fahrräder sowohl welche mit Fuß- wie auch mit Handantrieb. Es gab auch schoch Rädern, bei denen man auf dem Rücken liegend strampelte, um vorwärts zu kommen.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3601.jpg
  • DSCN3639bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. September 2012, 17:28

Dieses Gefährt fällt durch die Höhenverstellung von Lenker und Sattel auf. Es ist aus Holz gebaut. Auch bei metallgebauten Räder staunt man immer wieder wie die Geräte der jeweiligen Körpergröße des Fahrers angepasst werden konnte. Auf dem rechten Bild erkennt man die Bremsvorrichtung.Sie geht vom Lenken nach unten nach hinten aufs Rad.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3607bearb.jpg
  • DSCN3617bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. September 2012, 17:37

Manches Fahrrad hieß Knochenbrecher. Schon früh macht man sich Gedanken um eine Federung des Sitzes oder auch der Lenkung. Ich sah da eine Federdämpfung des Lenker am einem Modell aus der Mitte des 19.Jhd.
Das Rad rechts im Bils stell eies der Exemplare das, die vorne einen Tierkopf als Verzierung besitzen. Das Gerät gehört in die Reihe der Laufräder.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3594bearb.jpg
  • DSCN3608.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. September 2012, 17:40

Dieses Gefährt ist besondersn kurios, weil spezeill für den Winterdienst vorgesehen. Vornen hat es Spike und anstelle des Hinterades einen Schlitten. Das Wägelchen rechts wurde mit der Hand angetrieben.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3622bearb.jpg
  • DSCN3609.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. September 2012, 17:42

Sehr kuriose technische Lösungen. Man probierte ahlt aus, was das Material hergab. Bemerkenwert die Bremse auf der Achse.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3620bearb.jpg
  • DSCN3621bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. September 2012, 17:44

Hier noch ein weiterer Blick in die Technik von vor etwa 150 Jahren. dieses Fahrzeug besitz einen Kettenantrieb anstelle von Direktantrieb auf das Antriebsrad.
»modellschiff« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN3623.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. September 2012, 17:47

Diese vierrädrige Fahrzeug zeigt eine interessante Lankung.
»modellschiff« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN3626bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. September 2012, 11:23

Auf diesem Rahmen lässt sich der Sattel nach vorne oder hinten verschiebe.
Und für reiche Kinder gab es dieses Dreirad mitTrethebel.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3598bearb.jpg
  • DSCN3600bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Samstag, 22. September 2012, 11:26

Das Laufrad links zeigt deutlich wie der Sattel höher gerstellt werden konnte. Auf dem rechten Fahrzeug erkennt man, dass es mit der Hand über große Hebel vorwärts bewegt wurde. Wie auf der Eisenbahndraisine.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3612.jpg
  • DSCN3603.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. September 2012, 11:29

Bewi diesem Wagen wird die Kraft über große Ritzel und einer breiten Kette übertragen. Die Kettenglieder sind recht lang.
»modellschiff« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN3623.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. September 2012, 11:32

Die Lenkung des linkes Fahrzeugeus erfolgt über eine liegende Kette, die sich kreuzt.
Dieses Hochrad besitzt schon eine Federung im Bereich des Lenkers.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3626bearb.jpg
  • DSCN3628bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. September 2012, 11:37

Hier ein Gefährt, was wie ein überdimensionales Pedalokinderspielgerät aussieht. Für so etwas brqauchte man viel Platz auf den Straßen. Dieser wurde wohln auch dehn Besitzern eingeräumt, da die Fahrzeuge dieser Art sehr teuer waren und sich nur höher Gestellte sie leisten konnten. Die Fahrzeuge symbolisierten Macht und Reichtum. Sie waren auch deshalb so hoch, damit man Reitern in etwa auf Augenhöhe begegnen konnte.
Auf dem rechten Bild erscheint so etwas wie die moderne Form des Fahrrades mit gleich großen Rädern.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3633.jpg
  • DSCN3635bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. September 2012, 11:41

Das Fahrradfahren war bei den Straßenverhältnissen im 2. Drtittel des 19. Jdh. oft gefährlich. Auch weil die Geräte noch nicht richtig ausgereift waren. Für Kinder entwickelte man 1876 ein sogenannten Safety Fahrrad.
Auch wurde mit dem Antreig experimentiert. So hat dieses Fahrrad seine Antriebskurbel auf dem Hinterrad.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3637.jpg
  • DSCN3642bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. September 2012, 11:47

Nach der Einführung des Kettenantriebes experimentierte man mit dieser Technik. Dieser Antreib kann das Fahrrad vorwärts und Rückwärtsf fahren lassen. Das ist zwar heute auch möglich, hauptsächlich bei Kunsträder. Dort haben die Ritzel gleiche Zahnradzahl. Hier ist ist der Antreib praktisch wie bein heutigen normalen Fahrrad. Man darf es im Museum die Pedale drehen und es funktioniert in beide Richtungen.
»modellschiff« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN3645bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. September 2012, 11:50

Die ersten Laufräden bestand aus Holz, später ging man auf Metall über. Aber hier sieht man realitv modernen Frahhräder mit Holzrahmen. Das wurde erst möglich als man gelernt hatte , Holz in einem Spezielverfahren zu biegen, so wie man es heute noch von den Thonetcafehausstühlen kennt.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3643.jpg
  • DSCN3647bearb.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

21

Samstag, 22. September 2012, 11:53

Natürlich sind auch Fahrräder aus den 50er und 60er Jahren des 20.Jhd. ausgestellt. Eines hat sogar ein Radio eingebaut.
Und wer gedacht hat Inliner oder die Laufvorrichtung der Skilanglaüfer im Sommer wäre eine Erfindung unserer Tage sieht sich getäuscht. Dwas man hier siet stammt aus dem Jahre 1924/26.
Und damit ist der Rundgang durch das auf alle Fälle empfehlenswerte Velorama beendet.
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3646.jpg
  • DSCN3649.jpg

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 23. September 2012, 14:54

Wbsite Velorama

Nijmegen, im Mittelalter Nimwegen genannt :) ,

Website Velorama: http://www.velorama.nl/

groetjes,
Gert
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

Social Bookmarks