Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Oktober 2011, 22:02

Fährschiff MS FREIA von Conrad in 1:100

Nachdem die EUROPA fertig gestellt worden ist,
mache ich mich nun an das Ostseefährschiff

MS FREIA.

Dieses Schiff kann in verschiedenen Maßstäben bezogen werden.
Ich habe mich für 1:100 entschieden. Das Bild zeigt die 1:250 Version.
Damit wird es mein drittes Conrad-Schiff werden,
nach der DAN und der Mecklenburg Vorpommern.

Da sich die anderen zwei Modelle sehr gut bauen ließen,
erwarte ich auch hier keine größeren Probleme und viel Bauspaß.
»Adolf Pirling« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freia-Cover-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (23. Oktober 2011, 07:47)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Oktober 2011, 22:06

Es geht also los!


Gleich an den ersten Teilen, den Teilen
1 c B und 1 c S sind meiner Meinung nach
am Heck die Liniencodes falsch.
Die Laschen sind nicht nach vorn, sondern nach hinten zu falten.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-007-web.jpg
  • Bau-002-web.jpg
  • Bau-003-web.jpg
  • Bau-004-web.jpg
  • Bau-005-web.jpg
  • Bau-006-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Oktober 2011, 22:09

Auch am Deckteil 2 a fehlt ganz hinten eine Knicklinie.

Ein etwas größeres Problem zeigt sich
bei den Übergängen zwischen den Eisenbahndecks.

Auf den Baubogen fehlen kleine Verbindungslaschen.

Ich habe mir die fehlenden 4
Verbindungslaschen aus einer Kopie des Mittelstücks erstellt.

In der Version 1: 250 taucht das Problem nicht auf.

Dort kommt der eine Übergang genau auf
den Doppelspant 11 g v und 11 g h zu liegen.

So weit für heute.
Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-001-web.jpg
  • Bau-008a-web.jpg
  • Bau-008b.jpg
  • Bau-008-web.jpg
  • Bau-009-web.jpg
  • Bau-010-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (21. Oktober 2011, 22:24)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Oktober 2011, 15:48

Nun kommen die oberen Teile der Querspanten an die Reihe.

Sie verleihen den Querspanten wesentlich mehr Stabilität.

Der Einbau der Innenwände wir dadurch etwas fummeliger.

Aber er ist dennoch gut zu schaffen.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-011-web.jpg
  • Bau-012-web.jpg
  • Bau-013-web.jpg
  • Bau-014-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Oktober 2011, 15:50

Jetzt sind die
Führungsleisten 22 a U, 22 b U und 22 c U auf beiden Seiten


einzubauen.

Sie geben den
Pfeilern der Teile 22 a, b und c Position und Halt.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-015-web.jpg
  • Bau-016-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. Oktober 2011, 15:52

An dieser Stelle muss ich eine Warnung anbringen:

Bitte für das Kleben nicht UHU Kraft verwenden!
Der Klebstoff greift sofort die Farbe an und löst sie an.
Leider hatte ich das etwas zu spät bemerkt, als ein Tropfen auf
das Eisenbahndeck gefallen war.

Nun kommen die „Innenräume“ mit ihren Pfeilern.

Nun erkennt man auch, wofür die Führungsleisten gebraucht werden.

An ihnen sind die Pfeiler auszurichten.

Soweit für heute.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-017-web.jpg
  • Bau-018-web.jpg
  • Bau-019-web.jpg
  • Bau-020-web.jpg
  • Bau-021-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (24. Oktober 2011, 21:05)


Toretto

Schüler

  • »Toretto« ist männlich

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beruf: Servicetechniker für Krankenhaus und Pflegebetten.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Oktober 2011, 18:26

Eine super Arbeit die du da machst! Was für einen Karton verwendest du?
LG Erik
Titanic 1:100 von Schreiber im Bau.
Lockheed L1649 1:50 von Schreiber im Bau

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Oktober 2011, 19:01

Das ist der Originalkarton vom Modellbaubogen.

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. Oktober 2011, 11:28

Nein, 1:100 ist der größte Maßstab.

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

10

Montag, 24. Oktober 2011, 18:43

Moin Adolf,
ich schau Dir mal wieder gern zu, zumal ich nicht nur die "Meck-Pom" (oller Bericht von Dir übrigens) Conny noch zweidimensional liegen hab'. Irgendwie ist mir das mit dem "Durchpausen" auf die Rückseite noch nicht ganz klar... Egal - Irgendwann schnall' ich das auch!
Gruß
Kurt

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Montag, 24. Oktober 2011, 19:53

Hallo Kurt!

Schön, dass Du trotz Deiner eigenen Aktivitäten auch in meinen Baubericht hineinschaust.

Mit dem sog. Durchpausen der Linien ist eigentlich nur gemeint,
dass man alle Linie, die für den Einbau der Querspanten gebraucht werden,
von der bedruckten Seite des Schiffsbodens auf die unbedruckte überträgt.

Die bedruckte Seite des Schiffsbodens kommt bei Modellen von Herrn Conrad immer
nach unten zu liegen. die Spanten sollen aber auf die unbedruckte Seite geklebt werden.

Wer sich von dieser doch recht einfach vorzunehmenden Prozedur abhalten lässt,
sich an die vielen tollen Fährschff-Modelle heranzuwagen, dem entgeht auf die Dauer
ein sehr großer Spaß am Bauen der Schiffe.
Vielleicht hilf Dir und anderen das angehängte Bild. Es stammt aus dem Baubericht zur Meck Pomm.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgendes Bild angehängt:
  • Linien-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (24. Oktober 2011, 20:13)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Montag, 24. Oktober 2011, 20:50

Ich kann gar nicht so schnell mit dem Berichten und Einstellen der
vielen Fotos nachkommen, so zügig geht der Bau voran,
so gefesselt bin ich von diesem Modell!

Nun aber 'mal weiter:

Die vielen kleineren oder größeren Teile für die Innenwände – Teile 21 - .
sind an der Reihe.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-022-web.jpg
  • Bau-023-web.jpg
  • Bau-024-web.jpg
  • Bau-025-web.jpg
  • Bau-027-web.jpg
  • Bau-029-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. Oktober 2011, 20:54

Zu diesem Bauzustand noch ein paar Bilder.

Anhand von Bildern fällt es Nachbauern eventuell leichter,
die einzelnen Bauschritte nachzuvollziehen.

Für alle, die erst hier in den Baubericht einsteigen, möchte ich noch einmal meine Warnung wiederholen:

Bitte für das Kleben nicht UHU Kraft verwenden!

Der Klebstoff greift sofort die Farbe an und löst sie an.
Leider hatte ich das etwas zu spät bemerkt, als ein Tropfen auf
das Eisenbahndeck gefallen war.

Soweit für heute.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-030-web.jpg
  • Bau-031-web.jpg
  • Bau-032-web.jpg
  • BAu-033-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (24. Oktober 2011, 21:12)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 25. Oktober 2011, 10:02

Heute nur ein kleiner Baufortschritt:

Die drei Tore 23 a, 23 b und 23 c sind an der Reihe.

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-035-web.jpg
  • Bau-036-web.jpg
  • Bau-037-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:17

Hallo Panzerchen!

Lang wirst Du nicht mehr warten müssen.
Aber: Bei meinen zwei anderen Conrad Schiffen klappte das Anbringen der Bordwände einwandfrei.

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:19

Vor dem weiteren Bau muss man sich entscheiden:


Will man die Fenster in den Bordwänden ausschneiden?
Dann kann man einige Innenansichten der Innenwände einbauen.
Ansonsten lohnt sich der Aufwand nicht.
Ich habe mich für das Ausschneiden der Fenster entschieden.

Also:
Innenansichten vorbereiten und auf die entsprechenden Wandteile
kleben.

Ganz deckungsgleich sind leider die Wandteile und die dazu gehörenden
Innenansichten nicht.
Kleinere Anpassungen sind erforderlich.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-038-web.jpg
  • Bau-039-web.jpg
  • Bau-040-web.jpg
  • Bau-041-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 09:22

Für das richtige Anbringen der Innenteile braucht man etwas
räumliche Vorstellungskraft, sonst stehen nach dem Einbau der Wände die Türen auf dem Kopf.

Das Einfädeln der so zubereiteten Wände in den Innenraum des Schiffskörper
ist eine recht fummelige Arbeit. Wenn man etwas bedächtig vorgeht, kann sie aber gelingen.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-042-web.jpg
  • Bau-043-web.jpg
  • Bau-044-web.jpg
  • Bau-045-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 13:45

Auch vor dem Einbau der Decks 4a, 4b, und 4c
muss man sich wieder entscheiden, ob man die Innenräume der Decksaufbauten
sichtbar gestalten will.
Wenn ja, bedeutet das, sowohl wieder die Fenster auszuschneiden, aber auch,
und das ist für den sauberen Einbau der Wände der Aufbauten sehr wichtig,
in die Decks einige Schlitze einzuschneiden.
Durch diese Schlitze werden dann die Laschen der Wände gezogen und
auf der Unterseite verklebt.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-046-web.jpg
  • Bau 047 web.jpg
  • Bau-048-web.jpg
  • Bau-049-web.jpg
  • Bau-050-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 13:47

Ich habe das leider erst erkannt, als meine Decks schon auf den Spanten waren.
Da war das Einschneiden nicht mehr an allen Stellen möglich.

Einen Hinweise auf diesen wichtigen Punkt hätte ich mir in der Bauanleitung gewünscht!


Gruß


Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-051-web.jpg
  • Bau-052-web.jpg
  • Bau-053-web.jpg
  • Bau-054-web.jpg
  • Bau-055-web.jpg
  • Bau-056-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Hans-Joachim Conrad

Fortgeschrittener

  • »Hans-Joachim Conrad« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:19

Hallo


Wegen des Wunsches von Modelleisenbahnern habe ich die kleine Fähre FREIA versuchsweise auch einmal für größere Maßstäbe (1:100 und 1:120) umkonstruiert. Hierbei handelt es sich nicht um eine komplett neue Konstruktion, sonder mehr oder weniger eine aufgeblasene Version der kleineren Maßstäbe.

Im Maßstab 1:100 wurde die Fähre so modifiziert, dass Sie für Schienen und Fahrzeuge von H0 (1:87) geeignet ist. Der Maßstab 1:100 schien mir dafür ein guter Kompromiss zu sein, da der Unterschied zu 1:87 nicht sehr groß, und die meisten H0 Gebäude auch nicht genau im Maßstab 1:87 sondern 1:100 oder noch kleiner sind.

Ich habe mein Probemodell mit richtigen Schienen versehen und einige Bauteile nach Bedarf mit Pappe verstärkt.

Bei dem großen Maßstab bietet es sich an, die Fenster auszuschneiden. Ich habe die Fester von innen mit Klarsichtfolie (z.B. Folie um Zigarettenschachteln) versehen. Beim genauen hinsehen machten dann die weißen Innenwände keinen guten Eindruck.

Als Kompromiss um nicht eine komplette Inneneinrichtung konstruieren zu müssen, entschied ich mich nur die Wände und teilweise Fußböden mit aufgemalten Einrichtungsgegenständen zu versehen

Ich hätte sie auch einfach nur schwarz malen können, da man nach anbringen der Außenwände durch die Fenster sowieso nicht viel davon sieht. So werden auch die Klebelaschen im Inneren kaum in Erscheinung treten. Irgendwelche Schlitze im Boden würden nur auf kosten der Stabilität gehen.

Viele Grüße

Cony



Unten ein Bild von meinem Probebau
»Hans-Joachim Conrad« hat folgendes Bild angehängt:
  • FB02.jpg

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

21

Freitag, 28. Oktober 2011, 07:49

Es geht weiter mit
den Brückendecks 5 a und 5 b,
sowie den Aufbauten zu diesen Decks – Teile 51.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-057-web.jpg
  • Bau-058-web.jpg
  • Bau-060-web.jpg
  • Bau-061-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Freitag, 28. Oktober 2011, 07:52

Nun kommen das Peildeck – Teil 6 a - außerdem zwei Brückenhäuser – B h B und B h S -
sowie zwei Kästen – K 2 – an die Reihe.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-062-web.jpg
  • Bau-063-web.jpg
  • Bau-064-web.jpg
  • Bau-065-web.jpg
  • Bau-066-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

23

Montag, 31. Oktober 2011, 05:57

Die Bordwände sind angebracht.
Ich habe zuerst sowohl die Bugteile vom Steuerbord als auch vom Backbord angebracht.
Danach erschien es mir sinnvoll, beide Heckteile anzubringen. (Wegen der Ausrichtung für das Hecktor.)
In beiden Mitten entstanden leider an zwei Stellen kleine Lücken.
Die habe ich versucht, so gut wie möglich zu kaschieren.

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-075-web.jpg
  • Bau-076-web.jpg
  • Bau-077-web.jpg
  • Bau-079-web.jpg
  • Bau-080-web.jpg
  • Bau-081-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 1. November 2011, 16:50

Die Innenseiten der Heckbordwände müssen noch angebracht werden.

Auch sind nun die zwei Brückenteile BvB und BvS einzubauen.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-094-web.jpg
  • Bau-095-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 1. November 2011, 16:53

Jetzt habe ich mich an die Bugklappe gemacht.
Aus den Skizzen der Bauanleitung ging für mich nicht
eindeutig hervor, wie die einzelnen Teile nun aneinander zu bringen wären.
Deshalb habe ich zuerst einen Probebau mit gescannten Teilen angefertigt.

Als der fertig war, musste ich erkennen, dass die untere Seite nicht zum
Eisenbahndeck passte.
Beim zweite Probebau hatte ich dann alle Teile richtig verbaut.

Nun bereitete der Bau mit den Originalteilen keine Probleme mehr.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-082-web.jpg
  • Bau-083-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (1. November 2011, 19:30)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 1. November 2011, 16:56

Hier mein Vorschlag zur Reihenfolge des Zusammenbaus:
  1. BK6 an BK3
  2. Diese Verbindung an BK4
  3. BK1 anbringen, bedruckte Seite nach unten
  4. Die Teile BK2 und Bk3 zwiscuen BK1 und BK4 kleben
  5. BK5 leicht runden, oben BK5i einkleben,
    dadurch erhält man einen Ansatzpunkt zum Einkleben der
    bisher hergestellten Verbindung
  6. Nun BK5 an die Verbindung kleben
  7. Überstände von BK5 abschneiden
  8. Jetzt werden noch die Teile BK 7, BK8, BK 9 und BK 10 angebracht.
  9. Stellprobe die so hergestellte Bugklappe
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-084-web.jpg
  • Bau-085-web.jpg
  • Bau-086-web.jpg
  • Bau-087-web.jpg
  • Bau-088-web.jpg
  • Bau-089-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 1. November 2011, 16:58

Das Hecktor-Heckklappe ist im Vergleich zur Bugklappe sehr leicht herzustellen und anzubringen.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-090-web.jpg
  • Bau-091-web.jpg
  • Bau-092-web.jpg
  • Bau-093-web.jpg
  • Bau-096-web.jpg
  • Bau-097-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 1. November 2011, 17:00

Stellproben für Heck- und Bugklappe:

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-098-web.jpg
  • Bau-099-web.jpg
  • Bau-100-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 1. November 2011, 17:08

Hallo ,
beim genauen Betrachten der Freia ist festzustellen, dass Connymit der Heckklappeeinen an deren Weg gegangen ist als bei früheren Modellen. Bei deisen ist die Heckklappe einfach gerad eobwohl sie bei manchen Originalen der Heckform angepasst waren. Hier ist die Heckklappe dem Original angepasst gerundet.

Mit freundliche Grüßen

Ulrich

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 2. November 2011, 14:05

Nun sind der
Schornstein und viele Kleinteile anzubringen:
2 x K1 – Mastführung
K3 –Lüftungskasten
2 x K4 - Oberlichter
ShS und ShB
2 x K9 – Ruderanlage
K7 – Niedergang
3 x K8 – Seiltrommeln
4 x 162 und 162i – Rettungsinseln
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-101-web.jpg
  • Bau-102-web.jpg
  • Bau-103-web.jpg
  • Bau-104-web.jpg
  • Bau-105-web.jpg
  • Bau-106-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 2. November 2011, 14:08

Der derzeitige Bauzustand.

Nun muss ich eine kleine Pause einlegen.


Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-107-web.jpg
  • Bau-108-web.jpg
  • Bau-109-web.jpg
  • Bau-110-web.jpg
  • Bau-111-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 2. November 2011, 17:54

Schornstein???

Guten Abend, lieber Adolf!

Der Bau dieses im gewählten Maßstab sicherlich herausfordernden Modelles beeindruckt mich sehr. Auch Deine Verbesserungsvorschläge sind bemerkens- und nachahmenswert. Danke also für den instruktiven Baubericht!

Beim Betrachten fiel aber dem kleinen Modellnörgeli auf meiner rechten Schulter wieder etwas auf: (Klogschiet-Modus ein: ) Der Abgasschlot (vulgo Schornstein) ist bei Deinem Modell falsch herum, nämlich über Kopf eingebaut. Ein Vergleich mit dem Titelbild des Bogens und dem von Cony eingestellten Hafenausschnitt zeigt, daß der graue Streifen nach unten aufs Deck gehört; dann hat der Schlot auch die richtige leichte Neigung nach achtern. (Klogschiet-Modus aus.)

:whistling: Vielleicht läßt sich das mit einem Skalpell oder einer geschickt angesetzten Rasierklinge noch korrigieren....

Kleben Sie wohl!

Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 2. November 2011, 18:18

Hallo Kartonkapitän!

Das ist ja grauenhaft!

Dieser Fehler hätte mir bei genauerer Berücksichtigung des Titelbildes nicht unterlaufen dürfen.
Wie ich da nun herauskomme, weiß ich z.Z. noch nicht.
Einfach nur abtrennen und umdrehen ist wegen der kleineren Bauten, die den Schornstein umgeben,
und des Aufsatzes nicht so leicht möglich.
Am besten wäre es wohl, Herr Conrad schickte mir den entsprechenden Bogen noch einmal.
Mal sehen.

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 2. November 2011, 20:31

Es hat mir doch keine Ruhe gelassen.
Von einem Scann habe ich einen Ersatzschornstein gebaut
und probeweise auf das vom falschen Schornstein
befreite Deck gestellt.
Für den Baufortgang warte ich aber auf eine Ersatzseite von Herrn Conrad.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-112-web.jpg
  • Bau-113-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 2. November 2011, 20:49

Korrektur des Schlotes

Tja, Adolf, ich würde es dennoch versuchen, indem ich das Teil mit einem sehr scharfen und spitzen Skalpell in steilem Winkel umstichle, aber nicht zu tief einschneide. Dann von einer der besser zugänglichen Seiten die Klinge ganz flach unterziehen und den Schlot sachte abheben. Das möglichst enge Umsticheln des Schlotes verhindert, daß mehr Farbe vom Deck mit abgerissen wird.

Kleben Sie wohl!

Kartonkapitän

Edit.: Dieser Beitrag ist obsolet. - Das kommt davon, wenn man beim Schreiben des Textes durch nervige Telefonate unterbrochen wird... Die Korrektur hat also doch so funktioniert, - bravo Adolf!
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kartonkapitän« (2. November 2011, 20:56) aus folgendem Grund: Nachtrag


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 16. November 2011, 14:03

Nun kann es weiter gehen.

Dank Herrn Conrad, der mir die Seite mit dem Schornstein noch einmal geliefert hat,
kommt jetzt der neue Schornstein auf das Deck.

Auch die Treppen T 1 b, T 1 S mit ihren Relingteilen, die Treppe T 2,
sowie die alle weiteren Relingteile werden angebracht.
Als letztes in diesem Bauschritt kommen die Ankerspille 100 B und 100 S auf das Vordeck.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-114-web.jpg
  • Bau-115-web.jpg
  • Bau-116-web.jpg
  • Bau-117-web.jpg
  • Bau-118-web.jpg
  • Bau-132-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 16. November 2011, 14:06

Die Herstellung der Boote geht sehr gut aus den Skizzen hervor.
Um die Bootswände besser ausformen zu können, habe ich die
Knicklinien an Heck und Bug von hinten geritzt.

Damit die Bootsdecks nicht durchhängen, habe ich sie auf Abfallkarton
verdoppelt.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-120a-web.jpg
  • Bau-121-web.jpg
  • Bau-122-web.jpg
  • Bau-125-web.jpg
  • Bau-126-web.jpg
  • Bau-127-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 16. November 2011, 14:09

Der derzeitige Bauzustand:

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-128-web.jpg
  • Bau-129-web.jpg
  • Bau-130-web.jpg
  • Bau-131-web.jpg
  • Bau-123-web.jpg
  • Bau-124-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

39

Freitag, 18. November 2011, 19:30

Achtung:


Bei der Kennzeichnung der Winden K 10 und der Scheinwerfer K 8
sind die Bezeichnungen durcheinander geraten.

Hier widersprechen sich Bauskizze und Detailzeichnung.

Ansonsten kommen jetzt wieder viele Kleinteile:
Treppe neben dem Schornstein, Niedergänge, Lüfter, Scheinwerfer,

Anker und Ersatzanker, Flaggenstöcke, Poller, Antenne usw.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-133-web.jpg
  • Bau-134-web.jpg
  • Bau-135-web.jpg
  • Bau-136-web.jpg
  • BAu-137-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

40

Freitag, 18. November 2011, 19:32

So weit für heute.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-138-web.jpg
  • Bau-139-web.jpg
  • Bau-140-web.jpg
  • Bau-141-web.jpg
  • Bau-142-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Ähnliche Themen

Social Bookmarks