Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich
  • »nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Januar 2007, 10:36

Englische Militär Fahrzeuge

hallo Freunde

kennt sich hier im Forum jemand mit Englischen Militärfahrzeugen bzw deren Beschriftungen aus (anschriften,- Gliederung und Stärke,- WW2)

mfg
Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich
  • »nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Januar 2007, 23:23

hallo Peter

war leider nicht hilfreich
trotzdem danke schön

mfg
Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nora« (1. Januar 2007, 23:24)


  • »ramatoto« ist männlich

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Januar 2007, 08:46

Hallo Nora,

die Markierungen der Briten sind nicht leicht zu durchschauen. Ich habe mich vor längerer Zeit mal damit beschäftigt, und das Feld ist rieeeesig! Leider sind fast alle informativen Websites offline, also versuch ichs mal aus dem Gedächtnis:

Zum einen sind da Divisions-Abzeichen (meistens Wappen), und zum anderen farbige Rechtecke. Die Rechtecke enthalten entweder eine Zahle oder ein Wappen, welche für das Regiment stehen. Die Farbe des Rechteckes gibt die Waffengattung an. Problem: das Rechteck kann aus mehreren Farben bestehen (z.B. gepanzerte Pioniere, oder San.Abteilung einer Infanterie-Aufklärungs-Abteilung - können 5 oder 6 Farben sein)
Einen "Schlüssel" dafür habe ich nie gefunden.

Wenn die Einheit ursprünglich aus einem Commonwealth-Land stammt (Kanada, Australien usw.) kommt noch ein Emblem im farbigen Rechteck dazu.

Wenn es sich um ein Selbständiges Regiment, ohne Div.-Zugehörigkeit handelt, werden die Kennzeichen eine Ebene tiefer angesetzt (Also Wappen für Regiment, Farbiges Rechteck für Battalion)

Dann gibt es noch runde Kennzeichen, meist gelb mit schwarzen Zahlen, welche die MLC (Militärische Lasten Klasse) angeben. Die Zahlen müssen mit einem Code entschlüsselt werden ( 10 bedeutet keinesfalls 1 oder 10 Tonnen), wäre ja sonst für den Gegner zu einfach. Diese Zahlen werden z.B. von der MP beim Einweisen an Brücken gebraucht.

Die Zahlen hanben meines Wissens bei den Briten genauso wie bei den Amerikanern keinen Bezug zur einheit, sondern sind nur eine Art Durchnummerierung des Fahrzeuges.

Alles in allem sehr verwirrend, und wenn Du z.B. Fahrzeuge einer Bestimmten Einheit darstellen willst, am besten nach der Einheit googeln, die haben fast für jedes Regiment mindestens eine Website, mit history, markings usw.

Viel Spaß dabei :D ich habe nach längerer Zeit aufgegeben, man muß wahrscheinlich Brite sein, um da durchzublicken.

Die Einheitsstärken dürften - auf dem Papier - die typischen Dreiecks-Divisionen gewesen sein (3 Regimenter eine Brigade, 3 Brigaden eine Division) wobei es dabei aber auch mehr Abweichungen als Reguläre Stärken gab. Auch "von unten her" gab es starke Unterschiede ( 3-4 Panzer ein Zug, 3-4 Züge eine Kompanie usw.)

Ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen (oder noch mehr verwirren :D)
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Social Bookmarks