Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. März 2012, 10:46

Eine schlichte Kathedrale

Bon jour Madames et Musjös.

Heute komme ich Euch mal französisch.

Nach meinen jahrelangen Erfahrungen im Bau von Domen, Tempeln und Statuen
von Religionsstiftern aus aller Welt bin ich nunmehro von Aachen nach Paris
gewandert um auf einer einsamen Insel in der Seine mitten in der Stadt eine
Kathedrale zu errichten. Die allgemeine Welt-Wirtschaftslage bedingt äußerste
Sparsamkeit beim Bau. Deshalb wurde auf Pläne und Material auf einen japanischen
Lieferanten zurückgegriffen.

Für alle die es interessiert hier die Lieferfirma : http://cp.c-ij.com/en/contents/3154/03366/index.html
und hier Wissenswertes über das Bauwerk : http://de.wikipedia.org/wiki/Notre_Dame_de_Paris

Vor Allem mußte in der Größe gespart werden. So ergab sich ein Maßstab von ~ 1:655 (?).

Leider war die Ausführung der Pläne naturgemäß etwas einfach gehalten was meinen
Fähigkeiten zum Teil durchaus entgegen kam.

Gleich zu Beginn fand ich es allerdings ziemlich dooof, daß die Westfront, die Eingangsseite,
bis zur Unterkante der Türme sowohl auf dem vorgelagerten Teil als auch auf dem zurück-
liegenden Teil die Textur vorhanden war. Also habe ich die obere Hälfte der Front ausgeschnitten,
die durchgehenden Säulen mit Ponal verfestigt und dann erst zusammengefügt. Damit kommt
die 3D-Wirkung erst recht zur Geltung.




Wie bei mir üblich, mußte ich dieses Teil ein zweites Mal Bauen, da die beiden Elemente nicht
sauber aufeinander passten. Ich bin ja geduldig aber nicht schusselig.

Die nächste Phase war das Erstellen der 3 Ebenen des Kirchenschiffes. Zur besseren Festigkeit
habe ich diese Teile sowohl unter den jeweiligen Oberflächen als auch an den Unterseiten mit
1 mm Graukarton-Formplatten verstärkt. Die Unterseiten wurden mit Öffnungen versehen. Der
Schwierigkeit diese Unterseiten-Verstärkung der untersten Ebene einzukleben bin ich mit unter-
gelegten Hölzern und Abstützung der Seitenteile mittels Zwingen entgegen getreten.
(Zusatzbermerkung: Zwingen kann man auch gaaanz zart spannen !)



Wie es weitergeht berichtet in Kürze

KURT, der Streu

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. März 2012, 10:56

Moin Kurt!

Schön, wieder was von Dir zu lesen... :)
Das sieht alles aber bannig klein aus... wie groß wird das Modell?

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. März 2012, 17:08

Wirklich klein

Nabend Rocky,

das kann ich bestätigen, das Modell ist wirklich sehr klein.

Beweis : siehe beiliegendes Foto mit unfertigen Türmen.



Das hat für Dich schnell erstellt



KURT, der Streu

Libelle3250

Fortgeschrittener

  • »Libelle3250« ist männlich

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. März 2012, 17:29

Grüß dich Kurt,

wünsche Dir Erfolg beim Bau deiner Kathedrale.

Gruß Libelle

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. März 2012, 18:03

Oha... Definitiv nicht Augenkompatibel! Jedenfalls nicht mit meinen... ;)
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. März 2012, 18:34

Hallo,

ja wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Früher bauten die Leute oft hunderte von Jahren an einer Kathedrale und hier zeigt und Kurt, dass es auich kürzen werden wird. Viel Erfolg beim Bau

wünscht Ulrich

Sandra Dax

Fortgeschrittener

  • »Sandra Dax« ist weiblich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. März 2012, 10:51

Hallo Kurt,

ein sehr schönes Modell hast Du Dir da ausgesucht.
Ich werde Deinen Baubericht interessiert weiter verfolgen.

Weiterhin gutes gelingen und viel Spaß beim Bau der Kathedrale.


Gruß
Sandra
Aktuelle Projekte:
Boxengasse für Carrera, Stephansdom Wien


Fertige Projekte:
Ritter Scale 1/3, Elbsandsteingebirge von Betexa,
Leuchtturm Rügenwalde, Römischer Wachtturm, Steinway Flügel von HMV, Ägyptisches Wohnhaus
Download-Modelle:
Bird Cage - Canary, White Horses, Monkey Drummer, Schornsteinfeger, Elektrische Gitarre, Andy's Room Diorama - Toy Story 3

Unterbrochene Projekte:
Hanseatic von HMV

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. März 2012, 22:57

Hallo Freunde,

endlich geht es weiter. Auch ein Rentner hat manchmal viel zu tun.

Zunächst Danke an Libelle und Sandra für die Wünsche zum Erfolg.
Also, Mathias es gibt kleinere Modelle. Z.B. Cokpit-Einrichtungen bei Flugmodell usw. usw.
Danke Ulrich es wird schon werden.

Also weiter im Karton.

Um einen Begriff von der Größe des Modells zu geben siehe Bild 5 im vorigen Bericht

Die Japaner haben offenbar einen Hang zu komplizierten Vorgaben der einzelnen Bauteile.


Das Bild zeigt beispielsweise die Sakristei (?). Daraus sollen 5 (fünf) Gebäudeteile unterschied-
licher Form und Größe entstehen die einen Innenhof umschließen. Dazu noch 4 Dächer. Als
ehemaliger Architekt und Bauleiter hatte ich Schwierigkeiten mir das Endprodukt vorab im
Geiste vorzustellen. Etwas Hilfe bietet die Grundplatte wo die Lage der Gebäude vorgegeben
sind.

Apropos Grundplatte. Die Gestaltung der Oberfläche ist eine Ohrfeige für jeden ernsthaften Karton-
bauer. Mit dem Programm GIMP 2 (freedownload) habe ich den Bogen 8 aus den Klauen
der PDF- Datei befreit und die hässlichen Baumprojektionen mit Hilfe einer Kopie der Textur der
Grundplatten-Seiten übertüncht.


Das Bild zeigt das Ergebnis sowie die weiteren Elemente.

Was noch fehlt sind die Teile des Sprengwerkes. Als diese fertig waren glaubte ich eine fern-
östliche schwarze Tafel mit alten Schriftzeichen vor mir zu haben.



Jetzt konnte der Zusammenbau beginnen.

Oh Elend der Kartonbauer. Die untere Ebene des Kirchenschiffes war um ca 2 mm kürzer als
sie sein sollte. So etwas bemerkt man immer erst zu diesem Zeitpunkt. Mit Hilfe von Teilkopien
konnte der Spalt aber einigermaßen kaschiert werden.

Ein neues Kapitel ist die Montage des Sprengwerkes. Es gibt 7 unterschiedliche Typen. Der Kon-
strukteur löste das Problem indem er jede Position mit der Nummerierung auf Boden und Ober-
teil mit der entsprechenden Teilenummer versah. Die Nummerierung im oberen Bereich geschah
in den Fenstern des Oberteiles. Im Prinzip das Gleiche am unteren Bereich. Dafür bekam das
Sprengwerk Klebelaschen mit der Textur der überdeckten Stelle was dazu führte das die Laschen
hässliche Spuren der Kanten erkennen lassen. Da half auch die mühsame farbliche Behandlung
der Schnittkanten nicht. Meiner Meinung nach wären hier Schlitze zum Einstecken der Laschen
die bessere Lösung gewesen ( alter Klugschitter).



Wie es weitergeht berichtet etwas später

KURT, der Kathedralen-Landwirt äh -bauer

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. März 2012, 16:54

Fazit

Moin Leute.

Nachdem mit viel Geduld das restliche Sprengwerk erstell war blieb noch die Umgebung.


Wegen der Restgestaltung habe ich eine Kurzreise mit Google-Reisegesellschaft nach Paris
unternommen. Um die Kathedrale herum gibt es tatsächlich eine Menge Bäume. Vorab habe ich
ein kleines Beet provisorisch angelegt. Da gibt es eine Menge auf dem Platz vor dem Westeingang.
Drei kleine Büsche darauf und ... ich fand das reicht. In der Beschränktheit, ich meine Beschränkung,
zeigt sich der edle Geschmack. So bleibt das.

Nun lade ich alle ein zu einem kurzen Rundflug um die kleine Kirche.




Am Tage der Einweihung war über den Besucherandrang überrascht




KURT, der Streu

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. März 2012, 00:23

Servus Kurt,

Gratulation, ein gelungenes Modell. Weniger ist oft mehr.

Liebe Grüße, Herbert

Sandra Dax

Fortgeschrittener

  • »Sandra Dax« ist weiblich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. März 2012, 11:43

Hallo Kurt,

das Modell gefällt mir sehr gut, ist Dir super gelungen.
Tolle Arbeit! :)

Gruß
Sandra
Aktuelle Projekte:
Boxengasse für Carrera, Stephansdom Wien


Fertige Projekte:
Ritter Scale 1/3, Elbsandsteingebirge von Betexa,
Leuchtturm Rügenwalde, Römischer Wachtturm, Steinway Flügel von HMV, Ägyptisches Wohnhaus
Download-Modelle:
Bird Cage - Canary, White Horses, Monkey Drummer, Schornsteinfeger, Elektrische Gitarre, Andy's Room Diorama - Toy Story 3

Unterbrochene Projekte:
Hanseatic von HMV

Social Bookmarks