Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

41

Samstag, 5. Juni 2010, 17:57

Hi,

habe endlich mal wieder zwei neue Bilder zum Bau des EGV.
Die Aufbauwände auf der anderen Rumpfseite habe ich nun fertigstellen können.
Die Bullaugen wurden wie gehabt verfeinert.

Die nächsten Schritte sind nun die Bordwände.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_IMG_3789.jpg
  • K1024_IMG_3790.jpg

42

Samstag, 5. Juni 2010, 19:38

Servus Daniel,

ich habe hinter die Aufbauwaende in die Segmente immer einen 3mm breiten Streifen 0,52 mm dicken, in der Farbe der Wand colorierten Bristolkarton hinterklebt - das verdeckt etwas die potentiell auftretenden Spalte zwischen Deck und Wand.
Der Vollstaendigkeit halber moechte ich noch erwaehnen, das ich unter dem Deck ca 3mm von den Montagefuhrungsschlitzen der Aufbauwand noch einen 5mm breiten 1mm dicken Graukartonstreifen vertikal eingeklebt habe um das Durchbiegen des Decks bei der Montage zu reduzieren (diese Technik habe ich beim Tenderbau auch angewendet, allerdings habe ich es nicht beschrieben ...).
Macht etwas mehr zusaetzliche "Arbeit", lohnt sich meiner Meinung nach aber.
Letztendlich arbeitet jeder so wie er es fuer richtig haelt.
Weiterhin viel Spass an diesem Grossprojekt !
Regards
Klaus

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

43

Montag, 9. August 2010, 20:18

Hi,

mal eine Frage in die Runde.
Ich habe nun die Ätzteile und suche noch die richtige Farbe für die Endlackierung. Würde da gerne die Sprayfarbe von Tamiya nutzen.
Kann mir jemand sagen welcher Farbton treffend ist?
Ich hätte jetzt zu TS-5 German Grey tendiert.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 10. August 2010, 09:27

Hallo Klaus,
diese von Dir beschreibene Technik setze ich auch bei den Bauteilen ein, die laut Konstruktion nur in die Schlitze gesteckt werden. Ich kann bestätigen, dass durch diese Art der Verstärkung ein Deck z. b. wesentlicht verstärkt wird.


Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

45

Freitag, 13. August 2010, 21:20

Hi,

Ätzteile sind mittlerweile lackiert worden.
Da ich heute keine Lust hatte am Rumpf weiterzubauen,
habe ich mal ein wenig "rückgebaut".
Macht auch mal Spaß^^, zumindest können nun Ätzteile angebracht werden.
»Daniel Schmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4007.jpg

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

46

Freitag, 13. August 2010, 22:54

Hallo Daniel,

warst Du mit dem Anbringen der Reeling nicht ohnehin zu früh drann? Ich stelle es mir als schwierig vor, einen kompletten Modul später noch anfassen zu können?

Ich hoffe der Rückbau hat nicht allzuviele Schäden hinterlassen.

Servus
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

47

Freitag, 13. August 2010, 23:09

Hallo René,

nein, ich würde es dringend empfehlen nach jeder gebauten Ebene auch die Reling anzubringen.
Die Reling an den verschiedenen Ebenen am fertigen Model anzubringen
empfinde ich als wesentlich schwieriger, da mann dann nicht mehr so gut Platz hat um die Teile sauber zu platzieren.

Schäden sind keine sichtbar, der Kleber löste sich gut von den Bauteilen,
habe mal die Ätzreling angehalten,.. einfach herrlich!

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

48

Samstag, 14. August 2010, 18:07

Es gibt endlich wieder mal einen Baufortschritt.
Ich habe gestern und heute morgen den Heckspiegel gebaut und angeklebt.
Die Klüsen waren kniffelig, aber es folgen ja noch einige in der Bordwand zum üben...
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4010.jpg
  • IMG_4011.jpg
  • IMG_4013.jpg
  • IMG_4014.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

49

Samstag, 14. August 2010, 18:08

Ich habe nebenbei mal eine Treppe aus dem Ätzsatz zusammengebaut.
Das macht sich sicherlich prima am Modell.
»Daniel Schmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4009.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 15. August 2010, 21:16

Hi,

Ich habe die erste Seite der Bordwände fertig und
am Rumpf angebracht. Es waren wieder einige Bullaugen auszustechen
und deren Glas nachzustellen.

Als nächstes muss die andere Seite der Bordwand gebaut werden.
Danach wird die Bordwand komplettiert.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4015.jpg
  • IMG_4017.jpg
  • IMG_4018.jpg

MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 15. August 2010, 22:04

Hallo Daniel!

Ich begleite Deinen Bericht mit dem Vergeich meines Bogens. Irgendwann werde ich auch mit dem EGV anfangen. Dein Detailbewusstsein werde ich wohl nicht teilen. Ich bin mehr der Purist.
Bei Lasercut und Kantenfärben ist schluss.

Was Du da bisher gezeigt hast ist spitze. Zum weiteren Bau wünsche ich Dir ein solides Durchhaltevermögen.

Gruß Hape

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 15. August 2010, 22:22

Hi Hape,

dauert hoffentlich nicht mehr allzu lange,
bis du den Bogen beginnst :D
Könnte man sich dann sozusagen über die Schulter schauen...

Vielmehr als den Ätzsatz verbauen und Kantenfärben tu ich ja auch nicht. Außer vielleicht das Fensterglas mit ClearFix nachstellen.

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

53

Montag, 16. August 2010, 18:01

Hi Andreas,

ich habe jetzt eine Sprühfarbe von Tamiya genommen
und vorher mit der Tamiya Grundierung die Platinen behandelt.
Farbe passt auch gut zum Bogen, ähnelt sehr der Farbe deiner Ätzteile.

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

54

Samstag, 21. August 2010, 21:05

Hi,

ich habe diese Woche die Bordwand für die andere Seite gebaut
und sie heute angebracht. Bisher passt alles wunderbar!

Auf dem ersten Bild sieht man einmal die Teile für die 5 Klüsen,
die sich in der Bordwand befinden.
Pro Klüse also zwei offene Ringe, die ausgeschnitten, auf einem weichen Untergrund vorgerundet,
dann stumpf verklebt, in die Bordwand eingeklebt und dann die Kanten gefärbt werden.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4024.jpg
  • IMG_4025.jpg
  • IMG_4029.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 22. August 2010, 10:25

Moin,

die beiden letzten Stücke der Verkleidung im Heckbereich
sind nun angebracht. Dabei gab es keine Probleme.
Toll wie genau bisher alles passt!

Es folgen jetzt die Teile des Bugs.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4030.jpg
  • IMG_4032.jpg
  • IMG_4031.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 22. August 2010, 18:54

Hi,

der Rumpf ist nun soweit komplett.
Es ist alles gerade, hat gut gepasst und nichts verzogen.
Das einzige was mich stört sind einige hässliche Kleberflecken vom verwendeten Uhu.
Naja, ich habe den Rumpf jetzt beiseite gestellt.
Mal sehen ob ich die hässlichen Klebestellen morgen noch irgendwie nachbearbeiten kann.

Hier aber die Bilder:
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4036.jpg
  • IMG_4037.jpg
  • IMG_4038.jpg

57

Montag, 23. August 2010, 11:20

Hallo Daniel,
ersteinmal Gratulation zum Erwerb ´des Ätzsatzes. Ohne macht eigentlich bei diesem Schiff keinen Sinn.

Du hast jetzt den Rumpf geschlossen, und hier kommt nun meine Frage:
Im Bugbereich gibt es eine Zugabe an Material, ca 2 mm. Hast Du diesen schon beim Ausschneiden entfernt oder insgesamt belassen.

Grund der Frage ist eigentlich mein Problem mit der Innenschanz, die bei meinem 1.Bau zu kurz war, warum auch immer.

Gruß
und weiterhin viel Spaß

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

58

Montag, 23. August 2010, 18:27

Hi Robi,

ich hab die ca. 2mm Zugabe vorher abgeschnitten.
Habe vorher die Teile angehalten und gesehen,
dass genau diese 2mm zuviel am Bauteil waren.

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 26. August 2010, 22:14

Hallo zusammen,

es geht wieder weiter.

Zuerst aber etwas ärgerliches.
Der Rumpf hat sich im Heckbereich etwa 2mm nach oben gehoben,
sodass der Rumpf nicht mehr plan auflag.
Ich habe dann nochmal alles ordentlich beschwert und mittlerweile
liegt der Rumpf ohne Gewichte auch wieder plan auf.
Allerdings bin ich am überlegen ob ich den Rumpf vielleicht auf einer Holzplatte
mit Fixogum fixieren soll.
Was meint ihr dazu?
Hätte nicht gedacht, dass das noch zu diesem Zeitpunkt passiert....


Aber hier Bilder von den 11 gebauten Pollern bestehend aus 55 Teilen.
»Daniel Schmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4052.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

60

Freitag, 27. August 2010, 18:28

Hi Andreas,

ich habe überlegt,
ob ich jetzt, wo noch das Deck nicht drauf ist,
im Bug, mittleren Teil und im Heck einige Gewichte auf die Grundplatte klebe.
Damit sollte sich der Rumpf eingentlich nicht mehr biegen.

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

61

Samstag, 28. August 2010, 13:23

Es geht weiter,
hier ein paar neue Kleinteile.
Dabei eine von zwei Schlauchtrommeln, die gebaut werden müssen. Alleine hier gab es 32 Teile zu verbauen.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4053.jpg
  • IMG_4056.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

62

Samstag, 28. August 2010, 19:43

Hallo Daniel, wie wäre es, wenn Du vor dem fertigen Bau der Seilrollen auf die Rollen selber Garn als Schläuche aufwickelst und dann die Winden fertig baust. Es würde das realistische Aussehen noch mehr heben.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

63

Samstag, 28. August 2010, 19:56

Hallo Ulrich,

da hast du sicherlich recht.
Werde das noch nachholen!

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

64

Samstag, 28. August 2010, 22:38

Hi Andreas,

bei den beiden Winden unter Deck haste ja Recht.
Aber bei den Winden die sichtbar sind werde ich das wohl machen.
Habe mir helles Takelgarn geordert dafür.

Und wegen den Gewichten,
da wollte ich mir bisschen Blei besorgen und das dann in einen
Kastel aus festen Karton kleben, den ich dan in den Rumpf klebe.

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 31. August 2010, 22:44

Hallo zusammen,

habe die letzten drei Tage Lüfter gebaut.
Hier das Ergebnis:
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4086.jpg
  • IMG_4087.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 2. September 2010, 21:34

Hi,

ich habe die beiden bisher gebauten Seiltrommeln versucht etwas zu verfeinern.
Dazu habe ich mir eine kleine Auswahl an Takelgarnen bestellt.
Darunter auch eine helle Variante mit dem passenden Durchmesser von 0,25mm.
Das Garn habe ich dann einfach um die Trommel gewickelt und an der Unterseite festgeklebt.
Wichtig ist dabei das Garn besondern am Anfangspunkt gut festzukleben, damit es sich nicht aufwickelt.

Hier noch ein Bild auf dem man gut den Unterschied sieht.
Rechts vorher und links mit dem Takelgarn.
»Daniel Schmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4094.jpg

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 503

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

67

Freitag, 3. September 2010, 17:11

Moin Daniel,
die "getakelten" Seil-Trommeln sehen sehr realistisch aus und kommen sehr gut!

Gruß von der Ostsee
HaJo

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

68

Samstag, 4. September 2010, 15:38

Hallo,

schönen Dank!


Ich hab mir heute im Baumarkt etwas Bleiband besorgt und dieses in den Rumpf geklebt.
Damit sollte sich nichts mehr verbiegen und das Beschweren dürfte nicht mehr notwendig sein.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4097.jpg
  • IMG_4098.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

69

Samstag, 4. September 2010, 16:06

Hallo Daniel,
die Seilrollen sehen sehr gut aus mit den "Seilen". Die Idee mit dem Bleiband finde ich ganz besonders pfiffig. Werde ich auch bei meinen nächsten Schiffsmodellen einführen.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

70

Samstag, 4. September 2010, 21:52

Hallo,

ich habe heute sämtliche Kleinteile sowie Verstärkung an der Bordwand
angebracht. Damit fehlen noch fast 100 Streben, bevor das Deck aufgezogen werden kann.
Mal schauen, ob ich die Streben morgen alle anbringen kann.

Hier der aktuelle Bauzustand:
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4099.jpg
  • IMG_4100.jpg
  • IMG_4101.jpg

  • »milch-jieper« ist männlich

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 14. September 2007

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 5. September 2010, 08:40

Zitat

Original von Daniel Schmidt
Und wegen den Gewichten,
da wollte ich mir bisschen Blei besorgen und das dann in einen
Kastel aus festen Karton kleben, den ich dan in den Rumpf klebe.


Hallo Daniel,

besorge dir doch einfach Gardinenbleiband aus dem Baumarkt. Das ist wesentlich einfach zu verarbeiten und nimmt weniger Platz weg als eine "Blei ins Kastel kleben" Lösung...

Gruß
Thomas

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 5. September 2010, 09:18

Zitat

Original von milch-jieper
...

besorge dir doch einfach Gardinenbleiband aus dem Baumarkt...


Ist das nicht Gardinen-Bleiband, das Daniel da eingeklebt hat?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 5. September 2010, 09:42

Äh ja,
das ist Gardinenband. :D
Das einzige Blei, was ich im Baumarkt gefunden habe.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 5. September 2010, 11:13

Hallo Freunde,
für diejenigen, kein Bleiband erstehen können oder wollen, es gibt Blei auch beim Klempner oder beim Dachdecker.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (19. September 2010, 17:30)


  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 19. September 2010, 13:51

Hallo zusammen,

es geht endlich weiter.
Habe am Wochenende wieder etwas Zeit zum Weiterbau gefunden.
Die Streben sind nun alle an ihrem Platz.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4120.jpg
  • IMG_4124.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 19. September 2010, 15:06

So,
als nächstes muss das Deck vorbereitet werden.
Am Heck gibt es ein Hubschrauber-Fanggitter, welches als Ätzteil dargestellt werden kann.
Leider ist dieses Teil nicht im Ätzsatz erhalten.
Aber netterweise hat mir Peter Brandt ein entsprechendes Teil zukommen lassen.
Vielen Dank dafür!
»Daniel Schmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4126.jpg

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 19. September 2010, 23:02

Egv

Ahoi Daniel,

die sichtbaren Winden zu takeln ist sicher die Mühe wert, besorg dir aber auch schwarzes Garn. Wenn ich richtig liege kann man beim EGV wunderbar zwischen den Tauen zum festmachen und z.Bsp. den mit Stahlseil arbeitenden
Winden am RAS Geschirr unterscheiden. Bei der Detailierung lohnen sich vielleicht sogar unterschiedliche Garnstärken.

bis bald

Michael

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

78

Samstag, 25. September 2010, 14:35

Hi,

das Deck ist nun endlich komplett drauf.
Etwas schwierig gestaltete sich jedoch das Anbringen des inneren Schanzkleids.
Das hat nicht wirklich gut gepasst. Es musste in der Höhe etwa 1mm abgeschnitten werden und
an zwei Stellen noch etwa 2mm eingefügt werden, da die Löcher für die Klüsen nicht genau übereinander gepasst haben.
Hat aber dann auch geklappt.

Insgesamt bin ich mit dem Rumpf aber sehr zufrieden.
Keine großen Dellen oder Wellen in der Außenhaut, das Deck ist auch schön glatt
und Dank des Bleis liegt der Rumpf absolut plan auf.

Nun sind noch einige Kleinteile im Bugbereich anzubringe, bevor es mit dem Hangar weitergeht.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4134.jpg
  • IMG_4136.jpg
  • IMG_4137.jpg
  • IMG_4138.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 26. September 2010, 09:56

Hallo,

der Rumpf ist fertig.
Es geht weiter mit dem Hangar.
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4143.jpg
  • IMG_4144.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 26. September 2010, 10:29

Hallo Daniel,
viele Kleijnigkeiten wie hier die Schanzkleidstützen machen den Reiz eines Modellaus. Bei genauen Betrachten viel mir auf, dass die vorderen Stützen nicht tangential zur Bordwand stehen. Ist das auf dem Schiff so?

Mit freundlichen Grüßen
modellschiff

Social Bookmarks