Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Mai 2009, 22:37

Eigenkonstruktion: 1:50 Kaiserpavillon 1909 Wiener Neustadt

Mein erster Versuch :] .
Der Kaiserpavillon stand ab 1909 bis vor 1918 auf dem Wiener Neustädter Flugfeld (heute LOXN, Wiener Neustadt West) als Lustbarkeitsobjekt für kaiserlich-königlichen Besuch. (Fotos folgen, ich starte einfach einmal)
Es sind bis heute keine Pläne vorhande, die Pläne die Ich benutze sind Rekonstruktionen nach Fotos von DI Reinhard Keimel vom Österr. Luftfahrtarchiv.
Es schaut sehr anspruchsvoll aus, da dieser Pavillon mit Geländern mit gesägten Verzierungen versehen ist.
(im ersten Modell verzichte ich darauf, die Verzierungen werden zunächst nur aufgezeichnet.)

lg
Edgar
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Mai 2009, 17:18

Hier die versprochenen Fotos des Originalen Kaiserpavillons in Wiener Neustadt.
»igoetrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • K-Pavillon-gross.jpg
  • K-Pavillon-Forum.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. Mai 2009, 18:56

Erste Bilder

Als erste Bilder kommen diejenigen von der Konstruktion des FUndamentes.
Eigentlich gab es keine großen Schwierigkeiten, es stellte sich jedoch heraus, daß es sinnvoll ist, wirklich alle Maße der Kanten mit dem Zirkel abzunehmen und abzuschlagen.

So mußte ich ein paar kleine Korrekturen an der "Mauer" vornehmen (sie an zwei Stellen etwas kürzen), damit der Boden wirklich überall 1mm übersteht.

Die Steher des Originals werde ich aus 3x3 mm Kiefer machen, um die Fasen an den Kanten und die Ornamente an den Mittelstehern schnitzen zu können.
»igoetrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild001.jpg
  • Bild002.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. Mai 2009, 19:06

Abnahme der Ornamente

Hier bin ich beim Durchpausen der gesägten Ornamente.

Die Geländer sind nicht so schwer zu machen, es ist immer nur ein Musterbrett, das kontinuierlich gespiegelt aneinandergereiht wird.
Eine Lupe war hier sehr hilfreich ;).

Eine größere Herausforderung sind da schon die Ornamente an den Giebeln und an den Traufen.
»igoetrich« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild003.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. Mai 2009, 19:59

Interessantes Modell!Ich bin schon gespannt wie du das umsetzt.Sag Wo genau standen diese Gebäude? Ich bin Jahrelang am west und Ostplatz Fallschirmspringen,mir wäre aber nie aufgefallen daß da was gestanden wäre...Waren die Gebäude mehr Richtung Ostplatz oder Richtung GEK?


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Mai 2009, 12:44

RE: Abnahme der Ornamente

Hallo igoetrich,
bei Deiner interessanten Arbeit wünsche ich dir viel Erfolg. Mir den Geländern usw. wird das ein anspruchsvolles Modell. Bin gespannt wie es zum Schluss aussehen wird.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Mai 2009, 16:14

Zitat

Original von Peter P.
Interessantes Modell!Ich bin schon gespannt wie du das umsetzt.Sag Wo genau standen diese Gebäude? Ich bin Jahrelang am west und Ostplatz Fallschirmspringen,mir wäre aber nie aufgefallen daß da was gestanden wäre...Waren die Gebäude mehr Richtung Ostplatz oder Richtung GEK?


Die Hangars und der Pavillon wären mitten auf dem heutigen Westplatz.
Du kannst die Position im Bild sehen:
Der orange Strich quer über den Westplatz ist die ehemalige Wöllersdorferstraße, die für die Erweiterung nach 38 weichen mußte; wo der gelbe Punkt ist, waren ca. die Hangars und der Pavillon.

Heuer wird ja 100 Jahre Wr.Neustädter Flugplatz gefeiert.
Im Aviaticum (Ostplatz) gibts ab 9.Juni eine Ausstellung zum Thema und am 28.5. gibts in Wiener Neustadt einen Vortrag über die Geschichte (Zeit und Ort folgen, weiß ich jetzt nicht auswendig)
»igoetrich« hat folgendes Bild angehängt:
  • mapdata.gif
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Mai 2009, 00:42

Die Muster der Geländer

Hier sind die fertigen Muster.

Noch etwas zu meinem Vorgehen:
Ich habe mir gedacht, den Pavillon nicht in zwei Stockwerken mit Dach zu machen sondern mit einem zentralen Körper, der durch den Boden hindurchgeht.

Das Netz der Treppe in den ersten Stock ist schon fertig, auch der Probebau des Daches, das mir etwas Kopfzerbrechen wegen der Durchdringung der beiden Satteldächer über den abstehenden Pawlatschen mit dem achteckigen Dach des Zentralkörpers machte.

Nach einigem Hirnen war mir die Konstruktion der wahren Längen der Verschnittkanten klar und das Dach kein Problem mehr.

Die Fotos vom Dach und allen anderen fertigen Teilen folgen noch.

Edgar
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. Mai 2009, 00:44

Ähhhm ... man sollte doch nicht so schnell mit der Maustaste sein, hier die ersten Muster:
»igoetrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • Muster1.jpg
  • Muster2.jpg
  • Muster3.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. Mai 2009, 18:41

Das Dach

Erst ein Testbau aus Papier, dann in Karton:
»igoetrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pav-Dach-Papier.jpg
  • Pav-Dach-Karton1.jpg
  • Pav-Dach-Karton-oben.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Mai 2009, 19:08

Der Zentralkörper

Hier ein paar Detailaufnahmen:

Die Fenster sind Schiebefenster, daher habe ich sie zur Hälfte ausgeschnitten und hinterklebt.
(Hab ich mir vom Vierkanter abgeschaut :D)
Fenster und Türen bekommen einen Rahmen, sonst werden sie nur durch Striche und Schraffur der Scheiben (? mal sehen wie 's mit schwarzen Strichen dann ausschaut) plastisch gemacht.
Die Fenste und Türen haben an der Oberkante noch eine Gestaltung, die aber auf den Fotos nicht genau zu erkennen ist, daher mache ich keine.
»igoetrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pav-Wand-fertig.jpg
  • Pav-Wand-Detail1.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Mai 2009, 19:10

Krönender Abschluß für Heute

Ohne Worte =)
»igoetrich« hat folgendes Bild angehängt:
  • PAv-Test-ges.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Mai 2009, 12:26

Die Stiegen

Auf den ersten Blick schien es recht straightforward zu sein, doch waren zwei Erfahrungen damit verbunden:

1) 200g Papier ist zu dick

2) Wettbewerb: Was ist am ersten Bild falsch ?

Sonst wurden die Stiegen durch Spanten verstärkt und das Geländer der Aufgänge mangels Sichtbarkeit auf den Fotos stilisiert.

Die neue große Stiege paßt jedoch perfekt !
»igoetrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • Stiege-ups.jpg
  • kleine-Stiege-halbfertig.jpg
  • kleine-stiegen.jpg
  • Muster-Gelaender.jpg
  • wendeltreppe.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Mai 2009, 12:32

Der erste Stock und die Steher

Dann wurden die Löcher für die Steher im Zwischenboden gestochen.

Glücklicherweise hatte ein Schraubenzieher die passende Klingenbreite !

Acht Steher bekamen die im Plan sichtbaren Rillen mittels Feilchen (i.e. Schlüsselfeile). Anschließend bekamen alle Steher einen Anstrich mit Holzgrundierung. (noch kein Foto)
»igoetrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zwischenboden.jpg
  • steher.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Mai 2009, 13:46

Zitat

Wettbewerb: Was ist am ersten Bild falsch ?


Falsch geknickt?
Der Knick am weitesten rechts im Bild darf da nicht sein, das Dreieck gehört zur Stufe dazu?

Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

Jagdpanther

Fortgeschrittener

  • »Jagdpanther« ist männlich

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2006

  • Nachricht senden

16

Montag, 25. Mai 2009, 14:14

Zitat

2) Wettbewerb: Was ist am ersten Bild falsch ?

Bei den Stufen (der ungefaltete Rest) wurden Vorderkante und Oberseite verwechselt. Die dreieckigen Teile sind das eigentliche Podest.

PS: netter Bau, gefällt mir ganz gut deine Eigenkonstruktion von Hand. Da passieren solche Fehlerchen schonmal.
Fertig: nix wesentliches
im Bau: nix wesentliches

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jagdpanther« (25. Mai 2009, 14:16)


igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. Mai 2009, 11:12

Jagdpanther hat recht;

ich habe vor lauter Copy&Paste eine Stufe vergessen, die zwischen dem Dreieck und den gefalteten Stufen kommt :D
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

igoetrich

Schüler

  • »igoetrich« ist männlich
  • »igoetrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beruf: netter Lehrer

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. Juni 2009, 09:48

Testbau

Hier sieht man die Testweise Zusammenstellung des Pavillons.
Es fehlen noch die Geländer und die Holzbordüren (glcklicherweise, denn wie ich beim Kontrollieren der Bilder gesehen und bisher übersehen habe, sind die unteren Geländer niedriger als die oberen; ich habe sie aber gleich groß ausgedruckt. (Puh, Glück gehabt ;) )

Das letzte Bild zeigt das probeweise Einfügen der Stiege. Da noch nichts geklebt ist, weichen die Steher noch immer aus :(
Ein zweites Detail zeigt sich auch erst jetzt:
Der Knick der Stiege ist im echten Pavillon beim ersten Steher, die "Standardstiege" hat ihn schon vorher.
Offenbar ist die Originalstiege im Zu- und Abgang breiter als beim Körper, der die Höhe überwindet.

Frage an die Architekten und Itipferlreiter:

*) Eine neue Stiege machen ?
*) Oder auf das Unverständnis der Betrachter hoffen :P ?
*) Diesen Umstand durch ein falsches Geländer kaschieren ?

Eine neue Stiege würde auch einen Umbau des Bodens des ersten Stocks nach sich ziehen, der blöderweise schon geklebt ist ...
»igoetrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • testbau.jpg
  • stiege-fertig.jpg
  • stiege-testbau.jpg
... dem's einfach Spaß macht, ein Bastelonkel zu sein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »igoetrich« (3. Juni 2009, 09:54)


Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 3. Juni 2009, 10:22

RE: Testbau

Moin,

auf alle Fälle eine neue Stiege bauen.

Auch wenn's sonst niemandem auffällt - Du weißt, dass da ein Kinken drin ist und Du wirst Dich immer darüber ärgern...

Viele Grüsse
Michael

Social Bookmarks