Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

1

Mittwoch, 6. Juni 2012, 10:35

Fachbegriffe

Hey Schiffsprofis

Auf die Gefahr hin, dass diese Frage schon mal gestellt wurde (ich habe nichts gefunden...) hier mein Anliegen:
Da ich beim Bau von Schiffsmodellen immer wieder auf Teile stosse, deren Namen und Funktion mir als Landratte unbekannt sind und ich dann mit meiner Fragerei wohl etwas nerve, suche ich eine Zusammenfassung über die wichtigsten Fachbegriffe für Schiffsteile (Bezeichnungen).
Beim Googeln bin ich auf diese Seite gestossen. Irgend sowas stelle ich mir in meiner kühnen Fantasie vor, aber natürlich um einiges detailierter.
Gibt es sowas im Internet, oder als einfach verständliches Buch?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Freundliche Grüsse
Peter

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 656

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Juni 2012, 11:38

Schau mal noch hier - habe ich irgendwo vom Forum ins mein Archiv kopiert – von Helmut?
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Maik C

Profi

  • »Maik C« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Juni 2012, 11:43

Hallo Peter,

Genauso geht es mir auch.
Immer wieder muß ich gucken wie etwas heisst oder welche Funktion das hat.
Speigatten,Winch,Verholwinde, u.s.w. ???? da bekommt eine Landratte wirklich Gehirngulasch :D
Ich muß auch jedesmal googeln um zu gucken ob Steuerbord rechts oder links ist.
Sowas wie der Link von dir können wir doch auch machen.So eine Art Schifflexikon für Landratten .

LG Maik

  • »saltacornu« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Juni 2012, 12:27

Hallo Peter,

hilft so etwas vielleicht weiter:

http://www.windjammer-weltweit.de/html/content/lexikon.html
http://www.yachttraining2000.com/downloads/de/glossar.pdf
http://www.nautisches-lexikon.de/b_div/haeppchen/f.html

Ansonsten einfach fragen, es sind hier ja einige Sailors im Forum unterwegs.
@Mike: Steuerbord und Backbord auseinanderzuhalten gelingt auch Seebären nicht immer, sonst gäbs viel weniger Blechschaden auf See :-)

Beste Grüße
Uwe

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Juni 2012, 12:42

Hallo!

Steuerbord, Backbord, leicht zu merken. Wo das "R" ist, (Steuer....) ist die rechte Seite.

Grüße,
Otto.
ottok

6

Mittwoch, 6. Juni 2012, 13:10

Moin zusammen,

die eingestellten Links helfen ja sicherlich schon mal weiter.

Die Aussage, dass man jedesmal googeln müsse, um festzustellen, was Back- und Steuerbord ist, erinnert mich an die Geschichte von dem Alten, der jedesmal, wenn er auf die Brücke kam, in ein kleines Kästchen peilte, das die Aufschrift trug: Hands off, Captain only!! Keiner traute sich, dabei zu gehen. Eines Tages fing ein neuer Moses auf dem Schiff an und der schaute, frech wie er war, einfach in diesen Kasten rein. Dort lag nur ein keiner Zettel mit dem Text: Backbord = links (rot) Steuerbord = rechts (grün)

Ansonsten gilt wie immer in diesem Forum: Fragen! Bislang hat noch jeder eine vernünftige Antwort bekommen...

Beste Grüße

Fiete

Maik C

Profi

  • »Maik C« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Juni 2012, 13:24

Hallo Otto,

Danke dir für die Eselsbrücke,mal gucken vielleicht bekomme ich es jetzt in mein Hirn rein.

Hallo Fiete,

Die Geschichte :thumbsup: ist gut,so ein Kapitän mit Kästchen wär ich auch :whistling:

Danke euch

LG Maik

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

8

Mittwoch, 6. Juni 2012, 13:51

Hallo Leute

Herzlichen Dank schon mal für die diversen Hinweise.
Sowas wie der Link von dir können wir doch auch machen.So eine Art Schifflexikon für Landratten .
Maik, das fände ich eine tolle Idee, wenn das Bedürfnis nicht nur uns zwei trifft und sich User finden würden, die sowas machen würden wäre das natürlich eine tolle Sache.
Inzwischen habe ich noch eine weitere interessante Seite gefunden, insbesondere die Darstellung im unteren Bereich dr Seite würde inetwa das zeigen, was ich suche.
Hier der Link:
http://www.hart-steuerbord.de/lexikon.htm


LG
Peter

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Juni 2012, 15:23

Lexikon für Landratten

Ahoi,

wenn das hier im Forum stattfinden soll hab ich sicher auch was zum Thema Eisbrecher.
Vielleicht findet solch ein Projekt ja auch seinen festen Platz wo auch jeder nicht lange suchen muß....
Wie war das gleich mit der Schlepprille und den "turning reamers" wieder ???? und warum war die alte Max Waldeck so wichtig für die heutigen modernen Eisbrecher ?

bis bald

Micha

HolSchu

Meister

  • »HolSchu« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. Juni 2012, 18:01

Moin aus Hamburg,

also das mit Back- und Steuerbord kann man sich auch mit dieser Geschichte merken: Wenn ich jemandem mit der rechten Hand eine "Back"-pfeife gebe, wird seine linke Backe rot, dass heißt, Backbord ist links und rot. So merke ich mir das immer.

Gruß
Holger
Holger
Ich schneide, ich falte, ich klebe,
werd's tun, so lange ich lebe!!!
Holger Schulz (1946 - ???)

Social Bookmarks